Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HECO P 3302SL + Pioneer A207R + DENON DCD 695 : möchte mich klanglich verbessern

+A -A
Autor
Beitrag
JanosikCZ
Neuling
#1 erstellt: 17. Jun 2014, 09:10
Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe aktuell einen Pioneer A207R Verstärker und 2 Heco P3302 SL Lautsprecher.
Klanglich gefallen mir die Heco P3302 SL sehr gut, die Höhen gefallen mir, alles klingt sehr klar und trotzdem nicht anstrengend. Unterstützt werden die P3302 SL von einem Canton AS100 ( nur ganz dezent, kein Bass-Gewummere). Es gefällt mir super.

Da ich finanziell jetzt größeren Spielraum habe, bin ich am Suchen, welche Lautsprecher meinen P3302 SL Konkurenz machen könnten, bzw. wie ich mich klanglich noch Verbessern könnte. Hatte bei Ebay die Heco P5302 beobachtet, bei 170€ hab ich aufgehört mitzubieten, was ich etwas bereue. Die Heco 3302 SL hatte ich für 30€ gekauft, deswegen waren mir die 170€ für die Heco 5302 dann irgendwie zuviel.


Habt ihr ein paar Vorschläge welche Komponente ich austauschen könnte um mich zu steigern ?

Pioneer A207R
Denon DCD 695
Heco P3302SL
CAnton AS100 Sub

Diese Komponenten hatte ich günstig über die Zeit bei Ebay ersteigert, als ich wenig Geld hatte.
Habe jetzt 300€ zusammen und würde gerne bei Ebay gebraucht etwas ersteigern.

Gruß
JanosikCZ
Neuling
#2 erstellt: 17. Jun 2014, 09:14
Achja, eine Box steht in einem Regal und die andere auf dem Schreibtisch. Ich Sitze im StereoDreieck. Der Raum ist ca.15qm. Der Subwoofer steht in der mitte von den beiden Lautsprechern. Der Subwoofer wurde nur gekauft weil mir bei den Hecos etwas in der Tiefe fehlte. Gruß
audiophilanthrop
Inventar
#3 erstellt: 18. Jun 2014, 21:40

JanosikCZ (Beitrag #2) schrieb:
Achja, eine Box steht in einem Regal und die andere auf dem Schreibtisch.

Oje. Das hört sich nach einer recht... kompromißbehafteten Aufstellung an. Nun sind Aufstellung und Raumakustik aber das A und O, wenn es um guten Klang geht. Diese Hecos sind anscheinend recht mittenlastig, können also grundsätzlich durchaus in ein (nicht ohne weiteres mitschwingendes) Regal oder (hinten) in Wandnähe - aber dann doch bitte wenigstens einigermaßen symmetrisch.

Mit deinem Budget sollte schon was vernünftiges zu machen sein - und damit meine ich im Bereich Lautsprecher / Aufstellung / Raumakustik. Gebraucht, neu, mit mehr oder minder großem Eigenbauanteil - die Möglichkeiten allein bei Lautsprechern sind potentiell zahlreich und unübersichtlich. Sag vielleicht mal was zu deinen räumlichen Gegebenheiten, Hörabstand, was du so hörst, Verhältnis zu Schraubenzieher und Lötkolben etc.pp.
ATC
Inventar
#4 erstellt: 19. Jun 2014, 07:34

JanosikCZ (Beitrag #1) schrieb:
Es gefällt mir super.


Dann lass alles wie es ist.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Jun 2014, 07:53
mit 300,- könnte man was ändern, wichtiger wäre, dass du die lautsprecher frei aufstellen könntest, auf ständern, nicht direkt an der wand und auch nicht in den ecken.

dein raum und die lautsprecher haben den größten einfluss auf den klang. elektronik tauschen würde nichts spürbares bringen.

wenn dir das möglich ist dann könnte man in der preisliga ein paar vorschläge machen.
JanosikCZ
Neuling
#6 erstellt: 19. Jun 2014, 11:26
Ich habe euch ein paar Bilder meines Raumes hochgeladen. Meine Hörposition ist 75% der Schreibtisch und 25% das Bett. Ich könnte den Schreibtisch etwas nach links verschieben, und dann hätte ich links und rechts Platz für die Lautsprecher, bräuchte dann aber Ständer (könnte ich selber Bauen). Lautsprecher möchte ich nicht selber bauen. Ich höre nur Musik mit ihnen und das beim Lernen, deswegen eher leise und unaufdringlich. Hatte bei Redcoon die Heco Celan GT 302 für 200€ gefunden pro Stück, scheinen aber sehr Aufstellungskritisch zu sein und hinten sind sie offen. Kleine Standlautsprecher wären auch eine Option. Ich kaufe lieber einmal teuer als zweimal billig. Gruß

linker Lautsprecher

rechter Lautsprecher

Subwoofer in der mitte

zum verdeutlichen des Zimmers
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2014, 11:43

meridianfan01 (Beitrag #4) schrieb:

JanosikCZ (Beitrag #1) schrieb:
Es gefällt mir super.


Dann lass alles wie es ist.

Sehe ich auch so

LG Beyla
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 19. Jun 2014, 11:51
Hallo JanosikCZ,

wenn Du nach einem Tapetenwechsel Platz für eine brauchbare Aufstellung von Lautsprechern hast, dann kannst Du Dir über neue Geräte Gedanken machen. Insbesondere, da Dir das derzeitige Klangergebnis offenbar super gefällt.

Hier schon mal ein paar Infos dazu, was man in einen größeren/geeigneteren Raum bei der Aufstellung der Lautsprecher beachten sollte:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DCD-CX3 - Alternativen?
sinus1982 am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 31.10.2008  –  2 Beiträge
Denon 3930 oder DCD-1500AE
RobLin am 16.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.12.2007  –  9 Beiträge
Beratung: Canton Ergo 690 DC/695 DC
Chrisi212 am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2014  –  26 Beiträge
Denon DCD-1500ae oder Pioneer PD-D9-J CD-Player?
electri159 am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 24.01.2009  –  4 Beiträge
DENON PMA-2000AE,DCD-2000AE + Heco Statement
DerChris84 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  16 Beiträge
Denon DCD 500AE vs Yamaha CDX-630E
Sahayn am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.07.2009  –  5 Beiträge
Neue denon CD-Player - DCD 200AE
teufelchen007 am 25.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.08.2005  –  2 Beiträge
Stereo verbessern
taubeOhren am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  26 Beiträge
Denon DCD 500/10 oder 700/10
HutzeButz am 16.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.11.2010  –  3 Beiträge
Kaufberatung Denon DCD XXXX
auwi am 21.06.2008  –  Letzte Antwort am 22.06.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.449