Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuling braucht Hilfe beim Kauf von "Stereo-Komponenten"

+A -A
Autor
Beitrag
Firinn
Neuling
#1 erstellt: 25. Feb 2014, 15:50
Hallo an Alle.

Habe vor meine über 25 Jahre alte Stereoanlage (Dual) auszutauschen.
Hier einiges von mir vorweg:

Zimmergröße ca. 35m² - einiges an Möbeln im Raum
Bodenbelag: Parkett/Teppich
Musikstile: eigentlich querbeet
Spotify Premium
Preisvorstellung: max. 3.000,00 €

Ich war auch schon zwei mal im Fachhandel (nicht Elektromarkt) und habe so das Gefühl, dass einem "Anfänger" gerne weisgemacht wird, dass nur teuer auch wertig und gut ist. Will natürlich schon eine längere Zeit Freude daran haben. Also habe ich mir nach dem Lesen von einschlägigen Magazinen und hier im Forum gedacht, dass die Lautsprecher Standlautsprecher werden und preislich so um 2.000,00 €/Paar liegen und dazu ein All-in-one Netzwerkplayer mit 1.000,00 €.

Bei den Lautsprechern dachte ich an Nubert Nuline 284 (in Nußbaumfurnier, sollte ja auch schön ins Wohnzimmer passen ;))
und dazu dann vielleicht den Cocktail Audio X 30
oder Cambridge Minx Xi

Der von Cocktail erscheint mir noch praktikabler, da man die vorhandenen CD´s rippen kann, wenn man ihm ne Festplatte spendiert.

Was haltet Ihr denn davon. Ich bin für alle Tipps und Ratschläge dankbar.

LG
Kerstin
yahoohu
Inventar
#2 erstellt: 25. Feb 2014, 16:58
Hallo Kerstin,

vorweg gesagt: Die Lautsprecher sind das wichtigste Element einer Anlage.
Sie sollten zum eigenen Musikgeschmack passen, zur Elektronik, zum Raum und je nach Auffassung auch optisch.

Die Nuberts sind nicht schlecht. In der Klasse um 2000 Euro gibt es aber X Alternativen, m.E. auch bessere.

Wäre nicht schlecht wenn Du ein Foto / Zeichnung vom Raum einstellen könntest, worauf zu erkennen ist
wie (und wie weit von der Wand) die Lautsprecher aufgestellt werden können.

Wenn du dann noch Deinen Standort angibst, kann man Dir Händler und Angebote in Deiner Nähe raussuchen.

Erst mal den passenden Lautsprecher finden, die Elektronik ist dann das geringste Problem.

Gruß Yahoohu
Firinn
Neuling
#3 erstellt: 25. Feb 2014, 19:55
Hi Yahoohu,

danke für die schnelle erste Antwort.

Von der Wand sind sie so 15/20 cm entfernt. Mehr ist nicht drin.
Dann stehen sie auch im ungefähren Hördreick.

Was für Alternativen hast Du für mich.
Problem schwarz bzw. weiß finde ich schrecklich und dann sind die meisten in dem Preisbereich auch gern Klavierlack glänzend.
Habe ja keinen Putzfimmel aber das nervt schon.

Und Nubert erscheint mir doch sehr wertig vom Material, wenn man mal den Produktionsvideos etwas Glauben schenken kann.
Komme übrigens aus Salzgitter, da ist das mit dem Probehören eher mau.

In Braunschweig ist Radio Ferner. Da war ich schon und da wurden mir LS von Elac vorgeschlagen, die klagen mit der Minx ja schon super.
Ansonsten weiß ich keine Läden hier in der Nähe.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 25. Feb 2014, 20:16
Hallo Kerstin,

um der allgegenwärtigen Nubert Werbung und dem etwas "subtileren" Marketing ein wenig entgegen zu wirken: Mir gefallen sämtliche bislang bei/von Nubert gehörten Lautsprecher - vergleichsweise - "tonal" überhaupt nicht.

Bei dem von Dir angepeilten Wandabstand von 15-20 cm, werden die Nubert Nuline 284 nicht funktionieren, wenn Du mehr als leise Hintergrundmusik hören willst. Ob elektronische Helferlein akustisch Abhilfe schaffen können

Hier dazu ein paar "unerfreuliche" Infos/Grundlagen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Weiterhin gehe ich davon aus, dass die allermeisten Lautsprecher von Nubert mit einer leistungsschwachen Minianlage nicht ausreichend angetrieben werden können.

Du könntest Dir darüber Gedanken machen, ob eine Kombination von zwei kleinen Wand- und Regal-Lautsprechern wie z.B. die Dali Zensor 1 oder die Dali Mentor Menuet + gut platziertem Subwoofer eine Möglichkeit für Dich sein könnte. Auch die Duevel Planets können vielleicht gefallen? Die funktionieren auch wandnah und an kleinen leistungsschwachen Anlagen.

