Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hifi-Anlage für TV und digitale Medien? Yamaha MusicCast?

+A -A
Autor
Beitrag
kokolorix
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Jan 2016, 17:23
Liebe Hifi-Freunde,

ich möchte mir eine neue Anlage für unser Wohnzimmer zulegen. Dabei soll das Hauptaugenmerk auf die Verbesserung des TV Tones in Stereo und das Hören von Musik via Internetradio, Streaming-Dienst und digitalem Musikbestand liegen.

Dabei habe ich nun fast schon für die MusicCast Reihe von Yamaha entschieden, hier stehe ich aber noch vor ein paar Fragen.

1. sollte ich hier auf einen Verstärker ala R-N602 mit separaten Boxen setzen oder aktive Lautsprecher wie die NX-N500, an die ich auch den TV via optischen Eingang anschließen kann?

2. Hat jemand schon Erfahrungen mit den Boxen bzw. dem Verstärker? Ich persönlich kenne Yamaha gar nicht.

3. bisher steht hier ein Sonos Play:5 der zwar laut kann, auch Bässe etc gut bringt, aber irgendwie fehlt mir etwas im Klang, ich kann es nicht genau beschrieben, aber es hört sich alles flach ohne Fülle und monoton an. Kann das überhaupt sein oder habe ich zu hohe Anforderungen? Oder liegt das daran, dass es nur 1 Lautsprecher ist?

4. wenn es ein paar passive Lautsprecher sein sollten, was könnt ihr dann zu dem Verstärker empfehlen? Insgesamt wollte ich aber nicht mehr als 1.000 Euro ausgeben.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Tobi
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Jan 2016, 18:07
Hallo Tobi,


aber irgendwie fehlt mir etwas im Klang, ich kann es nicht genau beschrieben, aber es hört sich alles flach ohne Fülle und monoton an.



Oder liegt das daran, dass es nur 1 Lautsprecher ist?


das regte mich schon zum Schmunzeln an.

Es ist natürlich richtig, dass man mit einem Lautsprecher keinen räumlichen HiFi-Stereo-Klang erhalten kann. Ich interessiere mich zwar nicht für Sonos, aber soweit ich das irgendwo mitbekommen habe, kannst du wohl mit zwei Sonos Play 5 schon ganz brauchbar Stereo hören.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Jan 2016, 19:41 bearbeitet]
kokolorix
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2016, 18:11
Hi,

war mal wieder ein Brüller zu Jahresbeginn von mir. ;-)

Nein im Ernst, auch der Klang ist irgendwie nicht meins, er hört sich einfach recht dumpf und flach an. Einzelheiten werden nicht herausgestellt und daher irgendwie breiig.


Ja, ich könnte mir noch einen 2. Play:5 kaufen und Stereo hören nur habe ich dann immer noch das Problem, dass ich damit noch immer nicht den Klang meines TV aufpeppen kann, da sich die Play nicht daran anschließen lassen.

Eine Soundbar möchte ich eher weniger und somit fällt das Sonos, auch und gerade wegen des P/L Verhältnisses in Bezug auf den Klang raus.

Kannst du denn etwas über Yamaha sagen?


[Beitrag von kokolorix am 01. Jan 2016, 18:14 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2016, 18:22
Hallo,

trenne Dich sinnvollerweise von irgendwelchen Labeln. Im Grund musst Du damit beginnen Lautsprecher zu finden die zu den akustischen Rahmenbedingungen, Deinen Positionierungsmöglichkeiten, Deinem Hörgeschmack und Deinem Geldbeutel passen.

Der Rest ist vergleichsweise belanglos und findet sich schon, wenn Du passende Boxen gefunden hast.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Geht es nur um Fernsehton und das TV-Gerät hat die für Deine Anforderungen erforderlichen Netzwerkfunktionen, dann könntest Du z.B. zwei aktive Lautsprecher - ggf. auf Ständern mit genügend Freiraum zu allen Seiten - nutzen, die Du ggf. direkt an einem geeigneten Ausgang Deines TV-Gerätes anschließen kannst.

