Suche weiße Standlautsprecher für 2000-3000€

+A -A
Autor
Beitrag
minski
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Feb 2014, 00:11
Servus zusammen,

ich bin auf der Suche nach schönen Standlautsprecher für ca. 25qm Wohnraum (etwa 7x4 m). Weil die Lautsprecher für's Wohnzimmer sind, ist es mir wichtig, dass die Dinger gut aussehen. Holzfurniere sind für mich raus. Auch schwarz passt bei mir gar nicht rein. Es bleibt praktisch nur weiß.

Als Verstärker soll ein Primare SPA-21 dienen (kein Surround, nur Stereo ohne Subwoofer).

Die Lautsprecher würden an der langen Wand stehen: ca. 4m auseinander. Die rechte Box hat dabei einen Abstand von 1m zur rechten Wand. Die linke ca. 2m zur linken Wand. Beide Lautsprecher möchte ich möglichst(!) wandnah aufstellen, sodass sie mit ihrer vorderen Kante nicht weiter als 70 cm(!) in den Raum ragen; d.h. die Boxentiefe bestimmt den Abstand zur Wand mit. Der Hörplatz ist gegenüber der Boxen mit ca. 3,50 m Abstand.

Meine Hörgewohnheiten beschränken sich auf Pop/Rock/Metal/Folk/Elektronisch/Indie. Ich höre meist auf gehobener Zimmerlautstärke (was nicht heißt, dass ich voll aufdrehe).

Im Moment habe ich ein Paar Dali Zensor 5. Ich finde die wirklich gut, bilde mir aber ein, es könnte etwas "mehr" sein. Klanglich und optisch. Dabei interessiert mich was ich von anderen Lautsprechern im Vergleich zu den Dali Zensor 5 mehr erwarten kann. Ich hätte z.B. gern mehr Bass... Wie ihr der Preisangabe entnehmen könnte, bin ich bereit schon was auszugeben (gebraucht wäre auch ok).

Hab mir mal ein paar Exemplare rausgesucht, die mir, rein optisch, schonmal sehr zusagen würden. In Klammern ein paar Angaben, was ich im Netz so über die jeweilige Box finden konnte.
Audio Physic Sitara 25 (gefällt mit sehr, wenig Bass)
Gamut Phi 5 (wenig Bass)
Nubert NuVero 10 (spielt neutral, Klangregelung möglich)
Sonus Faber Venere 2.5 (gefällt mir am besten!, kann aber in der Aufstellung problematisch sein)

Welche Lautsprecher sollte ich mir denn unbedingt noch anhören, ansehen? Wie seht ihr den Mehrwert zu meinen Dali Zensor 5?

Hier noch ein paar Bilder, zur Orientierung:

Dali Zensor 5:
Dali Zensor 5

Audio Physic Sitara 25:
Audio Physic Sitara 25

Gamut Phi 5:
Gamut Phi 5

Nubert NuVero 10:
Nubert NuVero 10

Sonus Faber Venere 2.5:
Sonus Faber Venere 2.5

Freue mich auf Eure Meinungen!


[Beitrag von minski am 26. Feb 2014, 00:13 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 26. Feb 2014, 01:44
Hallo,

mein Probehörtipp wäre die Phonar P6 http://www.phonar.de/veritas_p6.php


Wie seht ihr den Mehrwert zu meinen Dali Zensor 5?


Die Zensor ist gut.... die Phonar in allen Belangen besser....mehr ist eigentlich nicht zu sagen

Gruß
Bärchen
Tywin
Inventar
#3 erstellt: 26. Feb 2014, 02:10
Hallo,

gute weiße Lautsprecher, die in meinen Ohren allesamt besser als die Zensor klingen:

Magnat Vector
Heco Music Style
Heco Aleva
Heco Celan
Dynavoice Definition
Dali Ikon
Cabasse Java

VG Tywin
Moe78
Inventar
#4 erstellt: 26. Feb 2014, 02:38
Vielleicht auch mal die B&W CM9 anhören.
Der_Tom
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 26. Feb 2014, 02:48
Moin minski,

liegt vlt unter deinem Budget aber ein toller Lautsprecher der auch Bass kann XTZ 99.36

Falls du in der nähe von Köln wohnst, sollte auch ein Probehöre bei Mindaudio möglich sein.


Gruß Tom
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 26. Feb 2014, 10:20
Hallo,

mein Hörtipp: Quadral Platinum M40/50, je nach dem

LG Beyla
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 26. Feb 2014, 11:56

Beyla (Beitrag #6) schrieb:

mein Hörtipp: Quadral Platinum M40/50, je nach dem


Mit etwas Verhandlungsgeschick passen auch die Quadral Aurum Wotan oder Orkan VIII ins Budget
und die sind nochmal eine andere Hausnummer, vorausgesetzt die Gegebenheiten lassen es zu.

