Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Verstärker für Garten-/Party an Canton Quinto 530 gesucht (gebraucht)

+A -A
Autor
Beitrag
Joe-K7
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Mrz 2014, 13:11
Hi,

Ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Verstärker für Terrasse & Party. Betrieben werden sollen zwei (alten, aber gut erhaltenen) Canton Quinto 530 Boxen (80/120 W Nenn-/Musikleistung angegeben bei 4 Ohm). Die Lautsprecher lagern nun schon gut 10 Jahre unbenutzt im Abstellraum im Keller (trocken und wohl temperiert ). Ein erstes Probehören an einer Kompaktanlage zeigt immer noch ein gutes Bild, sprich Tief-, Mittel- und Hochtöner funktionieren gut, Klang ist auch gut (sicherlich nicht mehr auf HiFi Niveau).

Irgendwie stieg dabei in mir auch das Retro-Gefühl, denn die Boxen habe ich 1983/84 von meinem ersten selbstverdienten Geld erworben. Damals habe ich mir als Anlage einen Grundig R 7500 Receiver und Cassettendeck CF 7500 ausgesucht und bei den Boxen zwei Paar zur Auswahl. Wenn ich mich recht entsinne Magnat gegen Canton und die Canton Quinto haben vor allem aufgrund der Basspräsenz (die meinem Geschmack deutlich gerechter wurde) die Magnat Boxen „übertroffen“. Leider damit auch mein Budget und ein geplanter Plattenspieler musste noch ein Jahr warten :-D, aber das waren sie mir wirklich wert. Der Plattenspieler wurde ein Dual und dann noch zwei oder drei Jahre später ein Technics CD-Spieler. Leider hat der Verstärker dann im gesetzten Alter „Kratzprobleme“ an den Reglern gehabt. Zudem hat der CD-Spieler den Geist aufgegeben, so dass ich mich vor gut 10 Jahren dann für ein Surroundsystem mit DVD-Player entschieden habe. Der Verstärker lief noch ein oder zwei Jahre, muckste dann aber leider auch nicht mehr. Im Rahmen einer Entrümplungsaktion ist dann der gesamte Elektronikschrott in den Wiederverwertungskreislauf gelangt, nur die Boxen sind geblieben.


Zurück zum Thema:
Wie schon oben beschrieben, soll die Stereo-Boxen-Kombi eher für den Garten-Terrassen-Spaß sein und gelegentlich eine Party beschallen (je nach Einsatz drinnen oder draußen).

Daher suche ich einen günstigen aber „potenten“ Verstärker, der die Boxen gut ansteuern kann, ohne dabei direkt den Hitzetod zu sterben. Aufgrund des Einsatzes tendiere ich zu einer gebrauchten „aus der Bucht“ Lösung. Allerdings habe ich keinen Schimmer, was denn gut genug und brauchbar ist. Keine Frage, es werden keine Klassik-CDs abgespielt, aber es geht nicht nur um "Krach", Zuspielung soll erfolgen über MP3-Player oder vom Laptop. Beim Preis tendiere ich zu max. 100 €, günstiger und gut ist gern willkommen. Zudem sollte das Gerät zuverlässig sein und nicht schon nach ein paar Wochen/Monaten mit den üblichen Poti-Problemen etc. arbeitsunfähig werden, daher käme vielleicht ein „generalüberholtes“ Gerät eher in Frage.

So, Einsatzumgebung und -zweck sowie Preisvorstellung sind definiert, könnt Ihr mir entsprechende Geräte empfehlen (oder einen Shop mit entsprechenden Angeboten) ?

Danke und Grüße
Joe

P.S.: Musik ist hauptsächlich Pop & Rock !


[Beitrag von Joe-K7 am 14. Mrz 2014, 16:42 bearbeitet]
Joe-K7
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 14. Mrz 2014, 21:25
Hi,

habe nochmal geschaut und konnte folgende in der Bucht finden. Eure Bewertung/Empfehlung ?

Marantz PM-35

Denon PMA-720AE
Neu, wäre noch mit Restgarantie

Denon PMA-520AE
Ebenfalls recht neu, aber kleiner als der 720AE

Anonsten eher ältere Boliden wie
Denon PMA-980R

oder
Pioneer A 656

oder
Kenwood KA-7020

oder
Denon PMA-920

Ihr seht, viel zur Auswahl, aber was würde zu meinem Quinto 530 passen und was könnt Ihr empfehlen ?

Danke und Grüße
Joe
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 15. Mrz 2014, 10:16
Hallo Joe,

die von dir ausgesuchten Geräte sind alle von privat, das bedeutet wenn die nach dem Kauf den Geist aufgeben schaust du in die Röhre.

Den 520er Denon erachte ich für Party nicht als ausreichend, der 720er ist eine laufende Auktion von der du nicht weisst bei welchem Preis die endet, aber für € 100.- bekommst du den sicher nicht.

Hier ein kräftiges Gerät mit Digitaleingängen und 12 Monaten Gewährleistung, allerdings für € 149.- Akai Digital Intergradet Amplifier AM-55

LG Beyla
Joe-K7
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mrz 2014, 08:20
Hi,

Danke für die Rückmeldung.

Sorry, meine Kentnisse im Verbraucherrecht sind eher gering. Verstehe ich Dich richtig, dass ein vom Gewerbetreibenden verkauftes Gerät automatisch 1 Jahr Gewährleistung erhält ? Was ist dann mit "nicht ganz funktionierenden" Geräten (z.B. defekte Dioden oder Beleuchtung etc.). Wie wird sowas dann ausgeschlossen bzw. gehandhabt ? Und was ist mit ausländischen Gewerbetreibenden (z.B. aus NL, wohne in der Nähe der Grenze), gilt das gleiche Recht auch für diese ?

