Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Universelles Abspielgerät für digitale Medien"

+A -A
Autor
Beitrag
Vasquez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mrz 2013, 21:02
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem "universellen Abspielgerät für digitale Medien". Scheinbar bin ich zu blöd, ein solches zu finden, daher hier meine Anfrage. Hintergrund: ich habe eigentlich einen hochwertigen Verstärker und CD-Spieler, die ich weiter nutzen möchte, aber ich würde gerne noch zus. folgendes problemlos anschließen können:
- iPod/iPhone (Airplay wäre nett, aber kein Muss)
- DAB+ und/oder Internet-Radio
- CDs
Letzteres klingt erstmal wie ein Widerspruch, aber mein CD-Spieler spielt leider nur "echte" CDs ab, keine selbstgebrannten (oder schlecht/außerhalb der Spezifikation gepressten) CDs ab. Von MP3-CDs etc. ganz zu schweigen.
Ich suche also ein Gerät, das dies alles vereint und das ich (analog) an meinen bestehenden Verstärker anschließen kann. Im Prinzip soetwas wie ein hochwertiges iPod-Dock à la Loewe Soundvision, nur ohne die Boxen :-) Hat jemand eine Empfehlung für mich?

Danke
Vasquez
Rocreex
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 26. Mrz 2013, 21:30
Der CD-N500 würde im Prinzip alle deine Wünsche erfüllen (abgesehen von DAB). Und statt Airplay gibts wohl eine App von Yamaha zum Streamen.
Vasquez
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mrz 2013, 21:38
Danke für den Hinweis, das kommt meinem Wunschgerät schon ziemlich nahe (auch wenn's gerne kleiner sein dürfte). Ich war zwar auf den Seiten von Yamaha, aber das Gerät ist mir doch tatsächlich entgangen. Auf alle Fälle einen Blick wert, auch wenn die Rezension bei Amazon noch einige Kinderkrankheiten offenbart. Was ich nicht verstehe: wenn man so ein Gerät baut und eine App zur Steuerung via iPhone anbietet, warum baut man dann kein W-LAN ein? Die wenigsten Leute dürften doch im Wohnzimmer neben ihrer Stereoanlage eine LAN-Dose haben...
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 26. Mrz 2013, 21:58
Hallo,

den LG BP620 nutze ich als hervorragend funktionierende eierlegende Wollmilchsau.

VG
Vasquez
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mrz 2013, 22:24
Der LG kann wirklich vieles und ist zudem günstig, ich kann aber nicht erkennen, dass ich da einen iPod einfach anschließen könnte. Und beim Blick auf das Display bin ich skeptisch, dass man das Teil ohne an den Fernseher anzuschließen vernünftig bedienen kann.
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 26. Mrz 2013, 22:33

Der LG kann wirklich vieles und ist zudem günstig, ich kann aber nicht erkennen, dass ich da einen iPod einfach anschließen könnte. Und beim Blick auf das Display bin ich skeptisch, dass man das Teil ohne an den Fernseher anzuschließen vernünftig bedienen kann


Das Ding ist per Smartphone-App über W-LAN zu bedienen und den I-Pod kannst du vermutlich per W-LAN anschließen. Zumindest geht das mit meinen Androids und meinen PCs.

Ich kenne mich leider mit der eingeschränkten Funktionalität von I(Apple)-Geräten nicht aus. Lies da bitte selber nach oder frag bei LG an.

VG
Vasquez
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mrz 2013, 22:37
Habe schon gesehen, dass es da eine (proprietäre) App gibt, über die man das Ding steuern kann. Ich hätte aber bitte gerne eine direkte Verbindung (Hardware, also Dock-Connector) für iPods, denn nicht alle iPods haben überhaupt W-LAN und außerdem soll die Benutzung auch möglichst kinderfreundlich sein -- anstecken, Play drücken, tanzen ;-)
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Mrz 2013, 22:45
Docks zum Anschluss an einen Verstärker gibt es doch massenweise:

Z.B.:

http://www.amazon.de...id=1364334242&sr=1-8
Vasquez
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Mrz 2013, 09:39
Aber dann hätte ich ja mind. zwei weitere Geräte mit ein oder zwei weiteren Fernbedienungen (für die wenigsten Docks gibt's überhaupt Fernbedienungen). Zudem greifen die günstigen Docks die nicht gerade prickelnden Analog-Ausgänge ab; das Signal digital von iPod/iPhone abzugreifen und mit guten Wandlern zu verarbeiten, hätte da mehr Charme.

