Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Frage zur Anschaffung neuer Anlage ....

+A -A
Autor
Beitrag
Stempsy
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Okt 2004, 12:26
Hallo!!!

Wollte mich mal auch hier zwecks einer neuen "Anlage" erkundigen!

Ob "nur" Stereo oder Surround?! Das ist mein Hauptproblem!

Raumgröße: Ca. 20 m²
Musikrichtung: Deutsche Sachen,Rock,Pop,Dance,KEIN Techno;ansonsten quer durch das Gebeet!
Werde überwiegend Musik damit hören-schon auch Filme anschauen ja,aber die "musikalische Nutzung" überwiegt
Anbindung an PC und TV möglich/nötig !

Von den Komponenten her reicht mir jetzt ein AV-Receiver und ein DVD Player!
(Aufbau mit StereoEndstufen ist mir dann derzeit zu viel Geld) ODER ??

Preisrahmen incl. Lautsprecher :

Ist immer schwierig hier vorab was zu sagen,aber ich hab mir als MAX. Grenze 1500 Euro
Cinch-und LS-Kabel kommen ja auch noch mit dazu!!
Sollte ja auch eine Anschaffung für die nächsten paar Jahre sein!
MEINE HAUPTFRAGE/Problem ist immer noch,dass ich nicht weiß,ob nun 2-oder 3-Wege System (Standlautsprecher),oder ein Dolby Soround System oder eben eine
Mischung" aus beiden!!!
Vielleicht gebt ihr mir ein paar allgemeine grundsätzliche Erklärungen darüber!

Zur "Abhörlautstärke":

Naja-EXTREM Laut muss es nicht sein,aber es sollte auch nicht sehr schnell verzerren! Sollen schon ein paar Dynamikreserven vorhanden sein!
Nicht,dass der Verstärker die ganze Zeit am Limit betrieben werden muss!

DANKE

mfg

stefan

p.s.:

Ich komme aus Niederbayern,bin aber auch gerne bereit mal zu einem kompetenten Händler zu fahren-beispielsweise nach München oder so!
Stempsy
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 12. Okt 2004, 16:22
Hallo!!!

Was ich noch sagen wollte:

Der Gehäuse Selbstbau usw.??! Gute Frage ob ich mir
das schon zutrauen kann/sollte?

DANKE

mfg

stefan


Hat niemand eine Idee?
Cha
Inventar
#3 erstellt: 12. Okt 2004, 16:28
Wenn Du keine Ahnung von Selnbstbau hast, nicht gerade professionelles Werkzeug und niemanden im Freundeskreis, der sich auskennt und hilft, dann würde ich davon abraten.

Ist halt auch ne kleine Wissenschaft für sich.

Was ich raten würde ist, das Budget für anständige Stereogeräte zu "verbraten"

Denn wenn du merkst, dass dir die Effekte von hinten doch wichtig sind, kannst du immernoch die erforderlichen Geräte nachkaufen.

Der Punkt ist halt, dass Du für 1500 € schon richtig gute Stereo Komponenten bekommst. Aber nen komplettes 5.1 Set plus Verstärker und DVD Spieler... Da geht natürlich Qualität verloren...
Stempsy
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Okt 2004, 16:50
Hallo!!!

Ja an den Lautsprechergehäuse Selbstbau kann ich mich ja immer noch wagen wenn ich mich mit der Materie besser auskenne!

Die 1500 Euro wären eigentlich für "Stereolautsprechersystem" und Endstufe und CD- bzw.
DVD Player!!!
Stellt sich auch noch die Frage ob 2 oder 2 1/2 oder
3-Wege System!
Ich weiß hald nicht ob ich mir einen reinen Stereoverstärker kaufen soll oder "gleich" einen
Soround Verstärker bzw. Receiver!?

Wollte eigentlich am Anfang eh kein 5.1 System!
Gut Stereo Musik hören mit der Option auf Soround!

DANKE

mfg

stefan
Schisser
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 12. Okt 2004, 16:59
Hallo,

Du musst dir halt überlegen, dass man für 1500 Euro für 2 Lautsprecher + Verstärker + CD-Player mehr an Qualität bekommt also wenn du 5 Lautsprecher + Subwoofer + AV-Reciever + DVD- Player. Wie mein Vorredner schon gesagt hat.
Wenn du hauptsächlich eh nur Musik hörst und ab und zu FIlme guckst ist Stereo eh die bessere Wahl.
Filme hören sich auch über stereo auch schon richtig gut an.
Aber geh am besten einfach mal in ein gutes Hifi Geschäft und hör dir einfach mal beide Systeme in deiner Preisklasse an.

