Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Besser mit reiner Vorstufe ?

+A -A
Autor
Beitrag
sumi88
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jul 2013, 08:29
Hallo zusammen,

ich habe eine Yamaha M60 an meinem AV Marantz SR 5001 für Stereo.
LP sind Canton Vento 809 DC.

Meine Frage, würde es besser mit einer guten alten Stereo Vorstufe
klingen ? ( Onkyo, Yamaha, Rotel usw. )

Die M60 direkt mit meinem CD-Player klingt genauso
wie mit dem Marantz.

Gruß Micha


[Beitrag von sumi88 am 08. Jul 2013, 08:36 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2013, 10:13
Das mußt Du ausprobieren. In der Regel macht sich die Qualität einer guten Vorstufe in klangl. HInsicht durchaus positiv bemerkbar.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 08. Jul 2013, 10:49

Die M60 direkt mit meinem CD-Player klingt genauso wie mit dem Marantz.

Ein erste Bestätigung dafür, was von der Antwort von Hifi-Tom zu halten ist: wenig bis garnichts.

Vorstufen bauen ist heute absolut trivial, besonders, wenn noch nicht mal ein Phono-Teil benötigt wird.
Wenn also am Gerät nichts defekt oder falsch eingestellt ist, erwartet man von einer Vorstufe keinerlei klanglichen Einfluss.
Bei AV-Receivern ist das heute nicht mehr ganz einfach, ob der vielen und komplizierten Einstellmöglichkeiten. Du hast dabei scheinbar keine Fehler gemacht und deiner klingt transparent.

Wenn du dein System verbessern willst, dann kümmere dich um die saubere Aufstellung deiner Lautsprecher und der Verbesserung der Raumakustik. Hier liegt im durchschnittlichen Wohnzimmer massives Verbesserungspotential!
Hifi-Tom
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2013, 12:02

Ein erste Bestätigung dafür, was von der Antwort von Hifi-Tom zu halten ist: wenig bis garnichts.


Wie immer freundlich. Ansonsten steht mein Rat, ausprobieren, das kostet ja nichts, außer man stellt nacher fest, das der Preamp doch einen Einfluß auf den Klang hat und kauft sich solch einen.
Amperlite
Inventar
#5 erstellt: 08. Jul 2013, 12:13

Wie immer freundlich.

Ich meine, dass die Wahrheit in wenigen, klaren Worten besser rüberkommt als in vielen blumigen Umschreibungen.


Hifi-Tom (Beitrag #4) schrieb:
Ansonsten steht mein Rat, ausprobieren, das kostet ja nichts, außer man stellt nacher fest, das der Preamp doch einen Einfluß auf den Klang hat und kauft sich solch einen. :L

Am besten natürlich bei Hifi Weiler.


[Beitrag von Amperlite am 08. Jul 2013, 12:15 bearbeitet]
sumi88
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Jul 2013, 13:05

Amperlite (Beitrag #3) schrieb:

Die M60 direkt mit meinem CD-Player klingt genauso wie mit dem Marantz.

Ein erste Bestätigung dafür, was von der Antwort von Hifi-Tom zu halten ist: wenig bis garnichts.

Vorstufen bauen ist heute absolut trivial, besonders, wenn noch nicht mal ein Phono-Teil benötigt wird.
Wenn also am Gerät nichts defekt oder falsch eingestellt ist, erwartet man von einer Vorstufe keinerlei klanglichen Einfluss.
Bei AV-Receivern ist das heute nicht mehr ganz einfach, ob der vielen und komplizierten Einstellmöglichkeiten. Du hast dabei scheinbar keine Fehler gemacht und deiner klingt transparent.

Wenn du dein System verbessern willst, dann kümmere dich um die saubere Aufstellung deiner Lautsprecher und der Verbesserung der Raumakustik. Hier liegt im durchschnittlichen Wohnzimmer massives Verbesserungspotential!


Danke das wollte ich wissen. Also lasse ich doch meinen Marants dran.

