9.3 3 Stimmen

Nubert Nupro A-100 Kompaktlautsprecher aktiv - Test, Reviews und Bewertungen

Stereo Front-Lautsprecher

» technische Details
9.3 3 Stimmen
Klangqualität 8.7
8.7 Punkte
Verarbeitungsqualität 10.0
10.0 Punkte
Ausstattung 9.7
9.7 Punkte
Design 10.0
10.0 Punkte
Preis / Leistung 8.3
8.3 Punkte

Bewertungen für Nubert Nupro A-100

  • 9.4
    Lieferumfang: Bedienungsanleitung, magnetische Stoffabdeckung, Infrarotfernbedienung inklusive Batterie, USB Kabel, Stromkabel, 3,5mm Klinke auf Stereo Cinch Kabel, optisches Digitalkabel, Linkkabel zum Master-Slave Betrieb der Lautsprecher. Die Verarbeitungsqualität der Lautsprecher ist gut, die Chassis ... Lieferumfang:
    Bedienungsanleitung, magnetische Stoffabdeckung, Infrarotfernbedienung inklusive Batterie, USB Kabel, Stromkabel, 3,5mm Klinke auf Stereo Cinch Kabel, optisches Digitalkabel, Linkkabel zum Master-Slave Betrieb der Lautsprecher.

    Die Verarbeitungsqualität der Lautsprecher ist gut, die Chassis sind gleichmäßig und plan eingelassen, die Oberfläche mattiert glänzend weiß gehalten und weißt keine Lufteinschlüsse oder sonstige Makel auf, ebenso verhält es sich mit der Rückseite.
    Die ebenfalls schön eingefrästen gebürsteten Aluminiumelemente des Displays und der Elektronik auf der Rückseite verleihen den Lautsprechern einen eleganten Charakter.
    Dass die mitgelieferten Stoffabdeckungen magnetisch angebracht werden, ist für mich ein Pluspunkt, da somit die Halterungslöcher auf der Vorderseite entfallen.

    Anschlussmäßig bietet die nuPro A100 eine Menge, so lässt sie sich nicht nur analog via Cinch betreiben (der Eingangspegel wird hier übrigens automatisch angeglichen), sondern auch via optischem Digitalsignal und USB, in externer Wandler ist also nicht erforderlich.
    An Ausgängen gibt es einen Subwoofer Ausgang für die Bassunterstützung (die Übernahmefrequenz lässt sich bei den nuPros einstellen) und einen spdif Ein-/Ausgang, welcher jedoch für den Master-/Slave-Betrieb der Lautsprecher dient (der linke Lautsprecher dient dabei als Master und auf dessen Display wird dann die Lautstärke angezeigt und die Einstellungen vorgenommen. Per spdif Kabel wird das Signal an den rechten Lautsprecher, welcher die Slave Funktion übernimmt, geleitet).

    Per Fernbedienung lassen sich bequem die Lautstärke (in 1dB Schritten), die Eingänge und der Equalizer schalten.
    Die Displays kann man übrigens deaktivieren, falls die Beleuchtung als störend empfunden wird.

    Was jedoch zählt, ist der Klang - was können diese kleinen Lautsprecher denn?
    Recht viel, in Anbetracht der Größe, das sei schon mal vorweg gesagt.

    Nach reichlich Einspielzeit mit rosa Rauschen und Musik ging es dann zum ersten Hören der Lautsprecher.

    Was fällt positiv auf?
    Die nuPros rauschen nicht, zumindest nicht, wenn man den Pegel im normalen Bereich lässt und nicht bis -20dB oder noch lauter aussteuert.
    Die nuPro A100 Lautsprecher haben einen wirklich erstaunlichen Tiefgang für die Größe - die angegebenen 50Hz (-3dB) sind definitiv keine lapidar dahergeschriebene Herstellerangabe, sondern tatsächlich möglich und werden auch erreicht, mittels Sinussignalen habe ich das selbst ermittelt.
    45dB vernehme ich auch noch ausreichend laut, danach wird steilflankig via DSP abgeschnitten.
    Ein Mehr an Tiefgang wäre wohl auch noch drin gewesen, jedoch mit Einbußen des Maximalpegels.

    Der Frequenzgang ist schön linear und ausgewogen, wie es sich für einen Monitor auch gehört. Da kann man wirklich nichts beanstanden.

