Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PC Hifi Anlage fuer kleinen Raum

+A -A
Autor
Beitrag
coringa
Neuling
#1 erstellt: 09. Aug 2005, 22:09
Hi,

ich hoffe, dass diese Frage noch nicht allzuoft gestellt worden ist. Ich moechte mir eine PC Hifi Anlage zusammen bauen, um in einem ca. 20-25 qm Raum klassische Musik zu geniessen. Ich habe dabei an folgende Komponenten gedacht:

IBM Thinkpad x20
M Audio Sonica USB-D/A Wandler 24 Bit/96 kHz
Dynavox Roehrenverstaerker VR-70E
2*nuBox 310

Meine Frage ist nun zum einen wie diese Komponenten zu bewerten sind, und ob die Boxen ausreichen. Desweiteren dachte ich alternativ ueber die Verstaerker Onkyo A-9511, Quad 405, Marantz Pm-310 nach. Wie sind die Meinungen hierzu. Irgendwo las ich, dass zum Dynavox ein VV empfohlen wird, da CDP Ausgang nicht ausreicht, das saehe dann bei meiner Kombo doch aenhlich aus, oder nicht?

Darueberhinaus stellt sich mir die Frage, wie hoch der Verlust ist, wenn ich eine CD in MP3 mit hoher Bitrate encode, um sie vom Laptop abzuspielen.

Ich hoffe auf Anregungen.

Gruss,

Volker
andisharp
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 09. Aug 2005, 22:23
@coringa

Hallo erst einmal,

warum ausgerechnet ein Röhrenverstärker, gibt es dafür bestimmte Gründe?

Bei MP3s mit hoher Bitrate bin ich der Meinung, dass man eigentlich keine Unterschiede zur CD mehr hören kann. Es gibt aber sicher mehr als genug Forenmitglieder, die genau das Gegenteil behaupten werden. Also probierst du das am besten selbst aus.

Ich denke ausserdem, dass der Verstärker eher weniger klangbeeinfluussend ist als die Boxen. Das gute an den Nuberts ist, dass man die 4 Wochen probehören kann und bei Nichtgefallen einfach zurückgibt.

Grüße
Keizo
Stammgast
#3 erstellt: 09. Aug 2005, 22:56
Hallo,

Ich besitze einen Onkyo A-9510. Finde ihn eigentlich schon ganz ok, solides Einstiegsmaterial, sicherlich kein Hi-End. Ich überlege mir jedoch, einen NAD C352 zuzulegen. Wenn Du Interesse an meinem hat, wäre ich über eine PM von Dir sehr erfreut. MfG, Jens

P.S.: Das ist aber schon eine witzige Kombination an Verstärkern, die Du da auflistest. Über den Dynavox hab ich unterschiedliches gelesen, aber meist, dass man für ne Röhre doch mehr Geld ausgeben sollte. Der/Die Quad 405 ist ja mal ein ganz solides, hübsches Gerät und sicherlich, aufgrund des Alters, sicherlich auch eine Rarität. Hab vor kurzem noch hier im Forum gelesen,dass ein restaurierter Quad für 500 Euronen als Schnäppchen bezeichnet wurde. Ne passende Vorstufe brauchst Du dann allerdings auch noch. Wenn Du die Kohle hast, sicherlich ok.Zum alten Marantz kann ich Dir leider nichts sagen.

So long, Jens
Dipak
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2005, 01:43
hallo

wieso genau einen ibm, das ginge doch auch günstiger. resp. wieso überhaupt ein notebook/pc?

gruss viktor
coringa
Neuling
#5 erstellt: 10. Aug 2005, 12:34
Also einen Roehrenverstaerker hat ein Freund mir wegen des Klangs empfohlen... nun nach einer Forumrecherche sehe ich, dass es da wohl geteilte Meinungen gibt. In dem Thread roehrenverstaerker vs. Transistor wird behauptet,die objektiv messbaren Kennziffern, die die organialtrue des Tons messen sollen, sprechen in dieser Preisklasse eher fuer Transistoren... hm... Ok, ich weiss, solche Ziffern koennen nicht alles erfassen, aber als Richtlinie sollte ich sie als Einsteiger vielleicht akzeptieren.

... naja IBM Thinkpads x20 sind recht alt (und daher fuer ca. 300 Euro zu haben) aber sicher noch leistungsfaehig genug fuer meine Zwecke, ausserdem sind sie sehr klein und leicht, so dass ich sie auch mal mitnehmen kann. Bei lapstore.de erhaelt man sie sogar mit bis zu 80 GB Festplatte und ich will ja schliesslich eine Menge an Musik archivieren.

Die Frage nach dem PC ist natuerlich berechtgigt... ich war hier nicht ganz ehrlich: Wenn es mir nur darum ginge Klassik zu hoeren, wuerde ich mir wohl eher einen billigen CDP und einen guten Wandler kaufen, da ich hier gerne mal eine CD aus der Huelle ziehe und mich dabei schon auf die Musik der naechsten Stunde freue...

... aber neben Klassik habe ich auch jede Menge anderer Musik, die klassischer Weise in kurzen Stuecken auftritt. Da wuerede ich schon gerne Playlist, Shuffle und solche Funktionen haben und nicht nur eine CD von einem Kuenstler hoeren und dann selber wechseln muessen... hier ist mir die "Musikserver" funktion also sehr wichtig. Ich erwaehnte dies nicht, da mir bei dieser Musik der Klang nicht bis in die letzte Spitze entscheidend ist und in jedem Fall jener ausreicht, der mir fuer Klassik gut genug erscheint.

Danke fuer die Antworten so weit. Sind die Boxen eigentlich ausreichend? Zur Erinnerung: Es handelt sich hier nur um einen kleinen 20-25 qm Raum und die Lautstaerker spielt nicht so die Rolle, ganz sicher will ich auch keinen unnatuerlichen ueberproportionierten Bass haben... allerdings sollen dennoch alle Frequenzbereiche satt und deutlich praesent sein.


@keizo: ich bekomme eventuell von einem Freund einen Verstaerker, falls das nicht hinhaut, melde ich mich nochmals wegen des Onkyo's Danke fuer das Angebot.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für kleinen Raum
legendofmana am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 25.07.2010  –  8 Beiträge
Feine Stereo HiFi Anlage im kleinen Raum
analog_80er am 01.01.2015  –  Letzte Antwort am 18.05.2016  –  18 Beiträge
Preiswerte Anlage für kleinen Raum
VelocityVC am 25.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  22 Beiträge
Anlage fuer OP-Saal
Sahayn am 14.10.2009  –  Letzte Antwort am 15.10.2009  –  17 Beiträge
LS u. Anlage für kleinen Raum
desinteresse am 26.02.2016  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  3 Beiträge
Anlage für kleinen Raum
*JoeJoe* am 05.09.2009  –  Letzte Antwort am 08.09.2009  –  14 Beiträge
Einsteigeranlage für kleinen Raum <300?
MrSilver am 06.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  15 Beiträge
2.1 fuer PC gesucht, bis zu 700?, Teufel Ultima20 fuer PC geeignet?
localmonocle am 04.10.2016  –  Letzte Antwort am 05.10.2016  –  5 Beiträge
Basslastige Anlage für kleinen Raum?
tux am 03.08.2003  –  Letzte Antwort am 22.08.2003  –  24 Beiträge
Rat wegen Hifi-anlage.
Deife am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • NAD
  • Dynavox

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 126 )
  • Neuestes Mitgliedlazerhawk
  • Gesamtzahl an Themen1.345.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.319