Vorverstärker / Controller / Mischpult für Aktivmonitore

+A -A
Autor
Beitrag
sentient
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Mrz 2014, 14:52
Hallo Zusammen,

ich hab mir nach intensivem Testen vor einiger Zeit ein Paar JBL 2325 P Aktivmonitore gegönnt
und bin nach wie vor äußerst zufrieden mit der Wiedergabeleistung. Eine Sache nervt mich allerdings
von Anfang an: Das Kabelgewirr. Habe die Boxen momentan mittels Klinkenkabeln and einem kleinen Behringer Mischpult, welches ich dann
mittels Klinke mit diversen Quellen (PC, MP3 Player) ansteuere.

Da das Mischpult nicht mir gehört und ich mir bald dann auch ein eigenes zulegen möchte, wollte ich einfach mal in die Runde hören, welche
Mischpulte/USB Soundkarten hier so im Einsatz sind und empfehlenswert wären.

Wichtig ist mir, dass ich die Monitore auch bei ausgeschaltetem Computer nutzen kann (MP3 Player) und das der Controller keine Eigengeräusche verursacht.

Danke für Eure Hilfe
Werner_B.
Inventar
#2 erstellt: 16. Mrz 2014, 01:03
Grace Design m903

Gruss, Werner B.
kadioram
Inventar
#3 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:08
Ohne Kabel geht´s schlecht...

"Klassiker": Mackie Big Knob

Falls mal ein aktiver Sub dazu kommen sollte (2.1): SM Pro Audio M-Patch 2.1
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:13

sentient (Beitrag #1) schrieb:
...wollte ich einfach mal in die Runde hören, welche
Mischpulte/USB Soundkarten hier so im Einsatz sind und empfehlenswert wären.
....


ich mutmaße mal, die meisten hier (!) werden die Dinger gar nicht im Einsatz haben, sondern Vorverstärker.
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:18
... ich habe/hatte sowohl als auch
dktr_faust
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2014, 13:56
Ich würde auch kein Mischpult anschließen sondern eher einen Vorverstärker - zumindest wenn Du Musik hören und keine Mixes machen willst. Was soll alles angeschlossen werden? Welches Budget hast Du?

Grüße
sentient
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mrz 2014, 14:23
Genau darum habe ich gepostet, weil mich interessieren würde was am sinnigsten ist :). Werde die Überschrift auch dahingehend editieren.

Subwoofer ist nicht geplant, da mir die Dinger einen dermaßen ausgewogenen Klang mit ordentlich Punch liefern, dass ich null Verlangen nach einem Sub verspüre...

Budget ist flexibel, am liebsten natürlich so günstig wie möglich. Vllt würde ich für den Anfang mal an die 200 Euro anpeilen, Gebrauchtkäufen gegenüber bin ich ebenfalls aufgeschlossen. Die Frage ist einfach was mir teurere Geräte für den "Mehrwert" bieten. Was bietet ein Vorverstärker denn für Vorteile?
Und: Es wäre sicher sinnig, mir zusätzlich dann ein USB-Audiointerface für den Laptop zu besorgen, um den recht schwachen Klinkenausgang zu umgehen, oder?

EDITH: Eigentlich habe ich mir die Aktivmonitore ja gekauft, um Verstärker etc zu umgehen. Mittlerweile merke ich allerdings, dass durch das Mischpult nicht wirklich Platz/Kabelgewirr gewonnen wird...Aber was bringen mit die
Aktivboxen für Vorteile am Vorverstärker? Dann könnnte ich doch auch Passivboxen nehmen oder?
(Ich glaube ich muss mich erstmal in die Unterschiede Vorverstärker-Verstärker einlesen und wann Aktivboxen dann überhaupt noch Sinn machen).

UND: Der Verstärker sollte mir dann auch einen ordentlichen KH-Ausgang bieten.


[Beitrag von sentient am 16. Mrz 2014, 14:28 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 16. Mrz 2014, 15:18

sentient (Beitrag #7) schrieb:
........Aber was bringen mit die
Aktivboxen für Vorteile am Vorverstärker? Dann könnnte ich doch auch Passivboxen nehmen oder?....


Ein Vorverstärker hat keine Leistungsverstärker und kann Passivboxen direkt nicht treiben.