Gruß Chris


[Beitrag von Schisser am 12. Okt 2004, 17:34 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Okt 2004, 17:21

Schisser schrieb:
Aber geh dir am besten einfach mal in ein gutes Hifi Geschäft und hör dir einfach mal beide Systeme in deiner Preisklasse an.

Gruß Chris



Hallo,

falls du noch den ein oder anderen Händler in deiner Nähe suchst, sag uns einfach woher du kommst. Am Besten mit Postleitzahl.

Markus
Stempsy
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Okt 2004, 17:50
Hallo!!

Ja-ich werde/will eher überwiegend Musik damit hören!

Ich komme aus Niederbayern!
Ca. 110 km südöstlich von München!
PLZ Bereich 84xxx bzw. 94xxx !
Ich bin auch bereit ein paar Kilometer zu fahren!!

mfg

stefan
hanninger
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 12. Okt 2004, 18:03
Hi,
für 1500,- Euro bekommt man auch schon ne einigermassen vernünftige Surround-Anlage (guggst du hier z. B. http://www.hirschille.de/homehifi/ ), vor allem wenn man zunächst auf einen Subwoofer verzichtet, und später nachkauft, wenn wieder Geld in der Kasse ist.

Ganz klar: Ein Stereo-Verstärker+CDP+2Lautsprecher für 1500,- bietet eine bessere Stereo-Qualität als ein DolbyDigital-System zum gleichen Preis.

Als Alternative bietet sich an, zunächst einen AVR+DVD+ein Stereo-Paar Lautsprecher zu kaufen und dann aufzurüsten. Die Stereo-Qualität eines 500,- Verstärkers bekommst Du erst ab 1000Euro aufwärts für einen AVR (eigentlich logisch, da Du beim AVR 4-5 zusätzliche Endstufen und div. Mikroprozessoren bezahlen mußt).

Gruß, Hanninger
Stempsy
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 12. Okt 2004, 18:14
Hallo!!



Als Alternative bietet sich an, zunächst einen AVR+DVD+ein Stereo-Paar Lautsprecher zu kaufen und dann aufzurüsten. Die Stereo-Qualität eines 500,- Verstärkers bekommst Du erst ab 1000Euro aufwärts für einen AVR (eigentlich logisch, da Du beim AVR 4-5 zusätzliche Endstufen und div. Mikroprozessoren bezahlen mußt).


Genau DAS ist ja auch eine meiner Hauptfragen!
Muss ich dann "nur" noch klären diese Frage!

Ein bisschen etwas vernünftiges darf es schon sein!
Ist ja doch eine Anschaffung für ein paar Jahre!

Auf was muss ich noch achten beim Kauf??

mfg

stefan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 12. Okt 2004, 18:35

Stempsy schrieb:
Hallo!!

Ja-ich werde/will eher überwiegend Musik damit hören!

Ich komme aus Niederbayern!
Ca. 110 km südöstlich von München!
PLZ Bereich 84xxx bzw. 94xxx !
Ich bin auch bereit ein paar Kilometer zu fahren!!

mfg

stefan


Hallo,

dann würde ich mal in Erding mit www.hifi-liebl.de oder in München www.hifi-weiler.de Kontakt aufnehmen.

Elektronik wäre Cambridge Audio, welch ich dir nahe legen würde in die engere Wahl zu nehmen. Alternativ sicherlich NAD.
Lautsprecher würde ich von Wharfedale, KEF, Monitor Audio, ALR uvm Alternativen sehen.

Markus

Markus
Stempsy
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Okt 2004, 18:48
Hallo!!

DANKE für die Adressen!
Wenn ich demnächst mal an einem Wochenende Zeit habe,vielleicht sogar schon dieses,dann werd ich mal losstarten!



Elektronik wäre Cambridge Audio, welch ich dir nahe legen würde in die engere Wahl zu nehmen. Alternativ sicherlich NAD.
Lautsprecher würde ich von Wharfedale, KEF, Monitor Audio, ALR uvm Alternativen sehen.


Warum gerade diese?
Wegen dem Preis-/Leistungsverhältnis?
Oder weil es Produkte in "meiner Preisklasse" sind?
Oder.........

DANKE

mfg

stefan
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 12. Okt 2004, 19:08
Hallo,

wegen dem Preis/Leistungsverhältnis.
Du solltest bei den Händlern immer einen Termin ausmachen. Ist heutzutage sehr sinvoll!

Markus
Stempsy
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Okt 2004, 19:10
Hallo!!!

