Wie upgraden - logische Reihenfolge?

+A -A
Autor
Beitrag
Discoverer81
Neuling
#1 erstellt: 11. Apr 2014, 08:48
Hallo!

Seit neusten bin ich Eigentümer von zwei Kef R700, dem Center R600c, alles betrieben von einem Denon X4000.
Zu 70% höre ich Musik, 20% Konzert-DVD´s und 10% sind PS4, welche auch als CD-/Blue Ray-Player dient.

Vorerst möchte ich in Sachen Stereo aufbauen, da ich nunmal mehr Musik höre.
5.1. würde dann folgen.
Welche Reihenfolge von Upgrade-Möglichkeiten wäre sinnvoll?

Meine bevorzugte Musikrichtung liegt bei Dire Straits, Eagles, Leonard Cohen, Joe Cocker, usw.


Danke vorab,
Grüße,
Disco
Zwuggel
Stammgast
#2 erstellt: 11. Apr 2014, 08:55
Guten Morgen,

ich würde als nächstes nach einem CD-Player und einem Sub ausschau halten, dann eventuell noch ein Plattenspieler...

CD-Player weil mir die PS 3 als "Standalone" für CD´s zu laut wäre und sicherlich auch mehr Strom frisst wie ein CD-Player (eventuell SACD??).

Subwoofer wegen Bass und natürlich das angestrebte 5.1.
Highente
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2014, 10:05
Sinnvolle Ergänzung wäre m.E ein guter Multiplayer. Ein Oppo 103 würde da schon ne Menge abdecken.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 11. Apr 2014, 12:01
Moin

Ich sehe das ähnlich wie meine Kollegen, für den Denon X4000 gibt es auf der Hardware Seite kein Upgrate was sich
wirklich lohnt, es sei denn er bietet nicht genügend Leistung für deine Hörgewohnheiten, was man aber machen könnte,
wenn man die Audyssey Einmessung optimieren möchte, wäre der Zukauf des Audyssey Pro Kits, was aber nur Sinn
macht wenn man zu den versierteren Anwendern gehört, ansonsten hat man mit dem X4000 schon ein Top AV Receiver.

http://projekt-akust...ation-Kit::1210.html

Natürlich kann man an der Akustik, Aufstellung und dem Hörplatz sicherlich noch etwas verbessern, das gilt natürlich auch
für die Lsp., aber um dies bzgl. etwas sagen zu können, fehlen einfach detaillierte Informationen was den Raum usw. betrifft.

Am naheliegendsten sind daher Maßnahmen wie die Erweiterung mit einem oder zwei Subwoofer und im Bereich des BDP,
letzteres macht aber nur Sinn wenn Du dich im Bereich Bedienung und Komfort verbessern willst, was den Klang und das Bild
betrifft sollte man indes keine großen Wunder bzw. Verbesserungen erwarten.

Glenn
Discoverer81
Neuling
#5 erstellt: 14. Apr 2014, 10:14
Hallo und danke für die bisherigen Antworten.

Generell ist ja die bisherige Aussage, einen Multiplayer den Vorzug zu geben.
Anschließend den Sub, gefolgt von Rear-Boxen.

Wann wird es für eine Vor- bzw. Endstufe interessant?

Bin immer noch dabei, den Denon einzustellen. Sowas sollte als Studienfach angeboten werden ;-)
Hochkompliziert. Zumindest habe ich schon Ton ;-)
Nur nicht immer vom AVR, oder vom TV oder vom... ;-)

Wie sieht es denn aus, wenn ich überwiegend Musik von einem NAS streamen möchte.
Lohnt sich dann immer noch der Multimediaplayer?

Danke vorab!

Grüße,
Disco
Highente
Inventar
#6 erstellt: 14. Apr 2014, 13:33
wenn du hauptsächlich Stereo Musik via Netzwerk hörst, warum hast du dir dann einen AVR gekauft?

Für deine Zwecke wäre evtll. ein Linn DSM besser geeignet.
Discoverer81
Neuling
#7 erstellt: 14. Apr 2014, 14:15
Hallo Highente,

vermutlich wegen des Preises im Vergleich zu einen Linn DSM ;-)
Oder, weil ich als Anfänger, die Möglichkeit zum Ausbau zu einer 5.1 oder mehr- Anlage habe.
Da erschien mir der Denon X4000 als praktikablere, All-in-one-Möglichkeit.

