Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche 2.1 System für TV und PC mit AV-Receiver bis 1000€

+A -A
Autor
Beitrag
deisen
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2013, 00:25
Hallo zusammen

Ich möchte meinen TV-Sound aufbessern, so dass ich alles was ich über den TV schaue auch mit einer guten Soundqualität hören kann.

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden
Bis 1000€ für 2 Stand-LS, Woofer und AV-Receiver

-Wie groß ist der Raum?
20m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden?

Wohnzimmer

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?
Es sollen 3- bis 4-Wege Standlautsprecher werden.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung?
Nein, der sollte dabei sein.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
TV/Heimkino 75% - Musik über PC/Laptop 25% (House,Minimal,Techno - also basslastige Musik, d.h. Woofer soll ordentlich drücken)
Kaufe mir später evtl. noch die Playstation 4

-Wie laut soll es werden?
Im TV betrieb normal, beim Musik höhren schon sehr laut.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Da kenn ich mich nicht so aus.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Soll sich halt gut anhören, aber ob nun neutral kann ich nicht sagen, hab ich zu wenig Erfahrung.

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Wie schon weiter oben gesagt wären 3- bis 4-Wege super. Lege auch viel Wert auf einen guten Woofer, da ich auch Musik höre (evtl. mit integriertem Verstärker). Darf also auch die Gläser im Schrank zum Wackeln bringen.
Der AVR sollte eigentlich nur für ein 2.1 System genutzt werden, da mein Wohnzimmer keine optimale 5.1 Aufstellung erlaubt.
Schön wäre, wenn der AVR Bluray integriert hätte.

Design ist eher zweitrangig, auf den Sound kommts an.
Bis jetzt tendiere ich noch zu keiner Marke, Hauptsache die Komponenten harmonieren zusammen.

Würde mich über Anregungen, Tipps und Vorschläge freuen und bedanke mich schon mal im Voraus.

MfG Martin
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 13. Sep 2013, 06:37
Moin Martin,

deine Aufstellung ist unter aller Kanone, das wird so imho gar nichts.

Bitte lesen http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Dein Anspruch:

deisen (Beitrag #1) schrieb:

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, Wandlautsprecher oder sonst was werden?
Es sollen 3- bis 4-Wege Standlautsprecher werden.

Warum ?

(House,Minimal,Techno - also basslastige Musik, d.h. Woofer soll ordentlich drücken)
-Wie laut soll es werden?
Im TV betrieb normal, beim Musik höhren schon sehr laut.
Lege auch viel Wert auf einen guten Woofer, da ich auch Musik höre (evtl. mit integriertem Verstärker). Darf also auch die Gläser im Schrank zum Wackeln bringen.
Schön wäre, wenn der AVR Bluray integriert hätte.[/b]

das wird für € 1000.- nicht einfach. Der Sub wird sowieso ein aktiver

Eine vernünftige Aufstellung vorausgesetzt:
Denon AVR-X1000

Klipsch Reference RB-81 II

Klipsch Reference SW 112

Bissl über dem Budget, aber lässt es 100% krachen

Gruß Karl
deisen
Neuling
#3 erstellt: 13. Sep 2013, 11:19
Hallo Karl,

vielen Dank für deine Antwort und die Links.

Leider sind die Regeln zur Aufstellung auf der von dir verlinkten Seite für mich einfach nicht realisierbar. Ich möchte in diesem Zimmer ja auch noch irgendwo wohnen und ein Neubau zwecks Optimierung der Klangqualität ist finanziell im Moment leider auch nicht drin. Mir ist schon klar, dass die Raumaufteilung und Aufstellung alles andere als optimal sind, aber ich muss nunmal mit dem arbeiten, was da ist. Mein Sofa ist so riesig, dass ich es nirgendwo anders im Raum aufstellen kann - sonst müssten wir immer erst irgendwo drüber klettern, wenn wir uns hinsetzen möchten.

Was meinst du denn mit "das wird so gar nichts"? Kann ich mir die Lautsprecher mit der Aufstellung gleich ganz sparen? Alternative Stellplätze hab ich ja leider nicht wirklich.

Ich möchte mir einen Samsung-Fernseher (55 Zoll) kaufen, finde den Klang aber so flach wie den Fernseher und wollte ihn deshalb durch das Soundsystem aufbessern. Gibt es da nicht eine einigermaßen vernünftige Kompromisslösung für meine unvernünftige Aufstellung?

