Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für Kenwood KA-4060R / LS

+A -A
Autor
Beitrag
Darroc
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Aug 2013, 11:39
Hallo zusammen.

Mein geliebter KA-4060R gibt langsam den Geist auf. Natürlich würde gerne bei diesem Modell bleiben, leider ist der Kenwood in gutem Zustand inkl. FB nur schwer zu bekommen.

Im Zuge dieser Neuanschaffung habe ich vor an anderen Baustellen ebenfalls etwas aufzurüsten.

Zuerst mal der Ist-Zustand:

Kenwood KA-4060R
Infinity SM-125 LS
Musikquellen:
Technics 1210 MK II
onboard Sound vom PC

Die Infinity LS sind mir für den zu füllenden Raum (ca. 15 m²) zu groß, als Alternative habe ich mich in die Wharfedale Diamond 10.1 verguckt.
Als Upgrade für den PC wird es ein Produkt der Asus Xonar Linie geben.

Nun zu meinen Fragen:

Welchen (Gebraucht-) Verstärker könnt ihr als Alternative zum Kenwood empfehlen? Wichtig sind mir Fernbedienung, sowie ein guter Phono-Eingang. Budget max. 200 €. Sollte es doch ein neuer werden habe ich schon ein Auge auf den Yamaha AS-300 geworfen, würde der passen?

Werde ich von der Bass-Performance der Wharfedales "enttäuscht" sein? Was die Größe angeht ist das ja ein riesen Rückschritt zu den SM-125, oder unterschätze ich die kleinen?

Danke!
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2013, 14:48
Laß den Kenwood reparieren bzw überholen, da solltest du mit den 200,- Flocken hinkommen und dann hält er wieder 20J. Empfehlenswerte Werkstätten findest du über die Suchfunktion.

aloa raindancer
Darroc
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Aug 2013, 09:40
Ist natürlich auch ne Möglichkeit, obwohl mir 200 € für den Verstärker etwas teuer vorkommt. Oder muss ich für eine Generalüberholung mit soviel rechnen?

Noch was: Meine Original FB vom Kenwood ist "weg". Kann ich das Gerät problemlos mit einer Harmony 650 betreiben? (KA-4060R ist in deren Datenbank vorhanden)


[Beitrag von Darroc am 14. Aug 2013, 10:44 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2013, 09:55
Die genannten 200,- sind ein Erfahrungswert für eine Generalüberholung, aber keiner weiß, was an deinem Gerät alles zu machen ist, also kanns weniger werden oder auch mehr. Mit einem Neugerät in dieserm Preisrahmen wirst du aber phonotechnisch ne Bachlandung erleben.

aloa raindancer
raver3002
Stammgast
#5 erstellt: 14. Aug 2013, 10:23
Hallo!

Empfehlen kann ich dir den Kenwood KA7090R sowie seinen kleineren Bruder, den KA5090R.
Beide gehören zu den späten Kenwood-Verstärkern, kurz bevor Kenwood aufgehört hat mit Stereo und
nur noch Multikanalreceiver angeboten hat.

Beide Verstärker haben für die damalige Zeit noch sehr aufwendige Phonostufen, die für meinen
Geschmack wirklich gut klingen. Ich habe beide Verstärker und beide zusammen mit dem KD7010
betrieben.

Für dein Budget solltest du diesen Verstärker eigentlich mit Gewährleistung bekommen können, vor nem Jahr wurden die bei diversen Anbieter so um 170 Euro rum gehandelt (5090R), von Privat gibts den über die Bucht-Kleinanzeigen und über die Bucht selber oft schon günstiger. Ich habe für keinen mehr als 85 Euro gezahlt, hab dabei aber auch Glück gehabt. Welchen von beiden du nimmst, ist eigentlich egal, klingen für meine Ohren identisch.

Ich hab oft gelesen und gehört, dass man den Kenwoods einen warmen Klang nachsagt bzw. das Kenwoods warm "gesoundet" sind, was auch immer man sich darunter vorstellen muss. Die xx90er
gehören nicht dazu. Beide klingen neutral und ich bin sehr zufrieden. Wenn du dir einen aus dieser Serie anschaffst, unbedingt mal eine Weile laufen lassen und auf den elektronischen Quellenschalter achten, die neigen mit dem Alter zu einem gewissen Eigenleben.

BTW: die 200 Euro für eine Überholung halte ich für normal, ich hab vor ein paar Jahren mal gefragt wegen meinem defekten Marantz PM50 und bekam damals vom Hifi- und TV-Laden auch Preise in dieser Region genannt.

Viele Grüße!

Torsten


[Beitrag von raver3002 am 14. Aug 2013, 10:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche LS für meinen Kenwood KA-7010
lindemeyer am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 11.01.2012  –  22 Beiträge
Empfehlungen LS für KENWOOD KA 7300
cephalgy76 am 24.04.2016  –  Letzte Antwort am 24.04.2016  –  9 Beiträge
Lautsprecher zu Kenwood KA-7020
M.O.B.1993 am 01.11.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  4 Beiträge
kenwood ka 727+lautsprecherkauf?
cato2 am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  3 Beiträge
Boxen für Kenwood KA- 305
Prueschelbrinz am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Kenwood KA 7300
obskur am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  3 Beiträge
Kenwood Stereo Verstärker KA 4020
-MasterYoda- am 10.06.2010  –  Letzte Antwort am 10.06.2010  –  2 Beiträge
kenwood ka 1100d + duetta top ?
mo_lu am 16.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  2 Beiträge
Welche Boxen für Kenwood KA-660D
stephan_leu am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  8 Beiträge
Klare, Basskräftige boxen für KENWOOD KA-3060R
Sky.Fly am 09.09.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.843
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.099