Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


guter Ton zu vernünftigem Preis und kompatibel zum Heimkino

+A -A
Autor
Beitrag
Salty1
Neuling
#1 erstellt: 06. Okt 2013, 21:48
Hallo Leute,

ich zieh Ende November um in meine neue Wohnung (dann ist sie fertig) und wenn die Finanzen es zulassen hol ich mir dann sehr bald auch eine Anlage weil ich momentan gar nichts mehr hab.
Jetzt bräuchte ich mal ein paar grundlegende Tipps, ich bin nämlich so gar nicht up to date was HIFI angeht. Das müsste drin sein:

- ich will guten Ton, nicht nur Heimkino Effekte usw sondern auch bzw. besonders für jede Art an Musik von Metal bis Klassik
- auf absehbare Zeit werde ich mir wohl auch noch einen BluRay Player, Receiver und einen Beamer holen, damit müsste die Anlage möglichst kompatibel sein.
- ich will so wenig Fernbedienungen wie möglich, Tablet Steuerung wäre auch super

meine Fragen:

- brauche ich dicke standboxen oder reichen diese kleinen Satelliten Boxen zusammen mit einem Subwoofer aus um guten Ton zu machen? (das gabs irgendwie gar nicht als ich zuletzt eine richtige Anlage hatte...) nach dem was ich bisher gelesen habe sind die Standboxen wohl doch noch im Vorteil?
- bei welchen Herstellern und Baureihen könnte ich mich kundig machen die alle Komponenten liefern die ich brauche (zwecks Kompatibilität). Braucht es das überhaupt oder kann man problemlos mischen?
- im Wohnzimmer habe ich genug Kabelschächte, allerdings nicht in anderen Zimmern. Was gibt es sinnvolles an Wireless/Aktiv Streaming Boxen?
- wie kann ich auf einer Stereo Anlage Audio Streams nutzen (von meiner NAS aus), Was wären da die Ansprüche an den Verstärker z.B.?

zur Wohnung:
das Wohnzimmer hat etwas über 26m², die Wohnküche hängt dran mit nochmal guten 9 m², so siehts aus (mit 2 Maßen):
Wohnung1
Wohnung2

preislich: mir ist klar dass gute Sachen auch was kosten. Nur Boxen und Verstärker hoffe ich aber doch dürften nicht über 3000 liegen? Weniger wäre allerdings schon besser...

Vielen dank für alle Tipps/Stichwörter/Links usw! Ich brauch keine "Komplettlösung" und les mich gerne ausführlich ein aber momentan hab ich irgendwie gar keinen Startpunkt ...

Robert
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2013, 09:43

brauche ich dicke standboxen oder reichen diese kleinen Satelliten Boxen zusammen mit einem Subwoofer aus um guten Ton zu machen? (das gabs irgendwie gar nicht als ich zuletzt eine richtige Anlage hatte...) nach dem was ich bisher gelesen habe sind die Standboxen wohl doch noch im Vorteil?

Diese milchpackungsgroßen Brüllwüfel kannst du vergessen, auch in Kombination mit Subwoofern. Als Untergrenze würde ich Regal-Lautsprecher mit einem Tiefmitteltöner ab 13 Zentimeter ansehen.
Standboxen müssen nicht sein, Sub-Sat-Kombinationen sind eine Option. Besonders dann, wenn Standlautsprecher nicht sinnvoll aufgestellt werden können. Bei deiner Raumskizze sehe ich auf den ersten Blick keinen Platz für dicke Standboxen, die gut einen halben Meter von jeder Wand weg stehen.

Hinweis zum Sub: Ein einzelner Subwoofer im Raum erzeugt immer unangenehmes Dröhnen, daher lieber zwei kleine Subs als ein großer. Subwoofer müssen nicht an der Front stehen. Man kann sie auch als Tischchen neben der der Couch aufstellen.


- auf absehbare Zeit werde ich mir wohl auch noch einen BluRay Player, Receiver und einen Beamer holen, damit müsste die Anlage möglichst kompatibel sein.

Eine gute Musikanlage ist auch immer für Filme geeignet.


bei welchen Herstellern und Baureihen könnte ich mich kundig machen die alle Komponenten liefern die ich brauche (zwecks Kompatibilität). Braucht es das überhaupt oder kann man problemlos mischen?

Mischen solltest du vermeiden. Versuche bei der gleichen Baureihe eines Herstellers zu bleiben. Wenn du einen seriösen Hersteller wählst, kannst du oft auch nach Monaten/Jahren noch Lautsprecher nachkaufen. So kannst du z.B. mit zwei Frontboxen anfangen und nach und nach zum Kino ausbauen.