    Der Maximalpegel der Lautsprecher ist enorm hoch, das hätte ich den kleinen Chassis nicht zugetraut. Ohrenbetäubende Lautstärken (im Nahfeld) sind definitiv realisierbar.

    Pegelfest sind die kleinen Chassis, das ist wirklich beachtlich. Strömungsgeräusche treten bei normalen und hohen Lautstärken nicht auf, bei enormen Pegeln jedoch vereinzelt.

    Der Bassbereich ist sehr trocken, präzise und gut kontinuiert und kann auch guten Druck aufbauen. Gen Tiefbass beginnt er dann, an Präzision zu verlieren und wirkt weniger druckvoll und präzise.
    Einem solch kleinen Lautsprecher traut man zumindest nicht solch knackige, tiefreichende Bassschläge zu - da stehen größere Lautsprecher mit größeren Chassis in Sachen Präzision und Impulstreue der kleinen nuPro hinterher.

    Der Mittelton ist frei von Verfärbungen, mehr muss man eigentlich nicht sagen. Stimmen, sowohl männlich, als auch weiblich, werden realistisch wiedergegeben, wenngleich man auch ein wenig Feinauflösung und Details vermisst.

    Der Hochton bietet eine gute Mischung aus Detailreichtum und Weichheit und ist feinzeichnend. Nubert ist es hier recht gut gelungen, einen Kompromiss aus Langzeittauglichkeit und schnellem Ausklingen zu realisieren.

    So beeindruckend die Performance der nuPro A100 in Sachen Pegelfestigkeit, Tiefgang und Linearität ist, gibt es doch Kritikpunkte - nämlich an der räumlichen Darstellung.
    Ein Bühnenwunder ist der Lautsprecher nicht, auch wenn er, je nach Aufnahme, von der Breite auch mal weiter nach außen spielt, als die Position, an denen sich die Chassis befinden.
    Tiefenstaffelung ist zwar vorhanden, doch wirkt die Tiefe nicht wirklich gleichmäßig nach hinten gehend, sondern irgendwie tendenziell grob und so, als wären nur zwei oder drei Schichten vorhanden.
    Die Ortungsschärfe und Instrumentenseperation ist auch nicht gerade eine Stärke der nuPro, Instrumenten fehlt es ein wenig an klarer räumlicher Trennung voneinander und die Übergänge wirken nicht klar abgegrenzt, sondern etwas verwaschen.

    Abgesehen von der mittelmäßigen räumlichen Präsentation bietet die nuPro eine Menge - Tiefgang, den man bei solch geringen Gehäuseabmessungen und Chassisdurchmessern nicht erwartet, tonale Ausgewogenheit, Präzision, Pegelfestigkeit, eine Menge an Anschlüssen und eine gute Detailauflösung.
    Einen Vorverstärker oder einen DAC benötigt man ebenfalls nicht - alles ist schon bei der kleinen nuPro integriert.
    Insgesamt würde ich dem Lautsprecher circa 8,5 geben - den Abzug gibt es aufgrund der Bühnendarstellung, des Mitteltones, der teils hätte besser auflösen können und auch wegen des Preises, welcher zwar noch immer gut ist, jedoch beträgt der Abstand zur nuPro A200 keine Unsummen und ist es wohl wert.
  • 9.6
    Lieferumfang: Bedienungsanleitung, magnetische Stoffabdeckung, Infrarotfernbedienung inklusive Batterie, USB Kabel, Stromkabel, 3,5mm Klinke auf Stereo Cinch Kabel, optisches Digitalkabel, Linkkabel zum Master-Slave Betrieb der Lautsprecher. Die Verarbeitungsqualität der Lautsprecher ist gut, die Chassis ... Lieferumfang:
    Bedienungsanleitung, magnetische Stoffabdeckung, Infrarotfernbedienung inklusive Batterie, USB Kabel, Stromkabel, 3,5mm Klinke auf Stereo Cinch Kabel, optisches Digitalkabel, Linkkabel zum Master-Slave Betrieb der Lautsprecher.

    Die Verarbeitungsqualität der Lautsprecher ist gut, die Chassis sind gleichmäßig und plan eingelassen, die Oberfläche mattiert glänzend weiß gehalten und weißt keine Lufteinschlüsse oder sonstige Makel auf, ebenso verhält es sich mit der Rückseite.
    Die ebenfalls schön eingefrästen gebürsteten Aluminiumelemente des Displays und der Elektronik auf der Rückseite verleihen den Lautsprechern einen eleganten Charakter.
    Dass die mitgelieferten Stoffabdeckungen magnetisch angebracht werden, ist für mich ein Pluspunkt, da somit die Halterungslöcher auf der Vorderseite entfallen.

