Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Röhren-CD-Player sinnvoll ?

+A -A
Autor
Beitrag
sinnsucher
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Nov 2004, 15:40
Hallo liebe Gemeinde,

bin auf der Suche nach einem CD-Player für meine Kette,
darf zwischen 800 und ca. 1600 Euro kosten, habe z.B. den Audiomeca Obsession II (leider nur schwarz, schöner warmer Klang) oder Audionet Art V2 (fast zu teuer, Klang sehr analytisch) oder Rega Planet (m.E. komisches Design) empfohlen bekommen;
Im Forum habe ich nun immer wieder Röhren-CD-Player wie
Lua,Vincent,Cayin,etc. gefunden, und mich gefragt, ob diese nicht eine sinnvolle und teilweise preisgünstigere Alternative darstellen zu den oben genannten Playern.

Nun zu meiner frage: Macht eine Tube-Cd nur Sinn mit einem entsprechenden Röhren-Amp ? Geht es nur um den "wärmeren" Klang oder gibt es andere Vor/Nachteile von Röhren-CD-Playern?

P.S.: Ich höre nur CDs, keine Platten.

Was könnt Ihr mir raten, seht Ihr Alternativen? Würdet Ihr zu einem Röhren-CD-Player tendieren, und ja, warum...?

vielen Dank für Euren Rat,

Oliver K., Raum Augsburg
eisenkante
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2004, 18:25
Hallo Oliver,

wie sieht deine Kette aus?
Was für Musik hörst du?

Gruß
Oliver
rubicon
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 01. Nov 2004, 18:30
Hallo eisenkante,

also deine bisherigen Empfehlungen waren schon sehr gut!

Ich selbst höre mit einem Shanling SCD-T 200, wobei ich mittlerweile aber sogar den solid state - Ausgang bevorzuge. Du solltest selbst probehören, man sollte nicht generelle Empfehlungen aussprechen. Wir wissen doch gar nicht, welche Musikwiedergabe dir gefällt.

Gruß
rubicon
sinnsucher
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Nov 2004, 18:43
Habe (noch) einen
Marantz PM 7000 und momentan einen
dcd Denon 1550 AR, höre mit
Audiophysic Sparks,
hauptsächlich Chill out und Klassik.

Will einen CD-Player kaufen und habe das Gefühl, dass um 1000 Euro auch die Röhrengeräte (Vincent und so.) in Frage kommen würden...

Sehr interessiert mich der Opera Consonance Reference 2.2
oder der Original cd-2008....

Was würdet Ihr machen mit einem Budget um die 1000 Euro ?

Bringt Röhren-CD-Klang Vorteile ?
eisenkante
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Nov 2004, 22:53
Ich habe den Shanling T100C. Der CDP hat sowohl einen Transistor- als auch einen Röhrenausgang.

Ich habe mich für dieses Gerät entschieden, weil ich vor der gleichen Frage, die dich beschäftigt, stand. Da ich von Punk über Rock, Pop, Jazz bis Klassik so ziemlich alles höre, suchte ich ein Gerät das dem auch gerecht wird.

Eins vorweg: der Klangunterschied zwischen den beiden Ausgängen ist deutlich.
Der Transistor klingt heller und räumlicher.
Die Röhre klingt etwas seidiger und kompakter.
Was besser ist kommt immer auf die Aufnahme und den Geschmack des Hörers an.
Für elektronische Musik bevorzuge ich den Transistorausgang, bei akkustischer Musik, den Röhrenausgang.

Aber das ist alles meine bescheide Meinung und die Frage was nun besser klingt liegt allein im Ohr des Hörers.
hbitsch
Stammgast
#6 erstellt: 02. Nov 2004, 00:15
@eisenkante

Kann man eigentlich beide Ausgaenge gleichzeitig nutzen bzw. verkabelt lassen (also z.B. an zwei verschiedene Verstaerker-Eingaenge) oder muss man einen auswaehlen?

so long
Henning
eisenkante
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Nov 2004, 07:55
Du hat zwei Ausgänge, die parallel laufen. Die Auswahl findet am Verstärker statt. Dann belegt der CDP aber auch zwei Eingänge.

P.S.:
Eine günstigere Alternative zum Shanling ist der Cayin 15A/16A. Guckst du hier:
http://www.hifi-foru...2&thread=5326&z=1#19


[Beitrag von eisenkante am 02. Nov 2004, 07:59 bearbeitet]
Mohol
Stammgast
#8 erstellt: 02. Nov 2004, 12:03
Bei einer Hörprobe würde ich einen Atoll Player keinesfalls auslassen. Nicht jeder Händler führt diese Geräte. Aber das ist ja bei weniger Bekannten, aber sehr guten Produkten, oftmals der Fall.
Ein (seriöser) Bericht ist in der aktuellen Stereo zu finden.

Gruß
Dieter
sinnsucher
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Nov 2004, 19:03
..danke bis dahin für Eure Informationen;
ein Player, der mir vor allem auch optisch sehr gefallen könnte ist der Original CD-2008, zu dem ich leider nur wenige Informationen gefunden habe. Atoll werde ich mir mal näher ansehen, und auch Cayin..

Am Donnerstag höre ich mal den Obsession II und Lua, die asiatischen Player sind ja leider nur schwierig zu finden, und
einen Blindkauf will ich nicht machen...

Könnt Ihr mir vielleicht die Frage beantworten, ob, wenn einem der Röhrenklang des CD-Players gefällt, man diesen trotzdem an einem Transistor-Amp laufen lassen kann, oder "nimmt" dieser dann den typischen Klang "weg", d.h. sollte er dann auch mit einem Röhren-Amp laufen ?

