Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kauftipp Heco Superior/Victa vs. Infinity Reference

+A -A
Autor
Beitrag
Dragonfly2012
Neuling
#1 erstellt: 01. Nov 2014, 06:40
Hallo allerseits!

Als "Laie" hätte ich mal eine Frage in der Hoffnung, dass mir hier jemand einen Tipp geben kann:
Hab im Wohnzimmer (ca. 37 m², beschallt werden muss aber nur ca die Hälfte) einen Kenwood KRF-V5060D Verstärker mit 2 schon "etwas älteren" Philips FB691 Lautsprechern. Würde diese nun gerne austauschen, aber nicht zu viel investieren.

Habe jetzt gebraucht 3 Modelle im Visier:

1) HECO Superior 840 für 150,- EUR
sind halt schon fast 20 Jahre alt, aber wohl technisch einwandfrei. NP 2800 DM. Angeblich seien die alten HECO deutlich besser als die neueren. Wäre halt nur die Frage ob nach so langer Zeit bestimmte Teile "verschlissen" sind.

2) HECO Victa 701 für 180,- EUR
mit Rechnung aus 2012.

3) Infinity Reference 61 MK II für 200,- EUR

Könnt Ihr mir einen Tipp geben, was die beste Wahl ist oder welche Kriterien ich noch beachten sollte?

Viele Grüße, Martin
PS Musikrichtungen querbeet von Rock über Klassik und Heavy, Schwerpunkt aber Rock
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Nov 2014, 12:16
die victa würde ist aus der liste streichen.

ich habe die superior 630 über 20 jahre gehabt, da verschleißt nichts, es sind gummisicken.
der klang ist ok.

ob die infinity besser sind? müsstest du testen, wer weiß was dir besser gefällt.
wichtig ist bei solchen boxen wie sie aufgestellt werden können, die brauchen platz zu den wänden, mind. 50 cm, mehr ist noch besser, sonst dröhnen sie.
Mwf
Inventar
#3 erstellt: 01. Nov 2014, 14:01
Hi,
Soulbasta (Beitrag #2) schrieb:
...ich habe die superior 630 über 20 jahre gehabt, da verschleißt nichts,...

... "Zivilbetrieb".
Die Hochtöner dieser Heco Serien(*) sind bekannt dafür, einen typ. Partyeinsatz nicht zu überleben bzw. -- falls abgesichert --, das HT-Filter zu beschädigen.
Ob die Infinitys da besser sind, muss jemand anders beurteilen.

Ohne Hör- bzw. fachkundigen Funktionstest würde ich keine gebrauchten LS kaufen,
insbesondere wenn es die Originalfirma nicht mehr gibt und der Ersatzteilmarkt so leergefegt ist, wie bei Heco 80/90er Jahre

Unter diesen Gesichtspunkten ist dann die Victa wieder interessant. (**)

Gruss,
Michael

--------------------
(*) = ...noch von W.Seikritt entwickelt (= Top-Klang, Abstimmung und Konzept aber mit 100% Klassik)
(**) = ...nicht Klang, habe da keine eigenen Erfahrungen


[Beitrag von Mwf am 02. Nov 2014, 01:27 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Nov 2014, 14:14
natürlich zivilbetrieb, was soll ist sonst damit machnen?
die victa klngt aber bescheiden.

an TE, wie ist deine PLZ? vielleicht findet sich was gutes in den kleinanzeigen.

sonst neue zum guten preis die man testen könnte
http://www.csmusiksy...nd104_bl_a/index.htm
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 01. Nov 2014, 16:19
Hallo Martin,

die Heco Victa sind keine empfehlenswerten Lautsprecher für HiFi-Ansprüche.

Ich hoffe, Du hast Dir schon Gedanken darüber gemacht wie Du HiFi-Lautsprecher aufstellen kannst, damit sie auch gut klingen können, falls deine Raumakustik überhaupt guten Klang ermöglicht. Hier Infos:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Dragonfly2012
Neuling
#6 erstellt: 02. Nov 2014, 08:14
Guten Morgen und Danke erst mal für die zahlreichen Antworten und Tipps

Bezüglich Aufstellung hatte ich mir nur rudimentär Gedanken gemacht, aber unter dem Link von Tywin ist das ja sehr gut beschrieben. Zur optimalen Aufstellung müsste das Zimmer komplett umgeräumt werden, kommt dann später.

Ich fasse das dann mal so zusammen:

- HECO Victa wird allgemein (abgesehen von der ET-Versorgung) abgeraten. Fällt also raus.

- Infinity Reference zumindest nicht grundsätzlich negativ. Werde ich mir auf jeden Fall mal anschauen bzw hören. Der Verkäufer bietet auch die anderen Ltspr an (Center und Regal), wobei es dann insgesamt recht teuer wird)
http://kleinanzeigen...-172-4348?ref=search
http://kleinanzeigen...-/254876602-172-4348
http://kleinanzeigen...-/254875442-172-4348

- HECO Superior grundsätzlich gut, Alter hinsichtlich Verschleiß kein Problem. Laut Verkäufer sind sie ausschließlich im "Zivilbetrieb" im WZ gelaufen, keine Party etc. Mangelnde ET Versorgung würde ich mal vernachlässigen. Wenn sie beim dem Preis nach 20 noch weitere 5 Jahre halten hätten sie ihr Geld verdient. Werde ich mir auf jeden Fall mal anhören.

- bezüglich Soulbasta´s Tipp werde ich mir auf jeden Fall auch mal Gedanken machen. Ist zwar über dem aktuellen Budget, aber vielleicht dann lieber noch etwas warten und dann was einigermassen Gescheites und NEU.

