Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschaffung einer Hifi Anlage, Kaufberatung

+A -A
Autor
Beitrag
Lara300
Neuling
#1 erstellt: 05. Jul 2012, 09:35
Hallo zusammen,

kein neues Thema.....
Habe auch schon viel hier gelesen. Bin aber jetzt noch verwirrter

Brauche Hilfe bei der Anschaffung einer Musikanlage mit Boxen.

Besitze noch eine Hifi-Anlage von Denon ca 20 Jahre alt (einzelne Bausteine wie Verstärker, CD, Tuner)
mit großen Boxen von Magnat (sind mir zu groß mittlerweile) die mit Kabel verbunden sind.

Wollte mir mal was neues anschaffen. Raumgröße ist 30 qm. Boxen sollten guten Klang haben und kabellos sein. Auch sollte die neue Anlage einen USB Anschluß haben um ggf. Computer oder iPod
anschließen zu können.

Die Unschlüssigkeit fängt bei mir jedoch schon damit an, daß ich nicht weiß, ob es besser wäre
ein Surround System zu wählen oder eben eine reine Musikanlage. Wir hören mehr Musik über Radio oder CD. Schauen seltener Filme. Aber hin und wieder wäre ein toller Klang bei einem tollen Film auch
nicht schlecht. Von daher......
Wäre für zwei Tips empfänglich bzw. vielleicht kann man mir ja Vor- und Nachteile nennen, die mir den Entschluss zu dem ein oder anderen vereinfachen.

Tja, wieviel ich dafür ausgeben will.....also nicht mehr als 800 Euro. Falls das möglich ist.
Möchte einfach guten Klang, zeitgemäße Technik für unser zu Hause am WE.

Bin für alle Tips und Vorschläge froh. Bin vor allem mit den heutigen guten Marken nicht mehr vertraut.

Danke vorab.

LG
Lara


[Beitrag von Lara300 am 05. Jul 2012, 10:12 bearbeitet]
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 05. Jul 2012, 09:36
willkommen zurück im Forum.

Wenn du jetzt noch den Titel weniger tendentiös gestaltest und Informationen in den Eröffnungspost packst steht einer Beratung kaum noch was im Weg
zuyvox
Inventar
#3 erstellt: 05. Jul 2012, 14:06
Hallo

Gibt es kabellose Boxen?
Gerade im Surroundbetrieb hat man ja oft Kabelsalat durch das ganze Zimmer. Ich glaube von Teufel gibt es ein Soundsystem mit wireless Lautsprechern. Aber wenn der Fokus auf Musik liegt, dann würde ich Stereo bevorzugen.
UNd da müssen dann die 2 Kabel zu den Boxen eben sein. Du kannst die ja so verlegen, dass man sie nicht sieht (zb. hinten den Fußleisten... gibt auch extra Leisten für sowas.

Und soll es eine kompakte Anlage sein? Die haben oft zu kleine Boxen für 30m²
Bei 30m² wären gute Kompaktboxen gut geeignet.
Und wie groß darf die Anlage sein?
Das klassische Format (43cm breit) oder was stylisch kleineres?

Nun denn:
Mal Beispiele:
Yamaha CDS 300 mit USB Anschluss
Yamaha Receiver RS300
klein aber fein.
UNd zugegeben: Der Vintage Look gefällt nicht jedem. Dafür gibts die Geräte aber noch in schwarz. (find ich persönlich besser)
Heco Metas XT301

Zusammen knapp 800 Euro.



Oder kompakt und billiger:
Teac CD Receiver mit USB
Und dazu ein Paar Boxen...

gruß
Zuy
allomo
Stammgast
#4 erstellt: 05. Jul 2012, 14:55
Welche Komponenten hast du denn genau? wenn das nichts schlechtes ist würde ich einen DAC mit USB Eingang empfehlen.

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 05. Jul 2012, 18:18
Hallo,

kabellos für den Preis? nicht wirklich ...

Hier etwas welches auch einen D/A wandler ersetzt:
http://www.gersdorf-...lanz-lack%20weiss%22

Gruss
zuyvox
Inventar
#6 erstellt: 05. Jul 2012, 20:01
Ist das nicht zu experimentell für jemanden, der einfach nur guten Klang sucht? Zudem ja auch zu teuer. Aber ne nette Idee.

Es gibz btw. auch andere Modelle von Teac, auch mit DVD Laufwerk und etwas mehr Leistung. Denn die 2x25 Watt könnten bei höheren Lautstärken etwas zu wenig sein.
Mit DVD...
baerchen.aus.hl
Inventar
#7 erstellt: 06. Jul 2012, 10:38
Hallo,

Heimkino oder Stereo. Sicher gibt es für 800 Euro schon Angebote für ein 5.1 Set. Da kommen dann auch Geräusche herraus, nur ob man diese als Musik bezeichnen kann, ist eine andere Frage.

