Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Benötige Kaufberatung für (aktiv) LS

+A -A
Autor
Beitrag
philomatic
Neuling
#1 erstellt: 09. Mai 2014, 13:49
Hallo liebe Community,

habe mich jetzt extra hier angemeldet, da ich Hilfe benötige!
Zwar kenne ich mich mit Technik eigentlich gut aus,
dennoch bin ich im HIFI-Bereich ein totaler Neuling und hab wirklich keine Ahnung!

Habe versucht mich etwas einzulesen, sowohl in diesem Forum als auch in anderen, um meine Kenntnisse aufzubessern.

Allerdings möchte ich jetzt doch lieber persönlich nachfragen..
Es geht um folgendes:
Ich möchte mir zwei Lautsprecher für mein Zimmer kaufen.
Diese sollten natürlich qualitativ hochwertig sein, und ich bin auch bereit etwas mehr zu zahlen, da ich diese dann auch lange verwenden möchte. ( Kommt natürlich auch darauf an wie man diese behandelt. )

-Das Budget beläuft sich auf maximal 500€

-Der Raum ist ca. 5x3 Meter groß

-Da ich im Zimmer eine Dachschräge habe, fällt diese Seite komplett weg, ich könnte sie höchstens im Eck der Dachschräge platzieren. Ansonsten gibt es prinzipiell keine Einschränkung, da ich sie einerseits ins Regal stellen oder frei ins Zimmer stellen könnte.

-Bevorzugt suche ich Standlautsprecher, da kein Interesse besteht, diese irgendwohin mitzunehmen( außer bei einem Umzug )

-Die Größe an sich spielt auch keine Rolle, allerdings möchte ich keine riesen Boxen, sprich maximal 50 cm hoch

-Subwoofer steht zur Verfügung, allerdings weiß ich gerade nicht auswendig welcher. Ich werde dies so bald wie möglich nachtragen. Allerdings möchte ich Aktiv-LS kaufen, da ist ein Subwoofer ja dann zwangsläufig nicht nötig oder?

-Muss ich ebenfalls nachschauen

-Musik in jeglicher Form, kann mich da nicht wirklich auf ein Genre beschränken ..

-Naja, zu laut soll es nicht werden wegen den Nachbarn, allerdings möchte ich wie gesagt lieber etwas mehr zahlen, damit ich dann später, wenn ich ausziehe und evtl. ein freistehendes Haus habe, die Lautsprecher schon schön laut aufdrehen kann.

-Mit Hz kann ich leider nichts anfange

-Was bedeutet Neutralität?

-Musik höre ich hauptsächlich wenn ich am PC bin, und dieser ist über HDMI mit meinem Fernseher verbunden, sprich über diesen höre ich derzeit Musik. Davor hatte ich eine 5.1 Anlage von Clatronic, allerdings muss ich wie beim Subwoofer ebenfalls erst nachschauen, um welche es sich handelt. Nicht daran gefallen hat mir, dass sie keinen digitalen Eingang hatte. Außerdem konnte man oft ein Rauschen vernehmen, und es waren 5 kleine Lautsprecher, das ist natürlich klar bei 5.1, allerdings möchte ich jetzt kein 5.1 Sourround-System mehr, sondern lieber zwei aktiv Lautsprecher. Diese sollten auch einen schönen Klang haben, soweit man das sagen kann.

-Da ich nicht wirklich eine Ahnung von Lautsprechern habe, gibt es eigentlich nichts, worauf ich besonders großen Wert lege, außer dem bereits erwähnten.

Habe mich mal an den Lautsprecher Fragebogen gehalten.

