Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Fragen zu meinem Stereo Konzept

+A -A
Autor
Beitrag
Fittoni
Neuling
#1 erstellt: 23. Apr 2014, 22:06
Guten Abend zusammen

Ich ziehe bald um und habe ein gutes Angebot für eine Komplette Stereoanlage erhalten
Weil es auch meine erste Anlage wird habe ich mir dazu ein paar Gedanken gemacht, und möchte nun von euch wissen ob dies so möglich ist und Sinn macht.

Hier mal als Info die Anlage:

- Marantz Verstärker PM 75
- Marantz CD-Player CD 60
- Marantz Equalizer EQ 551
- Marantz Kassetten Tape SD 60
- 1 Paar Stand Boxen von B&W Matrix (Modell leider nicht bekannt)

Nun, den Kassettenspieler werde ich wohl nicht benötigen. Den CD Player schon.
Viel mehr möchte ich aber meine Musik von meinem NAS über DLNA auf der Anlage abspielen. Dazu habe ich im Internet folgendes Gerät gefunden: http://www.sitecom.com/de/wi-fi-music-player/wma-1000/p/1601
Ich denke das tut eigentlich was ich will...fungiert als DLNA Empfänger und gibt das Signal über einen Toslink Ausgang an die Anlage weiter. Leider spielt es kein Flac ab..bin hier aber für Alternativen offen da dies das erste Gerät ist welches ich gefunden habe und meine wenigen Anforderungen nicht übertrifft
Sofern ich das richtig gesehen habe, besitzt die Marantz Anlage auch einen Toslink Eingang, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich der richtige Anschluss ist.
Anschlüsse

Nun damit ich auch den CD Player mit dem optischen Eingang benutzen kann, kann ich wenn ich das richtige verstehe diesen mit coax anschliessen und über diesen Schalter an der Rückseite zwischen den beiden Eingängen wechseln?
Ausserdem besitzt mein Fernseher, welcher wohl auch an die Stereoanlage angeschlossen werden soll nur einen Toslink Ausgang. Damit ich den TV und den Wifi-Music Player anschliessen kann, werde ich wohl einen Toslink Splitter benötigen. Brauche ich da einen mit 2 Eingängen und 1 Ausgang oder umgekehrt?

So, das wäre es eigentlich...
Sollte doch funktionieren oder?
Habe ich irgendwo merklichen Qualitätsverlust wegen dem Splitter oder dem Netzwerkplayer?
Und was haltet ihr im allgemeinen von der Stereoanlage? Ich bekomme die zu einem wirklich guten Preis

Vielen Dank wenn ihr den Text bis hier gelesen habt, und gute Nacht!


[Beitrag von Fittoni am 23. Apr 2014, 22:15 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 24. Apr 2014, 05:57
Hallo,

wenn Du an gutem Stereo-Klang interessiert bist, können die folgenden Infos hilfreich sein:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Weil es auch meine erste Anlage wird habe ich mir dazu ein paar Gedanken gemacht, und möchte nun von euch wissen ob dies so möglich ist und Sinn macht.


Um das zu bewerten, fehlen quasi alle relevanten Informationen, daher ist es für eine Beratung sinnvoll, wenn Du die nachfolgenden Fragen beantwortest, soweit Du das noch nicht gemacht hast:

1. Was für Geräte sollen angeschafft werden?

2. Wie hoch ist das maximale Budget in Euro?

3. Wie groß ist dein Hörraum und die Hörentfernung?

4. (SEHR WICHTIG!) Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? Bitte mit Skizze/Foto/Beschreibung vom Aufstellungsort, Möbeln, Hörplatz und Bodenbelag mit Abmessungen.

5. Was für eine Art Lautsprecher (Schreibtisch-, Regal-, Wand-, Kompakt- oder Standlautsprecher) stellst Du Dir vor und warum?

6. Was für HiFi-Geräte besitzt Du bereits? Bitte mit Angabe von Hersteller und Typ.

7. Welche Art von Musik hörst Du üblicherweise und wie laut?

8. Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat Dir daran gefallen, bzw. nicht gefallen? Bitte mit Angabe von Hersteller, Typ und den akustischen Rahmenbedingungen beim Hören.

9. Bitte nenne uns eine Postleitzahl in der Nähe deines Wohnortes, wenn Du die ggf. sinnvolle Anschaffung gebrauchter Geräte nicht ausschließt.


Ich bekomme die zu einem wirklich guten Preis


Wenn die Geräte i.O. sind und von Privat ohne Rückgaberecht und ohne Gewährleistung verkauft werden, dann würde ich folgende Preise für gute Preise halten:

- Marantz Verstärker PM 75 (150€)
- Marantz CD-Player CD 60 (50€)
- Marantz Equalizer EQ 551 (10€)
- Marantz Kassetten Tape SD 60 (10€)
- 1 Paar Stand Boxen von B&W Matrix (Modell leider nicht bekannt)

Um zu den Boxen etwas zu schreiben, müsste der genaue Typ bekannt sein. Ob sie zu deinem Geschmack, deiner Raumakustik und deinen Aufstellungsmöglichkeiten passen, ist ein ganz anderes "sehr sehr wichtiges" Thema.


