Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Medien / HiFi Raum

+A -A
Autor
Beitrag
SubOne
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 06. Aug 2013, 19:47
Hallo zusammen,

es ist zwar noch etwas Zeit aber in Zukunft ist ein HiFi / Medien Raum in Planung.
Meine Frage geht nun nicht bzw. nicht nur in die Richtung, welche Komponenten da interessant wären sondern vielmehr darum, ob ich mit meinem Klanggeschmack überhaupt in der High-End Ecke gut aufgehoben bin.

Die Sache ist die. Habe KEF XQ40 an Marantz Kombi. Bei eingigen Aufnahmen super. Aber oft auch störend aufdringlich. Habe in Hifi Studios auch schon andere wenige nahmhafte Hersteller gehört. Umgehauen hat mich davon nichts. Alle High Ends die ich hörte sind einfach zu ehrlich!
Ich weiß ... Klang ist geschmackssache aber ich hoffe ich finde hier auch Leute die wissen was ich meine.

Ich möchte eine pegelfeste Anlage (gerne soll es so richtig richtig krachen können) die aber auch leise spielen kann.
Natürlich möchte ich dabei unaufdringliche Details (Höhen und Mitten) aber in Summe ein homogenes Klangbild das, und das ist das wichtigste, einfach Spass bringt, auch wenn mal 2 oder mehr Stunden Musikgehört wird. Das ganz soll auch für Filme gut sein.

Nun die Frage, bin ich da bei den klassischen High End Lautsprechern (BW, KEF, etc. etc.) überhaupt gut aufgehoben oder sollte ich mich dann doch an anderen Systemen orientieren (Beispiele fehlen hier leider ein bissel, Hilfe wäre super).

Viele Grüße an alle und danke Euch im Voraus vielmas!
SubOne
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Aug 2013, 08:01
Das Problem mit leise/laut gut klingenden Lautsprechern wird dir kein Lautsprecher der Welt lösen können weil das menschliche Ohr unterschiedlich bei verschiedenen Lautstärken hört http://de.wikipedia.org/wiki/Geh%C3%B6rrichtige_Lautst%C3%A4rke
Dafür gab es früher sinnvollerweise Verstärker mit einstellbarer Loudness Funktion, wobei heute viele Receiver auch was ähnliches haben, heisst unter anderen Dynamic EQ/Dynamic Volume. Bevor du in andere Lautsprecher invesierst (die XQ40 sind schon sehr gut und neutral) würde ich dir eh den Onkyo 818 AV-Receiver empfehlen (auch für Stereo), mit seinem umfangreichen Einmessungssystem Audyssey MultEQ XT32 verbessert er den Klang in deiner Raumakustik deutlich mehr als fast jeder andere Lautsprecher es tuen würde.
Schöne Grüße,
Theo
onkel_böckes
Inventar
#3 erstellt: 07. Aug 2013, 08:14
Ich geh jetzt hier mal ins blaue rein.

Versuch mal eine alte Infinity Kappa 9a oder besser Gamma zu hören, an entsprechender Verstärkung.

Ich denke mit dem was du schreibst wirdst du hier fündig werden.
Die machen laut wie leise Spas sind aber nicht so erhrlich und Ami typisch aus der Zeit nicht wirklich neutral.
Aber es macht sehr viel Spass damit!

SubOne
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 07. Aug 2013, 19:32
Hallo Leute,
erst mal vielen Dank für Eure schnelle Rückmeldung. Das sind sehr interessante Tipps!
thewas, das es solche integrierten Filter Systeme bei AV Receivern gibt war mir gar nicht bewusst.
Hört sich sehr spannend an und würde ich gerne mal testen bevor ich das dann auch kaufe.
Aber werde das weiter verfolgen.

onkel böckes, danke auch für den LS Tipp. Kann mir vorstellen, dass die schon mehr in meine Richtung gehen. Leider ist da, wie auch beim obigen Punkt, einfach das Problem das es in meine Umgebung nicht viel Hifi Läden gibt. Das Angebot ist einfach begrenzt, aber vielleicht ergibt es sich ja mal.

Über weitere Meinungen, Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.
Auch gerne zu Alternativsystemen, also vieleicht keine typischen high end LS sondern vielleicht doch ein anderes System ...

