Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welche Geräte benötige ich für meine Anforderungen? Aufnahmen, Wiedergabe, Beatbox, PC, PS3

+A -A
Autor
Beitrag
Zigarettchen
Neuling
#1 erstellt: 07. Jul 2014, 12:23
zeichnung anforderungenHi zusammen erstmal,

vorneweg: ich bin student, habe keine hunderte (tausende) Euros Budget und bin auch nicht audiophil^^

Ich fände es toll, da ich mich nicht "unglaublich" gut auskenne, wenn ihr mir sagen könntet welche Geräte ich für meine Zwecke brauche, also was "suitable" für mich ist.

Im Forum gelesen habe ich, ich weiß auch ungefähr (denke ich) was ich brauche, aber ich sollte das nochmal hier breiter diskutieren^^

Aber nun zur Sache:
Ich will natürlich (sonst wäre ich nicht hier) schon seit Jahren eine etwas bessere anlage als sowas hier, da ich sehr viele und gerne musik höre und auch selber mache.
http://www.amazon.de...system/dp/B000FKP2VW

Das Ding ist zwar ganz ok, aber mittlerweile haben sich auch meine Anforderungen komplett verändert.

Und eben wie gesagt, ich kann jetzt (und will auch gar nicht) 500-unendlich euro ausgeben

Was ich brauche ist, ein system was folgende anforderungen erfüllt:

- (natürlich) bester sound für ein budget bis ca. 300-400 euro (ich denke das sollte irgendwie machbar sein)
- anschluss auf jeden fall an computer und smartphones, also mp3, wav, flac dateien, wobei auch wenn die zeit kommt, gerne ein cd player dazu darf
- da ich schon seit jahren beatboxe (https://www.youtube.com/watch?v=tIZac-AT2LY) würde ich gerne mit mikrofon beatboxen und eben mit ordentlichem sound über die Lautsprecher ausgeben, genauso wie vllt mal das ein oder andere gitarrenriff einspielen, in ableton einfügen, dann über das gitarrenriff beatboxen, solche sachen eben. Und wie gesagt: wenn ich dann beatboxe oder ein kleines gitarrenstück einspiele
- wie gesagt, aufnehmen sollte ich damit auch können, also zb. eine .mp3 oder .wav oder von mir aus auch .flac datei aus meinem beatboxen erzeugen um es dann weiterverarbeiten zu können
- und zu guter letzt fände ich es toll wenn ich den Playstation 3 sound über die anlage ausgeben könnte (also über den optisch digitalen anschluss der ps3)

ich hoffe ihr wisst ungefähr was ich mir vorstelle, wenn nicht gerne nachfragen!

also es kommt mir jetzt nicht auf die aller aller beste qualität an, ich weiß dass ich mit 400 euronen viele von euch kaum irgendwas erreichen kann
sondern einfach dass ich damit machen kann was ich will natürlich in bestmöglicher qualität

als nächstes würde ich einfach mal einige geräte hier auflisten von denen ich glaube dass sie für mich erforderlich sind:
wo eben mein größtes problem ist, ich weis nicht genau ob :
- Stereo Vollverstärker oder AV-receiver, im grunde ist das doch das gleiche oder? wobei man beim av receiver halt seine ganzen anderen geräte und mehr lautsprecher anschließen kann? kann man denn nur zwei lautsprecher an einem AV receiver betreiben? weil receiver ja eigentlich für 5.1 oder 7.1 gedacht sind?
- könnte ich denn das system: verstärker - lautsprecher - mischpult* - mikrofon (sowohl wiedergabe als ich aufnahmen) - playstation 3 überhaupt mit einem stereo vollverstärker betreiben? also so einem hier: http://www.amazon.de...ords=verst%C3%A4rker betreiben?

* benötigt wegen den mikrofon vorverstärkern die ein mischpult hat, also wird das mischpult an den verstärker/receiver angeschlossen, dieser an die lautsprecher (denke ich, wie und mit welchen kabeln weis ich ncoh nicht genau)

ich werd gleich mal ne kleine grafik in paint anfertigen wo ich veranschauliche was meine anforderungen sind

ich hoffe, das ist soweit erstmal ok und ihr könnt hiermit was anfangen^^ bitte keine kommentare wie "für 300 euro kannste auch mit ner blechdose hören" oder so^^