Wenn das TV-Gerät diese Möglichkeiten nicht hat, könntest Du z.B. Google Cromecast zur Vernetzung einsetzen. Die Steuerung kann dann per Android oder Rechner erfolgen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Jan 2016, 18:22 bearbeitet]
kokolorix
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jan 2016, 18:30
IMG_20160101_183957Hallo nochmal,

die Links hatte ich schon in einem anderen Thema gefunden und durch gelesen.

Der Fernseher steht auf einem TV Board. Direkt daneben je links und rechts Schränke mit einer Höhe von ca. 140cm, Breite ca. 100 cm und Tiefe ca. 50 cm.

Darauf wollte ich dann die Boxen positionieren, da direkt neben dem TV auf dem Board kein Platz mehr vorhanden ist. Das Sofa steht dann frontal zum TV in einer Entfernung von ca 3 Metern.

Sonst sind keine Hindernisse zwischen Fernseher und Hörposition vorhanden.

Die Raumaufteilung ist schwierig zu beschreiben, mache gleich mal eine Zeichnung fertig.

Die NX500 von Yamaha interessieren mich weil ich den direkten TV Anschluss hätte und Netzwerk-Funktionalität für das Streaming sowie Bluetooth und AirPlay.


[Beitrag von kokolorix am 01. Jan 2016, 18:42 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 01. Jan 2016, 19:23
Hallo,

ich muss passen, da das was Du vor hast aus meiner Sicht nicht mit einem Interesse an gutem Klang (HiFi-Stereo) vereinbar ist.

Normale Lautsprecher brauchen mehr oder weniger reichlich Platz zu allen Seiten und müssen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe positioniert werden um gut klingen zu können.

In den obigen Links findest Du auch dazu Informationen. Vielleicht meldet sich gleich noch jemand der Dir helfen kann.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Jan 2016, 19:23 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 01. Jan 2016, 19:39

Die NX500 von Yamaha interessieren mich weil ich den direkten TV Anschluss hätte und Netzwerk-Funktionalität für das Streaming sowie Bluetooth und AirPlay.

Dann hör sie dir doch einfach zu Hause an

@Tywin, Sonos, nicht Sonus

Die Dippelschisser sind auch 2016 unterwegs
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 01. Jan 2016, 19:42
Da haben sich wohl meine ASW Sonus beim Schreiben ins Hirn geschlichen
kokolorix
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 01. Jan 2016, 19:47
Danke für die Info.

Das ist nunmal die Situation wie ich sie hier habe. Was kann ich denn aus eurer Sicht dafür tun den Klang wenigstens halbwegs zu optimieren?

Eine Info habe ich nun schon: Hochtöner auf Ohrenhöhe. ;-)

Könnten denn die Lautsprecher auch noch neben den Schränken auf Ständern stehen oder ist dann der Abstand zum TV in der Breite schon zu groß?
Tywin
Inventar
#10 erstellt: 01. Jan 2016, 20:02

Normale Lautsprecher brauchen mehr oder weniger reichlich Platz zu allen Seiten und müssen mit den Hochtönern auf Ohrhöhe positioniert werden um gut klingen zu können.


Da steht ja auch noch was von freiem Platz rings um die Boxen. Hier noch mal Infos dazu, die ich auch oben schon gepostet habe:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Du hast doch von uns am ehesten eine Ahnung wie viel Platz Du für eine freie Aufstellung der Boxen links und rechts von den Schränken hast und wie groß dann die Schenkellänge des Stereodreiecks und die Hörentfernung ist.

Auch ein Hörplatz nahe an Wänden ist w/starker störender Schallreflexionen "nicht gut" ... dazu kommt womöglich eine wenig gedämmte hallige Raumakustik die zusätzlich guten Klang verhindert.

Je mehr Du Dich mit Deinen akustischen Rahmenbedingungen von dem Optimum - ausschließlich den Schall aus den optimal im kurzen Stereodreieck aufgestellten Boxen zu hören - entfernst, desto schlechter das zu erwartende Ergebnis.


