Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Verstärker? (Heimstereo + TV & Laptop)

+A -A
Autor
Beitrag
StereoSamson
Neuling
#1 erstellt: 23. Jun 2014, 11:37
Hallo meine Lieben,

ich plane schon seit längerem mir ein paar anständige LS zuzulegen und habe mich jetzt (mehr oder weniger) für die nuBox 513 entschieden (kosten- und platzmäßig ziemlich optimal).

Bevor ich mir nun aber ein paar zum Probehören zuschicken lasse brauche ich natürlich noch einen vernünftigen Verstärker.

Die LS sollen auch für den Fernseher genutzt werden (die meiste Zeit), allerdings ist mir die Wiedergabequalität bei Musik wesentlich wichtiger. Eine Aufrüstung auf Surround ist vorerst nicht geplant.

Auch aus dem Grund, dass ich zunehmend im Audio/Videoschnitt tätig bin (keine Angst, kein Surround ), ist Audioquelle Nr.1 der Laptop. Ich würde die LS auch gerne zum Testhören nutzen (dass es keine Studiobedingungen sein werden ist mir bewusst - aber besser als ausschließlich Kopfhörer). Eine möglichst unverfälschte Wiedergabe ist mir wichtig, daher auch die Entscheidung für die nuBox.

Nun verfügt mein aktueller Laptop aber nur über einen Kopfhörerausgang und HDMI. Weshalb sich folgende Fragen stellen:

1. Gibt es einen passenden Stereo-Verstärker der Audio vom Laptop über HDMI empfangen kann? Was AV Receiver angeht, so erscheinen mir die Modelle die ich gesehen habe ziemlich überdimensioniert (sowohl funktionell als auch platzmäßig wären die bei mir eher fehl am Platz).

2. Hätte es signifikante klangliche Nachteile, vom Laptop über HDMI in den Fernseher und von dort Bspw. über Cinch in den Verstärker zu gehen?

3. Wie Sinnvoll wäre stattdessen eine externe Soundkarte für den Laptop? Da ich diese Problematik zu beginn nicht eingeplant hatte, könnte hier eventuell das Budget (ca. 1100€) gesprengt werden. Denn ich würde ungern am Verstärker sparen.

Ich hoffe ihr könnt mir als (noch) Laien ein paar hilfreiche Tipps geben und bedanke mich schon einmal im voraus.

Samson
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 23. Jun 2014, 11:47
Hallo,

in diesem Fall würde ich sagen, blättere mal im virtuellen Katalog von Nubert ein paar Seiten weiter. Dort findest Du dann auch die NuPro Serie. Aktive Lautsprecher an die der PC via USB angeschlossen werden kann und für den TV weitere anloge und digitale Eingänge zur Verfügung stehen...... weiterer Verstärker überflüssig.

Gruß
Bärchen
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 23. Jun 2014, 11:58
Hallo,

ich halte die nuPro A-300 auch für eine sehr gute Idee.

Wenn es aber die 513er sein sollen, wäre mein Tipp für den Amp der Advance Acoustic X-i90

LG Beyla
StereoSamson
Neuling
#4 erstellt: 23. Jun 2014, 12:23
Hallo Bärchen, Hallo Beyla,

Danke für eure schnellen Antworten.

Über Aktivboxen hatte ich auch schon nachgedacht, allerdings ist das Problem, dass die Boxen wie gesagt die meiste Zeit zum Fernsehen genutzt werden und dann auf dem Boden stehen müssten. Das sieht bei Aktivboxen nicht nur unschön aus, sondern ist auch platzmäßig (breite) und akustisch problematisch (TV-Wand kann leider nichtmehr rausgerissen werden. :D).

Da meine Freundin (Der Fernseh-Part in der Beziehung :D) auch noch ein wenig mitzureden hat (Optik etc.) haben wir uns einvernehmlich auf die 513 geeinigt. Ich würde mich also über weitere (möglicherweise kompliziertere) Lösungsvorschläge in die Richtung freuen!

Der X-i90 (699€) passt leider nicht mehr ins Budget. Von den 1100€ bleiben nach 800€ Boxen leider nur 300€ übrig. Ein bißchen kann man notfalls immer noch drauf legen aber fast 400€ mehr sind eher nicht machbar
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Jun 2014, 12:29
ob es sinnvoll ist für diese lautsprecher so viel geld für einen verstärker auszugeben? ist nicht abwertend gemeint aber ein 300-400,- euro verstärker wird bestimmt nicht viel anders den job machen.
ein receiver hätte viele andere vorteile und platzmässig wäre der nur ein bisschen höher als üblicher verstärker.

ich bin sonst auch immer für einen guten stereoamp aber laptop über kabel klingt auf dauer nach stream funktionen die ein guter receiver super beherrscht und viele andere möglichkeiten öffnet. vom leistung her nehmen sich die guten nicht viel im vergleich zu einem verstärker.

angenommen, deine nubetr lautsprecher (oder auch andere) werden in deinem raum nicht optimal spielen, das könnte man mit einem receiver besser in griff bekommen als mit einem stereoverstärker.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 23. Jun 2014, 12:34
oh, dann wurde das mit dem 1000,- falsch verstanden.

kompakte können auf ständern genau so gut aussehen, auf dem boden »dürfen« sie gar nicht
den bekommst du für 350,- würde zu deiner situation gut passen.
http://www.denon.de/...s&productid=avrx2000
StereoSamson
Neuling
#7 erstellt: 23. Jun 2014, 13:08

