Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Denon DCD-685

+A -A
Autor
Beitrag
Cliowa
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Aug 2003, 09:01
Ich plane, mir einen Denon DCD-685 Cd-Player und einen PMA-1055 R Verstärker ebenfalls von Denon zu beschaffen.
Über den Denon PMA-1055 R habe ich nur gutes gehört, vom DCD-685 allerdings nicht.
Auf mehreren Seiten hiess es, er spiele leicht angekratzte CDs oder CD-Rs nicht richtig ab (auch in diesem Forum in einem älteren Thread).
Generell pflege ich nicht meine CDs zu zerkratzen, da das aber schon einmal passieren kann, würde mich interessieren, wie schwerwiegend die Probleme sind.
Hört man solche Aussetzter deutlich, oder nur als Audiophiler?
Wie schlimm ist das Ganze eigentlich?
Denn allgemein gilt der DCD-685 doch als recht gut, ist eben auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis ganz gut. Highlight im Stereoplay, von Audio auch sehr gut geheissen.
Für Hilfe im Voraus besten Dank.
Cliowa
cr
Moderator
#2 erstellt: 16. Aug 2003, 09:58
Wenn es zu Aussetzern kommt, ist das immer gravierend. Leichte Aussetzer gibts bei CDs nicht. Damit man nämlich was hört, muß der Laser die Spur verlieren und dann ist der Fehler massiv. Ich weiß nicht, ob du CDRs abspielen willst, aber wenn, würde ich ein Gerät kaufen, das es auch kann, etwa den Marantz 4000 (auch günstig) oder einen der drei Yamahas. Warum ein Gerät kaufen, wo von verschiedener Seite Mängel festgestellt wurden?
H-Line
Stammgast
#3 erstellt: 16. Aug 2003, 18:17
Hi, habe selbst den Denon-685, leichte Aussetzter hat er nicht, wer hat Dir das denn erzählt ?
Bei relativ starken Kratzern springt er schon, das stimmt, andere Player aber auch !
Es gibt aber auch CD-Player, die optimiertere Linsen haben, (angeblich Yamahas)um auch mit schwierigen Kratzern oder schlecht gebrannten CD´s fertig zu werden.
Klanglich hat dies aber keinen Unterschied zum anderen CDPs.
Der Denon-685 hat ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis, eine sehr gute Ausstattung (u.a. Pitchcontrol, Digitalausgang etc.) und einen sehr angenehmen Klang (auch bei niedrigerer Lautstärke)durch seinen präzisen Lambda-Linear-Konverter und einem 20 Bit D/A Wandler.
Übrigens ist er auch sehr oft Testsieger in seiner Preisklasse geworden.

H-Line
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon DCD 755-AR oder Denon DCD 685
S42486 am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.04.2005  –  16 Beiträge
Denon DCD-685 oder DCD-755AR
Throne am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 17.12.2004  –  11 Beiträge
Denon DCD-685 oder DVD-1720 für Audio CD`s ???
schackchen am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.10.2005  –  4 Beiträge
Denon CD-Player
S42486 am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 30.12.2004  –  2 Beiträge
KAUFBERATUNG - Denon DCD-520AE oder DCD-710AE
paul2908 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 30.07.2014  –  5 Beiträge
Denon PMA-500 mit DENON DCD-700 ?
harlekin1234 am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 28.02.2007  –  15 Beiträge
Harman HD 750 oder Denon DCD 685 ???
Mario_BS am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  7 Beiträge
Denon PMA 520ae und B&W 685
calimero_ffm am 23.02.2014  –  Letzte Antwort am 24.02.2014  –  4 Beiträge
Denon DCD 710, 1510, 2010
Chris64 am 28.11.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  7 Beiträge
Denon PMA 1055
vom_Grafen am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.809