    Anschlussmäßig bietet die nuPro A100 eine Menge, so lässt sie sich nicht nur analog via Cinch betreiben (der Eingangspegel wird hier übrigens automatisch angeglichen), sondern auch via optischem Digitalsignal und USB, in externer Wandler ist also nicht erforderlich.
    An Ausgängen gibt es einen Subwoofer Ausgang für die Bassunterstützung (die Übernahmefrequenz lässt sich bei den nuPros einstellen) und einen spdif Ein-/Ausgang, welcher jedoch für den Master-/Slave-Betrieb der Lautsprecher dient (der linke Lautsprecher dient dabei als Master und auf dessen Display wird dann die Lautstärke angezeigt und die Einstellungen vorgenommen. Per spdif Kabel wird das Signal an den rechten Lautsprecher, welcher die Slave Funktion übernimmt, geleitet).

    Per Fernbedienung lassen sich bequem die Lautstärke (in 1dB Schritten), die Eingänge und der Equalizer schalten.
    Die Displays kann man übrigens deaktivieren, falls die Beleuchtung als störend empfunden wird.

    Was jedoch zählt, ist der Klang - was können diese kleinen Lautsprecher denn?
    Recht viel, in Anbetracht der Größe, das sei schon mal vorweg gesagt.

    Nach reichlich Einspielzeit mit rosa Rauschen und Musik ging es dann zum ersten Hören der Lautsprecher.

    Was fällt positiv auf?
    Die nuPros rauschen nicht, zumindest nicht, wenn man den Pegel im normalen Bereich lässt und nicht bis -20dB oder noch lauter aussteuert.
    Die nuPro A100 Lautsprecher haben einen wirklich erstaunlichen Tiefgang für die Größe - die angegebenen 50Hz (-3dB) sind definitiv keine lapidar dahergeschriebene Herstellerangabe, sondern tatsächlich möglich und werden auch erreicht, mittels Sinussignalen habe ich das selbst ermittelt.
    45dB vernehme ich auch noch ausreichend laut, danach wird steilflankig via DSP abgeschnitten.
    Ein Mehr an Tiefgang wäre wohl auch noch drin gewesen, jedoch mit Einbußen des Maximalpegels.

    Der Frequenzgang ist schön linear und ausgewogen, wie es sich für einen Monitor auch gehört. Da kann man wirklich nichts beanstanden.

    Der Maximalpegel der Lautsprecher ist enorm hoch, das hätte ich den kleinen Chassis nicht zugetraut. Ohrenbetäubende Lautstärken (im Nahfeld) sind definitiv realisierbar.

    Pegelfest sind die kleinen Chassis, das ist wirklich beachtlich. Strömungsgeräusche treten bei normalen und hohen Lautstärken nicht auf, bei enormen Pegeln jedoch vereinzelt.

    Der Bassbereich ist sehr trocken, präzise und gut kontinuiert und kann auch guten Druck aufbauen. Gen Tiefbass beginnt er dann, an Präzision zu verlieren und wirkt weniger druckvoll und präzise.
    Einem solch kleinen Lautsprecher traut man zumindest nicht solch knackige, tiefreichende Bassschläge zu - da stehen größere Lautsprecher mit größeren Chassis in Sachen Präzision und Impulstreue der kleinen nuPro hinterher.

    Der Mittelton ist frei von Verfärbungen, mehr muss man eigentlich nicht sagen. Stimmen, sowohl männlich, als auch weiblich, werden realistisch wiedergegeben, wenngleich man auch ein wenig Feinauflösung und Details vermisst.

    Der Hochton bietet eine gute Mischung aus Detailreichtum und Weichheit und ist feinzeichnend. Nubert ist es hier recht gut gelungen, einen Kompromiss aus Langzeittauglichkeit und schnellem Ausklingen zu realisieren.

