Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Receiver für Adam A77x + Adam Sub 10 gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Jan 2014, 22:41
Hallo Zusammen,

Ich habe vor mir das oben genannte Aktiv System zuzulegen. War heute bereits bei einem Händler und habe Probe gehört und bin restlos überzeugt von der Zusammenstellung.

Ich suche nun einen passenden Receiver dazu und bräuchte eure Beratung.

Ich möchte meinen Fernseher (optischer Ausgang) mit PS3 und Apple TV angeschlossen über einen Receiver an das Aktiv System hängen und wenn möglich darin einen Digital Analog Wandler haben. So das ich die Lautstärke über den Receiver regeln kann.

Leider habe ich überhaupt keine Ahnung in welche Richtung ich da suchen muss.

Freue mich über eine konstruktive Auseinandersetzung zu dem Thema.

Cheers, Benny
Highente
Inventar
#2 erstellt: 17. Jan 2014, 08:17
Du benötigst ja eigentlich nur einen Vorverstärker da die Endstufen ja bereits in den Lautsprechern verbaut sind.

Falls du einen AVR nimmst, achte darauf das er Pre outs für Front und Subwoofer hat.
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 17. Jan 2014, 10:07
Vielen Dank für die Richtung. Hast du Empfehlungen (oder jemand anderes) bezüglich eines Vorverstärkers oder eines AVR mit optischem Eingang und Clinch oder XLR Ausgang.

Ist es eigentlich besser die A77X über den Bass zu Schlaufen oder direkt über den Receiver laufen zu lassen? Also wegen der Trennung. Vorteil beim Bass ist doch das ich einstellen kann ab wann er trennen soll. Also zb ab 80hz oder so...

Jemand Erfahrung mit sowas?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 17. Jan 2014, 10:27
Moin

Wie viel bist Du denn bereit auszugeben?

Der Adam hat eine Highpass für die angeschlossenen Lsp. integriert, ob es Sinn macht diesen zu nutzen musst Du ausprobieren,
prinzipiell würde ich aber sagen, ja, allerdings sind die Geschmäcker und die Gegebenheiten mist doch recht unterschiedlich.

Saludos
Glenn
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 17. Jan 2014, 10:49
Wieviel ich bereit bin auszugeben hängt bisschen davon ab wie groß der nutzen dieses Vorverstärkers oder AVR ist und wie groß die Qualitäts Unterschiede zwischen dem eingebauten D/A Wandler hin zu einem externen D/A Wandler ist. Im Moment denke ich so an 300 - 500€.

Hatte auch schon mal in Erwägung gezogen einen D/A Wandler mit Lautstärke Regelung zu holen aber die sind ja meist jenseits der 1000€. Und ob die das wert sind wird in anderen Beiträgen heiß diskutiert. Ich habe da so meine Zweifel. Habe aber auch noch keinen Vergleich gemacht.

Ich denke für den Anfang reicht ein Vorverstärker mit integriertem D/A Wandler aus. Ist nur die Frage ob bisschen mehr investieren und den HighPass im Bass außen vorlassen oder eben lowbudget mäßig einen zuverlässigen Vorverstärker zu legen mit dem ich die Geräte anschließen kann und Lautstärke regeln kann. Und die restliche Arbeit die Verstärker und Frequenzweiche in Bass und Boxen machen lassen.

Was denkt ihr?
Highente
Inventar
#6 erstellt: 17. Jan 2014, 11:01
am günstigsten wird ein AVR mit Pre Out sein. Vorverstärker werden ja eher selten gekauft und sind dementsprechend teuer.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Jan 2014, 11:02

Be_nny (Beitrag #5) schrieb:

Im Moment denke ich so an 300 - 500€.


Dafür bekommt man aber keinen ordentlichen Vorverstärker, vor allem nicht mit DAC.
Allerdings würde ich einem DAC jetzt auch keine großen Unterschiede bescheinigen
wollen, es gibt da weit aus interessantere Features die mehr bringen, ich dachte an

http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html

Vorverstärker und DAC in einem, das beste aber ist der DSP (Einmess System) damit kann man
den Klang mit Sicherheit verbessern, ein gewöhnlicher Vorverstärker oder DAC kann das nicht,
mit einem AVR ist das allerdings auch, je nach Modell, sehr gut möglich, nur hat der auch viele
Dinge an Bord die Du nicht benötigst und Pre-Outs haben auch erst die teureren Modelle.


Be_nny (Beitrag #5) schrieb:

Hatte auch schon mal in Erwägung gezogen einen D/A Wandler mit Lautstärke Regelung zu holen aber die sind ja meist jenseits der 1000€.
Und ob die das wert sind wird in anderen Beiträgen heiß diskutiert. Ich habe da so meine Zweifel. Habe aber auch noch keinen Vergleich gemacht.


Was sollen die denn bringen, die können nix außer wandeln und die Lautstärke verändern, wer dafür so viel Geld ausgibt ist selber Schuld.

Saludos
Glenn
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 17. Jan 2014, 11:29
Wenn ich das richtig verstehe würdest du mit DSPeaker die Boxen über XLR Anschließen und den Bass über Clinch oder? damit also die Frequenzweiche im Bass übergehen. Kennst du die Firma? Kann man sich das schicken lassen zum Probehören?
Interessant ist das die bei Anschlussbeispielen auf die Weiche im Bass hinweisen und mit einbeziehen. Frage mich dann wie gut man vor der Weiche noch auf die Speaker einwirken kann...