Grüße
SubOne
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 07. Aug 2013, 19:33
achso, das Filtersystem, wie funktioniert das dann beim Onkyo, via Messmikrofon oder ist der EQ selbst einzustellen ... bin da noch etwas leihenhaft unterwegs ...
thewas
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 07. Aug 2013, 20:22
So wie es sich gehört mit Messmikrofon (mit Messungen sogar an verschiedenen Raumpositionen), per Gehör eine sinnvolle/lineare Einstellung hinzukriegen ist fast unmöglich weil das Gehirn sich schnell auch an nicht neutralen Klang adaptiert.
onkel_böckes
Inventar
#7 erstellt: 07. Aug 2013, 20:41
Das problem mit dem Probehören wirst du auch schlecht mit Gebrauchten in Hifi Läden lösen können.

Im Moment fällt mir nur Einer ein bei dem man 3-5 paar der alten Lautsprecher hören konnte.

Ich finde die Einmesssysteme auch nicht schlecht, jedoch ist hier das Grundmaterial nicht passend(der Lautsprecher) wird man auch nicht damit glücklich.

Ich bin getreu dem Motto der Weg ist das Ziel vorgegangen.
Habe mir nach und nach die Systeme gebraucht gekauft und so sehr viele verschiedene Lautsprecher Arten ausprobieren können.
Es ist ein bischen Aufwendiger aber man kommt an Ziel und weis was am besten für einen Klingt.

Es wäre für mich sonst auch nicht Möglich gewesen die Lautsprecher überhaubt zu kaufen, da hier Neupreise bis zu 25000,- DM dabei waren.
Gebraucht ist das alles günstiger und technisch gibt es keinen wesetlichen Klangentscheidenden Vortschritt seit den 70er Jahren.

Derzeit habe ich ca. 12 Paar Lautsprecher im Bestand und alles nicht von der Stange so kann man gut vergleichen.
SubOne
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 19. Aug 2013, 07:45
Hey zusammen,

habe mich in den letzten Tagen ein wenig nach AV Receivern umgesehen (Internet) und auch diverse Artikel zu Einmesssystemen etc. gelesen.
Danke für den Tipp, ich denke ich werde damit ein ganzen Stück weiter kommen.

Allerdings denke ich auch, dass wenn die Lautsprecher das "Problem" sind sollte ich da auch noch weiter schauen.
Kurzum, durch das Schauen bin ich auf weitere Themen gestoßen

Zunächst werde ich mit der bestehenden Anlage noch weiter experimentieren, besonders auch um zu lernen.
Aber in Zukunft ist, wie gesagt, eine neue Musik- Heimkinoanlage in Planung. Daher interessiere ich mich besonders für die Variante Stereo & Surround Sound über einen Receiver zu realisieren. Tja, und da bin ich über folgende Punkte gestolpert.

Ein Receiver hat mitunter ja extrem viele Anschlussoptionen. Einige kenne ich, viele aber auch nicht.
Daher die Frage, kennt Ihr einen link bzw. eine gute Anleitung, wo mal das meiste gut erklärt wird. Am besten mit Bildern der Anschlussterminals ?

Aktuell denke ich an ein 5.2 System. Da sollen dann die Front-Standlautsprecher für Stereo dienen, Achtung! zusammen mit den Subs.
Durch umschaltne soll dann Surround Sound möglich sein. Eine Idee wie ich das anstelle.

... PS: würde liebend gern einige Geräte kaufen und einfach mal drauf los probieren, dafür ich der Geldbeutel leider ein bissel zu klein

Wäre toll, wenn ihr dazu Infos oder Ideen hättet ..

Grüße
Pierre
SubOne
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 19. Aug 2013, 08:21
achso, das mit den Anschlüssen wäre super wenn es mit Vor- und Endstufenkombi wäre
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage für TV und digitale Medien? Yamaha MusicCast?
kokolorix am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  22 Beiträge
Hifi-Anlage für 80m² Raum
merle83 am 26.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  2 Beiträge
Hifi- Phono Möbel im Raum Köln-Bonn
wynton am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
HiFi laden im Raum ULM oder Heidenheim
Ralfii am 28.01.2005  –  Letzte Antwort am 28.01.2005  –  3 Beiträge
PC Hifi Anlage fuer kleinen Raum
coringa am 10.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  5 Beiträge
Hifi-Akademie Verstärker in Raum Frankfurt probehören?
mty55 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
HiFi-Lösung für Raum ohne Rückwand
Blumenhummer am 23.08.2010  –  Letzte Antwort am 26.08.2010  –  11 Beiträge
Hifi-Lautsprecher auf kleinem Raum (20qm), 2000 ?
SelmerC am 19.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  35 Beiträge
Suche neue Standlautsprecher (HiFi) im Raum Leipzig
JgdKdoFhr am 12.06.2014  –  Letzte Antwort am 15.06.2014  –  9 Beiträge
Feine Stereo HiFi Anlage im kleinen Raum
analog_80er am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.520