Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Vorverstärker/Mischpult für Aktiv-Ls & Sub

+A -A
Autor
Beitrag
x2xdesasterx2x
Neuling
#1 erstellt: 19. Jul 2015, 19:28
Tachchen

Also ich besitze Momentan die Audioengine 5+ Bambus und werde in naher Zukunft den Aktiven Subwoofer von Klipsch R 112SW ergänzen.

Nun brauche ich Rat in folgenden Punkten:
- Vorverstärker oder Mischpult imm Bereich von max 200€
- Was eignet sich besser zum abmischen? (den Sub kann man auch an der Audioengine5+ anschließen, wäre das eine Sinnvolle Option oder bräuchte man da 2 Pre Outs?)
- Soundquelle wäre das Smartphone sowie evtl. Plattenspieler und PC

Da meine Musikwahl sehr breit gestreut ist (von Techno bis Filmklassik) würde ich auch gerne die Tiefen Mitten und Höhen abstimmen wollen.

Danke für eure Zeit, direkt Links oder Erfahrungsberichte sind gerne gesehen.

dejavu1712
Inventar
#2 erstellt: 20. Jul 2015, 09:24
Da weder die LS noch der Klipsch Subwoofer einen Hochpass haben, sollte der Mixer mMn über
eine solche Funktion verfügen, ob das für ein Budget von 200€ machbar ist, kann ich nicht sagen.

Eine Alternative wäre, wenn der Subwoofer einen entsprechenden Highpass und Pre-Out für die
Satelliten integriert hätte, (Beispiele: SVS SB 1000, Nubert AW 443) ein Pre-Out reicht hier völlig aus.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Jul 2015, 12:27
das als vorverstärker
http://www.avartix.de/deutsch/TC-754-Vorverstaerker.html
und das um den sub und die sateliten sauber einzustellen.
https://www.reckhorn...n-frequenzweiche.php


[Beitrag von Soulbasta am 20. Jul 2015, 12:30 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#4 erstellt: 20. Jul 2015, 13:00
Als ich die Reckhorn Weiche seiner Zeit empfohlen hatte,
hattest Du noch technische Bedenken, was hat sich geändert?

Ob zum mixen eine Stereo Vorstufe verwendet werden kann
muss der TE entscheiden, mit der Reckhorn Weiche bist Du
auf jeden Fall flexibel was die Subwoofer Auswahl betrifft ohne
auf den Hochpass für die Satelliten LS verzichten zu müssen.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 20. Jul 2015, 13:13
was für mixen? ich denke er hat sich nur falsch ausgedrückt und mit abmischen eher die sateliten und den sub gemeint hat.

ich habe keine bedenken, was anderes für diesen zweck und das geld ist mir nicht bekannt.
die reckhorn ist natürlich ein kompromiss und man muss sich damit beschäftigen.
dejavu1712
Inventar
#6 erstellt: 20. Jul 2015, 13:25
Inklusive Subwoofer hat der TE anscheinend rund 700€ zur Verfügung, dafür gäbe
es schon noch Alternativen wenn es nicht zwingend der Klipsch R112SW sein muss.

Ein AVR mit Bass Management und Pre-Out könnte ebenfalls noch eine Option sein,
gebraucht oder neu, je nach dem wie dann die finanziellen Mittel aufgeteilt werden.

http://www.idealo.de...schwarz-marantz.html
http://kleinanzeigen...ik/marantz-nr/k0c161

Aber prinzipiell gibt es von mir zu der von Dir verlinkten "Kombination" nichts einzuwenden
sofern der TE kein Mischpult zum mixen braucht und sich da nur falsch ausgedrückt hat.
x2xdesasterx2x
Neuling
#7 erstellt: 20. Jul 2015, 17:50
Ich meinte damit z.b. Höhen Mitten u. Tiefen ggf. auszugleichen bzw. anzupassen


das dürfte mit der zuerst genannten Kombination auch gehen oder?


Danke nochmals
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 20. Jul 2015, 19:59
nein das geht damit nicht, ich persönlich halte nicht viel davon, es klingt meistens nicht besser.
wenn du das aber unbedingt möchtest vor allem noch die mitten dazu, müsstest du noch einen dj-mixer dazwischen klemmen, das wäre aber mir persönlich eine komische anlage, dann besser schon so ein marantz AVR mit preout, dann kannst dynamic eq nutzen um auch bei leise hören schönen bass zu haben. der subwoofer wäre auch gut eingebunden nur für den plattenspieler bäuchte man noch einen vorverstärker aber da gibt es schon brauchbare für 40,- euo, du hättest die möglichkeit es mit einem smartphone zu steuren und musik vom rechner zu streamen.
dejavu1712
Inventar
#9 erstellt: 21. Jul 2015, 06:04
Den Klang anpassen kann man mit einem EQ oder noch besser mit einem DSP realisieren, Bass, Mitten und Höhen Regler
wie bei den meisten Einsteiger Mixer sind nicht wirklich hilfreich um eine sinnvolle Veränderungen vornehmen zu können.