Nachteil wäre: keine Fernbedienung und keine separate Lautstärke Regelung. Oder?

Vielen Dank schonmal für eure bisherigen Beiträge. So langsam nimmt es in meinem Kopf wohltuende Formen und Lösungen an.

Konnte gestern fast nicht schlafen vor lauter Receiver, Vorverstärker und D/A Wandler. Meine Freundin denkt wiedermal ich bin mit meinen Projecktchen völligst gestört...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 17. Jan 2014, 11:43

Be_nny (Beitrag #8) schrieb:

Wenn ich das richtig verstehe würdest du mit DSPeaker die Boxen über XLR Anschließen und den Bass über Clinch oder?


Nein, ich würde von dem DC 2.0 mit XLR zum Subwoofer und dann weiter zu den Satelliten gehen, so kannst Du die integrierte Weiche des Sub 10 nutzen.


Be_nny (Beitrag #8) schrieb:

Kennst du die Firma? Kann man sich das schicken lassen zum Probehören?


Ja, es gibt hier auch einen umfangreichen Thread: http://www.hifi-forum.de/viewthread-93-5666.html


Be_nny (Beitrag #8) schrieb:

Interessant ist das die bei Anschlussbeispielen auf die Weiche im Bass hinweisen und mit einbeziehen.
Frage mich dann wie gut man vor der Weiche noch auf die Speaker einwirken kann...


Spezielle Fragen solltest du im og. Thread stellen oder direkt an AK Soundservices.


Be_nny (Beitrag #8) schrieb:

Nachteil wäre: keine Fernbedienung und keine separate Lautstärke Regelung. Oder?


Der DC 2.0 verfügt über eine FB, einfach nochmal genau lesen.

Mach Dich nicht verrückt, alles wird gut und Du wirst mit Sicherheit eine ordentliche Lösung für deine Adams finden.

Saludos
Glenn
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 17. Jan 2014, 12:43


Vielen Dank Glenn!!! Ich glaube das kleine Böxchen geht in die richtige Richtung. (Habe inzwischen auch die FB gefunden )
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 17. Jan 2014, 12:58
Wenn man nur einen PC als Zuspieler nutzt, dann gibt es auch noch andere Lösungen, aber in deinem Fall
und wenn man sich nicht zutraut einen DSP mit Messequipment händisch einzustellen ist das DC 2.0 mit
seiner automatischen Einmessung (aber nicht wie ein AVR über den gesamten Frequenzbereich) sicher
Sinn zu mal noch ein DAC sowie die Vorverstärker Funktion mit FB integriert sind und über XLR verfügt.

Saludos
Glenn
Be_nny
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 17. Jan 2014, 18:13
Ich hapere noch in meiner Entscheidung. Werde mir wahrscheinlich den AM 2.0 nach Hause holen und mal probe Hören.

Wäre nicht nur ein DAC mit FB auch ne Lösung? Und gibts da welche in einem akzeptablen Preissegment?

Bin halt mit dem AM 2.0 mit allem bei ca 3000€. Werde mal vllt noch zu einem anderen Fachhändler gehen und in diesem Preissegment einen Vollverstärker mit Passiv Boxen lauschen...
alex1611
Inventar
#13 erstellt: 17. Jan 2014, 20:54
viel Spass bei der Suche

hier könnte dir evtl. mit dem ein oder anderen Testgerät geholfen werden. Reinhard ist kompetent
und wird dir sicherlich ein vorgeschlagenes Gerät kostenlos zur Verfügung stellen...

Er führt auch den Audiolab M-Dac der eine Fernbedienung hat und locker deine aktiven antreiben könnte...klingt erschwinglich und interessant


[Beitrag von alex1611 am 17. Jan 2014, 20:58 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Adam a3x + adam sub 7?
Pastorofmuppets007 am 11.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  9 Beiträge
Subwoofer für Adam F5 um 300? gesucht
xSchnitzlerx am 20.10.2015  –  Letzte Antwort am 22.10.2015  –  19 Beiträge
Kaufberatung Vorverstärker für Adam Aktivlautsprecher
Ecco67 am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 28.11.2013  –  15 Beiträge
Boxenständer für ADAM P11A gesucht!
Maximalfrequentiertah am 13.06.2010  –  Letzte Antwort am 27.06.2010  –  7 Beiträge
Netzkabel für Adam A5 Aktivlautsprecher gesucht!
shir_khan am 23.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  9 Beiträge
Passende Endstufe zu ADAM Lautsprechern gesucht
Marko@Rockvoice am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  2 Beiträge
ADAM Triple 7 vs. F5 + Sub 7
Cosinuswelle am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 25.08.2016  –  17 Beiträge
Aktiv Sub gesucht (Kaufberatung)
metabolism am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  10 Beiträge
Adam Artist3 als Ersatz für nuPro-A10?
Qoma am 04.05.2012  –  Letzte Antwort am 04.05.2012  –  5 Beiträge
Welcher Verstärker für Adam A5 + Ipod?
Boogie030 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.796