Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


passender Verstärker für Klipsch Synergy F10

+A -A
Autor
Beitrag
Hörerin
Neuling
#1 erstellt: 21. Apr 2014, 22:02
Hallo Leser,

eine Frage im Allgemeinen:
muss die Ausgangsleistung des Verstärkers zwingend höher sein, als die der Lautsprecher?

und im Speziellen:
welcher Verstärker ist der richtige für meine Lautsprecher Klipsch Synergy F10 400 Watt / 100 Watt RMS/ 8 Ohm compatible
Ich liebäugelte mit Denon PMA-720 AE oder einem Marantz, aber der Denon hat z.B.nur 170 Watt / 2 x 85 Watt / 4 Ohm,
die für mich bezahlbaren von Marantz noch weniger..

Ich habe den Zusammenhang bei meiner kleinen Recherche wohl nicht bedacht, zumal die Boxen schon seit Kauf an meinem
fast 30 Jahre alten Denon PMA 737 hängen. Der hat nur 150 W Leistung.

Danke vorab für eure Unterstützung !!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 21. Apr 2014, 23:17
Hallo,


eine Frage im Allgemeinen:
muss die Ausgangsleistung des Verstärkers zwingend höher sein, als die der Lautsprecher?


passive Lautsprecher haben keine Ausgangsleistung. Die genannten Watt-Zahlen auf den Lautsprechern besagen die Verstärker-Leistung, die maximal zugeführt werden darf/kann, ohne die Lautsprecher zu beschädigen. Die Antwort auf deine Frage lautet daher: Nein


welcher Verstärker ist der richtige für meine Lautsprecher Klipsch Synergy F10 400 Watt / 100 Watt RMS/ 8 Ohm compatible
Ich liebäugelte mit Denon PMA-720 AE oder einem Marantz, aber der Denon hat z.B.nur 170 Watt / 2 x 85 Watt / 4 Ohm,
die für mich bezahlbaren von Marantz noch weniger..


Deine Lautsprecher haben einen Wirkungsgrad (Empfindlichkeit) von 93.5dB Schalldruck in einem Meter Entfernung bei einem Watt zugeführter Verstärkerleistung. Das ist ohrenbetäubender Lärm! Mit einer Smartphone-App wie z.B. "Lärm-Messung" kannst Du das ja mal nachmessen.

http://www.klipsch.com/f-10-floorstanding-speaker/details

Mit der 10fachen Verstärkerleistung verdoppelst Du die empfundene Lautheit.


Ich habe den Zusammenhang bei meiner kleinen Recherche wohl nicht bedacht, zumal die Boxen schon seit Kauf an meinem
fast 30 Jahre alten Denon PMA 737 hängen. Der hat nur 150 W Leistung.


Was stört Dich an deinem Verstärker? Der hat 55 Watt Leistung an 8Ohm. Das sollte für bleibende Hörschäden und einen Krankenhausaufenthalt genügen.

http://www.hifi-wiki.de/index.php/Denon_PMA-737

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 21. Apr 2014, 23:23 bearbeitet]
ATC
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2014, 18:24
Der Denon 737 ist in Ordnung,
solange du nicht auch noch Bass reindrehst.

Der 720 ist nur minimal lauter, das ist vernachlässigbar.

Wenn du mehr brauchst, schau nach einem Marantz PM 8000,
was aber Perlen vor die Säue wäre,

nix für ungut

Gruß
Hörerin
Neuling
#4 erstellt: 23. Apr 2014, 18:41
Vielen Dank ,... schon mal.

Am alten Denon stört´s ,.. dass er beim drehen des Lautstärkereglers ziemlich "kruschelknaxekratz"
und das auf unangenehme bronchiale Art und Weise.
ATC
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2014, 18:44
Dreh den Regler mal uneingeschaltet sehr oft hin und her,
dann runterdrehen, einschalten und nochmal hören.

Eventuell hilft bei Verbesserung einfach das richtige Spray
Hörerin
Neuling
#6 erstellt: 23. Apr 2014, 19:46
Spray habe ich auch schon mehrmals benutzt, es hilft nur kurzfristig.
mit dem einen Kanal stimmt auch was nicht ....