Nun überlege ich halt, wie ich in Zukunft die Performance steigern könnte.

Gruß
Highente
Inventar
#8 erstellt: 14. Apr 2014, 14:27
OK also Klang einer Anlage

wichtig sind hier vor allem:

1. Raumakustik
2. Aufstellung der Lautsprecher
3. Wahl des Hörplatzes
......Verstärker, Player etc.

Bevor du also in neue Elektronik investierst solltest du erstmal die Raumakustik optimieren. Dazu gehört auch die entsprechende Aufstellung der Lautsprecher. Nur hinstellen wo sie gerade hinpassen und dazu noch gut ausssehen ist in der Regel nicht der richtige Weg.

Dazu solte man einen Lautsprecher suchen der zu den Raumg- und Aufstellungsegebenheiten am besten passt.

Der Hörplatz sollte möglichst im Stereodreieck sein und auch nicht direkt vor der Rückwand.

Wenn du das alles optimiert hast, kannst du darüber nachdenken durch den Tausch der Elektronik Verstärker, Player etc. noch mehr rauszuholen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 15. Apr 2014, 07:53
Moin


Discoverer81 (Beitrag #5) schrieb:

Wann wird es für eine Vor- bzw. Endstufe interessant?


Für die allermeisten Anwender nie!

Die meisten kaufen sich eine Vor-Endstufe wegen der Optik, die danach festgestellten klanglichen Vorteile sind
in den allermeisten Fällen auf "psychoakustische" Gründe zurück zu führen, auch wenn das keiner wahr haben will,
das Geld wäre aus klanglicher Sicht woanders sinnvoller aufgehoben, nur will das wiederum keiner hören.


Discoverer81 (Beitrag #5) schrieb:

Bin immer noch dabei, den Denon einzustellen. Sowas sollte als Studienfach angeboten werden ;-)
Hochkompliziert. Zumindest habe ich schon Ton ;-)
Nur nicht immer vom AVR, oder vom TV oder vom... ;-)


Wenn der AVR nicht korrekt eingestellt und eingemessen ist, geht Dir vermutlich schon einiges an Potenzial verloren.


Discoverer81 (Beitrag #5) schrieb:

Lohnt sich dann immer noch der Multimediaplayer?


Wer hat denn von einem Multimediaplayer gesprochen?

Ich würde sagen nein, der Denon macht auch hier seine Sache sehr gut, ich wüsste nicht was z.B. ein Linn DSM besser machen sollte,
im Gegenteil, ihm fehlen viele Features des Denon die durchaus Vorteilhaft sind bzw. sein können, mit Pro Kit geht dann noch mal mehr,
aber nur wenn man bereit ist sich auch ausgiebig und intensiv mit der Materie zu beschäftigen bzw. auseinanderzusetzen, das gilt aber
auch genauso für die Grundeinstellungen des AVR ohne Pro Kit, ansonsten ist ein Stereo Gerät vielleicht wirklich sinnvoller, auch wenn
man dann den Auswirken des Raumes usw. uneingeschränkt ausgesetzt bzw. ausgeliefert ist.

Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Diamond Wharfdale 9.1 upgraden - sinnvoll?
buffy07 am 01.12.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  7 Beiträge
Neue anlage: Reihenfolge der Auswahl?
metalive am 03.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.06.2004  –  32 Beiträge
Reihenfolge beim Kauf neuer Geräte?
RobbyBobbyGroggy am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 10.08.2007  –  10 Beiträge
Langsam Upgraden, 300-400 ? pro Komponente
MoMo9 am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 09.04.2013  –  32 Beiträge
Bestehende Stereo Anlage (B&W 703) zu 5.1 upgraden. wie vorgehen? welcher amp?
Xenion am 01.06.2004  –  Letzte Antwort am 04.06.2004  –  18 Beiträge
Anlage upgraden - Tipps gewünscht
Chrispi am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  4 Beiträge
Welche Strategie/Reihenfolge beim Kauf?
tom333 am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 12.02.2007  –  3 Beiträge
Welche Lautsprecher zum "upgraden" eines Teufel CEM?
FireAndFlames am 06.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  2 Beiträge
Heco Celan XT301 Upgraden aber gegen welche
wishmaster1 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 16.04.2013  –  29 Beiträge
Teufel Kombo 42 mit Subwoofer upgraden.
Christian-144 am 24.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.379 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBKone
  • Gesamtzahl an Themen1.373.987
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.168.662