Danke im Voraus

Philipp
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 09. Mai 2014, 14:10
Hallo Philipp,


-Bevorzugt suche ich Standlautsprecher, da kein Interesse besteht, diese irgendwohin mitzunehmen( außer bei einem Umzug )


Du schreibst von Standlautsprechern. Bitte recherchiere doch mal was ein Standlautsprecher ist.


da ich sie einerseits ins Regal stellen


Weder kann man Standlautsprecher in ein Regal stellen,


-Die Größe an sich spielt auch keine Rolle, allerdings möchte ich keine riesen Boxen, sprich maximal 50 cm hoch


noch gibt es so kleine Standlautsprecher. Da die Hochtöner beim Hören auf Ohrhöhe sein müssen, gibt es für solch kleine Standlautsprecher auch keinen Bedarf.


Allerdings möchte ich Aktiv-LS kaufen, da ist ein Subwoofer ja dann zwangsläufig nicht nötig oder?


Aktive Standlautsprecher gibt es nicht für 500 Euro. Einfach mal ein wenig googeln, damit Du eine Ahnung davon hast, wovon Du schreibst. Aktive Lautsprecher spielen zwar w/der aktiven Entzerrung in der Regel tiefer und kräftiger als vergleichbare passive Lautsprecher, können aber nicht unbedingt einen aktiven Subwoofer ersetzen.


-Was bedeutet Neutralität?


Das die Lautsprecher keine Tonlage "besonders" hervorheben.

Da ich derzeit keine "wirkliche" Ahnung davon habe, wie Du Lautsprecher "richtig" aufstellen kannst und ich mich auch mit aktiven Lautsprechern nicht auskenne, kann ich Dir derzeit nur noch die folgenden Infos ans Herz legen, die auch über die sehr wichtige und richtige Lautsprecherpositionierung informieren:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 09. Mai 2014, 19:37
Natürlich gibt es auch Aktivlautsprecher für ca 500 € im Paar, die meisten allerdings aus dem Studiobereich, so dass man hier teilweise Abstriche bei der Optik machen muss.

Guck dich mal bei folgenden Anbietern um:
www.musicstore.de
www.thomann.de
www.musik-produktiv.de

Da du im Wesentlichen über den PC hören möchtest, weiß nicht ob deine Soundkarte gut ist, bieten sich Aktive mit USB-Anschluss an, z.B. Von www.nubert.de
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 09. Mai 2014, 19:40

Erik030474 (Beitrag #3) schrieb:
Natürlich gibt es auch Aktivlautsprecher für ca 500 € im Paar,


Ich habe von aktiven Standlautsprechern geschrieben. Und die gibt es nicht für 500 Euro Paarpreis.


[Beitrag von Tywin am 09. Mai 2014, 19:49 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 09. Mai 2014, 19:53
Der TE sucht keine Standlautsprecher bzw. er sucht Lautsprecher, die max. 50 cm hoch sind und will diese auf den Boden stellen.
Werner_B.
Inventar
#6 erstellt: 09. Mai 2014, 20:55

Erik030474 (Beitrag #5) schrieb:
Der TE sucht keine Standlautsprecher ...



philomatic (Beitrag #1) schrieb:
-Bevorzugt suche ich Standlautsprecher, ...




Ansonsten gibt's vielleicht noch was passendes von Elac, Canton, ..., im übrigen würde ich aber ebenfalls eher im Profi-Sektor recherchieren. Standlautsprecher für so wenig Geld: nein.

Gruss,
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2014, 21:23

Werner_B. (Beitrag #6) schrieb:

Erik030474 (Beitrag #5) schrieb:
Der TE sucht keine Standlautsprecher ...



philomatic (Beitrag #1) schrieb:
-Bevorzugt suche ich Standlautsprecher.



philomatic (Beitrag #1) schrieb:
... da ich sie einerseits ins Regal stellen frei ins Zimmer stellen könnte.

-Bevorzugt suche ich Standlautsprecher, da kein Interesse besteht, diese irgendwohin mitzunehmen( außer bei einem Umzug )

-Die Größe an sich spielt auch keine Rolle, allerdings möchte ich keine riesen Boxen, sprich maximal 50 cm hoch


Und nu?
Weiter kommt der TE so nicht. Bei der eindeutigen Beschreibung 50 cm sollten wir es belassen.
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 09. Mai 2014, 21:54

Tywin (Beitrag #8) schrieb:

Und nu?
Weiter kommt der TE so nicht. Bei der eindeutigen Beschreibung 50 cm sollten wir es belassen.