Wenn es recht gut Klingen soll, dann bleibe bei Stereo. Da lässt sich für dein Budget eher etwas nettes realisieren.

Deinen alten Denon Amp brauchst dabei nicht unbedingt ausrangieren. Die Verstärkertechnik ist in den letzten Jahren nicht neu erfunden worden und die alten Amps sind sehr oft wesentlich besser verarbeitet als die heutigen. Bringe den Amp in eine Werkstatt und lasse ihn von innen reinigen und durchsehen. Das lohnt, denn ein guter Amp hält bei guter Pflege durchaus 40 Jahre und länger.

Um iPod und PC an die Anlage zu bekommen würde ich einen Blue Ray Player integrieren (dann können CD und DVD Player ausrangiert werden). Diese sind meist alle Netzwerkfähig und haben Digitaleingänge incl. USB. Aber nicht alle haben einen analogen Audioausgang. Da muss man drauf achten. Mein Tipp wäre da der Pioneer BDP440. http://www.pioneer.eu/de/products/45/64/222/BDP-440/index.html

Kabellose Boxen werden aber bei deinem Budget zum Problem. Ein gutes System ist da die Lautsprecherserie "Xeo" von Dynaudio. Da liegt aber schon der kleinste Lautsprecher weit außerhalb des Budget. Es gibt zwar auch günstigere Funkübertragungssysteme, z.B. von Wyntek, aber dann braucht man auch gut klingende, ausreichend große Aktivlautsprecher....

Technisch alles machbar, aber leider nicht für dein Budget

Nimm neue Passivlautsprecher und suche dir ein Lautsprecherkabel, welches in deiner Wohnungseinrichtung nicht so sehr auffällt. Da gibt es eine riesige Angebotspalette.

Bleiben bei einem Budget von ca 800 Euro 550-600 Euro für Lautsprecher. Schlank und rank gibt es dafür z.B. die Phonar Ethos S150 http://www.phonar.de/ethos_s150g.php oder auch
eine Wharfedale Diamond 10.5 http://www.iad-audio.de/?id=180

Gruß
Bärchen
Lara300
Neuling
#8 erstellt: 18. Jul 2012, 10:21
Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für Eure, teils sehr ausführlichen Beschreibungen und Erklärungen !!!

Ok, habe mich für Stereo statt Surroundsystem entschieden. Wie bereits geschrieben, hören
wir mehr Musik und bräuchten keine Kinoatmoshäre zu Hause.

Das mit guten günstigen kabellosen Boxen für den Preis, kann ich wohl abhaken. Hab verstanden
Danke für die Vorschläge bezüglich der Boxen. Muss jedoch sagen, daß ich etwas kleinere Boxen
heute bevorzugen würde. Habe mich von den großen Magnatboxen deshalb auch getrennt. Mir sind
die Trümmer zu groß.

Als Bausteine habe ich zur Zeit diese älteren Teile:

Verstärker: Denon PMA-580
CD: Denon DCD-480
Tuner: Denon TU-260

Sollte der Verstärker noch was sein, wäre ich froh und dankbar für Tips bezüglich neuer Boxen
(mit Kabel), die vielleicht in der Höhe nicht 50 cm überschreiten.
Wie sieht es mit dem Tuner heutzutage aus ?! Also der o.g. mit Wurfantenne ging mir schon damals auf den Nerv aufgrund zahlreicher Störungen beim Empfang. Bzw. Was nimmt man für eine Antenne. Meine taugt auf jeden Fall nix. Danke auch hier für Anregungen.

Da das Wort Blue Ray Player erwähnt wurde, hätte ich auch da mal eine Frage......vielleicht ne doofe,
Ich hab eine neue Playstation mit Blue Ray. Kann ich die auch ins Spiel bringen. Falls ja, wüsste ich nicht, wie ich das Ding mit dem Verstärker in Verbindung bringen könnte. Wie gesagt, der o.g.
Verstärker ist schon alt und bietet nix mit USB, etc..

Danke schon mal vorab für die Infos.

LG
Lara
zuyvox
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2012, 10:57
Wenn der Verstärker noch gut läuft, behalte den!
Mehr Ausstattung bieten heutige Einstiegsverstärker auch nicht.

Tuner gibts gebraucht sehr viele. Wenn du keine Wurfantenne willst, brauchst du einen Antennenanschluss, die so aussehen, wie ein TV Kabel. (Meist auch an der Buchse, an der auch der TV angeschlossen wird)

Die Playstation 3 kann man meines wissen nur optisch mit dem Verstärker verbinden. Und da der Denon keinen optischen Eingang hat, geht das nicht. Allerdings haben so gut wie gar keine Verstärker optische Toneingänge. Nur AV Receiver bieten diese Möglichkeit meistens.