Auch ein Mischpult ist ein Vorverstärker.

Aktivlautsprecher haben idR die Filterelektronik vor der Leistungselektronik verbaut (nicht nach wie Passivboxen). Sämtliche Bauteile der Filter können deshalb um ein Vielfaches kleiner -und damit bei geringeren Kosten hochwertiger- aufgebaut werden.

Irgendein Bauteil ist immer dann erforderlich, wenn mehrere Quellen bedient werden wollen. der eigentliche Zweck des Mischpultes - das MISCHEN von Signalen- ist ja idR im Heimeinsatz nicht erforderlich. Haben aber -mMn- den Nachteil vieler Poties, die sehr hochwertig sein müssen, damit sie lange fehlerfrei arbeiten.

Hie wie da kosten gute Geräte schnell 400 - 600,-.

Gebrauchte VV sind idR unkritischer als gebrauchte Mischpulte. Ab 100,- gibt es gute Exemplare.

ich will aber nicht verhehlen, dass ich neben ca. 30 Vorstufen (alternierender Einsatz) auch 3 sehr preiswerte Mischpulte -quasi nur als Lautstärkeregler am Fixausgang von CD-Playern- im Einsatz habe (Phonic AM 120 Mk II).
sentient
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Mrz 2014, 23:04
hmmmm, besten Dank,
also ist es legitim/verbreitet die Aktivmonitore für "trotz" einfachen Stereo Wiedergabebetrieb (mit Vorverstärker) zu nutzen?! Habe gerade bei Ebay diesen NAD1240 Vorverstärker gesehen, der optisch schonmal sehr ansprechend ist
klick
Alleine aus den Ausgängen werd ich nicht so richtig schlau -Meine Boxen haben nur Klinken-oder XLR Eingang, reicht es wenn ich dann einen Cinch-Klinken Adapter verwende?
Geht solch ein Vorverstärker in die richtige Richtung?
dktr_faust
Inventar
#10 erstellt: 17. Mrz 2014, 00:52
Für die Ausgänge gibt es Adapter, da musst Du Dir keine Gedanken machen.

Viel eher solltest Du Dir Gedanken drüber machen, welche Eingänge Du brauchst: Sollen es nur "analoge" Chinch-Eingänge sein oder z.B auch USB, Coax und SPDIF? Davon abgesehen wäre ein Gerät wie der NAD völlig ok.

Grüße


[Beitrag von dktr_faust am 17. Mrz 2014, 00:52 bearbeitet]
sentient
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 17. Mrz 2014, 21:05
Es gibt geräte mit USB Eingang? Ist ja fantastisch! Stellen diese dann sofort eine USB Soundkarte für den PC dar?
Ich werde mich jetzt mal intensivst nach gebrauchten Vorverstärkern umsehen!!! Wer spezielle Tipps hat immer her damit
sentient
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 22. Mrz 2014, 10:43
Hallo Leute ich möchte das nochmal kurz hochholen.
Kann mir jemand sagen, wo leztlich der Unterschied zu einem Vollverstärker liegt? Mann ich die Aktivboxen auch einfach über Vollverstärker betreiben?
Dann könnte ich mich nämlich auch zusätzlich nach Optionen wie Airplay etc umschauen, um somit noch etwas flexibler zu sein!

VG und danke
dktr_faust
Inventar
#13 erstellt: 22. Mrz 2014, 11:32
Ein Vollverstäker ist ein Vorverstäker mit einem Leistungsverstãrker --> der Leistungsverstärker sitzt bei Dir in den Lautsprechern und somit ein Vollverstärker für Dich Unsinn und Du kannst ihn auch nur nutzen, wenn wer einen Ausgang hat der die Leistungsendstufe umgeht....sonst tötest Du Deine Lautsprecher. Einen Vollverstärker brauchst Du nur für passive Lautsprecher.

Grüße
Apalone
Inventar
#14 erstellt: 22. Mrz 2014, 11:35

sentient (Beitrag #12) schrieb:
.....Mann ich die Aktivboxen auch einfach über Vollverstärker betreiben?.....