Gruß Micha
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 08. Jul 2013, 13:28

Ich meine, dass die Wahrheit in wenigen, klaren Worten besser rüberkommt als in vielen blumigen Umschreibungen.


Und die Wahrheit hast Du gepachtet..., gelle.


Danke das wollte ich wissen. Also lasse ich doch meinen Marants dran.

Gruß Micha


Du kannst natürl. machen was Du willst, aber auf Empfehlungen anderer würde ich mich generell nicht verlassen, sondern es selber ausprobieren, zu Deinen Marants gibts sicherl. Alternativen. Aber letzten Endes entscheidet doch der eigene Höreindruck.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Jul 2013, 13:32
Moin

Prinzipiell gehe ich mit der Aussage des Kollegen Amperlite konform, möchte diese aber erweitern!

Der SR5001 ist bzgl. Einmess System, Bass Management usw. nicht mehr auf dem neusten Stand,
würde man hier also einen aktuellen AVR oder eine AV Vorstufe einsetzen, ist es sehr wahrscheinlich
das sich klanglich etwas tut, aber bei einer reinen Stereo Vorstufe kann man das wohl ausschließen.

Saludos
Glenn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 08. Jul 2013, 13:34

Hifi-Tom (Beitrag #7) schrieb:

Aber letzten Endes entscheidet doch der eigene Höreindruck.


Der nur all zu oft unter äußerlichen Einflüssen usw. leidet.....

Saludos
Glenn
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 08. Jul 2013, 17:18

Der nur all zu oft unter äußerlichen Einflüssen usw. leidet.....


Ja aber so hören wir nun mal Musik. Wir können das aber abkürzen, ist ja alles gesagt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 08. Jul 2013, 17:31
Tja, man kann aber auch versuchen die Einflüsse so gering wie möglich zu halten.....
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 08. Jul 2013, 18:57
Hi Glenn,

weist Du, ich kenne keinen, der Musik ohne äußere Einflüsse hört auch keinen Techniker. Manchmal denke ich echt ich bin bei Alice im Wunderland. Und zum Thema Vorstufe ist die Meinung von etlichen Technikern, mit denen ich gesprochen habe, daß beides, also Vor und Endstufe Klangbeinflussend sein kann. In vielen günstigen AV-Recivern werkeln keine besonders hochwertigen Vorstufen, da kann der Einsatz einer externen Vorstufe natürlich Klangverbesserungen bringen. Können heißt aber natürlich nicht müssen, nur um es herauszufinden muß man es ausprobieren. Bei meinem letzten Test habe ich mehrere Vorstufen verglichen, eingepegelt. Eine hat mir am besten gefallen, die ist dann geblieben. Welten waren es nicht, aber es hat ausgereicht um mehr Livefeeling, Spaß an der Musik zu vermitteln. So jetzt ist es aber gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
(reiner) Yamaha Verstärker mit (richig) power?
Leatherface_3 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  14 Beiträge
Anpassungs-Probleme / welche Vorstufe ?
SRAM am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  3 Beiträge
vorverstärker oder phono-vorstufe??
kostja am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  2 Beiträge
Vorstufe von 600-1000?
neukilein am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  6 Beiträge
Surround-Vorstufe als Stereo Wandler
Widi10 am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 01.07.2012  –  2 Beiträge
DAC-Pre Amp kombi oder reiner pre-amp ?
Chinchiller92 am 03.04.2016  –  Letzte Antwort am 06.04.2016  –  9 Beiträge
Für was sind die Heco Celan GT 902 besser geeignet?Reiner Stereobetrieb oder Heimkino?
Holzlöffel am 13.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  2 Beiträge
Vorstufe gesucht
lolking am 15.06.2006  –  Letzte Antwort am 18.06.2006  –  11 Beiträge
Digitalverstärker -vorstufe
crash64 am 05.08.2010  –  Letzte Antwort am 05.08.2010  –  7 Beiträge
Kaufberatung Vorstufe
Eminenz am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Canton
  • Plantronics

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 129 )
  • Neuestes Mitgliedmikeaefer7
  • Gesamtzahl an Themen1.345.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.481