So lange wir nicht wissen was der TE wirklich will und was er wo brauchbar aufstellen kann/will, ist der Link zu Nubert ...


Die Nuberts bieten im Rahmen des Budgets einen guten Gegenwert. Dem TE zu vermitteln: ohne vernünftige Aufstellung macht das keinen Sinn, lass es lieber - ist wenig zielführend.


Auch ist das Aufstellen von aktiven Monitoren auf dem Boden nun wirklich nicht sinnvoll, wenn man einen auch nur annehmbaren Klang will.


Ob der TE aktive oder passive Lautsprecher suboptimal aufstellt - möglicherweise der räumlichen Situation geschuldet - ist gleich.
philomatic
Neuling
#9 erstellt: 10. Mai 2014, 11:23
Ups,
hier muss ich mich wohl entschuldigen,
ich war mir der genauen Bedeutung von Standlautsprechern nicht bewusst.
Habe hier wohl den falschen Begriff gewählt..
ich möchte Lautsprecherboxen, die maximal 50 cm hoch sind und die man dann auf einen Tisch/in einen offenen Schrank stellen oder an einem Stativ befestigen kann.

Ich hoffe, es ist jetzt verständlicher was ich möchte

Edit:

Wo genau ist der Unterschied zwischen Aktive fullrange LS und aktiven Monitoren?


[Beitrag von philomatic am 10. Mai 2014, 11:27 bearbeitet]
Regelung
Stammgast
#10 erstellt: 10. Mai 2014, 16:29
Die Abacus C-Box 2 , die kannst du noch mit deinem Sub unterstützen, die klingen ziemlich erwachsen, trotz der geringen Größe.

Grüße Christian
philomatic
Neuling
#11 erstellt: 11. Mai 2014, 07:16
An den Boxen gefällt mir, dass sie schön helle Farben haben.

Die Abacus C-Box 2 , die kannst du noch mit deinem Sub unterstützen, die klingen ziemlich erwachsen, trotz der geringen Größe.


http://www.thomann.de/de/behringer_eurolive_b215d_bundle_2.htm
Kann jemand diese hier mal beurteilen? Ob sie zweckdienlich sind, in meinem Falle natürlich.
http://www.thomann.de/de/behringer_b115w.htm, diese habe ich auch gerade gefunden.
Der Grund für die Auswahl liegt, wie ich "leider" zugeben muss, an der Bewertung. Da ich ,wie im ersten Post erwähnt, sozusagen keine Ahnung habe was Lautsprecher angeht, orientiere ich mich da etwas an den Bewertungen, aber werde auch die Meinung eines Freundes einholen, und eben die von euch! Besteht ein gravierender Unterschied zwischen den beiden Boxen? Abgesehen vom wireless System und dem Bluetooth der 115w, welches für mich persönlich sehr interessant ist, da ich dann sehr bequem vom Bett aus mein Handy mit dem LS verbinden könnte.

Habe gerade in einem Forum ein Kommentar gelesen: "Was machen dann aktiv PA im Wohnzimmer? Auch unschön." So in etwa lautete es.
Ist es denn so ungewöhnlich, aktiv PAs im Wohnzimmer zu haben? Welche nimmt man denn dann?
Bei mir handelt es sich um mein (Schlaf-)Zimmer, vielleicht ist es da ja was anderes.