[Beitrag von Tywin am 01. Jan 2016, 20:08 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 01. Jan 2016, 20:22
Vor allem könntest du mal selbst hören, vielleicht gefällt dir ja was du auf die Ohren bekommst, dann ist doch alles ok

LG
kokolorix
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 01. Jan 2016, 21:49
Danke nochmal für die Beiträge! Ihr helft mir wirklich sehr.

Für mich wäre es halt noch interessant zu wissen, ob es überhaupt möglich ist, die Boxen soweit vom Fernseher zu positionieren oder ob der Bild / Ton Eindruck dann nicht mehr passt weil beides zu weit voneinander entfernt ist.

Sprich entweder die Boxen seitlich oberhalb des TVs oder hält ca 1 Meter von jeder Außenkante entfernt auf ca Kopfhöhe.

Sonst brauche ich mich gar nicht mehr mit dem Thema zu beschäftigen und gehe zur Soundbar über. ;-)

VG
kokolorix
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Jan 2016, 16:23
Ich habe noch einmal geschaut und habe nun folgende Eckdaten. Es gäbe die Möglichkeit, die LS neben den Schränken zu positionieren. Einen Standfuß wird dann die Boxen auf Ohrhöhe halten. Dabei läge der Abstand der LS zu einander bei ca. 3,20 Meter und dazwischen, also ca. 1 Meter von jedem LS entfernt der TV.
Die Entfernung von TV zur Sitzposition beträgt ca. 3,50 Meter. Die LS haben dann Freiraum von ca. 0,80 Meter zur Rückwand.

Der gesamte Raum hat eine Größe von ca. 40 qm, der Bereich in dem TV geschaut und bewusst Musik gehört werden soll, ca. 20 qm.

Welche Lautsprecher könnt ihr denn für die Zwecke empfehlen, gerne würde ich ohne Sub auskommen, ist aber kein muss.

Als Verstärker habe ich mir den Yamaha R-N602 rausgesucht.

Viele Grüße

Tobi
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 02. Jan 2016, 18:02
Hallo Tobi,

mein Tipp: Klipsch RP-260F

Am besten direkt bei MD-Sound anrufen und nach dem Preis fragen, da geht noch was

LG
kokolorix
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 02. Jan 2016, 21:14
Hallo!

Danke für den Tipp, aber leider kommen für meine bessere Hälfte nur Regallautsprecher (heißen die kleinen LS so?) in Frage.

Was kann man da empfehlen?

VG
kokolorix
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jan 2016, 17:46
Hallo nochmal! ;-)

Hat wirklich niemand eine Empfehlung für mich?

VG Tobi
kokolorix
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 04. Jan 2016, 10:23
Danke euch nochmal... aber ich komme hier nicht weiter.

Könnt ihr mir denn ein Forum empfehlen, die mir in der Sache weiterhelfen können, damit ich eine Orientierung erhalte?
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 04. Jan 2016, 10:41
Hallo,

ich habe leider immer noch nicht die geringste Ahnung davon wie viel freier Platz rund um Boxen - die mit den Hochtönern auf Ohrhöhe positioniert werden können - möglich ist.

Sind etwa 30cm zu allen Seiten möglich, könntest Du ein Paar JBL Studio 220 auf Ständern probieren, oder bei etwa 50cm zu allen Seiten der Boxen, könnte ein Paar JBL Studio 230 auf Ständern oder ein Paar Standlautsprecher JBL Studio 270 funktionieren.

Ob und was Dir bei Dir zu Hause klanglich gefällt, kannst nur Du bei Dir zu Hause heraus finden.

Verstärker .... ich würde zu einem günstigen X-1200 von Denon wegen der schon brauchbaren Einmessung/Korrekturmöglichkeiten greifen, die bei einfachen Stereogeräten fehlen.

Auch die Einbindung eines Subwoofers - der vielleicht gewünscht wird -, ist damit sehr viel einfacher als mit einem vergleichsweise "dummen" Stereogerät.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 04. Jan 2016, 10:42 bearbeitet]
kokolorix
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 04. Jan 2016, 14:36
Hallo und vielen Dank für deine Nachricht.

Sorry, ich wusste nicht, dass diese Info noch fehlte.

30 cm zu allen Seiten lässt sich realisieren, 50cm werden schwierig.