Im Prinzip gibt es das, was ich will ja schon, bspw. in Form eines Marantz M-CR603 oder Denon CEOL, bloß bräuchte ich den ganzen Verstärker-Teil (sowie die Boxen) nicht.
CoLTsen
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 27. Mrz 2013, 15:23
Vasquez
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 27. Mrz 2013, 16:23
Ein schönes Gerät (und so kompakt). Fehlt leider der CD-Spieler ;-)
Aber vielleicht sollte ich das mit dem zusätzlichen/alternativen CD-Spieler auch vergessen und die "problematischen" CDs direkt am Rechner speichern und dann via USB-Stick o. ä. dem Netzwerkplayer zur Verfügung stellen. Ich denke mal drüber nach. Danke für den Hinweis!
CoLTsen
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 27. Mrz 2013, 16:32
Ich würde auch die CDs im Rohformat rippen und im Netzwerk bereitstellen.
Da sparst du dir das Wechseln und die 2te Fernbedienung

Je nachdem was du für einen DAC in deinem Abspieler hast, wirst du da keinen Unterschied merken.
Vasquez
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Mrz 2013, 16:42
Was das Bereitstellen im Netzwerk angeht, bin ich gebranntes Kind. UPnP bzw. DLNA ist m. E. eine Katastrophe, weil so gut wie kein Hersteller das vollständig/korrekt umsetzt und es in der der Praxis immer irgendwo hakt. Klar, irgendwer bekommt immer eine Kombination aus Rechner, PS3, irgendnem NAS etc. zum Laufen, aber im Allgemeinen klappt das (zumindest bei mir) nie, ich hab da schon Wochenenden damit verbracht, Medien freizugeben und irgendwo zu empfangen -- mit bescheidenem Erfolg.

Wenn man den Rezensionen zum Denon auf Amazon Glauben schenken darf, gibt es auch genau dort die Probleme mit dem Gerät. Andererseits könnte ich ja auch wie gesagt die ganzen problematischen CDs auf einen USB-Stick packen und sie bei Bedarf darüber abspielen. Wäre insgesamt gesehen vermutlich einfacher.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Anlage für TV und digitale Medien? Yamaha MusicCast?
kokolorix am 01.01.2016  –  Letzte Antwort am 04.01.2016  –  22 Beiträge
mp3-Abspielgerät ?
jens4you am 28.12.2003  –  Letzte Antwort am 05.01.2004  –  3 Beiträge
abspielgerät für musik ;-)
Evil_Samurai am 19.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  6 Beiträge
Abspielgerät für Nafeldmonitore
CyberAce am 05.10.2009  –  Letzte Antwort am 05.10.2009  –  3 Beiträge
Abspielgerät für CD-Sammlung
auslogger am 06.09.2012  –  Letzte Antwort am 07.09.2012  –  4 Beiträge
Verstärker für mp3 USB Medien
Hans-Jürchen am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  2 Beiträge
Anlage für digitale Musik
zaph83 am 17.04.2011  –  Letzte Antwort am 22.04.2011  –  7 Beiträge
Passendes Abspielgerät gesucht
PaddyXXL am 23.05.2015  –  Letzte Antwort am 23.05.2015  –  2 Beiträge
Aufnahme- und Abspielgerät gesucht
G._Frenzel am 03.06.2016  –  Letzte Antwort am 06.06.2016  –  12 Beiträge
Brauche Abspielgerät für CD`s für Verkaufsräume
Penny_Lane84 am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG
  • Denon
  • Yamaha
  • Tivoli Audio
  • Loewe

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedGetachewey
  • Gesamtzahl an Themen1.345.899
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.522