Ja-werde ich machen!
Ich geh dann mal offline!
Hoffe ich darf/kann da morgen Abend nach der Arbeit noch
ein paar Infos hier lesen!!

mfg

stefan
Klangwolke
Stammgast
#14 erstellt: 12. Okt 2004, 19:41
Hey Stempsy

Bin in der glücklichen Lage, Dir aus beiden Welten zu berichten. Glück? Nun: Ich habe letztes Jahr an einer Ausstellung einen Onkyo DVD-Receiver gewonnen.

Tja, da habe ich noch meine alten Lautsprecher, welche ich nicht verkaufen konnte und habe das ganze System in meiner Stube eingerichtet. Es klang phantastisch, wirklich toll, aber vier Standlautsprecher in der Stube sind nicht wirklich praktisch. Klar, es lässt sich auch mit Regallautsprechern und Subwoofer realisieren. Sinn macht das Ganze aber eigentlich nur, wenn Du wirklich häufig Filme anschauen willst, Musik ist fast nur zweikanalig erhältlich. Dies ist bei mir nicht der Fall, ich höre hauptsächlich Musik, die Lautsprecher sind wieder aus der Stube raus, der Surroundreceiver bei meiner Schwester, die kann ihn besser gebrauchen (Filme schauen, aber auch nur zweikanalig).

Ein Kollege kaufte sich einen Harman Kardon Surroundreceiver und ein Infinity-Lautsprechersystem, Kostenpunkt etwa 2000 Euro, noch kein DVD-Player dabei. Die Geräte schneiden in den Testzeitschriften nicht schlecht ab, aber der Wirkungsgrad der Lautsprecher ist sehr gering (ein Blick in die Audio-Bestenliste hätte das gezeigt). Es fehlt dem System wirklich an Kraft, jedenfalls bei den Aufnahmen, welche ich gehört hatte, obwohl die Ausgangsleistung seines Verstärkers höher ist als bei meinem "Gewinnstück". Seine Stube ist aber grösser als meine, zudem sitzt er relativ weit weg von den Lautsprechern, das ergibt natürlich einen geringeren Pegel. Er hat nebenan noch ein Zimmer, in welchem seine alte Stereoanlage aufgebaut ist, das klingt definitiv besser. Nicht lauter (bisher ging's ja nur um den Pegel...), sondern auch präziser, es macht mehr Spass.

Ich würde in Deinem Fall vielleicht einen guten, preisgünstigen Surroundreceiver (NAD bietet sicher sowas, ist in Sachen Preis-Leistungsverhältnis legendär) sowie ein Paar vernünftige Lautsprecher kaufen, so hast Du die Option, später mal noch ein weiteres Paar und evntl. Woofer oder Center dazuzukaufen.

Schönen Gruss
Jürg
Cha
Inventar
#15 erstellt: 12. Okt 2004, 21:18
@Klangwolke:

Hast schon recht, aber es gibt auch andere, durchaus sinnvolle Lösungen:

Ich bin in einer ähnlichen Lage. Ich höre auch sehr viel Musik und schaue nur ab und zu nen Film.
Ich würde wirklich einfach direkt 2 Lautsprecher, einen Stereo! Verstärker und nen CD Spieler kaufen.

Denn wenn Du wirklich nur selten Filme schaust würde später zum nachrüsten auch noch nen zweiter Verstärker nicht die Welt ausmachen.

Ich z.B. hab mir damals nachträglich den Denon 2802 noch gekauft für die paar Filme die ich schaue. Hab 250 € für das Gerät bezahlt (gebraucht bei nem guten Freund der ihn als Vorstufe genutzt hat) und bin was Filme angeht sehr glücklich mit dem Gerät. Nen DVD Spieler bekommt man sogar noch preiswerter.

Was Hersteller angeht kann ich Markus nur zustimmen, ich habe auch sehr gute Erfahrungen mit den von ihm genannten Herstellern gemacht.
Ist noch zu ergänzen, dass ich letztlich nen paar sehr gute Lautsprecher von ASW gehört habe, die auch unter 1000 € gekostet haben, die mich sehr überzeugten. Aber die sind glaube ich etwas seltener bei Händlern zu finden, als die schon genannten Hersteller.

Musst dir halt einfach mal die Arbeit machen und einige Systeme gegeneinander probehören.

Vielleicht entwickelst du ja auch Freude daran über Pro Logic CD's über Mehrkanal zu hören. Gibt viele Leute die darauf schwören.
Ans Zeil kommst du aber nur, wenn du versuchst herauszufinden, was dir persöhnlich zusagt.
Stempsy
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Nov 2004, 13:35
Hallo!!!