hier mal einige geräte die ich mir vorgestellt hab:
- Behringer XENYX 802 Mischpult
- Behringer Ultravoice XM8500 Dynamisches Gesangsmikrofon
- AEG LB 4711 Stand Lautsprecher (bei lautsprechern lässt sich aber sicher noch was machen, da geht sicher für wenige euros was besseres, ich weis nur nicht genau was, die magnat monitor supreme sollen wohl eigentlich nicht so gut sein)
- und eben ein passender verstärker oder receiver, wobei ich eben nicht genau weiß was ich brauche, ich denke einen receiver, dann würde ich natürlich nen gebrauchten nehmen, sowas zb. http://kleinanzeigen...172-18699?ref=search

und dann eben musiwiedergabe vom PC aus und den sound von der PS3 auch^^

hoffe das ist irgendwie zu realisieren xD

viele grüße und vielen dank schonmal für euere hilfe,
ziggi


[Beitrag von Zigarettchen am 07. Jul 2014, 12:58 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 08. Jul 2014, 18:39
Die wichtigste Angabe fehlt: Wie groß ist dein Raum?

Sofern es sich um eine klassische Studentenbude handelt, also kleines Zimmer zum Schlafen, Wohnen, Arbeiten, würde ich bei deinem Budget auf Mischpult und Verstärker verzichten, und das Geld für ein brauchbares Aktivboxen-Set und ein gutes Mikrofon ausgeben.

Das Mischen von deinen Beatbox-Aufnahmen und Musik kannst du viel besser am PC zum Beispiel mit dem kostenlosen und guten Audacity machen - Mischpult gespart, und noch dazu viel mehr Möglichkeiten.

Wenigstens solang die zu beschallende Fläche nicht groß ist, bekommst du mit einem 2.1-Set mehr Klang fürs Geld. Mein Tipp wären die Edifier S730, dort bekommst du für etwas über 300 € einen Klang, für den du bei Verstärker + Stand-LS ein vielfaches ausgeben müsstest, und der meiner Einschätzung nach auch sehr gut zu deinen Bedürfnissen passt.
(Das von dir verlinkte Logitech-Set hatte ich in 2.1 vor vielen Jahren auch mal, das ist nicht ansatzweise vergleichbar im Klang, dazwischen liegen Welten!)
Daran kannst du auch deinen PC und deine PS3 anschließen.

Dazu dann noch ein ordentliches Mikro für 50 €, und du bleibst im Budget und wirst dennoch über Jahre hinweg zufrieden sein!
Zigarettchen
Neuling
#3 erstellt: 09. Jul 2014, 18:43
Hi,

vielen vielen dank für deine antwort.

der raum ist ca 15 qm2 groß.

der link sieht schon mal echt verdammt gut aus! hab ich sogar schonmal angeschaut, aber dachte es ist nicht geeignet für mich

ich kann mir das ganze aber noch nicht so richtig vorstellen.

also ich würde mir auf jeden fall ne ordentliche soundkarte besorgen. dann verbinde ich das edifier system per optischdigital mit dem pc? und die ps3 auch per optischdig. mit dem edifier? soweit relativ klar!

welche art von soundkarte sollte ich dann verwenden? http://www.amazon.de...&keywords=soundkarte
diese hier hätte ja einen optdig. anschluss, aber wie kann cih hier mein mikrofon etc anschließen?

aber wie bekomme ich dann ein mikrofon an das ganze, und wie kann ich das ganze wie gesagt auch aufnehmen? also ich will ja dass wenn ich in das mikrofon spreche, der ton sofort aus dem system kommt, und ich eben auch die möglichkeit habe diesen ton dann aufzunehmen!
und wie sieht es mit weiteren möglichkeiten aus verschiedene geräte anzuschließen? das edifier hat ja noch cinch eingänge, was kann cih damit noch so anstellen?
könnte ich zb. an die cinch eingänge noch nen cd spieler anschließen oder sowas? oder doch evtl ein mischpult?
zum verständniß: wäre es zb. möglich an die cinch eingänge des edifier ein mischpult anzuschließen, an dieses mischpult nen mikro und los gehts?

wenn das alles soweit passt, dann denke ich würde das ziemlich gut zu mir passen, da hast du echt n super gefühl gehabt! danke danke!

ziggi
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 09. Jul 2014, 20:21
Für 15 m² sollte das problemlos ausreichen.

Ich habe das Edifier S550, das ist nahezu identisch, nur in 5.1 statt 2.1 und mit etwas weniger Anschlüssen. Ich habe damals (vor ca. 1 bis 1,5 Jahren) sehr viele Aktivboxensets angehört, dieses hatte den mit Abstand besten Klang und war in punkto Preis/Leistung (damaliger Straßenpreis 330 €) fantastisch. (Leider gibt es nur noch den Nachfolger S550 Encore, der zwar ebenso gut, aber dafür spürbar teurer ist. Ist aber immer noch ein guter Preis).