Nochmal zu meinen Fragen vom Beginn bzw. auch mittendrin :-)

Ist es in Ordnung wenn die Boxen eine solche große Entfernung vom TV Gerät haben oder stimmt dann nicht das Gehörte mit dem Bild überein? Sprich, dass man den Ton deutlich von den Seiten wahrnimmt aber das Bild in der Mitte sieht?

Und wie sieht es konkret mit dem empfohlenen X-1200 von Denon aus? Ich hatte zwar gesehen, dass er eine WLAN-Schnittstelle hat, aber lässt sich damit auch eine Multiroomlösung generieren bzw. er sich darin einbinden? Und wenn ja, wie sieht diese Lösung aus? Bin leider technisch nicht so versiert... :-(

Die JBL passen auch von der Größe, wie ich es mir vorgestellt habe.

Danke nochmal.

VG, Tobi
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 04. Jan 2016, 15:06
Hallo,


Ist es in Ordnung wenn die Boxen eine solche große Entfernung vom TV Gerät haben oder stimmt dann nicht das Gehörte mit dem Bild überein? Sprich, dass man den Ton deutlich von den Seiten wahrnimmt aber das Bild in der Mitte sieht?


das hängt von den ganz konkreten Bedingungen bei Dir zu Hause ab und das kannst Du ja ausprobieren. Wenn das Stereodreieck nicht gut genug und/oder zu groß ist, wird sich wohl der von Dir befürchtete Effekt einstellen können.


Und wie sieht es konkret mit dem empfohlenen X-1200 von Denon aus? Ich hatte zwar gesehen, dass er eine WLAN-Schnittstelle hat, aber lässt sich damit auch eine Multiroomlösung generieren bzw. er sich darin einbinden? Und wenn ja, wie sieht diese Lösung aus? Bin leider technisch nicht so versiert... :-(


Ich habe mich mit dem Thema Multiroom nie befasst und kann Dir daher nicht helfen.

VG Tywin
kokolorix
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 04. Jan 2016, 15:56
Vielen Dank!

Ich werde wohl definitv in ein Fachgeschäft gehen und dort auch Probehören und fragen, ob ich Zuhause testen kann, denn sowas ausm Netz zu kaufen...da halte ich nix von.

Ein Bekannter von mir war auch in einem Fachgeschäft, der Herr hat ihm dann eine Pianocraft von Yamaha verkauft, die Boxen aber rausgenommen und welche von Dali FAzon Mikro + Sub verkauft.

Das hört sich eigentlich ganz gut an wobei die halt eher leise Musik hören.

VG
Tywin
Inventar
#22 erstellt: 04. Jan 2016, 17:09
Ich nutze im Schlafzimmer ein Paar Cabasse IO + Subwoofer. Das klingt für meine Ohren - für solch ein kompaktes System - ziemlich gut. Vielleicht findest Du zwei ggf. gebrauchte IO + einen brauchbaren SW für einen akzeptablen Preis? So etwas kann dann auch richtig laut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
"Universelles Abspielgerät für digitale Medien"
Vasquez am 26.03.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2013  –  13 Beiträge
Yamaha MusicCAST oder Philips WACS700?
penna am 06.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.12.2007  –  2 Beiträge
Anlage für digitale Musik
zaph83 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung TV -und Anlage Hifi
carlosmendieta am 02.07.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  9 Beiträge
Yamaha Hifi - Anlage
domian23 am 22.03.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  13 Beiträge
Yamaha Musiccast - Anforderungen?
Kraxi am 05.12.2016  –  Letzte Antwort am 07.12.2016  –  5 Beiträge
Anlage für PC+ TV
PeterSicherlich am 06.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  5 Beiträge
Hifi-Anlage: Yamaha oder Denon?
hbwedding am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  14 Beiträge
Hifi Anlage
Big_D am 28.11.2002  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  27 Beiträge
Anlage für TV und Musik für 300 ?
MrJules21 am 30.08.2011  –  Letzte Antwort am 30.08.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Klipsch
  • JBL
  • Dali
  • Sonos

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitglied10hififorum10
  • Gesamtzahl an Themen1.346.131
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.208