VG Tywin

P.S.:

Da Du ein ordentliches Budget hast ... ich nutze im Schlafzimmer ein Paar Cabasse IO + Subwoofer. Vielleicht ist das auch was für Dich?


[Beitrag von Tywin am 25. Feb 2014, 20:46 bearbeitet]
yanfa
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Feb 2014, 21:44
Also Regallautsprecher brauchen auch leistungsstarke Verstärker. Ich finde die Nubert in Ordnung. Man kann sich den Subwoofer sparen.
Bei der LS-Wahl kann man die "Audio"zeitschrift hinzuziehen. Dort stehen Listen der LS mit Standempfehlungen sowie Leistungsanforderung (AK-Zahl) drin.
Ich habe einen Highend-Hifi-Verkäufer nach seiner Präverenz zwischen zwei Boxenpaaren um die 25.000Euro gefragt. Die Antwort war: "Beide klingen ganz anders". Kurzum: Das Klangempfinden ist subjektiv. Technofreaks stehen auf Bässe, Jazz braucht gute Mitten und Höhen. Kurzum: Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks und des Geldbeutels.

Der Cocktail ist recht leistungsschwach.Um ihn trotzdem mit den Nubert zu betreiben, kann man den Digitalausgang nutzen. An diesen ein DAC-Gerät für 100-200Euro anschließen. Dann den DAC an eine gebrauchte Endstufe anschließen und fertig. (NUR für Anfänger: zwei sogenannte Monoblöcke sind auch Endstufen, also bei Ebay auch diesen Begriff eingeben).

Alternativ würde mir ein Rotel RCX 1500 einfallen. Es ist eben alles eine Preisfrage.
Firinn
Neuling
#6 erstellt: 25. Feb 2014, 23:56
Hm. Das hilft nicht wirklich weiter.
Das mit dem Abstand zur Wand ist ja einleuchtend aber die LS sollten ja vielleicht nicht mitten im Raum stehen.
Und wer hat schon ein Wohnzimmer in dem keine Möbel stehen.
Das ganze sollte schon praktikabel sein und Freude machen, denn ich will ja nur Musik hören


@yanfa: Die Rotel RCX 1500 gefällt mir schon aber der Preis (schade)
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 26. Feb 2014, 00:09
Hallo Kerstin:

hier ein Händlerverzeichnis, kannst ja mal schauen welcher noch in Frage kommt:

www.audio.de/serviceadresse-hifihaendler-suche-960375.html

"Querbeetmusik - Lautsprecher" fallen mir spontan ein: ProAc (Händler in Hannover), TriAngle, Focal, B+W, Kef.
Je nach Modell durchaus mit dem Cocktail Audio zu betreiben. Gibt es in unterschiedlichen Oberflächen.

Kannst ja ein paar Händler rauspicken, die vom Radius noch passen. Ich werde Dir dann gerne aus deren Angebot
für dich noch was hörenswertes empfehlen.

Mein derzeitiger "Blindkauf" - Tipp: www.zingaliacoustics.com/categoria/outlet
die Venice oder Florence

Gruß Yahoohu


[Beitrag von yahoohu am 26. Feb 2014, 00:11 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2014, 08:51
Hallo Kerstin,

erst mal zum Cocktail Audio X 30, diese Angaben stammen vom Hersteller:

2x 50W @ 8 Ohm Sinus
2x 100W @ 4 Ohm Sinus
0.1% THD, 1Khz

Das reicht mMn mit 99% der am Markt befindlichen LS für einen kapitalen Hörschaden.

Meine Empfehlung zum Prbehören: Quadral Platinum M40, aber da würde ich schon einen Wandabstand ab ca. 30 cm vorschlagen, Versuch macht kluch jeder Raum reagiert anders

2x60W reichen mit der M40 für 100dB in 3 Meter Entfernung

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuling braucht Hilfe beim Kauf
Yesamo am 02.12.2012  –  Letzte Antwort am 03.12.2012  –  2 Beiträge
Hilfe für einen Neuling beim Lautsprecher kauf
*Adrian am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  7 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
mumu am 08.06.2003  –  Letzte Antwort am 10.06.2003  –  6 Beiträge
Neuling braucht Hilfe
Hanno am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  10 Beiträge
Hifi-Neuling braucht Hilfe
simgh am 25.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  4 Beiträge
absoluter neuling braucht hilfe beim zusammenstellen einer komponentenanlage
niohuli am 15.07.2012  –  Letzte Antwort am 15.07.2012  –  6 Beiträge
Unerfahrener braucht Hilfe beim Boxen(system) Kauf
Fuier am 15.05.2010  –  Letzte Antwort am 02.06.2010  –  37 Beiträge
hilfe beim kauf von receiver
sonicbang am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe beim Kauf eines Stereo-Verstärkers
jargoo am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  5 Beiträge
Hilfe beim Kauf eines Hifi-Stereo-Systems
nautiqua am 18.05.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  38 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Dali
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Duevel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 76 )
  • Neuestes MitgliedAirpassport
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219