Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


was taugt der DENON AVP A1 ?

+A -A
Autor
Beitrag
ivar
Neuling
#1 erstellt: 14. Jul 2003, 19:48
moin moin
ich überlege mir die vorstufe DENON AVP A1 zu kaufen. ich besitze bereits 6 mono endstufen ( 4x linear acoustic la 60 und la 120) und möchte gerne sacd hören sowie mir ein neues heinkino einrichten.
hat einer von euch erfahrungen mint dieser vorstufe gesammelt ?

viele grüsse
ivar


[Beitrag von ivar am 14. Jul 2003, 19:53 bearbeitet]
mabuse04
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Dez 2012, 00:39
Hi,

ich weiß der Eintrag ist ziemlich alt und bezieht sich auch nicht auf AVP-A1 HD sondern auf die Vorgängerversion. Trotzdem, von mir eine Antwort darauf, weil einige Leute aktuell wohl ihre AVP-A1 HD für einen Preis, der ca. bei einem Drittel des Neupreises liegt verkaufen. Da habe ich dann auch 'zugeschlagen' wenn auch der Preis an sich sehr hoch liegt, so liegt er dennoch in dem Bereich einer neuen Marantz AV8801 zum Beispiel. Auf dem Vorstufenmarkt, tut sich ja nicht wirklich viel. Die Marantz kenne ich nicht aber ich habe noch einen Onkyo PR-SC5509 den ich direkt vergleichen kann und vielleicht hilft das jemanden.

Aktuell ist mein AVP-A1 HD noch nicht aufgerüstet, was aber in den nächsten Tagen passieren wird - bei Krickhaus Elektronik in Köln - der D&M Werkstatt.

Wie auch immer, der Vergleich findet statt mit der 'alten Version' der AVP. Meine persönlichen Eindrücke sind folgende: Obwohl der Onkyo Audyssey XT32 hat und der Denon 'nur' XT klingt der Denon besser. Ich habe ein Audyssey Pro-Kit und habe den Onkyo damit eingemessen.
Ich habe einen akustisch nicht bearbeiteten Raum und ich habe ein Teufel Theater 8 in 9.2. Endstufen habe ich Audionet AMP VII - in 5-Kanal - und AMP V. Den AMP VII nutze ich per XLR für die 5 Lautsprecher und den AMP V für die Back-Surrounds und Heights.
Heights habe ich in letzter Zeit mit dem Onkyo nicht genutzt, da Neo oder andere Surround-Aufpolierer, meiner Ansicht nach nur den Sound verschlechtern und nur der Original-Soundtrack wirklich gut klingt.

OK, das zu meiner aktuellen Hörsituation und was ich gut und schlecht finde.

Der Denon AVP ist im Vergleich zum Onkyo sehr viel aufwändiger aufgebaut. Das hört man und sieht man auch. Ich habe einen SIM2 D80E und das Bild bei Star Wars III ist wirklich sehr viel besser.
Was mich beim AVP erstaunt hat, ist das Audyssey MultEQ XT schon besser klingt als XT32 beim Onkyo. Meine Erkenntnisse, auch nach Diskussion mit Audyssey, sind, dass jede Firma ihre eigene Implementierung von Audyssey macht. Die im Denon AVP ist sehr viel besser, als die im Onkyo.
Das ist wirklich ein Fakt.

Ich habe acht Positionen mit dem Denon in 7.2 eingemessen - mit dem mitgelieferten Messmikrofon - und das klingt wirklich unglaublich gut. Dazu kommt noch das Web-Interface, des AVP-A1, von dem sich Onkyo wirklich 'eine Scheibe abschneiden' könnte. Das ist hervorragend und man kann wirklich alle Einstellungen, die man auch im Setup machen kann, vornehmen. Dazu kommen sehr viel mehr Einstellmöglichkeiten als beim Onkyo und eben, der vorher schon erwähnte, extrem höhere Hardware-Aufwand.

Das hört man, meiner Ansicht auch, vom Klang her. Selbst mit RCAs zu den Endstufen und besonders auch XLRs ist der Sound einfach nur unglaublich gut. Kein Vergleich zu den Vorstufen von Onkyo und wirklich das Geld wert, wenn man solche Kisten für ein Drittel zu kaufen bekommt.

Ich bin schon sehr gespannt auf das Upgrade und wer braucht aktuell 4K? Das ist das einzige, was dem AVP-A1 fehlt. Aber ich denke, dass wir 2K noch lange sehen und genießen werden. Ich persönlich halte 3D aktuell - wegen technischer Probleme - nur für eine Spielerei. Ich glaube aber, dass wir 3D in einer anderen Form in Zukunft wiedersehen werden. Bis dahin, kann ich den Denon AVP-A1 nur wärmstens empfehlen. Ein Teil, was die Zukunft schon 2008 vorhergesehen hat und heute noch lange nicht zum 'alten Eisen' gehört.

Meine wirklich starke Empfehlung für das Teil - sofern man einen 'voll ausgestatteten Pre-Amp möchte'.
Ansonsten gibt es andere aber nicht für diesen Preis, gebraucht.

Viele Grüße

m
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Taugt das was
merengón am 19.02.2007  –  Letzte Antwort am 20.02.2007  –  9 Beiträge
Was taugt der Denon PMA 710AE als Verstärker?
Mathis_R am 30.12.2010  –  Letzte Antwort am 04.01.2011  –  5 Beiträge
Anlage kaufen, taugt das was ?
quintus. am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  7 Beiträge
Taugt der Verstärker was?
reppsis am 29.09.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2004  –  13 Beiträge
Was taugt der Magnat Sub ?
Silbermöwe am 20.05.2009  –  Letzte Antwort am 24.05.2009  –  4 Beiträge
welcher Kopfhörer taugt was?
Hammer! am 27.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.01.2005  –  3 Beiträge
DENON ?
anonimous am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  15 Beiträge
Denon AVC A1
Ammus am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 17.10.2003  –  3 Beiträge
Taugt der LUXMAN Vollverstärker ????
Paddy_M am 04.02.2004  –  Letzte Antwort am 04.02.2004  –  2 Beiträge
erfahrungen - denons pma, teac a1-d und marantz 7200
f_fwd am 24.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.10.2005  –  78 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audionet
  • Onkyo
  • Marantz
  • Linear Accoustic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.577