Viel mehr möchte ich aber meine Musik von meinem NAS über DLNA auf der Anlage abspielen. Dazu habe ich im Internet folgendes Gerät gefunden: http://www.sitecom.com/de/wi-fi-music-player/wma-1000/p/1601
Ich denke das tut eigentlich was ich will...fungiert als DLNA Empfänger und gibt das Signal über einen Toslink Ausgang an die Anlage weiter. Leider spielt es kein Flac ab..bin hier aber für Alternativen offen da dies das erste Gerät ist welches ich gefunden habe und meine wenigen Anforderungen nicht übertrifft


Ich halte das folgende Gerät für das viel sinnvollere und preiswerte Gerät:

LG Electronics BP620

Das Gerät kann auch Flac und den CD-Player kannst Du Dir damit auch getrost sparen.

http://www.comtech.d...u-ray/Blu-ray-Player


Sofern ich das richtig gesehen habe, besitzt die Marantz Anlage auch einen Toslink Eingang, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich der richtige Anschluss ist.


Das ist ein optisch/digitaler Audioeingang. Wenn das Quellgerät einen entsprechenden Ausgang hat, warum nicht?


Nun damit ich auch den CD Player mit dem optischen Eingang benutzen kann, kann ich wenn ich das richtige verstehe diesen mit coax anschliessen und über diesen Schalter an der Rückseite zwischen den beiden Eingängen wechseln?


Nutze doch die analogen Eingänge, dafür sind sie ja da.


Ausserdem besitzt mein Fernseher, welcher wohl auch an die Stereoanlage angeschlossen werden soll nur einen Toslink Ausgang. Damit ich den TV und den Wifi-Music Player anschliessen kann, werde ich wohl einen Toslink Splitter benötigen. Brauche ich da einen mit 2 Eingängen und 1 Ausgang oder umgekehrt?


Wenn das TV-Gerät nur einen Toslink-Ausgang hat, dann solltest Du dieses Gerät an dem digitalen Eingang des Verstärkers anschließen. Den Rest der Geräte dann analog.


Habe ich irgendwo merklichen Qualitätsverlust wegen dem Splitter oder dem Netzwerkplayer?


Nein


Und was haltet ihr im allgemeinen von der Stereoanlage?


Der Klang einer Stereoanlage steht und fällt mit der Software, den Lautsprechern, der Raumakustik, der Lautsprecherpositionierung und der Hörplatzposition. Der Rest hat nur marginale bis gar keine Auswirkung auf das Klangergebnis, wenn der Verstärker für die Lautsprecher ausreichend dimensioniert ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 24. Apr 2014, 08:40 bearbeitet]
Fittoni
Neuling
#3 erstellt: 24. Apr 2014, 07:24
Hallo Tywin

Vielen Dank für deine Antwort. Nun weis ich dass mein vorhaben möglich wäre.
Allerdings spielt die Raumakustik etc. eine grössere Rolle als ich vermutet habe.

Ich lese mir mal die drei Links durch die du mir empfohlen hast, und werde dann falls ich noch fragen habe genauere Infos dazu geben.

Ich zahle ungefähr 250 Euro für alle Geräte zusammen. Denke also das ist in Ordnung.


Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Ich halte das folgende Gerät für das viel sinnvollere und preiswerte Gerät:

LG Electronics BP620

Das Gerät kann auch Flac und den CD-Player kannst Du Dir damit auch getrost sparen.


Ich möchte ungern noch ein solches All-In-One Gerät, da somit alles doppelt vorhanden wäre..BlueRay z.B. kann ich mit meiner XboxOne abspielen und die meisten Funktionen kann mein LG Fernseher direkt. Ich werde mich hier noch weiter für ein geeignetes Gerät umsehen.


Tywin (Beitrag #2) schrieb:
Der Klang einer Stereoanlage steht und fällt mit der Software, den Lautsprechern, der Raumakustik, der Lautsprecherpositionierung und der Hörplatzposition. Der Rest hat nur marginale bis gar keine Auswirkung auf das Klangergebnis, wenn der Verstärker für die Lautsprecher ausreichend dimensioniert ist.


Ich werde mich über diese Punkte informieren und evtl. kann ich noch abklären um welches Lautsprecher Model es sich handelt.
Erfahrungen mit anderen Lautsprechersysteme habe ich keine, da ich halt noch zu Hause wohne und bislang die Anlage der Eltern genutzt habe und mir dazu nicht viele Gedanken gemacht habe.
Erwähnen sollte ich vielleicht noch dass Musik nur in mässiger Lautstärke gehört werden soll, da wir doch einige Nachbaren haben.
Musikrichtung ist alles dabei.

Vielen Dank
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 24. Apr 2014, 08:47

Ich zahle ungefähr 250 Euro für alle Geräte zusammen. Denke also das ist in Ordnung.