War heute mal bei einem Händler in Landshut-bzw. bei 2x Händlern!
Konnte mir ein bisschen Rotel und B&W Sachen anhören!
Die Beratung WAR TOP!
Hat auch gleich erstmal mir den Raum aufzeichnen lassen,in dem die Anlage aufgestellt werden soll!
Wie der Raum hald konzipiert ist von den Abmessungen,Fenster,usw.!Bodenbelag,....
Haben auch verschiedene Preisklassen CD-Player einfach blinde durchgetauscht ob bzw. welchen Unterschied ich höre!
So 1-2 Stunden Beratung ! KOSTENLOS! SUPER war das !!!
Zu empfehlen! Nur von den Komponenten noch eine Preisklasse zu hoch!
Kurzer "Hörtest" an den DynAudio Confidence oder Evidence:
---OHNE Worte---
Der andere Händler hat nur T+A Produkte ! Ich möchte nicht so viel Geld ausgeben von da her,habe ich dort die Beratung dort mehr oder weniger nur kurz in Anspruch genommen!
Nächste Woche dann noch zu einem Händler und ein bisschen NAD Sachen anhören!Welche Lautsprecher der hat weiß ich nicht!
Puh-ist verdammt schwer!

Fazit: Eigentlich bin ich noch nicht recht viel weiter gekommen!LEIDER! Nur woran es liegt weiß ich nicht!


mfg

stefan


[Beitrag von Stempsy am 20. Nov 2004, 13:35 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Nov 2004, 13:41
Hallo,

ich würde dir dennoch auch einen Termin bei www.hifi-liebl.de ans Herz legen.
In Landshut kenne ich nur M+K mit NAD und mit deinen Beschreibungen könnte ich meinen, du warst dort schon.

Markus
Stempsy
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Nov 2004, 13:54
Ja!
Ich war bei M+K(Mikula)
Der T+A Händler war Efa&Käufl!
OK-nach Erding fahren geht auch erst wieder am Wochenende!
Aber wenn ich alle Händler bei denen ich bisher war zusammennehme,sind es vielleicht 5 an der Zahl,aber mit Abstand der kompetenteste bisher war der Mikula!!

mfg

stefan


p.s.:

Woher kommst du und woher kennst du den M+K ?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 20. Nov 2004, 14:37
Hallo,

ich komme aus Essen. Aber ich kenne aufgrund meines Berufes einige Händler in ganz Deutschland.

Markus
Stempsy
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 28. Nov 2004, 11:08
Hallo!!!

War gestern beim Hifi Liebl in Erding!
Also was soll ich da sagen: TOP!!!
Fachlich sehr sehr kompetent!Haben einige Stunden Musik gehört und uns eben über Technik,CD´s,Qualität usw. usw. unterhalten!
Auch Platten und die gleichen Lieder dann auf CD angehört!
Einweisung in die Gerätschaften von WBE!
Wollte ehrlich gesagt von der Couch gar nicht mehr aufstehen!Ich war begeistert!
Die Musik kam aus dem Raum und nicht unbedingt aus den Lautsprechern!
Man konnte die Personen ziemlich genau focusieren!

DANKE für den Tip!
Mal sehen wann und für was ich mich entscheide!
Nur leider ist es hald nicht gaaanz so meine Preisklasse!


mfg

stefan


[Beitrag von Stempsy am 28. Nov 2004, 11:12 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschaffung: Neuer DAC + KHV
XM66FX am 06.08.2014  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  12 Beiträge
Erbitte Hilfe zur Anschaffung neuer Stereoanlage
Stinus am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  6 Beiträge
Neuer Musikraum
JBL250Ti am 10.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  25 Beiträge
Mini Anlage Anschaffung
JMSC am 29.12.2013  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  10 Beiträge
Anschaffung einer neuen Anlage
hurby85 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  25 Beiträge
Stereo-Anlage für Neubau / Kaufberatung zur Anschaffung
Phil_1986 am 25.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  6 Beiträge
Anschaffung neuer Verstärker: Naim Nait5 <-> Primare I21
mahakala am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.01.2008  –  2 Beiträge
Neuer Vollverstärker/Receiver für bestehende Anlage
Heimwerkerkönig am 14.08.2007  –  Letzte Antwort am 16.08.2007  –  4 Beiträge
anschaffung
metty26 am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 29.10.2006  –  7 Beiträge
Neuer CDP nötig?
ecki64 am 04.01.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2012  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitglied/Ronald/
  • Gesamtzahl an Themen1.345.806
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.273