Mit einem AVR ist das schon eher möglich, außerdem bietet er noch weitere Features die hilfreich sind und dem Komfort zu gute kommen.
x2xdesasterx2x
Neuling
#10 erstellt: 21. Jul 2015, 08:28
Das klingt doch schonmal gut

habe den hier gefunden: B-Ware: Marantz

ist jetzt auch nicht so weit weg vom Budget

Bei dem Klipsch R 112 SW wollte ich eigentlich bleiben.
dejavu1712
Inventar
#11 erstellt: 21. Jul 2015, 12:04
Da der Marantz ein Bass Management hat (also auch einen Hochpass für die Satelliten) und flexible
Einstellungen sowie Anpassungsmöglichkeiten bietet, kannst Du quasi jeden Subwoofer einsetzen,
sofern er deine Ansprüche erfüllt und auf dem angedachten Stellplatz die entsprechende Performance bringt.
x2xdesasterx2x
Neuling
#12 erstellt: 21. Jul 2015, 15:53
So habe den Marantz mal bestellt, kann man da einen eigenen Bluetooth-Adapter drann machen oder muss es der überteuerte vom Hersteller sein?

Habe gelesen das man diesen mit der App Steuern kann, läuft das dann über Wlan oder Blutooth?


[Beitrag von x2xdesasterx2x am 21. Jul 2015, 16:52 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Jul 2015, 17:36
du kannst dlna oder AirPlay nutzen, je nachdem ob du windows oder Mac OS nutzt. BT wir nicht nötig sein.

auf der hersteller seite gibt die bedienungsanleitung zum download.


[Beitrag von Soulbasta am 21. Jul 2015, 17:37 bearbeitet]
x2xdesasterx2x
Neuling
#14 erstellt: 23. Jul 2015, 10:19
Nun habe ich mich nach der Verkabelung um geschaut, habe vor die 2 Boxen auf ein selbstgebautes Stativ zu setzen (Kupferrohre als Hauptdesign element, poliert oder gebürstet, was halt zu dem Klipsch SUbwoof besser passt).

Bei der verkabelung gibt es ja Huafenweise versch. Sachen, also Bananenstecker sind klar, aber wie schaut das mit der Abschirmung aus? Die Boxen werden max. 3-5m Auseinander stehen, der Sub je nach gehör mittendrinn. Welcher Durchmesser wäre gut? Die einen sagen je dicker desto besser, grob um die 4 mm² denke ich ist okay?

Kann man da irgendwelche Kabel empfehlen? Die gehen ja aufwärts bis 400€+ (ob es das wert ist wage ich zu bezweifeln), Ich wäre vllt. bereit 50€ auszugeben, bzw. so 10€/m.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 23. Jul 2015, 11:47
du hast doch aktive boxen, du benötigst gute (keine teuren) cinch kabeln für die boxen und den sub.
von der hauptbox geht zu der anderen ein lautsprecher kabel, 2,5 qmm ist völlig ausreichend, kupfer ofc z. b.
http://www.amazon.de...arent/dp/B00KB0BJFO/

lautsprecher kabeln brauchen keine abschirmung und je dicker desto besser stimmt nicht, theoretisch sind dicke kabeln auf kurzen entfernungen (ein paar meter) schlechter, das sie zu viel eigenkapazität haben.

cordial macht gute cinch kabel, das wäre ein 3 m z. b.
http://www.amazon.de...ecker/dp/B002EL7FNI/


[Beitrag von Soulbasta am 23. Jul 2015, 11:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mischpult für aktiv-Studioboxen
like_a_g6 am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung Vorverstärker für Aktiv-Boxen
Daniel1809 am 09.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  2 Beiträge
Aktiv Sub gesucht (Kaufberatung)
metabolism am 01.07.2009  –  Letzte Antwort am 01.07.2009  –  10 Beiträge
Benötige Kaufberatung für (aktiv) LS
philomatic am 09.05.2014  –  Letzte Antwort am 11.05.2014  –  12 Beiträge
[Kaufberatung] Aktiv LS bis 300?
thorfinn am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 18.06.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung LS
sven66 am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  8 Beiträge
Vorverstärker Kaufberatung
reinierwulfcastle am 04.03.2014  –  Letzte Antwort am 26.12.2014  –  17 Beiträge
Vorverstärker / Controller / Mischpult für Aktivmonitore
sentient am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2014  –  18 Beiträge
vorverstärker
spl-junkey am 13.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  10 Beiträge
vollsymetrischer vorverstärker
kwaichangtoy am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 29.03.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • SVS
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.805