In der Bedienungsanleitung kannst du auf der website einsehen) steht alles genau beschrieben, da scheint alles erforderliche dabei zu sein, auch für CD-Spieler und Mischpult. Aber wie gesagt, Mischpult halte ich für überflüssig.

Einen Mikrofonanschluss hat heutzutage eigentlich jede Soundkarte, einfach in eine der Buchsen stecken, fertig. Bei der von dir verlinkten Soundkarte ist es die Buchse ganz links, wenn ich das richtig sehe.

Brauchst du überhaupt eine neue Soundkarte? Hat dein PC keine? Ist doch eigentlich Standard heutzutage und auf jedem Mainboard integriert. Wenn doch, probier es doch einfach erst einmal damit, kannst ja immer noch aufrüsten, wenn dir die Qualität nicht reicht.
kadioram
Inventar
#5 erstellt: 11. Jul 2014, 08:10

ich weiß dass ich mit 400 euronen viele von euch kaum irgendwas erreichen kann


Hi!

Sehe ich anders, daher ist es gut, dass du gefragt hast.

besorge dir als "Herzstück" ein USB-Audiointerface.

Ich habe z.B. ein Lexicon Omega, das hat vier Mono-Eingänge (Ableton), zwei Mikro-Eingänge (incl. +48V und je ein Insert), ein Gitarrenanschluss und einen digitalen SPDIF-Ein- und Ausgang (koax, die PS3 hat optisch/Toslink, gibt entspr. Konverter günstig, z.B. der "Lindy"). Die verbauten D/A-Wandler sind recht gut.

Das kriegst du neu für 144 Euro (es ist so "Günstig" nicht weil es "billig" ist, sondern einfach nur schon sehr lange am Markt), gebraucht entspr. günstiger.

Als Aufnahmegerät fungiert dein PC/Laptop mit entspr. Software (ich benutze Reaper).

Die Soundwiedergabe vom PC (egal ob mp3s oder selbstaufgenommenes oder Ableton) läuft über USB, hier ist am Rechner als Wiedergabegerät das Interface einzustellen.

Als Mikro besorg dir den "Klassiker", ein gebrauchtes Shure SM58.

Ein kleines Mischpult (analog reicht in dem Fall völlig) ist niemals verkehrt und gibt es auch für ein paar Taler gebraucht (30 Euro).

Dann noch ein Paar Aktiv-Boxen, z.B. ESI Aktiv 08 (oder kleiner, bei 15m² braucht man vll. keine 8-Zoll-Bässe???) und fertig

Klanglich wärst du damit jedenfalls auf einem sehr guten Niveau.


EDIT:
Natürlich hast du nochmal enormes Einsparpotential, wenn du statt neuer Aktivmonitore gebrauchte Passiv-Hifi-Lautsprecher und einen gebrauchten Amp verwendest, das geht natürlich auch, dem Interface ist schnuppe, was letztlich an seinen Ausgängen hängt. Im Biete-Bereich gibt es aktuell Passive Monitore von Alesis und eine passende Endstufe von Samson.
EDIT2: bei dieser "Low-Cost"-Lösung könntest du problemlos bei Bedarf (Zocken, Filme, Musik) auch noch einen Subwoofer nachrüsten.

und noch ein EDIT: natürlich brauchst du für dein Vorhaben allerhand Kabel, auch die kosten einiges Geld. Falls neu, dann rechne für diesen Posten mal mit ca. 40 Euro.


[Beitrag von kadioram am 11. Jul 2014, 08:28 bearbeitet]
Zigarettchen
Neuling
#6 erstellt: 11. Jul 2014, 15:00
Hi!

danke für nochmal eine antwort!

du redest also von diesen artikeln?
http://kleinanzeigen...-172-1030?ref=search
http://kleinanzeigen...168-16395?ref=search
http://kleinanzeigen...7-75-1676?ref=search

das ist ja soweit auch möglich klar, aber wie gesgat mir ist das alles noch nich so ganz klar, wie ich das halt dann alles mit einander verbinde?

also das interface ins den rechner per usb? und an das interface die monitore, mit welchem kabel? und an das interface auch das mic per xlr?

und haben die aktiven monitore auch ordentlich bumms? weil muss ich schon haben^^ achsooo aktivboxen sind praktisch verstärker und passivbox in einem? na das ist natürlich auch geil, auf nen extra verstärker kann cih gut verzichten

und ein interface sagst du soll man herzstück sein?

aber wenn ich die zwei aktive stuidmonitore per xlr verbinde dann sind ja schon beide slots belegt, dann ist gar kein platz mehr für mic
oder kann ich die boxen auch mit dem interface per klinke verbinden? dann wären beide frei

super, das hört sich auch verdammt gut an! vor allem die esis sind in den vuideos und rezensionen ja super bewertet! und bass scheinen sie auch zu haben

grüße und danke an euch beide!

software ist bei mir ableton, damit geht eh alles

edit: http://kleinanzeigen...g/218513280-172-6926

sind die vllt besser als die 08er?