    So beeindruckend die Performance der nuPro A100 in Sachen Pegelfestigkeit, Tiefgang und Linearität ist, gibt es doch Kritikpunkte - nämlich an der räumlichen Darstellung.
    Ein Bühnenwunder ist der Lautsprecher nicht, auch wenn er, je nach Aufnahme, von der Breite auch mal weiter nach außen spielt, als die Position, an denen sich die Chassis befinden.
    Tiefenstaffelung ist zwar vorhanden, doch wirkt die Tiefe nicht wirklich gleichmäßig nach hinten gehend, sondern irgendwie tendenziell grob und so, als wären nur zwei oder drei Schichten vorhanden.
    Die Ortungsschärfe und Instrumentenseperation ist auch nicht gerade eine Stärke der nuPro, Instrumenten fehlt es ein wenig an klarer räumlicher Trennung voneinander und die Übergänge wirken nicht klar abgegrenzt, sondern etwas verwaschen.

    Abgesehen von der mittelmäßigen räumlichen Präsentation bietet die nuPro eine Menge - Tiefgang, den man bei solch geringen Gehäuseabmessungen und Chassisdurchmessern nicht erwartet, tonale Ausgewogenheit, Präzision, Pegelfestigkeit, eine Menge an Anschlüssen und eine gute Detailauflösung.
    Einen Vorverstärker oder einen DAC benötigt man ebenfalls nicht - alles ist schon bei der kleinen nuPro integriert.
    Insgesamt würde ich dem Lautsprecher circa 8,5 geben - den Abzug gibt es aufgrund der Bühnendarstellung, des Mitteltones, der teils hätte besser auflösen können und auch wegen des Preises, welcher zwar noch immer gut ist, jedoch beträgt der Abstand zur nuPro A200 keine Unsummen und ist es wohl wert.

Vorteile Nubert Nupro A-100

  • gute Verarbeitungsqualität
    5x Zustimmung
  • gute Auflösung
    3x Zustimmung
  • integrierter VV mit Fernbedienung
    3x Zustimmung
  • Pegelfestigkeit
    2x Zustimmung
  • Tiefgang (in Anbetracht der Größe)
    2x Zustimmung
  • hoher Maximalpegel
    2x Zustimmung
  • Ausgewogenheit
    2x Zustimmung
  • [[ pro ]]
    0x Zustimmung