Ja, der Preis ist gut.


Ich möchte ungern noch ein solches All-In-One Gerät, da somit alles doppelt vorhanden wäre..BlueRay z.B. kann ich mit meiner XboxOne abspielen und die meisten Funktionen kann mein LG Fernseher direkt. Ich werde mich hier noch weiter für ein geeignetes Gerät umsehen.


Den Marantz CD-P kannst Du ja verkaufen und der LG kostet ja kaum mehr als der DLNA-Client den Du genannt hast. Ich nutze u.a. auch einen ähnlichen Client von Medion den es beim Aldi für etwa 60 Euro gibt. Du kannst aber auch ein abgelegtes Android Smartphone als Client nutzen.


Erwähnen sollte ich vielleicht noch dass Musik nur in mässiger Lautstärke gehört werden soll, da wir doch einige Nachbaren haben.
Musikrichtung ist alles dabei.


Bei geringen Lautstärken (insbesondere geringem Tiefton) sind Aufstellungen und Raumakustik weniger problematisch.
Fittoni
Neuling
#5 erstellt: 24. Apr 2014, 09:25
Momentan benutze ich tatsächlich ein altes Android Smartphone mit Bubble UPnP.
Ich denke jedoch dass die Qualität über nen optischen Ausgang besser ist als über den Kopfhöhrerausgang von einem Android Smartphone..oder täusche ich mich da?
Aber eigentlich bin ich mit der Soundqualität zufrieden.

Was ich vergessen habe zu erwähnen..wir wären zu zweit in einer WG und der Kollege hat ein Apple Notebook
Hier wäre also wieder der Player von Sitecom im Vorteil da er auch das Apple Protokoll Airplay unterstützt.
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 24. Apr 2014, 11:55

Momentan benutze ich tatsächlich ein altes Android Smartphone mit Bubble UPnP.
Ich denke jedoch dass die Qualität über nen optischen Ausgang besser ist als über den Kopfhöhrerausgang von einem Android Smartphone..oder täusche ich mich da?


Bei mir gibt es kein Problem wenn ich ein mechanisch ordentliches Kabel/Stecker verwende. Streaming per LG-P500 hört sich in meinen Ohren keinen Deut anders an als das Abspielen der CD im CDP. Ich verwende w/der Kompatibilität 320 kbps MP3, wobei ich schon ab 196 kbps keine relevanten Klangeinbußen feststellen kann.


Was ich vergessen habe zu erwähnen..wir wären zu zweit in einer WG und der Kollege hat ein Apple Notebook
Hier wäre also wieder der Player von Sitecom im Vorteil da er auch das Apple Protokoll Airplay unterstützt.


Der LG ist eine eierlegende Wollmilchsau. Der ist schnell, leise, hat massig Anschlüsse (inkl. WLan) und ist selbstverständlich auch iPhone kompatibel:

http://www.lg.com/de/blu-ray-dvd-player/lg-BP620-blu-ray-disc


[Beitrag von Tywin am 24. Apr 2014, 16:59 bearbeitet]
Fittoni
Neuling
#7 erstellt: 24. Apr 2014, 12:59

Tywin (Beitrag #6) schrieb:
Bei mir gibt es kein Problem wenn ich ein mechanisch ordentliches Kabel/Stecker verwende. Streaming per LG-P500 hört sich in meinen Ohren keinen Deut anders an als das Abspielen der CD im CDP. Ich verwende w/der Kompatibilität 320 kbps MP3, wobei ich schon ab 196 kbps keine relevante Klangeinbußen feststellen kann.


Wenn das so ist, warte ich einmal und teste es dann an der richtigen Anlage direkt.
Falls es mir dann nicht passt, kann ich immer noch den LG kaufen.

Danke für die Hilfe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Allgemeine beratung konzept/planung
>Manuel< am 03.10.2014  –  Letzte Antwort am 05.10.2014  –  16 Beiträge
Konzept für Low-Budget
Jendevi am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.11.2004  –  6 Beiträge
Stereo Anlage, 1000? + Fragen
zulaman am 12.04.2009  –  Letzte Antwort am 13.04.2009  –  14 Beiträge
Stereo Receiver
Corni91 am 06.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  10 Beiträge
Kaufberatung und Fragen zu Stereo Verstärker
bigmukki am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  8 Beiträge
Begutachtung für meinen Konzept meines ersten Stereosystem
chinaviola am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  10 Beiträge
Stereo LS und verstärker fragen ?
WieBitte am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  30 Beiträge
Welches Konzept für Stereo in drei Räumen?
Ringelblume am 31.10.2007  –  Letzte Antwort am 01.11.2007  –  4 Beiträge
Subwoofer für Stereo-System
roho_22 am 13.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.09.2011  –  11 Beiträge
stereo subwoofer aktiv weiche
Telefonbuch1992 am 12.06.2009  –  Letzte Antwort am 13.06.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • LG
  • Sitecom

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 74 )
  • Neuestes MitgliedMartl92
  • Gesamtzahl an Themen1.345.752
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.386