[Beitrag von Zigarettchen am 11. Jul 2014, 15:04 bearbeitet]
kadioram
Inventar
#7 erstellt: 11. Jul 2014, 16:50
Am einfachsten wäre es, wenn du mal das Manual anschaust, da ist alles schlüssig und einfach erklärt.

Unbenannt


Zigarettchen (Beitrag #6) schrieb:
also das interface ins den rechner per usb? und an das interface die monitore, mit welchem kabel? und an das interface auch das mic per xlr?


zu allen diesen genannten Punkten: ja

Kabel vom Interface an die Monitore große Mono-Klinke auf XLR (male)




Zigarettchen (Beitrag #6) schrieb:


aber wenn ich die zwei aktive stuidmonitore per xlr verbinde dann sind ja schon beide slots belegt, dann ist gar kein platz mehr für mic
oder kann ich die boxen auch mit dem interface per klinke verbinden? dann wären beide frei


Du hast es dir fast selbst beantwortet, die XLR-Buchsen am Lexicon sind ausschließlich Mikro-Eingänge, ergo MUSST du die Monitore an den Ausgängen anschließen.

Die PS3 schließt du via diesen Koverter mit einem Toslink am SPDIF-Eingang des Lexicons an.


[Beitrag von kadioram am 11. Jul 2014, 16:56 bearbeitet]
Zigarettchen
Neuling
#8 erstellt: 11. Jul 2014, 18:40
hi

ok check, so wird das gemacht dann

das omega hab ich praktisch grade schon auf eb ay kleinanzeigen gekauft für 75 eus inkl. versand, die boxen werd ich mir eben auch besorgen oder besser gesagat schau ich nochmal nach was es noch so für aktive gibt und nen mischpult hol ich mir vllt noch einfach per amazon, n einfaches behringer 502 oder so reicht da ja locker

-> a propos behringer 502, es gibt da ja auch die usb versionen, soll ich die normale cinch version oder usb nehmen? die cinch würde ja dann ins audiointerface gehen, läuft dass in dem schaubild dann als external fx processor?

kann mcih garnicht genug bedanken

schönen abend!

edit: gibt es denn "was besseres"? also zb. http://www.amazon.de...ktive+studiomonitore

oder
http://www.amazon.de...ktive+studiomonitore

ist das maßgeblich schlechter?

und wie sieht es damit aus, dass teilweise schon bei 5 zoll tieftönern gesagt wird "ziemlich krass was da für bass rauskommt", weil ich jetzt halt denke ok die esis haben 8 zoll, das könnte in der tat n bisschen übertrieben sein

grüße


[Beitrag von Zigarettchen am 11. Jul 2014, 21:23 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Monster Beatbox oder Kompaktanlage?
mc_olii am 11.11.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  19 Beiträge
Welche Standlautsprecher für meine Anforderungen?
fablie am 30.10.2010  –  Letzte Antwort am 17.12.2010  –  5 Beiträge
PC, PS3 - 1 System?
Narsilion79 am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 15.06.2011  –  5 Beiträge
Welche Basis für Geräte?
sudden am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  4 Beiträge
Stereo System für TV, PC und PS3
oel41 am 15.06.2012  –  Letzte Antwort am 16.06.2012  –  6 Beiträge
Boxen für Pc und Ps3
Tezzor am 27.02.2008  –  Letzte Antwort am 27.02.2008  –  2 Beiträge
Receiver für niedrige Anforderungen gesucht
infest am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 23.12.2009  –  2 Beiträge
Monster Beatbox
raphy4444 am 18.09.2011  –  Letzte Antwort am 29.09.2011  –  50 Beiträge
Welche Anlage/Verstärker an die PS3?
hulg am 01.05.2011  –  Letzte Antwort am 01.05.2011  –  2 Beiträge
Welche Lautsprecher für Pc
Luckylucke am 14.08.2009  –  Letzte Antwort am 15.08.2009  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • AEG
  • Edifier
  • Reloop
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedsinematiks
  • Gesamtzahl an Themen1.345.224
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.537