Nachteile Nubert Nupro A-100

  • diffuse Bühnendarstellung
    2x Zustimmung
  • Auflösung Mittelton
    1x Zustimmung
  • [[ con ]]
    0x Zustimmung
  • Avatar von bigairbob 11 Suche hochwertige PC-Lautsprecher: nuPro A-100 empfehlenswert?
    Seit langer Zeit ärgere ich mich über meine Creative bzw. Logitech PC-Lautsprecher und suche jetzt eine endgültige Lösung für Musikhören am PC. Dabei bin ich auf diese Lautsprecher gestossen: http://www.Nubert.de/nupro-a-100/p1361/?category=202 Habt ihr Alternativen dazu? Besten Dank! weiterlesen → bigairbob am 03.08.2014 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 10.08.2014
  • Avatar von aldiwasser 11 Nachfolger für MS40 gesucht (nuPro A-100?)
    Ich besitze seit fast 4 Jahren ein Paar Behringer MS-40. Leider sind die nun zum zweiten mal defekt (beim 1. mal, wurde die Platine mit den Reglern getauscht). Der Fehler beschreibt sich ganz einfach: Drehe ich den Bass minimal auf habe ich einen merkwürdigen Hall drauf. Da mir das mittlerweile... weiterlesen → aldiwasser am 03.09.2014 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 14.12.2014
  • Avatar von finngamer 26 Welche Soundkarte fürs Gaming?
    Leute, Ich möchte mir eine neue Soundkarte kaufen. Dazu hole ich mir diese Kopfhörer (AKG K-701) http://www.thomann.de/de/akg_k701.htm Ich möchte das genannte Equipment für den Gamingbereich nutzen. Das heißt ich spiele Competetive und mir ist Ortung und kleine Details sehr wichtig. (CS:GO... weiterlesen → finngamer am 03.08.2014 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 19.06.2016
  • Avatar von m-jelinski 24 Alternative zu Nubert nuPro A-200
    Ich möchte mir für mein Laptop neue Lautsprecher zulegen. Eigentlich hatte ich mich bereits für die Nubert nuPro A-200 entschieden. Das Rauschen soll quasi unhörbar sein, der Frequenzgang geht bis 39 Herz runter (benötigt also keinen separaten Subwoofer) und der Anschluss über USB scheint mir... weiterlesen → m-jelinski am 18.12.2015 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 27.01.2016
  • Avatar von Denonenkult 9 Abacus C gegen Nubert A-100
    Mich interessieren sowohl die Abacus C-Box als auch die Nubert A-100. Wer macht eurer Meinung nach das Rennen? Den ersten Minuspunkt fährt Abacus (bei mir) schon mal wegen des fehlenden USB-Einganges ein. Habt ihr bereits Hörerfahrungen der beiden Boxen im Vergleich? weiterlesen → Denonenkult am 25.12.2013 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 28.10.2014
  • Avatar von Dark_Tranquillity 5 4K Filme auf PC-Monitor
    Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen 4K-Bildschirm zuzulegen. Hintergrund ist der, dass ich über meinen PC so ziemlich alles mache. Arbeiten, surfen, spielen, Musik hören, Serien/Filme genießen. Ich dachte da an den LG 27MU67-B: http://www.amazon.de...Electronics+27MU67-B Allein der Arbeitsfläche... weiterlesen → Dark_Tranquillity am 11.03.2016 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 15.03.2016
  • Avatar von Klaphi 6 Aktivlautsprecher (ohne externen DAC) für iMac (Musik)
    Grüßt Euch, ich suche für meinen iMac und für eine umwerfende Musikwiedergabe ein Paar Aktivlautsprecher. Ursprünglich sollten es die Audioengine A2+W werden. Durch die etwas mageren Tiefen, tendierte ich dann zur Audioengine 5+. Mich schreckt nur die derzeitige Lieferzeit ab. Jemand diesbezüglich... weiterlesen → Klaphi am 17.12.2014 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 31.12.2014
  • Avatar von Tigerfox 6 Gutes 5.1/7.1 am PC?
    Ich benutze seit nunmehr 10 Jahren am PC meine Audigy2 ZS und ein Creative Inspire T7900 7.1-Set, dass schon eine Weile ein Macke hat (im Bereich der realistischen Lautstärkereglung starke Lautstärkeschwankungen, ich muss quasi sehr laut drehen und dann am PC runterdrehen). Daher hab ich mich... weiterlesen → Tigerfox am 18.01.2015 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 11.02.2015
  • Avatar von pommes22 2 Kaufberatung 2.0 PC Lautsprecher bis 600€
    Ich suche neue Lautsprecher für meinen PC. Ich höre viel Musik, die Boxen sollen aber auch gelegentlich zum Gaming genutzt werden. Schön wäre auch, wenn Musik gestreamt werden könnte. Ich habe in dem Zimmer am Fernseher zwar schon eine Focal Dimension angeschlossen, die auch echt hammer klingt,... weiterlesen → pommes22 am 27.11.2016 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 29.11.2016
  • Avatar von Therockimblock 7 Was um Gotteswillen kauft man den am besten für ein LS Set
    Ich habe mir einen neuen PC gegönnt mit folgender Ausstattung: https://www.aletowar...79e00e3c2ddd52e4c6e3 Meine Frage dazu wäre: Was passt denn da für ein lautsprecherset am besten zur Soundkarte? Ich hab schon rumgesucht und gelesen und gemacht. Aber so richtig entscheiden konnte ich mich... weiterlesen → Therockimblock am 21.08.2016 in Kaufberatung Multimedia  – Letzte Antwort am 27.09.2016