Es gibt ja mehrere gewerbliche Verkäufer...

Oder gibt es auch gute Internet-Shops, in denen Gebrauchtgeräte ggf. mit Service zu annehmbaren Preisen angeboten werden ?

Danke und Grüße
Joe
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2014, 08:55
Joe-K7
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mrz 2014, 17:18
Hi,

Danke für den Link. Habe mich durch einige Dinge durch"gequält" und bin zum dem Schluss gekommen, das auch eine Gewährleistung nur bedingt etwas bringt, Hier darf ich mal zitieren:


Die Gewährleistung stellt keine befristete Haltbarkeitsgarantie dar, sondern räumt dem Käufer Rechte für den Fall ein, dass die Sache bei der Übergabe mangelhaft ist. Geht die Sache später aufgrund eines Bedienungsfehlers, Materialermüdung oder einfach durch Zufall kaputt, liegt in der Regel kein Gewährleistungsfall vor.


aus dem Bereich "Wann liegt ein Mangel vor?"

Wenn ich das richtig verstehe nutzt mir die Gewährleistung nur etwas, wenn ein Fehler schon bei der Übergabe vorlag. D.h. wenn dann später ein Regler, Poti oder was auch immer ("Materialermüdung") nicht meht funktioniert, dann ist es das Problem des Käufers, oder sehe ich das falsch ?

Dann bleibt das Risiko eines Defekts genauso bestehen, wie beim Privatverkauf. Und der Privatverkäufer kann sich bei "voll funktionstüchtig" und vorliegendem Defekt bei Übergabe auch nicht zurücklehnen, da er dann eine falsche Beschreibung gegeben hat (klar wird es schwieriger hier sicher zu stellen, dass der Defekt schon beim Erhalt der Ware vorlag und nicht einen Tag später auftrat...

Rechtliche Grauzonen...

Vielmehr würde mich interessieren, welche Geräte denn grundsätzlich "problemloser" sind als andere und welche sich ggf. reparieren lassen.

Bin dankbar für Eure Hinweise.

Grüße
Joe
Joe-K7
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Mrz 2014, 13:55
Hi,

habe nochmal viel gelesen und kam dabei auch auf eine "brachiale" Methode. Könnte ich auch einen T.amp E400
einsetzen oder ist das alles für den Allerwertesten in der Kombi mit den Canton Quinto 530 ???

Der Vorteil ist, dass es sich um ein bezahlbares Neugerät mit Garantie handelt.

Wie schon beschrieben, es geht weniger um beschauliches Lauschen in ruhiger Umgebung als um solide Grundlautstärke im Garten (normal laut, aber hörbar in 10 m Entfernung) und Party (und dann auch schon mal "laut").

Einspielung soll über Köpfhörerausgang Laptop oder über externe Soundkarte per Cinch oder 3,5 Klinke an 2x6,25 Klinke erfolgen.

Danke für Eure Rückmeldung.

Grüße
Joe
versuchstier
Inventar
#8 erstellt: 18. Mrz 2014, 14:10
Hallo Joe,

mit dem E400 kannst Du nichts verkehrt machen. Da bist Du auf der sicheren Seite, sowohl mit der Leitung, als auch mit Garantie.

Ich persönlich nutze für unsere Gartenpartys zwar auch ältere Verstärker aus den 90er Jahren, beide für sehr kleines Geld gebraucht in der Bucht gekauft. Bisher lief es auch jedes mal ohne Probleme, aber ich würde Dir trotdem zu dem E400 raten...

Gruß versuchstier
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 18. Mrz 2014, 15:36
Wenn das mit deinen Zuspielern funktioniert warum nicht, der the t.amp E400 ist aber "nur" eine Stereo-Endstufe, kein Vollverstärker.

LG Beyla
Joe-K7
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 19. Mrz 2014, 08:49
Hi,

Danke für Eure Rückmeldungen und Ideen. Habe nun den t.amp E400 bestellt.

Habe noch weitere Fragen zum Anschluss und Betrieb (parallel E400 mit den Canton Boxen und Aktivboxen), werde dazu aber einen neuen Thread aufmachen.

Nochmals vielen Dank,
Joe

P.S.: Hier noch der Link zum neuen Thread bzgl. Anschluss Verstäker/LS Kombi parallel zum Aktiv-LS/Mischpult System.


[Beitrag von Joe-K7 am 19. Mrz 2014, 10:25 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Receiver/Verstärker für Canton Quinto 530
Morph84 am 21.07.2015  –  Letzte Antwort am 31.07.2015  –  10 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton Quinto 530?
-Ninelives- am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  12 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton Quinto 530
Dragonheart100 am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  5 Beiträge
Yamaha A-500 ersetzen für Canton Quinto 530
BruID am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  5 Beiträge
Verstärker für Canton Quinto 540
Thanatos1991 am 09.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.10.2007  –  24 Beiträge
Welcher Stereo-Verstärker zu Canton Quinto 540?
william2084 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  14 Beiträge
Verstärker für Quinto 510
tahoo am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  3 Beiträge
Stereo-Komponenten (viell. gebraucht) gesucht
Silverlord am 22.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.06.2010  –  11 Beiträge
Guter Verstärker - gebraucht + günstig - gesucht
DK_91 am 04.02.2012  –  Letzte Antwort am 09.02.2012  –  15 Beiträge
Verstärker für Quinto 540
dnn am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 07.12.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 32 )
  • Neuestes Mitgliedfabiwlf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.519
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.142