Kenwood Stereo Verstärker KA 4020

+A -A
Autor
Beitrag
-MasterYoda-
Neuling
#1 erstellt: 10. Jun 2010, 16:52
HI
ich habe vor mir einen Kenwood Stereo Verstärker KA 4020 zu kaufen und Magnat Sound Force 1200 Lautsprecher.

kann man an den Kenwood Stereo Verstärker KA 4020 später noch einen Supwoofer anschließen ,der hat ja keinen eigenen Ausgang ?
Muss da dann noch ein extra verstärker vor?
Wenn ja einen Aktiv oder Passivsubwoofer?

Von der leistung her sollte das doch passen mit dem verstärker und den LS oder?
(LS: Prinzip: passiv / Nennleistung (RMS): 130 Watt / Leistung: 300 Watt / Frequenzgang: 35 - 25.000 Hz / Schalldruckpegel: 96 dB / Impedanz: 8 Ohm / Bauart: 3-Wege-System, Bassreflex
Verstärker: http://hifi-leipzig....ger-Verstaerker.html )
-MasterYoda-
Neuling
#2 erstellt: 10. Jun 2010, 19:47
oder wär ein besser Pioneer A-550R
was meint ihr??
Tanky123
Neuling
#3 erstellt: 14. Nov 2017, 18:07
Kenwood und Magnat ....dumme idee xDDD
andre11
Inventar
#4 erstellt: 14. Nov 2017, 18:24

Tanky123 (Beitrag #3) schrieb:
...dumme idee xDDD

Das Antworten auf einen sieben Jahre alten Beitrag aber auch ein bisschen....
Mal ganz abgesehen von der zweifelhaften Aussage.
Tanky123
Neuling
#5 erstellt: 14. Nov 2017, 18:42
Aber Kenwood KA 4020 und Magnat Soundforce ...naja (bin neu im forum und wollte einafch mal auf etwas antworten )
andre11
Inventar
#6 erstellt: 14. Nov 2017, 19:21
Du bist natürlich herzlich willkommen!

Auf so alte Beiträge zu antworten ist aber meist sinnlos.

Und der Verstärker ist gar nicht mal so schlecht.
Diese "Lautsprecher" bedürfen allerdings keiner weiteren Diskussion.
Die tönen an keinem Verstärker....
Tanky123
Neuling
#7 erstellt: 14. Nov 2017, 19:26
An den Verstärker hatte ich mal JBL TlX 710 angeschlossen , macht gut laune aber heutzutage muss ja überall mindestens 1000000000000000 Watt draufstehen das es wer kauft
GoldenGurke
Stammgast
#8 erstellt: 14. Nov 2017, 19:30
[quote="andre11 (Beitrag #6)"]
Und der Verstärker ist gar nicht mal so schlecht.
Diese "Lautsprecher" bedürfen allerdings keiner weiteren Diskussion.
Die tönen an keinem Verstärker....[/quote]

Ich hab die LS tatsächlich damals auch für mein Kinderzimmer gekauft und muss sagen. Für die Beschallung beim Vortrinken oder sowas sind die bestens geeignet. Bass ist mehr als in Ordnung, und der Rest ist auch so gut dass es keine Kopfschmerzen macht Hab die jetzt schon wirklich häufig zu WG Partys oder so mitgenommen und bisher waren immer alle zufrieden mit dem Klang

Außerdem sind die wirklich unkaputtbar meine sind jetzt 5 oder 6 Jahre alt und haben schon viele betrunkene Idioten gesehen :DD

Und zu dem Preis, hab damals 70€ für 2 bezahlt kann man da echt nicht meckern Zum reinen Musik hören aber tatsächlich absolut nicht mehr zu empfehlen


[Beitrag von GoldenGurke am 14. Nov 2017, 19:31 bearbeitet]
Tanky123
Neuling
#9 erstellt: 14. Nov 2017, 19:34
Meine sind an Sicken Fraß elendig Gestorben
andre11
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2017, 19:36

GoldenGurke (Beitrag #8) schrieb:
...Kinderzimmer ... Vortrinken...



Hut ab!

Als Partygröle ab einem bestimmten Level mag sein...

Und Tanky, ich habe mich geirrt....
So mancher alter Beitrag erwacht plötzlich wieder zum Leben!
GoldenGurke
Stammgast
#11 erstellt: 14. Nov 2017, 19:40
Haha ja damals Kinderzimmer wegen BOAR SEHEN DIE FETT AUS

Und heute Vortrinken wegen stehen halt noch rum also wieso nicht

Sickenfraß klingt übel.. ich hab meine schon oft zum Anschlagen bekommen aber gefressen hat es bisher noch nicht.. zum Glück Mein Studium sollen die bitte noch überleben
Tanky123
Neuling
#12 erstellt: 14. Nov 2017, 19:47
Und ich idiot habe sie weggeworfen und sitze jetz hier mit meinen Sony kompakt boxen an einer kompakt anlage , GRRRRRRRRRRRRRR
GoldenGurke
Stammgast
#13 erstellt: 14. Nov 2017, 19:54
Ah du idiot haha

Aber jetzt bitte nicht denken ich höre damit immernoch täglich Musik das kann ich mir nun wirklich auch nicht antun haha
andre11
Inventar
#14 erstellt: 14. Nov 2017, 20:08

Tanky123 (Beitrag #12) schrieb:
...kompakt boxen an einer kompakt anlage....

Ist doch besser als nix, und auf dem richtigen bist du doch auch.
Kommt Zeit, kommt Sound!
Tanky123
Neuling
#15 erstellt: 14. Nov 2017, 20:47
andre11
Hab die grad an den KA 4020 und einen guten EQ angeschlossen und aufmal klingen die klar und haben ein wenig bass


[Beitrag von Tanky123 am 15. Nov 2017, 16:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KENWOOD KA-4020 + Welche lautsprecher?
Edlly am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  9 Beiträge
KENWOOD KA-4020 oder Yamaha AX-596
-MasterYoda- am 14.06.2010  –  Letzte Antwort am 15.06.2010  –  6 Beiträge
Kenwood KA-4020 mit heco victa 700 ?
arti8 am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  16 Beiträge
kenwood ka 4010
-Flo23- am 18.01.2012  –  Letzte Antwort am 18.01.2012  –  5 Beiträge
Kenwood KA 5040 R
thebigbrain am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  2 Beiträge
kenwood ka 727+lautsprecherkauf?
cato2 am 17.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher für Verstärker Kenwood Ka-2200!
musikgirl am 11.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  6 Beiträge
Boxen für Kenwood KA- 305
Prueschelbrinz am 24.04.2003  –  Letzte Antwort am 24.11.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher für Kenwood KA 7300
obskur am 09.02.2011  –  Letzte Antwort am 09.02.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker Kenwood KA-5010 und Nubert/Mordaunt Short/ELAC/PSB
ra.ma123 am 06.03.2015  –  Letzte Antwort am 06.03.2015  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.674 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedKreativ123
  • Gesamtzahl an Themen1.386.023
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.515

Hersteller in diesem Thread Widget schließen