Schon mal eine andere Frage im voraus.
Ich habe einen Samsung UE40ES6100, mit optischem Soundausgang sowie Kopfhörerausgang.
Da ich die Lautsprecher mit dem Fernseher aber auch mit meinem PC verbinden will, und nicht immer die Kabel umstecken möchte, habe ich jetzt folgende Idee gehabt:

Ich verwende diesen Switch und verbinde jeweils PC als auch TV mit Klinke zu Cinch vom Lautsprecherausgang mit dem Gerät, am Output logischerweise die LS.
Ist das die "einfachste" / "sinnvollste" Variante? Sprich, habe ich hier einen Qualitätsverlust? Oder sonstige Nachteile? Gibt es andere Wege?
Ein Grund wieso ich den Weg über Lautsprecherausgang gewählt habe war, weil ich nicht immer aufstehen möchte um am LS selber die Lautstärke zu regeln. Über Kopfhörerausgang kann ich ja auch über die Gerätelautstärke regeln, das ist doch richtig soweit oder?
Beim optischen Ausgang, meinte mein Dad, muss ich ebenfalls am LS selber regeln..
Oder ist es schädlich / hat sonst einen Nachteil wenn ich über das Gerät die LS regel?

Welchen Ausgang würdet ihr mir warum empfehlen?

Zum Aufbau:
Habe jetzt beschlossen, einen LS mit Stativ rechts neben meinen Schreibtisch zu stellen, damit steht der LS auch "fast direkt" neben dem Fernseher. Die andere Box würde ich links vom Tisch, auch fast unmittelbar vom Fernseher, in ein hohes Fach des Schrankes stellen.

Ich bedanke mich im Voraus für die ganzen Antworten und für die Zeit, die ihr hier in mich investiert.

Edit:
Mein Freund rät mir andauernd zu Sowas und rät mir von aktiv PAs ab..
Meinung dazu?


[Beitrag von philomatic am 11. Mai 2014, 09:01 bearbeitet]
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 11. Mai 2014, 09:20
Im Wesentlichen unterscheiden sich aktive Studio-Monitore und aktive Home-Hifi-Kompaktlautsprecher nur in der Optik. Eine klanglich deutliche andere Abstimmung konnte ICH z. B. bei Dynaudio BM6A und der Focus 110A oder der KS ADM30 und der BM2 nicht feststellen.

Aufgrund deiner Beschreibung der halte ich wirklich die Nubert nuPro 100 für eine gute Wahl, 1. Anzahl der anschließbaren Quellen, 2. mit Fernbedienung, 3. klanglich in gewissem Rahmen an die Aufstellsituation anpassbar ... und die sind für das gebotene Geld auch gut.

Alternativen mit dem Funktionsumfang sehe ich in der Preislage nicht, klanglich gefallen MIR z. B. die ADAM A5X sehr gut, sehr gut sind auch die ELAC AM 150 und 180. Von Abacus kenne ich nur die A-Box.

Beachten solltest du, dass du gegebenenfalls noch einen Quellenumschalter und Laustärkeregler benötigst.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
[Kaufberatung] Aktiv LS bis 300?
thorfinn am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung Vorverstärker/Mischpult für Aktiv-Ls & Sub
x2xdesasterx2x am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  15 Beiträge
Endstufen Kaufberatung (benötige eure Hilfe)
Robinluca13 am 09.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  31 Beiträge
benötige Kaufberatung für Lautsprecher
wellbeing am 11.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.09.2009  –  7 Beiträge
Aktiv LS für Küche
atomictunes am 29.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  12 Beiträge
Kaufberatung LS
sven66 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  8 Beiträge
Kaufberatung für Aktiv Modul + Subwoofer
XxX_PlaYa am 23.10.2010  –  Letzte Antwort am 24.10.2010  –  10 Beiträge
Kaufberatung Vorverstärker für Aktiv-Boxen
Daniel1809 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  2 Beiträge
LS kaufberatung
qwertzui85 am 23.03.2016  –  Letzte Antwort am 28.03.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung LS/SW für LG TV + PS3
kgo_ am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.01.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Logitech
  • Samsung
  • Adam
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitgliedsubechin
  • Gesamtzahl an Themen1.346.075
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.341