Die von Tom genannten XTZ 99.36 Mk2 spielen aber durchaus auf dem Niveau der Wotan und das
zu einem wirklich guten Preis, man kann sie schon fast als Schnäppchen bezeichnen, weil alleine
die verbauten "Edelchassis" sich auf etwa 400€ belaufen, also unbedingt anhören wenn möglich.

Von Phonar passt sogar die P8 ins Budget und die bietet Optionen die bzgl. der Raumanpassung
wirklich als umfangreich zu bezeichnen sind, es sind hier also wirklich schon sehr gute Alternativen
von den Kollegen genannt worden die Du dir unbedingt anhören solltest, vorzugsweise natürlich in
den eigenen 4 Wänden, was sich aber meist schwierig gestaltet, aber nur so kannst Du den Klang
der Lsp. wirklich beurteilen, alles andere wäre reine Glückssache, das solltest Du immer bedenken.

Der Primare ist zwar ein AVR, aber leider bietet er keine besonderen Anpassungsmöglichkeiten,
daher bleibt Dir nur darauf zu achten, das die Basis halbwegs stimmt und der Lsp. so gut als
möglich zu den Gegebenheiten passt, deshalb solltest Du die Optik erst einmal bei Seite lassen.

Glenn
jo's_wumme
Inventar
#8 erstellt: 26. Feb 2014, 12:21
Ein weiterer LS, den zu hören sich lohnt...

Monitor Audio Silver 8
oder wenn es der Raum hergibt sogar die Silver 10

Warm abgestimmt, basspotent und sehr gute Verarbeitung.
Pitfall
Stammgast
#9 erstellt: 26. Feb 2014, 12:50
Sehr schöne und auch sehr gut klingende weiße Boxen sind die Heco Aleva GT 1002. Oder die höhere Klasse Celan GT 902. Schau dir diese mal an


[Beitrag von Pitfall am 26. Feb 2014, 12:53 bearbeitet]
Sveni29
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Feb 2014, 21:05
Hallo,
Wie gefallen Dir die Quadral Aurum Montan 7 in Weiß?
Gegebenfalls würde ich diese abgeben wollen!
Hier mal Bild!
image
Gruß
Sven
gigabert
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Feb 2014, 21:32
Focal Chorus 826W oder 836W Special Edition White High Gloss

guter Kennschalldruck. ca 5db mehr als die Dali.
Bassreflex vorne und unten, sollten daher nicht so Aufstellungskritisch sein.
und das wie ich finde besonders gelungene Design
sind grad im Ausverkauf günstiger.

für "mehr" Bass vielleicht eher die 836W mit 3x6,5" TT
der 826W auf dem Bild mit 2x6,5" TT mach aber auch schon ordentlich Druck!

Fröhliches Probehören!

 focal-chorus-826w-white
~Lukas~
Inventar
#12 erstellt: 26. Feb 2014, 21:51
Hallo,
Ob das BR-Rohr nach vorne oder hinten zeigt macht keinen Unterschied!! Dies ist schlichtweg ein Mythos...
Hier Infos zum Thema


[Beitrag von ~Lukas~ am 26. Feb 2014, 21:55 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Feb 2014, 21:55
So lange man den Lautsprecher nicht direkt an die Wand stellt.....

Die Aurum 7 fand ich schon immer potthässlich , wie gut das das Design bei der 8er Serie vollkommen überarbeitet worden ist.

Glenn
~Lukas~
Inventar
#14 erstellt: 26. Feb 2014, 21:57

GlennFresh (Beitrag #13) schrieb:
So lange man den Lautsprecher nicht direkt an die Wand stellt....

Stimmt natürlich, mein Post war etwas arg kurz gehalten, habe daher noch die passenden Infos editiert...
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Feb 2014, 21:59
Aber das heißt auch nicht, das man jeden Lsp. der das BR Rohr an der Front hat direkt an die Wand stellen kann.....

Glenn
minski
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 26. Feb 2014, 22:27
Wow! Danke für Eure zahlreichen Anregungen!

Was ich noch ergänzen sollte: ich suche nach wohnraumfreundlichen Lautsprechern, die sich gut einfügen. D.h. sie sollten nicht allzu mächtig sein. Aber so Streichhölzer wie z.B. die Revox G Serie sollen sie auch nicht sein.

Was meint Ihr denn zu meinen Vorschlägen?

An die Dali Ikon dachte ich auch schon, aber irgendwie schien mir das ein "zu geringes" Upgrade...
gigabert
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Feb 2014, 22:29
@kollegen
danke für den tipp, aber ich denk es ist dann vorne/unten raus weniger kritisch als direkt "gegen die Wand"
der TE will ja möglichst Wandnah!