Das ginge nur, wenn der VV Pre-outs hat. Dann benutzt du aber auch nur den VORverstärker und lässt die Leistungselektronik brach liegen - die du ja auch sowieso nicht nutzen kannst.
kadioram
Inventar
#15 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:08
Hi,

noch eine kleine Idee:

von Teufel gibt es ein kleines Gerät, nennt sich "Decoderstation 3", das neben drei analogen Stereo-Eingängen auch einen digitalen Eingang besitzt.

Falls dein PC einen entspr. Ausgang hat, könntest du ihn dort anschließen, ohne zusätzliches Interface.

Die Monitore schließt du an den entspr. Ausgängen (Front) des Teufels an. Das kleine Kästchen hat darüber hinaus noch eine komfortable Fernbedienung.

Allerdings gibt es das auch nur noch gebraucht.
Apalone
Inventar
#16 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:12
hat die Teufel Decoderstation 3 denn einen Lautstärkeregler?!?
sealpin
Inventar
#17 erstellt: 23. Mrz 2014, 13:21
Ich schmeiß mal den Emotional Stealth DC-1 ins Rennen.

Und keine Angst vor dem Import...läuft alles völlig unproblematisch meiner Erfahrung nach.

Dan Teil hat div. Digital Eingänge und einen Analogen Eingang und steuert Deine Aktiv LS per XLR an.

Alternative:
Antimode 2.0
Mit dem kannst Du die LS noch an die Hörsituation anpassen (Automatisch) .
Details dazu findest Du im passenden Thread dazu.
Das Teil ist aber deutlich teurer...

Ciao
sealpin
kadioram
Inventar
#18 erstellt: 23. Mrz 2014, 14:08

Apalone (Beitrag #16) schrieb:
hat die Teufel Decoderstation 3 denn einen Lautstärkeregler?!?



Ob es ein Vorverstärker im "klassischen" Sinn ist, d.h. ob er das Audiosignal verstärkt, ODER oder er das ankommende Audiosignal nur absenkt weiß ich nicht.

Einen "klassischen" Vorverstärker benötigt man, wenn der angeschlossene (End)Verstärker über keinen Pegelsteller verfügt (nur als Bsp. Kenwood Basic M1) und/oder auch für höhere Eingangspegel-Spannungen ausgelegt ist.

Ich kann mir bei den JBLs jedoch nicht vorstellen, dass man sie mit 2V "anfahren" muss, damit die auf max. Pegel kommen.

Der entspr. dazugehörige Controller von JBL, MSC1, ist auch kein VV in diesem Sinne, sondern ein "Pegelsenker".


EDIT: das MSC1 hat ein integriertes DSP zur Raumkorrektur und kommt mit kalibriertem Micro. Ist in D allerdings nur sehr selten anzutreffen, zumindest wenn es gebraucht und damit im Budget liegen soll, neu läge darüber...


[Beitrag von kadioram am 23. Mrz 2014, 14:11 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DAC inkl. Vorverstärker (inkl. Phono) für Aktivmonitore?!
urmedina am 25.12.2011  –  Letzte Antwort am 26.12.2011  –  2 Beiträge
Hochwertiges Mischpult als Ersatz für einen Vorverstärker ???
happyhour am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  3 Beiträge
Kaufberatung Vorverstärker/Mischpult für Aktiv-Ls & Sub
x2xdesasterx2x am 19.07.2015  –  Letzte Antwort am 23.07.2015  –  15 Beiträge
Vorverstärker mit XLR-Out oder Monitor Controller?
blablup am 14.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  3 Beiträge
Numark DM950 Mischpult geeignet als Phono-Vorverstärker?
blablubb1234 am 17.07.2012  –  Letzte Antwort am 22.07.2012  –  5 Beiträge
Mischpult
DerSchatten2 am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 13.05.2013  –  22 Beiträge
Mischpult für aktiv-Studioboxen
like_a_g6 am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.08.2012  –  7 Beiträge
Kompakter Zuspieler für Aktivmonitore
froce am 29.02.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  29 Beiträge
Aktivmonitore für den Schreibtisch
Innoce am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 22.10.2012  –  12 Beiträge
Aktivmonitore für PC-Schreibtisch
crazy_racoon am 08.11.2014  –  Letzte Antwort am 09.11.2014  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder820.793 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedkaleidoskop
  • Gesamtzahl an Themen1.370.862
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.110.845