Jetzt mal die ganze Story:
Mein CD Player ist abgekackt und da habe ich mir gedacht, wenn ich den ersetze, dann leiste ich mir gleich einen neuen Verstärker, irgendwas hübsches, so dass ich im besten Fall, wieder 20, 30 Jahre Ruhe habe.
Wie wahrscheinlich schon an meiner Fragestellung deutlich wurde, bin ich auf diesem Gebiet hier NICHT die Fachfrau.

Mein treuer 737 war das erste Gerät (nach KinderPlattenSpieler und Kassettenrekorder), das ich mir selbst kaufte.
Tja .... ich würde es aktuelll gerne nochmal richtig machen .....
ATC
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2014, 20:07
Moin,

die Kombi Denon PMA 720AE + Denon DCD 520 gibt es ja für unter 400€,
das ist schon eine ordentliche Einsteigerkombi.

Bei allem was du neu kaufst sei dir aber in diesem Preisbereich gesagt, das soll eigentlich alles keine 20-30 Jahre halten
Sniedelwoods
Stammgast
#8 erstellt: 23. Apr 2014, 20:10
Moin,

der 737 ist aber auch schon 30 Jahre alt, es kommt auch immer drauf an ob der Poti verkapselt ist und wie man mit dem Spray rankommt. Es kann natürlich auch sein das die Graphitschicht im Lautstärkeregler schlichtweg abgenutzt ist, da hilft dann auch kein Wässerchen mehr
Bei dem Alter sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auch schon Bauteile ermüdet.

Gegen eine Neuanschaffung spricht mMn. nichts, es sei denn du hängst besonders an dem Gerät.
Wenn dir Denon gefällt ist der PMA520AE vollkommen ausreichend für deine Klipsch und derzeit auch für ~160 € zu bekommen.
Ob der nun schlechter verarbeitet ist als der 720er weiss ich nicht. Sollten aber beide recht lange halten

Gruß
Hörerin
Neuling
#9 erstellt: 26. Apr 2014, 13:10
Danke für deinen Beitrag.

Der Gedanke, mich vom alten Denon zu trennen, weckt keinerlei Sentimentalitäten in mir.
Ob 30, oder 3 Jahre alt ... das Ding soll tun, wofür es gemacht ist

NATÜRLICH endet er NICHT in der Tonne ....
Hörerin
Neuling
#10 erstellt: 26. Apr 2014, 13:40
Hallo Zusammen,

((müsste ich dafür ein neues Thema erstellen ?))

Ich möchte mein Anliegen neu formulieren:

Bitte um Kaufberatung für Vollverstärker und CD Player
Preisrahmen für beides zusammen, so um 650€, maximal 700€
Neuware (?)
gute Verarbeitung
langlebig
ohne Schnickschnack in Bedienung und Design
der CD Player soll auch MP3 u. Selbstgebrannte abspielen können und einen USB Anschluß haben. Ich will nur Musik hören.

Die Boxen sind immer noch die Klipsch Synergy F10.

Bitte um weitere Unterstützung eurerseits.

Grüsse


[Beitrag von Hörerin am 26. Apr 2014, 13:51 bearbeitet]
Highente
Inventar
#11 erstellt: 26. Apr 2014, 14:14
Schau dir mal den Pioneer Verstärker A-30 und CD PLayer PD 30 an.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch Synergy F10 oder Teufel Ultima 30
Kenny2011 am 31.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.02.2012  –  6 Beiträge
Verstärker für Klipsch Synergy F-2
Thumper1977 am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  2 Beiträge
Passender Verstärker für Klipsch Eckhörner ?
paragrafix am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.04.2005  –  29 Beiträge
Welcher Receiver/Verstärker für Klipsch Synergy Sub-12 + F-3 ?
Bartho87 am 19.10.2009  –  Letzte Antwort am 21.10.2009  –  16 Beiträge
Passender Verstärker für Klipsch RB-25 Boxen!
Barney_Geröllheimer am 18.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
passender Verstärker für Klipsch RF 63
uncj5 am 13.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  114 Beiträge
Passender Stereo-Verstärker für Klipsch RF 62
panzerpaul am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  10 Beiträge
klipsch reference oder synergy
timonteo am 07.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.06.2008  –  3 Beiträge
Welchen Stereo-Verstärker zu Klipsch Synergy F-1
mlenzi am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  2 Beiträge
Klipsch RB-81 / RB-61 + passender Verstärker
bill-1 am 12.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  31 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSnickers___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.922
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.884