Grüße, Martin


[Beitrag von deisen am 13. Sep 2013, 11:20 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#4 erstellt: 13. Sep 2013, 11:28

Was meinst du denn mit "das wird so gar nichts"? Kann ich mir die Lautsprecher mit der Aufstellung gleich ganz sparen?


ich denke damit ist gemeint das Du weit vom Optimum entfernt bist mit der Aufstellung
Es ist natürlich trotzdem noch ein Riesensprung im gegensatz zum TV Speaker
Die Empfehlungen von Der_Karl sind gut aber warum willst Du überhaupt einen AVR ?
Wenn es bei 2 Lautsprechern + Sub bleiben soll kann das ein reiner Stereoverstärker besser und billiger.
Das mit 3-4 Wege vergiß übrigens mal ganz schnell. Das spielt keine Rolle.
Ein guter BB + Sub kann besser klingen als ein zusammengedengeltes zig Wege System mit schlechten Weichen
deisen
Neuling
#5 erstellt: 13. Sep 2013, 12:20

besser und billiger


Oha! Na das liest man doch immer gerne..

Ich kenn mich halt nicht wirklich aus, habt ihr ja sicher schon bemerkt.

Hab bisher nur in ein paar Angeboten gestöbert und die 3/4-Wege LS sehen einfach gut aus und sind dazu noch platzsparend. Meist war auch ein AVR mit dabei und ich fand einfach gut, dass ich dort alle Komponenten incl. TV, Laptop, USB etc. direkt anschließen und steuern kann und es die auch gleich mit Bluray gibt. Ich lass mich aber immer gerne eines Besseren belehren, deshalb bin ich ja hier.

Hab ich denn mit einem reinen Stereoverstärker ähnliche Möglichkeiten bzgl. Anschlüsse und Einstellungen? (abgesehen vom Bluray-Player natürlich)
Dann wäre das wohl doch die passendere Alternative für mich.
Welcher Verstärker wäre denn dann zu empfehlen?

Danke dir für deine Hinweise, Cogan_bc.

Grüße, Martin


[Beitrag von deisen am 13. Sep 2013, 12:22 bearbeitet]
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 13. Sep 2013, 12:51

Hab ich denn mit einem reinen Stereoverstärker ähnliche Möglichkeiten bzgl. Anschlüsse und Einstellungen?

Einstellungen ? Was willst Du einstellen ? Ein Verstärker soll verstärken und sonst nichts
Bischen Klangreglung zur Anpassung und gut.
Anschliessen kannst Du Gott und die Welt, allerdings eben nicht per HDMI oder Toslink sondern einfach über Cinch.
"Nachteil" von Cich ist ja das es analog ist. Also ist nichts mit 5.1
Macht aber nichts da Du ja eh nur mit 2 Lautsprechern arbeitest.
Selbst der BRP hat Cinch Ausgänge
Der Sub wird einfach eingeschliffen. Das heißt die Kabel gehen erst in den Sub, der greift sich seine Frequenzen und schickt den Rest weiter an die Lautsprecher.

Jetzt wird es schwer
Verstärker empfehlen
Riesige Auswahl je nach benötigten Features und gewünschter Optik (und Preis )
Ich persönlich bin eher ein Freund der guten alten Geräte aus den 80ern. Heavy Metal halt
Da wurde noch Qualität gebaut.
Das kann man aber auch völlig anders sehen und wer Inet Anschluß (Radio) oder Ipod Dock wünscht sollte zu was neuem greifen.
Stöber einfach mal im Forum und anderweitig rum. Wenn Du meinst was gefunden zu haben kannst Du ja noch mal fragen.

Falls Dir die RF82 gefallen stellt sich auch die Frage ob Du überhaupt einen Sub brauchst.
dawn
Inventar
#7 erstellt: 13. Sep 2013, 13:29
Sowohl Stereo-Verstärker wie auch AVR sind möglich. Für den AVR spricht, dass ein vollausgestatteter AVR wie der genannte Denon auch nicht mehr wesentlich teurer ist als ein vergleichbarer Stereo-Amp und dazu noch Netzwerk-Features und Digital- und USB-Anschlüsse bietet, die ein herkömmlicher Stereo-Verstärker nicht hat, sofern einem was daran liegt. Die automatische Einmessung kann bei den problematischen Raumverhältnissen event. ebenfalls hilfreich sein (muss aber nicht, zaubern kann die auch nicht). Für den Stereo-Verstärker spricht der etwas geringere Preis und die geringere Komplexität gegenüber einem AVR (z.B. sich durch diverse Menüs zu wühlen und diverse Einstellungen zu tätigen, wen das schreckt). Ist letztendlich Deine Entscheidung, nimm das, womit Du Dich wohler fühlst. Mit beiden erreichst Du Dein Ziel. Der genannte Denon wäre ein passender AVR. Stereo-Verstärker: z.B. Pioneer A-10-K. Ich würde bei Dir aber zum AVR tendieren.


