Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher 2000 bis 3000 EUR?

+A -A
Autor
Beitrag
lonely75
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2008, 19:44
Hallo,

zur Befriedigung des Hifi-Spieltriebs sollen zur Abwechslung mal wieder neue Lautsprecher her.

Zur Zeit höre ich mit Dynaudio Contour S 1.4, mit denen ich eigentlich auch ganz zufrieden bin. Ab und zu spiele ich aber doch mit dem Gedanken, lieber Standlautsprecher einzusetzen, da der Hörraum inzwischen knapp 40 Quadratmeter hat.

Der Raum ist eher lang und schmal (ca. 4 x 10 m), relativ wenig bedämpft (keine Vorhänge, wenige Möbel).

Verstärkerelektronik kommt aktuell von Yamaha (A-S2000) und Accuphase (E-213), Musik von CD, Vinyl oder vom PC.

Musikrichtungen: Vor allem Klassik, Jazz (auch mit Gesang), daneben ein bisschen Pop etc.

Kriterien für die Lautsprecher:

- Tiefbass eher schlank (aber vorhanden)
- kein aufgedickter Oberbass und Grundton
- differenzierte Mittendarstellung
- Höhen detailliert, aber nicht zu spitz und schrill
- Klang sollte sich gut von den Lautsprechern lösen

Budget liegt bei 2000 bis 3000 Euro. Da es auch Gebrauchte sein dürfen, kommen also durchaus auch solche mit einem höheren Neupreis in Frage.

Welche Lautsprecher sollte man mal gehört haben, bevor man eine (Fehl-)Entscheidung trifft?

Viele Grüße vom Claus.


[Beitrag von lonely75 am 03. Sep 2008, 19:46 bearbeitet]
Jeremy
Inventar
#2 erstellt: 03. Sep 2008, 22:39
Die Opera 'Seconda' oder die größere 'Quinta' (http://audio-creativ.de/produkte.html#Opera)sollen klangl. sehr gut sein u. sind auch eine preisl. interessante Alternative zu den ebenfalls aus Italien stammenden Sonus-Faber-Speakern, die aber für Dich ebenso interessant sein könnten.
Hervorragend klingen auch engl. ProAC Lautsprecher aus der Response-Serie - allerdings harmonieren die aller Voraussicht nach nicht so gut mit Accuphase oder Yamaha (ggf. ausprobieren!).
Du könntest Dich außerdem (neben Audio-Creativ) noch an dieses High-End-Wohnraumstudio (die neben Opera-LS auch ProAc-Speaker führen) wenden:

High End Wohnraumstudio Uwe Joecks
Taunusstr. 55 F
65760 Eschborn
Tel 06173 965856 Fax -54
Mobil 01712219708
homepage www.audio-wohnraumstudio.de
w-mail schoener_hoeren@yahoo.de
"Nach einer längeren Pause haben wir wieder Lautsprecher aus Italien von der Firma Opera Audio im Programm. Zum Beispiel den Standlautsprecher Seconda mit Leder in kirsche zum Paarpreis von Euro 2.200"

Eine weitere Empfehlung wären die neuen großen Phonar Veritas P-7:"Phonar Veritas P7 - K.K Improvementkit - der neueste Wahnsinnslautsprecher von Phonar. Fragen zum Klang und Handling werden telefonisch beantwortet"
Klang Konzeption
56206 Kammerforst
Tel. 02624/3515

Also - jetzt hast Du schon mal 3(+) schöne Empfehlungen u. Nennung des jew. Hifi-Studio's zum 'Abarbeiten' (Hinfahren u. Hörtest(s) machen!).

Und meine Empfehlungen sind mal kein 'Hifi-Mainstream' à la B&W, Canton oder Nubert 'oder so'n Zeugs'.

Packs an und laß v. Dir hören (lesen) wie Deine Höreindrücke waren.

Beste Grüße

Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 03. Sep 2008, 22:42 bearbeitet]
woyna
Neuling
#3 erstellt: 04. Sep 2008, 04:35
Bevor du irgendwelche LS in Erwägung ziehst, ist an die Raumakustik zudenken. Der Standort und der Hörerplatz ist bei deinen Raumverhältnissen entscheidendt welche LS ( geschlossendes oder offendes System ) für dich in Frage kommen. Danach kann man die passenden LS aussuchen. Ich spreche aus eigender Erfahrung, da mein Raum auch Rechteckig ist.
Viel Spaß
woyna
Memory1931
Inventar
#4 erstellt: 04. Sep 2008, 11:12
Hier is auch noch´n Laden wo man viel Geld loswerden kann.......

www.wyrwas.de/htmldaten/hifi-kompetenzen.php

Gruß
Esche
Inventar
#5 erstellt: 04. Sep 2008, 15:17

woyna schrieb:
Bevor du irgendwelche LS in Erwägung ziehst, ist an die Raumakustik zudenken. Der Standort und der Hörerplatz ist bei deinen Raumverhältnissen entscheidendt welche LS ( geschlossendes oder offendes System ) für dich in Frage kommen. Danach kann man die passenden LS aussuchen. Ich spreche aus eigender Erfahrung, da mein Raum auch Rechteckig ist.
Viel Spaß
woyna