Alternative wäre ein Onkyo TX 8050.
Ein Stereo Receiver. Also ein Verstärker mit integriertem Radio. Und er bietet eben die Möglichkeit, eine Quelle wie die PS3 auch optisch zu verbinden.
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 18. Jul 2012, 18:06
Hallo Lara,

die PS3 kannst Du mit einem günstigen D/A-Konverter an deinen Verstärker anschließen:

http://www.amazon.de...d=1342634536&sr=1-15

Als Lautsprecher kannst Du mal die Wharfedale Diamond 10.1 oder 10.2 ausprobieren.

http://www.csmusiksy...1_walnuss_/index.htm

Die gibt es in vielen Farben und lass Dich von der Größe nicht täuschen, die Diamonds sind schon richtig Klasse.

LG Michael

P.S. Ich hab deinen Eingangstext so verstanden, dass Du einen Tuner hast!?


Besitze noch eine Hifi-Anlage von Denon ca 20 Jahre alt (einzelne Bausteine wie Verstärker, CD, Tuner)


[Beitrag von michaeltrojan am 18. Jul 2012, 18:20 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2012, 20:27
Cool, es gibt so günstige DA Wandler. Ja prima! Ich lerne immer wieder dazu!
michaeltrojan
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Jul 2012, 21:27
Ist w/des Rauschens sicher nichts für hochwertige Musikwiedergabe. Aber für Filme/Spiele ausreichend.

Für Musik sollte man etwas mehr ausgeben.

LG
Impaler1981
Stammgast
#13 erstellt: 18. Jul 2012, 21:50
Darf ich mich kurz offtopic einklinken?
@baerchen.aus.hl
Du hast in diesem Thread ein Funkübertragungssystem erwähnt:

Es gibt zwar auch günstigere Funkübertragungssysteme, z.B. von Wyntek, aber dann braucht man auch gut klingende, ausreichend große Aktivlautsprecher....


Hatte ähnliches mit 2 Subs vor...aber um nicht ganz offtopic zu laufen, hier ein Link zu meinem Thread:

http://www.hifi-foru..._id=115&thread=21242

Wäre cool, wenn du diesbezüglich ein paar Empfehlungen hast.

Danke schonmal
baerchen.aus.hl
Inventar
#14 erstellt: 19. Jul 2012, 07:11

Wäre cool, wenn du diesbezüglich ein paar Empfehlungen hast.



aber gerne doch....

https://www.intertec...tragung/1768,de,6753

Impaler1981
Stammgast
#15 erstellt: 19. Jul 2012, 07:55
Die Firma dankt
Hast du Erfahrungen mit diesem System? Man hört immer wieder von Brummen und Störgeräuschen, gerade im Betrieb mit Subwoofern. (Generell bei Funkübertragung, nicht explizit bei dem Wyntek)

Gruss

Andi
baerchen.aus.hl
Inventar
#16 erstellt: 19. Jul 2012, 08:43
Ich selbst habe leider keine Erfahrung mit Funksystemen.

das Wyntek kenn ich auch nur aus Forenberichten, die aber nichts negatives hatten....
Impaler1981
Stammgast
#17 erstellt: 19. Jul 2012, 10:04
Okay...danke nochmal für den Tipp. Werd mal die Suchfunktion bemühen ...und sorry an den Threadsteller für Offtopics.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschaffung einer HiFi-Anlage für Daheim
laiith am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  17 Beiträge
Suche gute HIFI Anlage gebraucht Kaufberatung - Laie
momamo am 24.09.2009  –  Letzte Antwort am 25.09.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Multiroom/Hifi Anlage
Willhelmine am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  2 Beiträge
Kaufberatung für HiFi-Anlage
Ritter17 am 17.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  21 Beiträge
Kaufberatung für hifi anlage
stefan2406 am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 01.02.2016  –  38 Beiträge
Anschaffung HiFi, brauche Rat
krampe0815 am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  7 Beiträge
Anschaffung einer Stereokette ~1000?
wurfl am 17.06.2015  –  Letzte Antwort am 11.07.2015  –  108 Beiträge
Anschaffung Hifi-Anlage
Bettvorleger am 14.07.2011  –  Letzte Antwort am 14.07.2011  –  4 Beiträge
Anschaffung einer Stereo-Anlage
ehrbaer am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  8 Beiträge
Anschaffung einer neuen Anlage
hurby85 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.07.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Wharfedale
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 118 )
  • Neuestes MitgliedInyourears
  • Gesamtzahl an Themen1.346.028
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.669