Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


[Gelöst] TV- Lautsprecher bis ca. 200€

+A -A
Autor
Beitrag
CaloG
Neuling
#1 erstellt: 25. Nov 2014, 19:03
Hallo,

ich möchte mir in nächster Zeit ein Paar Leutsprecher kaufen und sie an meinem TV nutzen.
Erst dachte ich an ein ganzes Heimkino- System (also Dolby Sourrund) und hab mich auch schon etwas hier durchgelesen und bin zu dem Entschluss gekommen, dass Heimkinosysteme (inkl. Verstärker, der sonst auchnochmal min. 200€ kostet) für 200€ sich nicht wirklich lohnen.
So bin ich jetzt auf Stereo Lautsprecher gekommen, die ich hoffentlich nach Bedarf auch aufrüsten kann. (Mit Subwoofer, später einem Sourrund System etc...)

Da ich leider noch Schüler bin, steht mir kein höheres Budge zur Verfügung.
Außerdem hab ich jetzt auch keine Ahnung, ob ich jetzt auch für z.B Regallautsprecher einen Verstärker brauche?!

Gedacht habe ich an Regallautsprecher, oder halt ein 2.1 Soundsystem. Letzteres würde ich villeicht fürs Filme sehen etwas beführworten.

Ich sitze von meinem TV (42 Zoll) etwa 1,5 - 2 Meter weg (Ich mags Groß).

Meine Anforderungen sind nicht alzu hoch: Ich würde gerne einen etwas Wummigeren Bass haben (z.B bei Typischen Kino Szenen, )... Außerdem sollte etwas Raum vorhanden sein. Rundrum soll es einfach Spaß machen Filme zu sehen (höhren)
Zum Musikhören würde ich sie auch verweneden aber nicht vorranging.
Momentan besitze ich bein billiges Hercules 2.1 System, 20€ nicht besonders.

So meine Fragen:

Was wäre für meine Anforderungen besser 2 Regal Lautsprecher oder ein 2.1 System?

Habt ihr Vorschläge/Erfahrungen mit bestimmten Typen?

Wie siehts mit denen hier aus: http://www.teufel.de/stereo/ultima-20-mk2-p12793.html ?

Dankeschön im Vorraus

Gruß
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2014, 19:11
Die Teufel alleine nützen dir nichts, da du für diese (passiven) Lautsprecher noch einen Verstärker bräuchtest.

Welchen TV hast du genau? (Typenbezeichnung)
CaloG
Neuling
#3 erstellt: 25. Nov 2014, 19:19
Der heißt: LG 42LA7408
Donsiox
Moderator
#4 erstellt: 25. Nov 2014, 19:27
Schau dir mal die Jbl Lsr 305 an; die könntest du durch integrierte Verstärker direkt am Tv anschließen.
Für das Geld klingen die echt sehr gut.

Schau dir auch mal den Audiphysik Link in meiner Signatur an, der dir Tipps zur richtigen Lautsprecheraufstellung vermitteln kann

Gruß
Jan
Eminenz
Inventar
#5 erstellt: 25. Nov 2014, 19:30
Kannst du mal ggf. mal ein Bild der Anschlüsse des TV machen?

Ich hab zwar grad die BDA durchgeschaut, aber finde auf die Schnelle kein Bild der Anschlüsse.
CaloG
Neuling
#6 erstellt: 25. Nov 2014, 20:05
Euch beiden erstmal vielen dank für Eure Antwort

Der JBL sieht aufjedenfall Interessant aus...

Hier sind die gewünschten Bilder meiner Anschlüsse:
IMAG1839IMAG1841IMAG1842
CaloG
Neuling
#7 erstellt: 25. Nov 2014, 20:28
Ich hätte noch eine Frage zu den JBL:
Undzwar wenn ich später doch noch aufrüsten möchte (z.B extra Subwoofer,) gibt es da irgentein Problem?
Donsiox
Moderator
#8 erstellt: 25. Nov 2014, 20:47
Nein.
Nur wenn du mehr anschließen möchtest (also mehrere Quellen) wird es problematisch.
Passende Subwoofer gibt es dann aber nicht beim Hifi-Händler, sondern bei (z.B.) Thomann.de , denn der Subwoofer braucht die passenden Ein- und Ausgänge.

