Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


reiner CD-Player um die 2.500,-

+A -A
Autor
Beitrag
Mer0winger
Stammgast
#1 erstellt: 24. Jun 2014, 13:52
Sers,

ich suche nach einem reinem CD-Player ohne integriertem DA-Wandler für ca. 2.500,- Euro (kann aber auch teuerer sein)
Der Hintergrund ist, dass ein bereits Hochwertiger DA-Wandler (DAC-40 in einem E-600 von Accuphase) vorhanden ist. Daran haben wir schon einen Northstar Design CD-Transport gehört und waren sehr angetan. Nun ist dieser leider ausgelaufen und nicht mehr verfügbar. Kennt jemand von euch gute Alternativen?

Ich möchte übrigens keine Diskussion über den Sinn und Unsinn dieser Anschaffung führen!
Hörbert
Moderator
#2 erstellt: 25. Jun 2014, 07:40
Hallo!

Ausser bei einigen Exotenfirmen wir Jadis dürfte die Zeit der reinen CDP´s und der Transporteinheiten ohne Wandler endgültig abgefahren sein. Hier wirst du falls du nicht gebraucht kaufen willst einen ziemlich kleinen Markt vorfinden.

Die Zeiten haben sich halt gewandelt und ein reiner CDP ist mittlerweile so etwas wie ein alter analoger Plattenspieler der nur mit einer einzigen Umdrehungsgeschwindigkeit aufwarten konnte zur Hochzeit der Analogplatten war, -schlichtweg fast unverkäuflich auf dem Massenmarkt-. Dementsprechend ist für solche Transporteinheiten das Preis-Leistungsverhältniss stark aus der Balance geraten und du zahlst hier mittlerweile für mäßige Anfass- und Verarbeitungsqualitäten schon recht hohe Summen und erhält zumeist nichts weiter als ein maskiertes Computer-CD-Rom-Laufwerk oder ein maskieres und kastriertes Standard-DVD-Laufwerk dafür.

Einfacher, günstiger und auch zukunftsträchtiger ist hier der Umstieg auf ein zeitgemäßes Multiformatgerät mit integrierter Wandlereinheit und zusätzlichen Digitalausgängen die zu einem Bruchteil des Preises zu haben sind. So kann beim reinen CD-Gebrauch der vorhandene Wandler weiter genutzt werden und bei Hochbit-Formaten das Signal entweder downgesampelt und über den Wandler ausgegeben werden oder aber die Analogausgänge des Gerätes genutzt werden.

MFG Günther
jororupp
Inventar
#3 erstellt: 25. Jun 2014, 09:38
@Mer0winger,

m. E. hast Du mit dem E-600 und dem DAC-40 (Glückwunsch zu der tollen Kombination) schon eine gewisse Richtung vorgegeben. Neben älteren Accuphase Transports wie dem DP-100 oder DP-800 würde ich aber durchaus auch ältere Accuphase CDP, wie z. B. einen DP-75V oder einen DP-78 in Erwägung ziehen und ihn nur als Transport nutzen.

Über den USB-Eingang des DAC-40 kann man auch hervorragend z.B. ein MacBook mit SSD anschließen, um z.B. HiRes-Musik wiederzugeben. Das hat schon Charme und klingt toll.

Gruß

Jörg


[Beitrag von jororupp am 25. Jun 2014, 09:39 bearbeitet]
Mer0winger
Stammgast
#4 erstellt: 26. Jun 2014, 08:01
Morgen,

ich danke Euch beiden für die Einschätzung und die Tips. Nach einer umpfangreichen Suche, könnte ich wie prophezeit nichts vernünftiges finden. Die reinen Accuphase Transporter sind zu teuer. Mein Schwiegervater kaufte übrigens den E-600 und nicht ich. Und betreibt ihn jetzt mit einem Sony CD-Player... es wird sich schon was sinvolles finden

Grüße
Hörbert
Moderator
#5 erstellt: 26. Jun 2014, 08:26
Hallo!

Wie schon gesagt hast du beim Betrieb mit einem herkömmlichen Gerät mit Digitalausgang zwar keine Nachteile aber es ist halt wenig elegant, -so eine reine Transporteinheit hat schon was für sich gehabt-.

Leider geht der Markt hier andere Wege und die reine Transporteinheit kommt allenfalls über die Mehrkanal-Hintertür und HDMI-Anschlüsse wieder zurück. Bei CDP´s ist der Zug abgefahren.