  • alle Beiträge im Forum durchsuchen
  • Avatar von baby2face 520 Nubert nuPro A-100 / A-200 / A-300 / A-500 / A-700 / AW-350 / AS-250
    Allerseits, mittlerweile lassen sich die neuen nuPro´s allesamt bestellen: http://www.Nubert.de/nupro-serie-neu/420/ Technische Daten A-100: http://www.Nubert.de...ry=202#tab_technical Technische Daten A-200: http://www.Nubert.de...ry=202#tab_technical Technische Daten A-300: http://www.Nubert.de...ry=202#tab_technical... weiterlesen → baby2face am 25.10.2013 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 19.10.2016
  • Avatar von real_Lucky 7 Ein Erlebnis : Nubert nuPro A-100 Aktivboxen vs. Harman/Kardon BDS 477 (277)
    Aller Skepsis zum Trotz habe ich einfach mal zwei Wiedergabegeräte verglichen die wohl eher seltener aufeinander treffen. Ich habe meine Anlage, HK BDS-477, als Bezugsgröße genommen und aktive Boxen aus der NuPro Serie von Nubert zusammen laufen lassen. Und - ich bin auch der Meinung das Sowas... weiterlesen → real_Lucky am 20.07.2015 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 21.07.2015
  • Avatar von yournecs 26k Es lebe der Studio-Monitor!
    Ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, weil es ja um Lautsprechern. Studio Monitoren sind zwar nicht so bekannt wie die Hifi Lausprecher, nur in Studio sind die renner schlechthin. Als ich mit Homerecording andfinge war ich mit mein vorhandenden B&W Nautilus 805 mit Arcam kette begeistert.... weiterlesen → yournecs am 22.10.2006 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 02.12.2016
  • Avatar von Letar 187 Lautsprecher Schnäppchen Thread
    Ich lese ja momentan mehr oder weniger regelmäßig die Kaufberatung und in vielen Threads schlagen Kenner immer mal wieder Lautsprecher vor, da diese momentan besonders günstig zu schießen sind (seis nun neu ala Internetshops oder gebraucht als Forenanzeige, 1-2-3 etc.) Vllt. wäre es ja hilfreich... weiterlesen → Letar am 20.09.2010 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 01.12.2016
  • Avatar von Anpera 716 Lautsprecher von XTZ
    XTZ ist hier im Hifi-Forum hauptsächlich wegen seiner Subwoofer, aber auch wegen hochwertiger aber günstiger Elektronik bekannt und beliebt. Auch (oder vor allem wegen) der hochwertigen Verarbeitung und des sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnisses. Die Lautsprecher fristen bisher ein Nischen-Dasein... weiterlesen → Anpera am 07.09.2011 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 28.10.2016
  • Avatar von ulilicht2 5 Erfahrungen mit den Raumfeld Stereo M? (Evtl Vergleich mit den Stereo Cubes?)
    Hat jemand Erfahrungen mit den Raumfeld Stereo M Lautsprechern? (http://www.teufel.de/raumfeld-audio-streaming/raumfeld-stereo-m-p15195.html) Ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit zur Musikwiedergabe - aktuell in einem 23qm WG Zimmer, die Anlage sollte aber in absehbarer Zeit in ein... weiterlesen → ulilicht2 am 06.12.2014 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 22.04.2015
  • Avatar von Giesbert 11 Aktivlautsprecher an Internetradio
    Welche Lautsprecher würdet ihr zum anschließen an das Internetradio Hama 3100 empfehlen. Preislich würde ich mal 150€ für das Paar als max. Preis ausgeben. Was meint ihr was da gut passen würde? Danke weiterlesen → Giesbert am 16.10.2016 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 27.11.2016
  • Avatar von jumpinjack1968 9 Maximaler Hörabstand bei Nahfeld und MIttelfeldmonitoren?v
    Gibt es Richtlinien, Tabellen, Erfahrungswerte o.ä. was den maximalen Hörabstand von aktiven Nahfeld- und Mittelfeldmonitoren anbelangt. Z.B. Was wäre denn bei Adam Artist 3 oder Adam Audio A3X oder Nupro A-100 der maximale Hörabstand selbe Frage z.B. für Adam Audio A8X (Midfieldmonitor)... weiterlesen → jumpinjack1968 am 16.12.2014 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 16.12.2014
  • Avatar von SFXartist 16 Kleine Midfield-Monitore?
    Ich möchte meine klassische Hifianlage in Richtung Streaming und Internet umstellen und dafür sollen, unter anderem kleinere Aktiv-Boxen bzw. Aktiv-Monitore angeschafft werden. Der wohnzimmerübliche Hörabstand beträgt 2,5 bis 3 Meter. Später könnte eventuell noch ein Subwoofer nachgerüstet... weiterlesen → SFXartist am 09.09.2016 in Lautsprecher  – Letzte Antwort am 13.09.2016
  • alle Beiträge im Forum durchsuchen

Technische Daten zu Nubert Nupro A-100

  • Generelle Merkmale
  • Anzahl Lautsprecher: n.a.
  • Produkttyp: Stereo Front-Lautsprecher
  • Lautsprecher-Typ: Aktiver Komponentenlautsprecher
  • Soundprojektor: nein
  • Systemtyp: aktive Einzelkomponente
  • Anschlüsse
  • Bluetooth: nein
  • HDMI-Anschluss: n.a.
  • MP3-Player Docking-Anschluss: nein
  • Größe / Gewicht
  • Tiefe in mm: 165
  • Breite in mm: 165
  • Gewicht in kg: 4.3
  • Ausstattung
  • WLAN: nein