Bin gespannt auf Eure Antworten..
rubicon
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 02. Nov 2004, 20:09

Könnt Ihr mir vielleicht die Frage beantworten, ob, wenn einem der Röhrenklang des CD-Players gefällt, man diesen trotzdem an einem Transistor-Amp laufen lassen kann, oder "nimmt" dieser dann den typischen Klang "weg", d.h. sollte er dann auch mit einem Röhren-Amp laufen ?


Natürlich kannst du den auch an einem Transistor-Amp laufen lassen, warum auch nicht? Was dir klanglich besser gefällt, mußt du selbst hören.

Gruß
rubicon
prinzbasso
Stammgast
#11 erstellt: 02. Nov 2004, 22:29
Hallo,

muß mich jetzt auch mal einklinken. Würde mich auch für nen Röhren-CDP interessieren. Kann mir einer was zu den Balladaudio-geräten was sagen und ob die mit meinem Korsun V6i harmonieren. Die bieten jetzt übrigens ne neue Tuningvariante Namens "SEL" an. Wie knuffig

Hallo Eisenkante, wann kommt den dein heiß ersehnter Bericht zur Muse Phonobox? Oder hab ich da was verpasst?

Tschö

Chilli
eisenkante
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 02. Nov 2004, 22:44
n'abend

Kann bzw. will im Moment noch keinen Bericht zur Muse Box abgeben. Ich höre nur sehr wenig Phono und habe z.Zt. ein ziemlich schlichtes System an meinem Plattenspieler. In den nächsten Tagen bekomme ich einen NAD PP1 zum Vergleich. Dann kann ich was zur Qualität der Box sagen. Vielleicht so viel: sauschwer und schöne Optik.
Melde mich aber auf jeden Fall.

Grüße
Oliver


P.S.: @prinzbasso
Kein interesse mehr an Eigenimport?


[Beitrag von eisenkante am 02. Nov 2004, 22:47 bearbeitet]
prinzbasso
Stammgast
#13 erstellt: 02. Nov 2004, 23:00
Hi Eisenkante,

na ja war halt schon ein ziemliches Nervenspiel mit dem Korsun. Da hab ich keinen Bock mehr drauf. Wenn, würde ich nen Chinakandidaten gerne mal vorher bei mir Probe hören. Wenn jemand mit nem Shanling T100, Consonance 2.2 oder 2.3, Cayin CDT15 oder 17A in meiner Nähe wohnt (Eifel Raum Koblenz-Nürburgring) Wäre ich gerne für ne kleine Vorführung bei lecker Kaltgetränken dankbar

Chilli
eisenkante
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Nov 2004, 07:22
Guten Morgen,

was für ein Nervenspiel? Ich fand es war so einfach wie ein Buch bei Amazon zu bestellen.

Ich hab' mal einen Thread von China-Geräten-Besitzern aus dem Raum D'dorf/Niederhein gelesen, kann ihn leider nicht mehr finden. Kaltgetränke stehen auch bei mir bereit , wohne allerdings nicht gerade um die Ecke.

einen schönen Tag
Oliver
prinzbasso
Stammgast
#15 erstellt: 03. Nov 2004, 15:03
Hi,

na ja wären so 280 km bis zu dir. Das reiß ich doch auf einer Backe ab. Wenns genehm ist, würde gerne mal vorbei kommen, um deinen Shanling mal zu testen. Hast du den eigentlich schon getuned (neue Röhren, bessere OPA's, etc.)?
Außerdem könnte ich meine Phonopre's mitbringen, dann könnte man die mal gegen deine Muse Pono Box antreten lassen. Ein kleiner Bericht hierzu wäre ja auch für Andere sicher interessant.
Zum Nervenspiel. Na ja, ich hatte am Anfang so einige Problemchen mit dem Gerät, die sich zwar alle geklärt haben und ich mittlerweile voll zufrieden bin (nüchtern natürlich auch). Siehe hierzu auch unseren/meinen Erfahrungsbericht. War ja schon ein ziemlieches auf und ab bei mir. Kommt meiner Meinung auch gut rüber. Deswegen hier noch mal der Link
http://www.hifi-foru...d=28&back=&sort=&z=1
You remember?
eisenkante
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Nov 2004, 16:46
,,,ich bin zuhause.


Allerdings würdest du weinen, wenn du meinen Plattenspieler siehst.

Tuning ist im Moment nicht. Ich höre eigentlich "nur" Musik damit. Ich habe mich schon mal nach anderen Röhren umgehört, aber ich kann nicht sagen , dass ich unzufrieden wäre.
eisenkante
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Nov 2004, 22:28
@prinzbasso

Du hast Post!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
AUDIOMECA Obsession II CD Player
Dr.Mabuse am 14.11.2003  –  Letzte Antwort am 28.01.2004  –  7 Beiträge
Audiomeca Obsession - Rega Jupiter
goldring am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 11.01.2006  –  4 Beiträge
SUCHE Röhren CD Player in schwarz
drapoel am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 23.11.2011  –  10 Beiträge
Auf der Suche nach einem CD Player mit "analogem" Klang
saint.panda am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  8 Beiträge
Warmer CD Player?
hammi.bogart am 28.10.2012  –  Letzte Antwort am 28.10.2012  –  15 Beiträge
Röhren CD-Player oder Röhrenvorstufe oder beides?
Pussimbing am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  5 Beiträge
Suche Verstärker und CD Player
Rene_57 am 25.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  2 Beiträge
solider+schöner CD-Player gesucht, oder nur CD-Laufwerk (?)
peter63 am 21.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  12 Beiträge
Rega Jupiter 2000 CD Player
Dr.Mabuse am 28.01.2004  –  Letzte Antwort am 08.03.2004  –  9 Beiträge
Suche CD Player
niste am 30.10.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Elipson
  • SEG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.885