Soulbasta (Beitrag #6) schrieb:

den bekommst du für 350,- würde zu deiner situation gut passen.
http://www.denon.de/...s&productid=avrx2000


Oh, danke schon mal, der scheint ja ganz gut zu sein! (Wenn auch noch etwas wuchtig :D). Der hätte keine Probleme damit wenn ich vom Laptop über HDMI kommen würde? Ich hatte bei einigen Modellen gelesen, dass es eventuelle Erkennungsprobleme gibt wenn von der Gegenseite kein Videosignal gefordert wird. Dürfte ja eigentlich nicht der Fall sein beim AVR - immerhin sollte man ja auch den Rechner über den selben Port mit dem Fernseher verbinden können, richtig?

Und wie ist es mit einer externen Soundkarte? Ist die notwendig oder wird sie durch einen AVR substituiert?

// Ohje habe auch gerade noch mal nachgemessen. Tiefer als 30cm (X2000 33cm) darf er wohl nicht sein, sonst geht die Tür nichtmehr zu. ... immer diese Kleinigkeiten


[Beitrag von StereoSamson am 23. Jun 2014, 13:17 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 23. Jun 2014, 13:16
ich kenne mich mit windows nicht aus aber denke, dass du für streaming einfach eine freigabe einrichten muss und dann über eine app oder browser den receiver steuern kannst und sogar filme über den fernseher schauen kannst, natürlich muss der receiver an den router angeschloßen sein.
StereoSamson
Neuling
#9 erstellt: 23. Jun 2014, 14:36
Ich glaube das ist alles ein wenig zu viel . Habe mich gerade noch einmal mit meiner Freundin unterhalten und sie überzeugt, dass Aktivboxen für unsere Zwecke die sinnvollste Lösung sind

Die nuPro sehen ja auch ziemlich cool aus. Haben auch gleich mal die App ausprobiert um zu schauen wie sie bei uns aussehen (Wunderbar). Die A-300 sind leider ne Nummer zu groß, weswegen wir eher zu den A-200ern tendieren und eventuell noch ein wenig Geld in Schnickschnack investieren wollen.

Habt ihr Erfahrungen mit den Boxen? Ich frage mich ob es neben dem seichteren Tiefgang noch wesentliche Nachteile gegenüber den 300ern gibt. Haltet ihr einen Subwoofer für notwendig? Bzw. wüsstet ihr ein Model das preislich machbar (bis 300€) wäre und mit dem Model harmoniert? Die Würfelform des nuPro ist leider sehr ungünstig für unser Wohnzimmer. Neben den zwei Aktivboxen würde wohl nur noch etwas flaches passen.

Danke
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 23. Jun 2014, 16:49
Hallo Samson,

dass Aktivboxen für unsere Zwecke die sinnvollste Lösung sind

das ist gut möglich.

Ich frage mich ob es neben dem seichteren Tiefgang noch wesentliche Nachteile gegenüber den 300ern gibt

das muss je nach Raum und Aufstellungsmöglichkeiten kein Nachteil sein, die 200er kommen bis 39Hz (± 3 dB), das schaffen viele Standlautsprecher nicht.

Haltet ihr einen Subwoofer für notwendig?

Hör dir die 200er zu Hause an, dann merkst du ob dir was fehlt

LG Beyla
StereoSamson
Neuling
#11 erstellt: 23. Jun 2014, 17:27

Beyla (Beitrag #10) schrieb:

Hör dir die 200er zu Hause an, dann merkst du ob dir was fehlt

LG Beyla


Danke, das werde ich mal machen!

Mein Problem ist, dass ich befürchte nicht zu wissen ob mir was fehlt. Natürlich hat man ein Gefühl und einen persönlichen Geschmack wann es gut klingt - aber gerade wenn es um die Natürlichkeit der Wiedergabe geht (vor allem für Audioschnitt), fehlt mir die Referenz. Woher weiss ich wie ein Stück (der Aufnahme entsprechend) wirklich zu klingen hat? Gibt es da irgendwelche Tricks oder muss man sich auf sein subjektives Empfinden verlassen?


[Beitrag von StereoSamson am 23. Jun 2014, 17:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partybeschallung über Laptop - welcher Verstärker
*backe65* am 27.04.2009  –  Letzte Antwort am 27.04.2009  –  2 Beiträge
Welcher Verstärker
Peppo22 am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  57 Beiträge
Welcher Verstärker ?
tovoii am 10.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  13 Beiträge
welcher Verstärker ?
nonnenfeld am 14.02.2016  –  Letzte Antwort am 17.03.2016  –  10 Beiträge
Teufel Ultima7 welcher Verstärker?
am 19.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  39 Beiträge
Welcher Verstärker um 350??
prasi am 25.03.2009  –  Letzte Antwort am 25.03.2009  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker/AV Receiver
Demogorg am 30.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.01.2010  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker zu diesen Boxen?
daFexKM am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 01.05.2014  –  32 Beiträge
Welcher Verstärker zur reinen Kopfhörernutzung?
Madita am 06.02.2005  –  Letzte Antwort am 27.02.2005  –  15 Beiträge
Welcher 2.1 Verstärker und Subwoofer?
schorsch2000 am 10.04.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Advance Acoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbenedrei
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.742