- wie kann ich auf einer Stereo Anlage Audio Streams nutzen (von meiner NAS aus), Was wären da die Ansprüche an den Verstärker z.B.?

Es gibt da diverse Lösungen, die sich hauptsächlich im Bedienkomfort unterscheiden. Aktuelle AV-Receiver haben eine Streamingfähigkeit heute bereits oft eingebaut. Per DLNA ist praktisch alles möglich, egal ob mit NAS, Rechner oder Smartphone/Tablet.


Nur Boxen und Verstärker hoffe ich aber doch dürften nicht über 3000 liegen? Weniger wäre allerdings schon besser...

Klingt nach einem brauchbaren Budget.

Hier drei Beispiele meines Lieblingsherstellers:
Kombi mit etwas größerer Regalbox:
http://www.nubert.de/nubox-381-set/s366/?category=14

Kombi mit sehr potenten Standboxen, die auch schon ohne Subwoofer ordentlich Dampf machen würden:
http://www.nubert.de/nubox-681-set/s369/?category=14

Kombi mit etwas edleren Lautsprechern, die allesamt direkt an einer Wand befestigt werden können:
http://www.nubert.de/nuline-ws-14-set/s1294/?category=16


[Beitrag von Amperlite am 07. Okt 2013, 09:50 bearbeitet]
Salty1
Neuling
#3 erstellt: 13. Okt 2013, 21:21
Hi Amperlite! Danke für die Tipps!

das grenzt jetzt schon gut ein, ich hab auch schon von anderer Seite Nubert empfohlen bekommen.

Jetzt gibts bei mir nur noch 2 Probleme:

1. ich will ja irgendwann einen Beamer dazunehmen, der leuchtet ca. vom Sofa aus (an der Decke) dann auf eine runterziehbare Leinwand (vor der Säule im Bild). d.h. ich hab vielleicht nicht wirklich Platz für einen Center. gehts auch ohne? Vielleicht schraub ich den auch einfach hinter der Leinwand an die Säule, sollte ja auch gehen...?
Mir reichen ja wahrscheinlich schon 2 Boxen aber wenn für Standboxen nicht genug Platz ist überleg ich noch wohin damit...

2. ich such immernoch nach infos für: Box zu Raumgröße - wie groß muss das Ding sein damit es nicht über oder unterdimensioniert ist.

Was wäre denn z.B. von der Zusammenstellung zu halten:

http://www.nubert.de/nubox-381-set/s366/?category=14
2x nubox 381
0
0
1x nubox aw-443
= 767 Euro

oder:

http://www.nubert.de/nuline-ws-14-set/s1294/?category=16
2x nuline ws-14
0x center (bzw. 1x nuline ws-14 falls ich irgendwo rausfinde dass man den durch eine gute leinwand durch noch hört)
2x nuline 34 (die kann man auch ins regal stellen oder?)
1x nuline aw-500
= 1715 Euro bzw. 1990 Euro

letzteres gefällt mir eigentlich besser aber ich bin mir noch nicht so sicher ob an der wand platz ist für die zwei wand-boxen.
Würden die zwei Sets denn von der Größe her ausreichen? Ich hab nicht vor einen Club aufzumachen, Lautstärke kommt also auf jeden Fall nach Klang...

und dazu dann noch oben drauf (aber nicht unbedingt gleich):
2x nuPro A-20
http://www.nubert.de/nupro-a-20/p932/?category=78
1x Audiofly® PRO 1.1 Starter Set
http://www.nubert.de/pro-1-1-starter-set/p1240/?category=78
= 968 Euro

was den verstärker angeht hab ich noch gar keine ahnung - sollte ja wahrscheinlich die gleiche marke haben wie beamer bzw fernseher? wird schwierig. gibts technische pflicht-eigenschaften die ich beachten sollte?
der hier z.B. schaut ja ganz gut aus:
Denon AVR-X 4000
http://www.nubert.de/avr-x-4000/p1337/?category=45#tab_technical

aber obs das braucht?

so langsam kommt da ganz schön was zusammen!


[Beitrag von Salty1 am 13. Okt 2013, 22:07 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 14. Okt 2013, 06:36
nuBox 381 und die nuLine 34 sind schon ausgewachsene Kompaktlautsprecher und haben ordentlich Tiefe. Hinten bekommst du die kaum unten, wenn dein Sofa direkt an der Wand stehen soll.
Um sie vorne in ein Regal zu stellen, wären sie aber geeignet. Bitte an 3 zusätzliche Zentimeter minimalen Wandabstand denken für das Bassreflexrohr.

Eine 2.1 oder 4.1-Lösung (ohne Center) ist durchaus denkbar.


was den verstärker angeht hab ich noch gar keine ahnung - sollte ja wahrscheinlich die gleiche marke haben wie beamer bzw fernseher? wird schwierig.