Hab bisher nur in ein paar Angeboten gestöbert...


Platzsparende 3/4-Wege-LS, wo nen AVR und Blu-Ray mit dabei ist? Hört sich mysteriös an.

In dem kleinen Raum, wo Du auf dem Sofa fast im Nahfeld hörst, finde ich die RB-81 II vielleicht sogar schon überdimensioniert. Ggf. auch mal die RB-61 II anhören. Und den Subwoofer würde ich im ersten Schritt mal weglassen und schauen, ob Du überhaupt was vermisst. Den kann man immer noch anschaffen. Da ist kaum Platz, nen Subwoofer sinnvoll zu stellen. So wie auf Deiner Skizze in der Raumecke neben dem Sofa geht das nicht, das dröhnt mehr als es klingt. Vor dem kleinen Wohnzimmer-Tisch ginge event. (Man kann ja nen Deckchen drüberlegen )

Alternativ-Vorschlag Lautsprecher: Monitor Audio BX 5.

Woher kommst Du? Vielleicht kann man Dir mal was zum Probehören empfehlen.
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 13. Sep 2013, 14:33
Hallo Martin,

ich schließe mich den Ausführungen von "dawn" gerne an. Sicher können schon die 61er Klipsch ausreichen, keine Frage, du hast eben ganz schön auf den Putz gehauen mit deinen Anforderungen, da wollte ich mal nicht kleckern

Einen AVR habe ich auch aus den gleichen Gründen genannt, sicher kann Audyssey MultEQ-XT nicht zaubern, aber doch sehr hilfreich sein.

Vielleicht ist bei deinen Raumverhältnissen auch eine sehr gute Soundbar eine Möglichkeit Canton DM 90.2

Ein Test kann ja nicht schaden.

Gruß Karl
deisen
Neuling
#9 erstellt: 14. Sep 2013, 20:47
Hallo alle zusammen, da bin ich wieder.

Danke für eure Antworten.

Hhmm, hhmm, hhmm, Entscheidungen, Entscheidungen...

Also in Sachen Verstärker vs. AVR bin ich immernoch unschlüssig. Da muss ich mich erstmal noch ein bisschen umschauen und einlesen und dann mal das Preis-Leistungs-Verhältnis für mich persönlich abwägen.

Zur Soundbar: Finde ich eigentlich sehr schick und wäre ich so auch gar nicht drauf gekommen. Ist bei meiner Schrankposition aber doch eher schwierig, finde ich. Die müsste ich dann ja irgendwie schräg auf das Lowboard stellen, damit der Sound von vorne kommt. Und da das Lowboard nicht sehr tief ist, sieht das wahrscheinlich nicht so toll aus, wenn die Soundbar dann übersteht. Die fällt also erstmal raus.

In Sachen LS gefallen mir die RF 82 und die Monitor optisch erstmal besser, einfach weil es Standlautsprecher sind und ich keinen Fuß mehr brauche. Das muss aber kein entscheidendes Kriterium sein. Da müsste ich nun halt mal probehören. Komme aus dem ländlichen West-Thüringen, nächste "größere" Städte wären Eisenach, Suhl, Zella-Mehlis, Fulda, Bad Hersfeld. Da werde ich wohl erstmal ein bisschen rumtelefonieren müssen damit ich nicht umsonst irgendwo hin gurke.

Habe jetzt gelesen, dass die RF 82 die Bassreflexöffnung hinten und die Monitor die Öffnung vorne haben. Macht das bei meiner Aufstellung denn einen Unterschied?

Den Sub sehe ich jetzt doch erstmal als optional an. Für den TV-Sound brauch ich ihn ja sowieso nicht und so könnte ich etwas mehr in die LS investieren. Vielleicht haut es mich ja echt schon um, wenn ich die LS höre. Kann mir gut vorstellen, dass ihr Spezialisten, wenn ihr "sehr laut" und "ordentlich drücken" lest, da in ganz anderen Dimensionen denkt als ich..