Gruß
Jan


[Beitrag von Donsiox am 25. Nov 2014, 20:48 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#9 erstellt: 25. Nov 2014, 21:02
Hallo,

einen normalen aktiven HiFi-Subwoofer kannst Du - bei wirklichem Bedarf - z.B. mit Y-Adaptern - am analogen TV-Audio-Ausgang paralell zu den Lautsprechern anschließen.

Wenn die Eingänge am TV nicht reichen, kann man eine externe Umschaltbox ergänzen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 25. Nov 2014, 21:03 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#10 erstellt: 25. Nov 2014, 21:48
Tywin, dann würde es aber keine vom Bass entlasteten Regallautsprecher geben.
An Studiosubwoofern mit passenden Ein- Ausgängen gibt es einiges an Auwahl.
Da kann man problemlos darauf zurückgreifen

Gruß
Jan
kadioram
Inventar
#11 erstellt: 26. Nov 2014, 09:58
Hi,

ich bin über ein Gerät gestolpert, das zwar nicht ganz neu ist, aber in deinem Budget liegt und alle Anforderungen abdeckt.

Digitale Eingänge, Integrierter Verstärker, USB-Anschluss, Subwoofer-Ausgang für Aktiv-Sub, weitere frei benutzbare Analogeingänge, stammt von Yamaha (und ich bin nicht der Verkäufer).


EDIT: Natürlich dann noch ein Paar kompakte LS und später noch ein aktiver Sub...


[Beitrag von kadioram am 26. Nov 2014, 10:05 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 26. Nov 2014, 17:35

Tywin, dann würde es aber keine vom Bass entlasteten Regallautsprecher geben.


Hallo Jan,

mir erschließt sich der Sinn nicht. Wenn man sich passende Lautsprecher kauft, warum sollte man z.B. LS wie die LSR305 dann im Tiefton beschneiden?

Das macht Sinn, wenn die Lautsprecher Probleme mit zugespieltem Tiefton haben oder die Lautsprecher unpassend angeschafft wurden und bei der gewählten Positionierung zu Dröhnen und Wummern führen.

Einen Subwoofer kann man ja - bei wirklichem Bedarf - ergänzend einsetzen, wenn es in den unteren Tonlagen nicht reichen sollte.

VG Tywin
Donsiox
Moderator
#13 erstellt: 26. Nov 2014, 17:41
Einfach um Auslöschungen zu verhindern.

Gruß
Jan
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 26. Nov 2014, 19:08

Donsiox (Beitrag #4) schrieb:
Schau dir mal die Jbl Lsr 305 an; die könntest du durch integrierte Verstärker direkt am Tv anschließen.


Für die bräuchte es aber noch eines DA Wandlers, weil der TV keinen analogen AUSgang hat, was man auf den Bildern so sieht.
Donsiox
Moderator
#15 erstellt: 26. Nov 2014, 19:12
Jup
Der kostet nochmal ~15€.
Ich hoff der Tv unterstützt dann eine Lautstärkeregelung...

Gruß
Jan
Eminenz
Inventar
#16 erstellt: 26. Nov 2014, 19:16
Vermutlich nicht über den digitalen Ausgang. So zumind. bei LG TVs, die ich kenne.
Donsiox
Moderator
#17 erstellt: 26. Nov 2014, 19:20
Hm dann wirds etwas blöd...

Die passive, etwas teurere Variante wäre:
Jbl Studio 230 + smsl q5

Gruß
Jan
Fanta4ever
Inventar
#18 erstellt: 26. Nov 2014, 19:30
Hallo,

wie wäre es damit ?

imag1839_500069

und Cordial CFY 3 WPP-LONG Y-Adapterkabel

LG
Donsiox
Moderator
#19 erstellt: 26. Nov 2014, 19:39
Wenn die Lautstärke direkt über die FB gesteuert werden kann (ohne Untermenü), wäre dies eine gute Idee.
Nach Eminenz' Post ging ich davon aus, dass es nur digitale Ausgänge gibt..

Gruß
Jan
Fanta4ever
Inventar
#20 erstellt: 26. Nov 2014, 19:47
Bei meinem Toshiba TV funktioniert das über die Fernbedienung, den LG kenne ich leider nicht, aber vielleicht hat der TE ja Glück

LG
CaloG
Neuling
#21 erstellt: 26. Nov 2014, 20:20
Also die JBL LSR305 würden meinen Preisrahmen ja sprengen. Einer kostet 150.. Ich brauche aber 2
Dann bin ich schonwieder bei 300...