MFG Günther
privatolaf67
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jul 2014, 07:48
@Mer0winger:

ich höre eine AstinTrew 3500+ an Accuphase E-600 und Canton Reference 1.2 DC. Der AstinTrew liegt bei 2000€ (gebraucht bekommt man ihn leicht für 900-1000€), ist ein Röhrenplayer. Habe ihn Samstag mit einem Ayon 1 verglichen. Der Ayon gewinnt durch die Lebendigkeit der Stimmen und der tieferen Bühne, trotzdem gefällt mir der AstinTrew weiterhin. Ich fahre allerdings gleich zu einem Händler, um den AstinTrew mit einem Lector 7 zu vergleichen. Ich werde berichten.

Ach so: Der Accuphase 600 ist der beste Vollverstärker, den ich bisher erleben durfte. Habe ihn gegen Brinkmann Vollverstärker, T+A 3000, Devialet 170 und was teuer böses von DartZeel verglichen und....alle keine Chance gegen den Accuphase
Anro1
Inventar
#7 erstellt: 04. Jul 2014, 14:16
Hallo Merowinger

was wird denn an Schnittstellen gefordert ?
S/PDIF, AES/EBU, STLink, HDMI, I²S, Tosink ??

Es gibt absolut exzellente ältere Laufwerke die immer wieder günstig angeboten werden.
Beispiele:
ML31.5
Sonic Frontiers 3
MicroMega CD 3.1
Wadia 270
DCS Verdi oder LaScala
Resolution Audio Cäsium Drive

Alternative wäre natürlich auch ein Musikserver ?
Grüsse und viel Glück bei der Auswahl.
Mer0winger
Stammgast
#8 erstellt: 04. Jul 2014, 14:35
Tach,

vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Wie ich schon schrob kaufte mein Schwiegervater den E-600 mit dem DAC-40. Übrigens mit der Begründung vom Verkäufer: "Der DAC-40 ist so toll dass er in Zukunft evtl. nicht mehr zu haben ist oder wesentlich teurer sein wird."
Dabei hat mein Schwiegervater im Grunde keine digitale Quelle die er am DAC-40 betreiben will. Beim letzten Besuch hatte er seinen alten Sony CD-Player analog am E-600 angeschlossen. Er hat zwar ein Apple Notebook, interessiert sich aber mit seinen 60 Jahren herzlich wenig für Streaming und die neuen digitalen Formate. Er hört halt nur aus seiner CD und Plattensammlung.
Nach dem letzten Telefonat ließ sich schon raushören, dass er sich wohl auf Kurz oder Lang sowieso einen vollwertigen Accuphase CD-Player kauft. Der Händler hat ihn schon angesetzt. Ich werde ihm da auch nichts einreden, ist sein Geld und Ruhestand... naja so hat mal halt einen DAC-40 sinnlos gekauft.
Evtl. schenke und richte ich ihm mal einen Streamer ein, sollte er mal nicht mehr so gut zu Fuß sein.

Grüße
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD-Player Klasse 1.500 - 2.500 / Empfehlungen für Gebrauchtkauf
maasi am 02.06.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  9 Beiträge
Besser mit reiner Vorstufe ?
sumi88 am 08.07.2013  –  Letzte Antwort am 08.07.2013  –  12 Beiträge
CD-Player
Geronimo am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 30.12.2010  –  7 Beiträge
Cd-Player???
mik123 am 22.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Anlage für 2.500?
CrazyO am 09.01.2013  –  Letzte Antwort am 09.01.2013  –  5 Beiträge
CD-Player um 200 Euro
Highway61 am 22.04.2008  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  7 Beiträge
CD-Player um 200? gesucht
Xedos9 am 27.04.2013  –  Letzte Antwort am 02.05.2013  –  14 Beiträge
CD Player um 500 Euro
Zaianagl am 18.11.2011  –  Letzte Antwort am 22.11.2011  –  11 Beiträge
CD Player um 500? gesucht
maktub77 am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 31.01.2009  –  20 Beiträge
CD-Player um die 1000 ,- € !?
Audio am 19.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Accuphase
  • SEG
  • DEVIALET
  • Conrad

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedBenkabass
  • Gesamtzahl an Themen1.345.789
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.053