Ein sehr sinnvoller beitrag, den ich vor allen anderen beiträgen beachtung schenken würde.
Alex58
Stammgast
#6 erstellt: 04. Sep 2008, 17:04
Lautsprecher, die mir persönlich in dieser Preisklasse besonders gut gefallen haben. Nur als Anregung zu verstehen:

Die bereits erwähnte Opera Quinta
Nicht nur ausgewogen, sondern auch ein unglaubliches Dynamikbündel mit guten Manieren. Kann bei Bedarf extrem hohe Pegel und das absolut sauber! Also uneingeschränkt Partytauglich, wenn man denn will. Sehr hoher Wirkungsgrad, für Röhrenverstärker geeignet. Ein (fast) Alleskönner. Gefiel mir wesentlich besser als die kleinere Seconda, die aber wiederum hinten geschlossen ist und sich dadurch für nahe Wandaufstellung besser eignet. Mehrfach gehört bei Audio Creativ.

WLM La Scala
Gehört auf der diesjährigen High End in München. Hifimessen können aufgrund der suboptimalen räumlichen und sonstigen Bedingungen naturgemäß keine Grundlage für ein endgültiges Urteil sein. Der erste Eindruck war jedoch hervorragend. Ebenfalls sehr hoher Wirkungsgrad und recht aufstellungsunkritisch. Eine der besten Vorführungen überhaupt, unabhängig von allen dort vertretenen Preisklassen.

Spendor S6e oder S8e
Konnte ich mal an Sugden Elektronik hören. Sehr angenehmer und unaufdringlicher Klang, sehr differenzierte Mitten. Hat mir persönlich sehr gut gefallen. Der Eindruck währte aber nur kurz.

Bei einer Raumgröße 4 x 10 Metern sollte es kaum Probleme mit diesen Lautsprechern geben. Ausgiebiges Probehören in den eigenen vier Wänden ist natürlich die beste Möglichkeit, sich dem Passenden zu nähern. Bei gebrauchten LS dürfte sich das eher schwierig gestalten.

Gruß, Alex
josen
Stammgast
#7 erstellt: 04. Sep 2008, 17:23
Kauf dir Lautsprecher für weniger Geld und optimier erstmal deinen Hörraum. Erst dann neue Lautsprecher anschaffen.

Meiner (begrenzten) Erfahrung nach folgende Reihenfolge beim Geld ausgeben beachten:

Raumakustik - Lautsprecher - < Der andere Krempel > - Lautsprecher-Kabel

Los, steinigt mich!


Grüße
HausMaus
Inventar
#8 erstellt: 04. Sep 2008, 17:32
ja passend zu yamaha würden diese gut passen !

http://www.yamaha-online.de/zoomprod.php?idprod=1374&idb=5

die haben auch einen preis abgeräumt !

Esche
Inventar
#9 erstellt: 04. Sep 2008, 17:39
Warum, weil yamaha draufsteht


die haben auch einen preis abgeräumt !


Ja dann zuschlagen
HausMaus
Inventar
#10 erstellt: 04. Sep 2008, 17:43

Esche schrieb:
Warum, weil yamaha draufsteht


die haben auch einen preis abgeräumt !


Ja dann zuschlagen :.


hast du sie dir mal angehört ?
Esche
Inventar
#11 erstellt: 04. Sep 2008, 17:51
Ne braucht man nicht, haben doch einen preis gewonnen

Aber du weißt ja scheinbar viel über diesen ls, warum passt denn der so gut zu yamaha


[Beitrag von Esche am 04. Sep 2008, 17:52 bearbeitet]
HausMaus
Inventar
#12 erstellt: 04. Sep 2008, 17:55

Ne braucht man nicht, haben doch einen preis gewonnen


wie du meinst !
lonely75
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Sep 2008, 16:39
Vielen Dank für Eure Einschätzungen und Empfehlungen, ein paar der konkreten Modellempfehlungen werde ich ganz bestimmt in meine Auswahlentscheidung einbeziehen.

Demnächst steht noch mein Jahresurlaub an, da geht es dann auch einige Tage auf Lautsprecherhörtour.

Die Tipps bezüglich der Ausrichtung der Lautsprecher auf die räumlichen Gegebenheiten wäre noch viel sinnvoller, wenn man wüsste, welche Lautsprecher-Typen zu wenig bedämpften Räumen bei einer trotzdem kaum zu vermeidenden wandnahen Aufstellung (max. 1m Distanz zur Rückwand, zur Seite eher noch knapper) und einer variablen Hörplatzentfernung von ca. 2,50 bis 4 m eher passen könnten ;-)

Die Raumakustikverbesserungsmöglichkeiten sind begrenzt, zumindest kommen mir da kein Teppich und keine Vorhänge rein. Vielleicht tun's ja auch ein paar Pflanzen, Bücherregale etc. ...oder das eine oder andere Raumakustikelement an der Wand oder in den Ecken?!?