Bei den passiven genauso, da brauch ich noch einen Verstärker, dann komm ich wieder weit über 200€...

Ich schätze ich komm um einen Verstärker nicht herrum...
kadioram
Inventar
#22 erstellt: 26. Nov 2014, 20:47
Ein Verstärker wurde schon genannt, allerdings muss ich zugeben, dass ich ihn nicht persönlich kenne...

EDIT: zwei Vorschläge für Verstärker gab es, sorry, SMSL Q5 und Yamaha AP-U70


[Beitrag von kadioram am 26. Nov 2014, 20:56 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#23 erstellt: 26. Nov 2014, 20:55
Och, 100€ mehr werden sich schon wo auftreiben lassen

Entweder n bissl zusammenkratzen oder einen Monat warten.

Das wär es wert!
Ich hörte bisher Jbl Studio 220 und 270 und finde beide für den Preis sehr gut.
Probier das mal mit der Fernbedienung und dem Kopfhörerausgang aus.
CaloG
Neuling
#24 erstellt: 26. Nov 2014, 21:46
Ihr habt mich überzeugt! Also ihr meint jetzt das die beiden JBL LSR 305 die besten für meine Anforderungen der Preisklasse wären? Tut mir leid, das sind so ziemlich die ersten Lautsprecher die ich kaufe meint ihr, ob man die Lautstärke des Kopfhörerausganges (Jetziger Lautsprecheranschluss) mit der TV Fernbedienung regeln kann? Denn das geht wenn ich jetzt z.B Lautsprecher daran stecke, werden diese erkannt und ich kann die Lautstärke ganz normal verstellen...

Achja und was hat es sich mit dem sog. Sweet Point auf sich?

Ich verstehe jetzt nicht ganz was ich da jetzt zukaufenmuss...

LG

und vielen Dank für eure Tolle Hilfe!


[Beitrag von CaloG am 26. Nov 2014, 22:11 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#25 erstellt: 27. Nov 2014, 07:36
Du bräuchtest nur die Lautsprecher, die von Fanta verlinkten Kabel, ein paar Stative und das wars

In meiner Signatur steht ein "audiophysik" Link, den könntest du dir mal durchlesen.

Gruß
Jan
CaloG
Neuling
#26 erstellt: 28. Nov 2014, 21:28
Okay vielen Dank!
Ich werde sie mir vorraussichtlich erst gegen Weihnachten bekommen.

Gerade bin ich auch nochmal auf Studio Monitore gestoßen, die etwas günstiger sind.
Allerdings sind sie auch Größer, und wiegen das 3 Fache des JBL...
http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm
Die sind ja etwas größer, hat das Soundeinwirkungen...? Also nach je größer, destso besser? Oder spielt die Qualität (lieber klein, bessere Qualität) überhaupt nach der Größe eine Rolle?

Und das was mich erstaunt, warum die DInger das 3 Fache wiegen? Wurde beim JBL Materialien eingespart? Oder wurden die M- Audio mit unnötig schweren Materialien bestückt?

Ich habe mich eigentlich für die JBL entschieden, denoch hat mich das etwas verdutzt...!

Liebe Grüße
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 29. Nov 2014, 10:08
Hallo,

Preis, Optik, Haptik, Größe, Image, Marke müssen gar nichts mit dem Klangergebnis bei Dir zu Hause zu tun haben.

Die JBL gelten derzeit als sehr gute Lautsprecher für einen extrem günstigen Preis.

Das muss für Dich aber gar nichts bedeuten. Was es bedeutet, kannst Du nur durch Ausprobieren und ggf. Vergleichen - möglichst unter deinen individuellen akustischen Rahmenbedingungen - herausfinden.

VG Tywin
CaloG
Neuling
#28 erstellt: 31. Dez 2014, 14:23
Hallo,
ich melde mich nochmal zurück als stolzer Besitzer der JBL LSR 305. Ich habe sie mir dann letzendlich doch zu Weihnachten geholt. Da mir teure Stative zu teuer waren, hab ich mich dafür entschieden zwei CD Regale (ziemlich günstig und auf Ohrenhöhe) zu kaufen und diese an an zwei Holzplatten zu schrauben (Als Fuß) Demnächst, werde ich noch zwei Klettverschlussdinger (Keine Ahnung wie das heißt, also Weich und Hart) kaufen und die Lautsprecher damit fixieren.

