Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Anlage für Neubau / Kaufberatung zur Anschaffung

+A -A
Autor
Beitrag
Phil_1986
Neuling
#1 erstellt: 25. Okt 2015, 09:19
Guten Morgen in die Runde,

nach einiger Zeit des "Mit-Lesens", habe ich mich jetzt auch einmal angemeldet, da ich auf eure Hilfe/Kaufberatung bei meinem geplanten Neukauf hoffe.

Nachdem mein altes Yamaha 5.1 Komplett-Set (ja, ich weiß, sowas kauft man nicht ) den Geist aufgegeben hat, bin ich auf der Suche nach einem Ersatz. Gleichzeitig baue ich gerade ein Haus, d. h. das neue System soll an die neuen Räumlichkeiten angepasst werden. Dort habe ich ein kombiniertes Wohn-/Esszimmer mit ca. 35 Quadratmetern Wohnfläche, offenem Durchgang zur Küche und einer Art Wintergarten (kleine Fensterfront mit Relax-Sessel).
Da bei mir der Bereich "Heimkino" keine wirkliche Rolle spielt (höre fast ausschließlich nur Musik - s. Fragebogen), mir der Stereo-Sound wichtiger als ein Surround-Sound ist und ich auch denke, dass ein 5.1-Syystem nicht unbedingt in den Raum passt (Anordnung; will nicht nur das Sofa "beschallen", sondern auch im Essbereich Musik hören können), tendiere ich im Moment zu einer "gescheiten" Stereo-Lösung.

Zunächst einmal mein Fragebogen:
- Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Hatte erstmal bis 1.000,-/1.200,- EUR

-Wie groß ist der Raum?
3,85 x 9 Meter; offener Durchgang zur Küche
Grundriss Wohn-/Esszimmer

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
TV ist im Wohnzimmerschrank; Sofa gegenüber
Hörplatz ist im Prinzip sowohl im Essbereich als auch auf dem Sofa; "unsichtbare" Lautsprecher-Anschlüsse kann ich noch verlegen lassen

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher wären alleine von der Optik her schon toll ;-)

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Bis zu 30 cm breit; bis zu 150 cm hoch

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
(Aktuell) nicht

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Wird neu angeschafft

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Ca. 50% Musik (CD oder iPod; keine besondere Musikpräferenz); ca. 40% Radio, ca. 10% TV/Filme

-Wie laut soll es werden?
"normale" Lautstärke

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Kann ich aktuell nicht beurteilen

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann gerne etwas basslastiger sein

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Abgesehen von den kleinen Lautsprechern meines alten Komplett-Systems, habe ich mal in die HECO Victa 701reinhören können, die mir schonmal deutlich besser gefallen haben.

-Wird auf irgendetwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Netzwerkeinbindung / Streaming-Möglichkeit

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Raum Würzburg + 100 km Umkreis



Nachdem ich mich in div. Geschäften schon einmal umgeschaut habe, habe ich folgende Angebote auf dem Tisch liegen:
- Harman Kardon Komplett-Set bestehend aus HK 3700, HD 3700, JBL Arena 180
- Denon PMA-720 + DCD-520 + DNP-730 + HECO Victa 701 (oder auch Magnat Vector 207)
- Yamaha R-N 301, CD-S300, NS-333 oder NS-555 (oder HECO Victa 701 bzw. Magnat Vector 207)

Was meint ihr bzw. könnt ihr mir empfehlen? Oder macht es doch Sinn, auf einen AVR zu gehen und diesen zunächst nur im Stereo-Betrieb einzusetzen?


Schon einmal vielen Dank für eure Unterstützung und einen schönen Sonntag
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 25. Okt 2015, 11:03
Hallo,


nach einiger Zeit des "Mit-Lesens", habe ich mich jetzt auch einmal angemeldet, da ich auf eure Hilfe/Kaufberatung bei meinem geplanten Neukauf hoffe.

(Anordnung; will nicht nur das Sofa "beschallen", sondern auch im Essbereich Musik hören können), tendiere ich im Moment zu einer "gescheiten" Stereo-Lösung.


beim Mit-Lesen hast Du vielleicht schon mitbekommen, dass "Stereo" nur an einem Platz im Stereodreieck funktioniert. Vielleicht meinst Du eine Raumbeschallung mit zwei Lautsprechern?

Hier Infos dazu:

https://de.wikipedia.org/wiki/Stereofonie

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Es gibt im Budget z.B. Rundstrahler wie die Duevel Planets, welche für Dich vielleicht sinnvoll sein könnten:

http://www.duevel.com/test/Planets_audio.shtml


-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann gerne etwas basslastiger sein


Bei Bedarf könntest Du einen oder mehrere zusätzliche Subwoofer einsetzen.


, habe ich mal in die HECO Victa 701reinhören können, die mir schonmal deutlich besser gefallen haben.


Die Victa gehören für meinen Hörgeschmack zu den schlechtesten Lautsprechern die ich kenne und die mit dem Prädikat HiFi beworben werden. Wenn man diese Lautsprecher gut findet, hat das aus meiner Sicht etwas mit Hörerfahrung und Anspruch zu tun.