Wenn ich mir (evtl. später) doch noch einen Sub zulegen möchte, sollte der denn dann vom gleichen Hersteller wie die LS sein? Oder spielt das eher weniger eine Rolle?

Nu muss ich also erstmal probehören und noch ein bisschen grübeln und dann sehe ich weiter.

Nochmal danke für eure Hilfe

Grüße, Martin
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 15. Sep 2013, 06:16
Hallo Martin,

Habe jetzt gelesen, dass die RF 82 die Bassreflexöffnung hinten und die Monitor die Öffnung vorne haben. Macht das bei meiner Aufstellung denn einen Unterschied?

Nein. http://www.visaton.de/de/techn_grundlagen/wandnah.html

Wenn ich mir (evtl. später) doch noch einen Sub zulegen möchte, sollte der denn dann vom gleichen Hersteller wie die LS sein? Oder spielt das eher weniger eine Rolle?

Spielt keine Rolle.

Nu muss ich also erstmal probehören und noch ein bisschen grübeln und dann sehe ich weiter.

Viel Spaß dabei

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Sep 2013, 08:02
Moin

Immer wieder erschreckend welche miesen Voraussetzungen manche ihrer Anlage bieten können und dann auch noch wahre Wunder erwarten, aber so
funktioniert das nun mal nicht, daher lohnt es sich auch nicht ein Setup wie das genannte Klipsch einzusetzen, zu mal diese bei schlechter Aufstellung so
ihre Nachteile haben, da durch das Horn ist der Sweetspot recht klein und da ist eine schlechte Sitzposition für den Klang kontraproduktiv, man sollte also
Lsp. nehmen die nicht so stark bündeln, daher ist die Idee mit der Soundbar vielleicht gar nicht mal so verkehrt, dazu müsste aber die TV Einheit drehbar sein.

Ich würde also keine großen Standlsp. kaufen die zu dem den Raum dominieren, das ist optisch ein Super Gau, Du wolltest doch auch noch wohnen können!
Klanglich ist das bei den vorhanden Gegebenheiten auch kein Vorteil, im Gegenteil, trotzdem halte ich schmale und optisch schicke Standlsp. für durchaus ok!
Da der TE auf jeden Fall einen Subwoofer haben möchte ist der nicht vorhandene Tiefbass sicher kein Nachteil und ich habe gelernt, das man die Floskel
"es mal krachen zu lassen" nicht über zu bewerten, für 95% der Anwender schaffen das auch ganz normale Setups, dafür brauch es kein Klipsch Lautsprecher.

Ich mache daher mal einen ganz anderen Vorschlag, der auch den Wunsch des integrierten BDP berücksichtigt und dem TV Ton dennoch haushoch überlegen ist:

http://www.idealo.de...-brx-610-yamaha.html

http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/38324.html
http://www.idealo.de...-2-weiss-canton.html

http://www.idealo.de...-sub-600-canton.html
http://www.idealo.de...ss-dekor-canton.html
http://www.idealo.de...ub-625-a-magnat.html
http://www.idealo.de...250a-ltd-magnat.html

Damit kann man es definitiv auch schon ordentlich krachen lassen!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo (2.1) System für Musik und TV bis 1000? gesucht.
k_Os am 03.10.2016  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  17 Beiträge
AV Receiver mit 2.1 System
med am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.12.2012  –  24 Beiträge
Suche Subwoofer für 2.1 bis 1000?
m!chA am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 30.08.2015  –  13 Beiträge
Suche 2.1 Pc-System!
Styli360 am 09.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  6 Beiträge
Suche 2.1 System für meinen TV!
chrili1 am 19.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  2 Beiträge
Suche 2.1 System für PC
Suchtkrüppel am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  4 Beiträge
2.1 Standlautsprecher + AV Receiver
hardwarespezial am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 18.12.2011  –  8 Beiträge
Kauftip 2.1 System für PC & TV
ifart am 09.12.2011  –  Letzte Antwort am 16.12.2011  –  11 Beiträge
2.1 Soundsystem für TV
Kalle86 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 15.07.2011  –  5 Beiträge
[Suche] 2.1/5.1 System für PC und TV
Schadaim am 20.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Canton
  • Klipsch
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 97 )
  • Neuestes Mitgliednonamer123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.514