Ich habe noch nie so gut Musik gehört. Das Bass ist ausgewogen und sehr druckvoll, die Höhen sind klar und auch die Mitten sind mehr als vorhanden.
Wenn ich jetzt mit meinen PC Lautsprecher Musik höhren versuche, finde ich mich fast gezwungen die Musik abzustellen, da es einfach nur grausam klingt.
Ich habe ein mir ein paar Lieder in angeblich HQ von Youtube heruntergeladen ( Ja, ist Legal) mit normalen könnte man annehmen das die Qualität echt gut ist, aber bei den JBL höhrt man jede kleine Komprimierung (Mp3 kann man ja fastschon vergessen) auch jede von Natur aus schlechte Aufnahmen decken sie auf.

An alle die sich überlegen die Lautsprecher auch anzuschaffen, ich empfehle euch das wirklich. Es liegen Universen zwischen 30 oder 50€ Lautsprechern und den JBL.

Vielen Dank an Tywin,Donsiox, kadioram, Fanta4ever und Eminenz die mich so toll beraten haben. Donsiox Audiophsik Link werde ich mir aufjedenfall gleich nochmal durchlesen im Moment stehen sie 30° zum Höhrer.
Tywin, kadioram, Fanta4ever und Eminenz

Die Rückmeldung wollte ich dieses jahr aufjedenfall noch geben.

Allen ein erfolgreiches und schönes neues Jahr 2015!


Liebe Grüße!
Tywin
Inventar
#29 erstellt: 31. Dez 2014, 14:32
Hallo,

vielen Dank für deine Rückmeldung und viel Spaß mit deiner Musik.

Zum Fixieren von LS auf Ständern und gleichzeitig zur Entkoppelung, nutze ich Blu Tack, vielleicht ist das auch für Dich eine gute Möglichkeit.

Z.B. 3 oder 4 Kugeln aus der Masse formen und zwischen Boxen und Ständern positionieren. Danach die Boxen fest andrücken.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 31. Dez 2014, 14:33 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 31. Dez 2014, 14:51
viel sBass damit.
saubere MP3 ab 192 k sind völlig in ordnung, youtube ist keine quelle für musik.
Donsiox
Moderator
#31 erstellt: 31. Dez 2014, 17:08
Viel Spass weiterhin mit deinen Boxen!

Ein Tipp für gute Musik:
Es gibt einige Plattformen, auf denen junge, noch nicht bei der Gema (o.ä.) angemeldete Musiker ihre Musik zum Download freigeben.
Manchmal findet man dort das ein oder andere Schätzchen an meist hochwertig produzierter Musik

Gruß
Jan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher bis 200 Euro
Sluggir am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 14.01.2014  –  2 Beiträge
Suche Lautsprecher bis ca. 200?/Stk
mOra_ am 22.06.2004  –  Letzte Antwort am 03.07.2004  –  9 Beiträge
Beste Soundsystem/Lautsprecher bis ca 200??
TeCH_HoUsE_plz am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 16.09.2014  –  9 Beiträge
Suche Minisystem für PC/CD/TV bis ca.200?
Bajs am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 11.04.2013  –  6 Beiträge
Stereo Verstärker + Lautsprecher für 200?
maccaveli am 04.05.2013  –  Letzte Antwort am 04.05.2013  –  7 Beiträge
Gelöst/Erledigt
maxschiffer am 10.08.2015  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  7 Beiträge
Stereo Lautsprecher gesucht bis 200 Euro
DerJack85 am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 24.02.2011  –  3 Beiträge
Verstärker;Lautsprecher,Subw;gebraucht bis 150/200 ?
Giorgio27 am 28.04.2014  –  Letzte Antwort am 28.04.2014  –  2 Beiträge
Suche PC-Lautsprecher 2.0 bis 200 Euro
deepeynde am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
Lautsprecher bis 200 ? gesucht; nuBox 381 empfehlenswert?
juppschmitz1970 am 23.08.2013  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • LG
  • Teufel
  • Yamaha
  • Cordial

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 121 )
  • Neuestes MitgliedHr_grün
  • Gesamtzahl an Themen1.345.478
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.194