Netzwerkeinbindung / Streaming-Möglichkeit


Das erledigen z.B. viele Verstärker, Multimediaplayer und natürlich alle Netzwerkadapter.

Wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=66
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=173
http://www.hifiaktiv.at.xserv08.internex.at/?page_id=83

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Okt 2015, 11:03 bearbeitet]
basti__1990
Inventar
#3 erstellt: 25. Okt 2015, 11:03

Phil_1986 (Beitrag #1) schrieb:
Oder macht es doch Sinn, auf einen AVR zu gehen und diesen zunächst nur im Stereo-Betrieb einzusetzen?

Ja macht es bei deinem Wunsch nach Netzwerkanbindung auf jeden Fall

Da es in Würzburg selbst nur hochpreisige HiFi-Geschäfte gibt, würde ich dir raten mal hier vorbei zu schauen
http://www.md-sound....andlautsprecher.html

Dort kannst du dir unter anderem das ASW-Sortiment, Magnat Quantum 677 und Klipsch RP-260F anhören.
Zusammen mit einem Marantz SR5009, machen die dir sicher einen guten Preis
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2015, 12:30
MD-Sound ist ein sehr guter Tipp

LG
Phil_1986
Neuling
#5 erstellt: 27. Okt 2015, 18:50
Hallo zusammen,

danke schon einmal für euer Feedback. MD-Sound ist zumindest in der engeren Auswahl.

Bezüglich Lautsprecher habe ich schon bemerkt, dass dies noch eine Menge "Probehören" erfordert. Werde hier auch nichts überstürzen, sondern in Ruhe eine Entscheidung treffen.


Die Victa gehören für meinen Hörgeschmack zu den schlechtesten Lautsprechern die ich kenne und die mit dem Prädikat HiFi beworben werden. Wenn man diese Lautsprecher gut findet, hat das aus meiner Sicht etwas mit Hörerfahrung und Anspruch zu tun.

Naja, als wirklichen ersten Vergleich hatte ich nur mein bisheriges System. Da ist es auch nicht sonderlich schwer, besser klingende Lautsprecher zu finden

Bezüglich "Hardware" wie Verstärker, Receiver, CD-Player, usw. habe ich mich auch schon umgetan und folgende Kombinationen in der engeren Auswahl:

  • Denon PMA-720 + Denon DCD-520 (oder 720 - lohnt sich der Aufpreis) + Denon DNP-730
  • Onkyo A-9030 + Onkyo C-7030 + Onkyo T-4070
  • Onkyo TX-8050 (oder 8130 bzw. 8150) + Onkyo C-7030
  • Yamaha R-N500 + Yamaha CD-S300

Was wäre hier eure Empfehlung? Tendiere momentan zu einer Lösung mit Verstärker + Netzwerktuner bzw. Netzwerk-Receiver. Mit den AVRs kann ich ich momentan nicht anfreunden. Klar, mehr Möglichkeiten (z. B. um später doch noch auf 5.1 oder gar 7.2 aufzurüsten) hätte ich. Allerdings gefallen mir die Teile optisch nicht, wirken für mich irgendwie "überladen". Und gerade im Wohnzimmer spielt die Optik doch auch noch eine Rolle.

Danke & schönen Feierabend!
basti__1990
Inventar
#6 erstellt: 27. Okt 2015, 19:16
Deine Auswahl hat 2 Haken.
1. Es sprengt dein gesetztes Budget, jedenfalls wenn du zu den Komponenten noch Lautsprecher kaufen willst
2. Teilweise sind die Komponenten veraltet, bei CD-Playern ist das egal, aber bei Netzwerk-Receivern kann das doof ausgehen. (Onkyo TX-8050 und Yamaha R-N500)


Mit den AVRs kann ich ich momentan nicht anfreunden. Klar, mehr Möglichkeiten

Vorallem die Möglichkeit einer Einmessung und einer umfassenden Klanganpassung an deinen Geschmack.

Je schlechter du eine gute Aufstellung realisieren kannst, desto wichtiger wäre ein gutes Einmesssystem. Bei Stereo-Komponenten gibt es das leider nicht bzw. kostet ein Vermögen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Stereo Anlage
damian978 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage
ichbinneuhier1234 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  25 Beiträge
Stereo Anlage / Av Receiver Kaufberatung
-eric- am 09.09.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  48 Beiträge
Frage zur Anschaffung neuer Anlage ....
Stempsy am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.11.2004  –  20 Beiträge
Kaufberatung Stereo für 20m² Wohnzimmer
spooky1 am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.03.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung erste Anlage Stereo
nobody_special am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  4 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage - eilt!
Flatmike am 15.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.12.2010  –  6 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage
Tschumi am 14.02.2012  –  Letzte Antwort am 19.03.2012  –  21 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage 1500?
All_Massiv_ am 05.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  50 Beiträge
Kaufberatung Stereo Anlage
dersuchti_93 am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Klipsch
  • Onkyo
  • JBL
  • Heco
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.723