Viele Grüße vom Claus.
rebel4life
Inventar
#14 erstellt: 05. Sep 2008, 18:02
Wie wäre es mit einem tollen Sofa oder einem Fell an der Wand (ob jetzt gleich Tierschützer kommen? ), dann hast du einen verminderten Hall und es sieht auch nicht zu schlecht aus. Naja, die meisten Standboxen, die ich mir angeschaut hab (untere Preisklasse - ca. 500-800€, kauf mir jedoch wahrscheinlich dann eh Regalboxen, da die einen besseren Klang bieten, ich brauch eh nicht so viel Leistung, Klang ist mir da wichtiger ;)) brauchen mindestens einen halben bis einen Meter Abstand zur Wand laut der Aussage eines Kumpels, der sich da recht gut auskennt, das Lautsprecherdreieck sollte man auch nicht vergessen.

Kannst du vieleicht mal eine Skizze deines Raums machen, das geht ja ganz schnell...
lonely75
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Sep 2008, 07:52
Fell kommt mir auch nicht an die Wand... ...obwohl... ;-) Dank der hervorragenden Threads hier werde ich mich wohl mal auch etwas dem Thema Raumakustik nähern...

So, in die Auswahl zum Probehören kommen jetzt:

Opera Quinta und Seconda
Triangle Genèse Quartet
WLM La Scala
Zu Druid
Mordaunt Short Performance 6 (bisserl überm Budget ;-) )
Phonar Veritas

Die streitgegenständliche Yamaha Soavo sieht auch nett aus... ...stellt sich nur die Frage, wo man die mal anhören könnte?!?

Hab ich was vergessen? Ach ja, ab und zu tut bei mir auch mal die eine oder andere Röhre mit nicht so sehr viel Leistung Dienst, da könnten Modelle mit hohem Wirkungsgrad auch nicht verkehrt sein. Empfehlungen?

Wenn möglich, möchte ich auch immer den Vergleich zu den Kompaktboxen anstellen, sofern mir die Abstimmung der Modellreihe grundsätzlich gefällt.. Hatte bisher immer eher schlechte Erfahrungen mit Standlautsprechern gemacht (viel zu viel Bass).

Viele Grüße vom Claus.
HausMaus
Inventar
#16 erstellt: 14. Sep 2008, 09:33



Die streitgegenständliche Yamaha Soavo sieht auch nett aus... ...stellt sich nur die Frage, wo man die mal anhören könnte?!?


bei mm werden sie verkauft st.1000,-, du hast dann das rückgabe recht !

mir waren sie zu teuer habe mich für die ns-525 entschieden !
...ist aber nur ein 2,5 wege ls .

Musikfloh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 14. Sep 2008, 11:59
Für 2000€ fällt mir noch die Audio Physic Yara II Superior und für 3000€ die Audio Physic Tempo VI ein
der_Flo
Stammgast
#18 erstellt: 22. Sep 2008, 09:21
Du solltest Dir unbedingt mal geithain anhören. Ein schönes Erlebnis
Spreeaudio
Stammgast
#19 erstellt: 22. Sep 2008, 11:24

lonely75 schrieb:

Hörraum knapp 40 Quadratmeter

Der Raum ist eher lang und schmal (ca. 4 x 10 m), relativ wenig bedämpft (keine Vorhänge, wenige Möbel).

Kriterien für die Lautsprecher:

- Tiefbass eher schlank (aber vorhanden)
- kein aufgedickter Oberbass und Grundton
- differenzierte Mittendarstellung
- Höhen detailliert, aber nicht zu spitz und schrill
- Klang sollte sich gut von den Lautsprechern lösen

Welche Lautsprecher sollte man mal gehört haben, bevor man eine (Fehl-)Entscheidung trifft?


Hallo Claus,
bei den Eckpunkten würde ich dir auf jeden Fall mal die
Monitor Audio GS60 bzw. GS20 zu hören.
Infod hierzu auf www.monitoraudio.de




alternativ solltetst du vielleicht mal die
Swans M6002 dir anhören.
Infos unter www.swans-speakers.com



Gruß aus Berlin


[Beitrag von Spreeaudio am 22. Sep 2008, 11:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neues System ca 2000-3000 Eur
barbarian am 16.12.2012  –  Letzte Antwort am 26.12.2012  –  31 Beiträge
Standlautsprecher bis 2000? (Paar)
TOGOR am 14.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  8 Beiträge
Standlautsprecher bis 800 EUR
mayo22 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 21.05.2005  –  73 Beiträge
Standlautsprecher bis 600 EUR
erichsound am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  3 Beiträge
Standlautsprecher bis 2.000,00 EUR
Juristenkiosk am 29.02.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  54 Beiträge
Suche weiße Standlautsprecher für 2000-3000?
minski am 25.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  23 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher 2000-3000?
-sTi- am 08.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  14 Beiträge
Schlanke Standlautsprecher bis 3000? gesucht
harry@illsoundz am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2011  –  41 Beiträge
Gebrauchte standlautsprecher bis 2000 euro
Retep57g am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 15.08.2015  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 600,- EUR Paarpreis
baellchen am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Audiophysic
  • Mordaunt Short
  • Yamaha
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 14 )
  • Neuestes Mitgliedfurge76
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.402