Muss nicht sein. Hat manchmal den Vorteil, dass man die Fernbedienungen für mehrere Geräte nutzen kann, aber das bekommt man mit einer Universalfernbedienung wie der Logitech Harmony auch gut in den Griff.

1200 Euro ist für einen Receiver schon ein sehr ordentliches Budget.
Ich persönlich würde mittlerweile auf ein gutes Einmess-System (wie Audyssey XT32) achten.
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 14. Okt 2013, 06:55

ich will guten Ton, nicht nur Heimkino Effekte usw sondern auch bzw. besonders für jede Art an Musik von Metal bis Klassik


Hast Du schon mal Lautsprecher von Nubert gehört? Hast Du Dir zum Vergleich auch mal andere Lautsprecher von anderen Herstellern angehört? Z.B. von Dali, Elac, Yamaha, Quadral, Cabasse, Heco, Dynavoice, Magnat uva.

Ich würde mir in deinem angepeilten Preissegment gar keinen Lautsprecher von Nubert kaufen, weil sie mir klanglich "überhaupt" nicht gefallen.

Ich hoffe ich kann Dich zu einem beliebigen Vergleich - vor einem Kauf - bewegen.

VG


[Beitrag von Tywin am 14. Okt 2013, 06:56 bearbeitet]
dawn
Inventar
#6 erstellt: 14. Okt 2013, 15:50

ich hab vielleicht nicht wirklich Platz für einen Center. gehts auch ohne? Vielleicht schraub ich den auch einfach hinter der Leinwand an die Säule,


Hinter der Leinwand sollte er keinesfalls platziert sein, dann würde ich ihn eher weglassen, es sei denn, es handelt sich um eine schalldurchlässige Leinwand (teuer). Idealerweise platziert man ihn an der Unterkante der ausgezogenen Leinwand. Man kann ihn dann ggf. leicht nach oben anwinkeln.

Ob die Nubert oder andere für Dich die idealen Lautsprecher sind, kannst natürlich nur Du beurteilen. Ich würde durchaus aber auch mal was anderes zum Vergleich anhören. Woher kommst Du denn? Vielleicht kann man Dir einen Händler zum Probehören empfehlen.


was den verstärker angeht hab ich noch gar keine ahnung - sollte ja wahrscheinlich die gleiche marke haben wie beamer bzw fernseher?


Muß nicht sein.


gibts technische pflicht-eigenschaften die ich beachten sollte?


Auch die günstigen AVRs sind mittlerweile gut mit Netzwerk-Features ausgestattet und klanglich i.d.R. brauchbar. Aber welche Features Du genau benötigst muß Du wissen. Da Du eine Zone 2 mit dem Audiofly einrichten willst, solltest Du drauf achten, dass ein entsprechender Ausgang zur Verfügung steht und Du in Zone 2 alles abspielen kannst, was Du möchtest, in der Hinsicht sind die Einsteiger-Geräte oft stark limitiert. Der Denon X4000 kann aber alles.
Salty1
Neuling
#7 erstellt: 15. Okt 2013, 18:25
Hey dawn! Ich komm aus München. Ein Kollege hat mal was von http://www.heimkinoraum.de/ erzählt. Die sind auch nicht weit weg von mir
dawn
Inventar
#8 erstellt: 15. Okt 2013, 19:40
Das hört sich doch schon gut an. Monitor Audio RX 6 und Radius 270 (+Sub) sowie Dali Ikon 5/6 wären doch auf jeden Fall schon mal heiße Kandidaten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo guter Preis?
Schl@flos am 23.11.2006  –  Letzte Antwort am 23.11.2006  –  2 Beiträge
Guter (und Günstiger) Receiver?
Far.Away am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.10.2006  –  4 Beiträge
Guter Preis?
Snow555 am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 30.08.2012  –  4 Beiträge
Kompaktanlage mit vernünftigem Sound bis ca. 400 Euro gesucht
nixWissa am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  7 Beiträge
Qualitative Standlautsprecher zum kleinen Preis?
Ksyrium am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Heimkino :D
xexxes am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  5 Beiträge
Pioneer SX-980 für 200?? guter Preis?
ik15 am 23.06.2009  –  Letzte Antwort am 23.06.2009  –  2 Beiträge
Onkyo-Receiver mit KEF -Boxen kompatibel?
idieh am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Heimkino Suround Sound Set
Smilodon1988 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 30.11.2009  –  4 Beiträge
guter kompaktlautsprecher, heco vitas 200?
marritn am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 04.02.2007  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Monitor Audio
  • Denon
  • Dali
  • Scott

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 88 )
  • Neuestes MitgliedBastianBastian
  • Gesamtzahl an Themen1.345.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.508