[Beitrag von gigabert am 26. Feb 2014, 22:30 bearbeitet]
gigabert
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 26. Feb 2014, 22:33

minski (Beitrag #16) schrieb:
Wow! Danke für Eure zahlreichen Anregungen!
Was meint Ihr denn zu meinen Vorschlägen?


Genug der Vorschläge, schau mal dass du mit dem Probehören anfängst
Dein Ohr entscheidet sicher richtig mit Zusage deines Geldbeutels!


[Beitrag von gigabert am 26. Feb 2014, 22:35 bearbeitet]
HSVHenni
Stammgast
#19 erstellt: 27. Feb 2014, 11:44
Hallo Minski !

Also ich hab die Venere 2.5, und ich bin sehr sehr zufrieden !
Sehr ausgewogen, präzise, angenehm, trotzdem detailreich,
trockner, toller Bass. Feine Räumlichkeit.
Und bei mir stehen sie nicht so weit von der Wand weg,
ca. 50cm Vorderkante-Wand, und das geht sehr gut,
aber das heißt natürlich nicht viel, da sich ja jeder Raum anders verhält !

Grüßle, schönen Tag !

Henni
HaraldNorbert
Stammgast
#20 erstellt: 27. Feb 2014, 12:20
Sieh Dir und noch wichtiger hör Dir die aktuellen Aurum-Modelle an. Für mich mit die besten Lautsprecher überhaupt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Feb 2014, 15:53
Ich habe die relativ preisgünstige und für meinen Geschmack sehr schicke Sonus Faber Venere 2.5 habe ich noch nicht gehört, aber
die neue Phonar Next Serie und auch die komplette Aurum VIII Serie ist für mich mit das beste was es für unter 5000€ im Fertig Bereich
zu kaufen gibt bzw. von dem was ich bisher gehört habe vor allem im Vergleich zu den üblichen Verdächtigen wie Nubert NuVero und Co.

Glenn
HSVHenni
Stammgast
#22 erstellt: 27. Feb 2014, 20:31
Ps Ist natürlich nur meine persönliche Meinung: jeder hört anders , und
Ums Probe hören kommst Du nicht herum
Grüßle! Henni
ATC
Inventar
#23 erstellt: 27. Feb 2014, 21:59
Moin,

zu deinen Kandidaten, alles keine schlechten Lautsprecher,
im Mittel/Hochtonbereich ragt da die Gamut etwas heraus, allerdings wirst du wie schon befürchtet im Bassbereich keine Wunder erwarten dürfen.

Bei Lautsprechern für 3000€ hatte ich noch keinen wirklich gravierenden Ausrutscher gehört,
hier ist sehr vieles subjektiv begründet um einen KLAREN Favoriten herauszuspähen.

Ob du jetzt noch ne Kudos Cardea C2, PSB Imagine T2, Swans RM 600, KEF R 500/700, Elac FS 407, Monitor Audio GX 200, oder noch die ganz vielen anderen Möglichkeiten anhörst und dann deinen Favoriten zum Zuhause testen kürst,

würde ICH bei wandnähe UND Bassverlangen auf ne Transmissionline setzen.
Ne T&A Criterion 310s kostet unverhandelt und auch verhandelt eventuell über Budget,
aber vllt hast du in deiner Nähe einen Händler mit nem (günstigen) Aussteller, welchen du zu deinem anderen Favoriten parallel ausleihen könntest um das Ergebnis einschätzen zu können.
PMC wäre da ein weiterer Kandidat in Sachen Transmissionline, leider kein weiß, schade das du dich mit deren teilweise tollen Furnieren nicht anfreunden kannst.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Weiße Standlautsprecher gesucht
walpip am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  13 Beiträge
Standlautsprecher + Verstärker für ~3000? !
gärtner65 am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  3 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher 2000-3000?
-sTi- am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 15.12.2016  –  22 Beiträge
Standlautsprecher 2000 bis 3000 EUR?
lonely75 am 03.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  19 Beiträge
Anlage fürs Wohnzimmer (2000-3000?)
urpils am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Stand-LS 2000-3000?
Nichsblicka am 07.03.2007  –  Letzte Antwort am 12.03.2007  –  16 Beiträge
Standlautsprecher +Bass(?) 1000-3000 euro
Stiffe am 18.09.2010  –  Letzte Antwort am 20.09.2010  –  12 Beiträge
Suche Standlautsprecher 1000 bis 2000 Euro
naan am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.01.2007  –  54 Beiträge
neues System ca 2000-3000 Eur
barbarian am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  31 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher um 2000 Euro
LacosteBen am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • XTZ
  • DALI
  • Monitor Audio
  • Elac
  • Sonus Faber
  • Quadral
  • Nubert
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 26 )
  • Neuestes MitgliedGuenterWeigel
  • Gesamtzahl an Themen1.376.573
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.219.365