Viele Grüße, Martin
Dragonfly2012
Neuling
#7 erstellt: 02. Nov 2014, 08:15
PLZ ist 65529!
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 02. Nov 2014, 10:02
Hallo Martin,

da es bei Dir - wie bei den meisten Menschen die hier anfragen - kaum geeigneten Platz für eine ausreichend gute Positionierung von kräftig klingenden Lautsprechern gibt, der folgenden Vorschlag:

Yamaha NX-E400

http://kleinanzeigen...-172-4320?ref=search

Das sind recht angenehm und detailliert klingende Lautsprecher die nicht all zu viel Freiraum brauchen, aber auch auf Ständer positioniert werden sollten, um sie optimal aufstellen zu können.

Da sie - wie alle mir bekannten Lautsprecher die nicht viel Freiraum brauchen - nicht sehr kräftig spielen, könntest Du sie mit dem folgenden Subwoofer unterstützen, der aber auch einen guten Platz braucht:

Canton AS 85.2

http://kleinanzeigen...-172-4535?ref=search

Alle Geräte solltest Du versuchen noch etwas runter zu handeln. Bei den Yamaha NX-E400 solltest Du 50€ Paarpreis anpeilen und da der Canton Subwoofer für knapp über 200€ neu verkauft wird, sollte für das gebrauchte Gerät spätestens bei 150€ Schluss sein.

Wenn Du genug Platz freiräumen kannst, könnten auch die folgenden Lautsprecher für Dich interessant sein:

Yamaha NX 777

http://kleinanzeigen...-172-4559?ref=search

Das sind recht aktuelle Lautsprecher, die neu einen Paarpreis von etwa 500€ kosten. Der Preis für die gebrauchten Lautsprecher scheint mir somit recht gut zu sein.

Hier noch nach dem Motto "Versuch macht klug":

Stereo Hifi (Stand-) Boxen - Spezialanfertigung vom Hifi-Geschäft

http://kleinanzeigen...-172-4519?ref=search

Die Boxen wirken so gar nicht zusammen gefriemelt und die Bestückung ist zumindest interessant. Wenn die Boxen optisch erträglich sind, könntest Du sie ja mal anhören/ausprobieren. Ich wäre neugierig.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 02. Nov 2014, 10:44 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 02. Nov 2014, 11:51
Hallo Martin,

Dragonfly2012 (Beitrag #6) schrieb:
Zur optimalen Aufstellung müsste das Zimmer komplett umgeräumt werden, kommt dann später

wenn du Platz geschaffen hast könntest du dir mal die Quadral AMUN Mk IV anhören.

Wenn sie dir gefallen würde ich € 150.- bieten, es steht ja VB dabei

LG
Dragonfly2012
Neuling
#10 erstellt: 02. Nov 2014, 16:29
da waren ja jetzt noch mal ein paar super Tipps dabei, Danke

Werde mir nach Euren Ratschlägen jetzt auf jeden Fall mal die Mühe machen, ein paar mehr anzuhören und auch im ersten Schritt schon Platz schaffen, um die, die es dann werden gescheit aufzustellen.

Im engen Kreis sind jetzt zunächst mal

HECO Superior 840
Infinity Reference 61 MK II
Yamaha NX 777
und die "Stereo Hifi (Stand-) Boxen - Spezialanfertigung"

Victa 701 ist raus, Wharfedale Diamond 10.4 vorerst außerhalb Budget (ggf später mal interssant) und die Quadral ne Ecke weiter weg, behalt ich aber auch im Hinterkopf.

Mal schauen wie die Unterschiede sind, wobei die Umgebungsvariablen bei jedem Testhören ja abweichend sein werden. Werde auf jeden Fall ne eigene CD mitnehmen, um immer mit der gleichen Musik testen zu können.
Ich werd mal berichten, wie es ausgegangen ist ;-)
Dragonfly2012
Neuling
#11 erstellt: 28. Nov 2014, 18:57
bin bei der "Sonderanfertigung aus dem Hi-fi-Laden" gelandet und sehr zufrieden, kein Vergleich zu den alten Boxen! Aufstellung und Platzierung im Raum konnte ich doch noch optimieren, ohne die "Spielwiese" unserer Kleinen zu sehr einzuschränken ;-) Demnächst gibt´s dann ggf doch noch mal nen neuen Receiver, das Netzteil vom Kenwood brummt recht laut....
Velen Dank noch mal für Eure zahlreichen und hilfreichen Tipps!
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 28. Nov 2014, 19:07
Hallo,

vielen Dank für deine Rückmeldung und viel Spaß beim Musikhören.

VG Tywin
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Heco victa 200 vs. infinity primus 150 !
Cuxrider am 22.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  6 Beiträge
MB Quart 1000 vs Heco superior 800
Hit_130 am 11.07.2016  –  Letzte Antwort am 11.07.2016  –  6 Beiträge
Heco Victa vs. Elac FS57
Lavazza am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.01.2010  –  17 Beiträge
Heco Victa 301 vs Heco Metas 300
tety am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  9 Beiträge
HECO VICTA vs. WHARFEDALE vs. JAMO?
phozon am 05.04.2015  –  Letzte Antwort am 05.04.2015  –  3 Beiträge
Heco Victa 300 oder Infinity Primus 250
Dirty_Harry1 am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 19.03.2009  –  2 Beiträge
Heco Victa 700 vs. Canton GLE 407
trecman911 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.08.2010  –  17 Beiträge
Teufel Motiv 2 vs Heco Victa + Verstärker
Zikonov am 03.08.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  14 Beiträge
Heco Victa 500 vs. Canton GLE 407
Icecrush am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  15 Beiträge
Heco Victa 300 vs. Jbl Controle one
marcel88 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Quadral
  • Heco
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedEniferum
  • Gesamtzahl an Themen1.346.065
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.166