Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher bis 200€

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Knister
Stammgast
#1 erstellt: 03. Jun 2003, 13:02
Hallöchen!!

Welche Lautsprecher könnt ihr mir bis 200€ das Paar empfehlen?! Mein Budget ist leider nicht sehr gross und so viel Musik höre ich auch nicht (kaum Zeit..) aber wenn möchte ich dennoch nicht auf halbwegs guten Sound verzichten. Und bevor ich mir irgendwelche "Brüllwürfel" aus den Laden kaufe frage ich mal lieber hier. Sollten möglichst Standboxen sein und im Bassbereich nicht zu dünn sein....
Habe mir auch schon JBL TLX 230 und die Heco Astron 500 angehört, aber im Markt hat man ja nie seine Ruhe um sich ein Bild zu schaffen, ohne dass einen der Verkäufer ewig anquatscht...:|

Grüsse Henning
Mr.Knister
Stammgast
#2 erstellt: 03. Jun 2003, 13:06
Ich meine natürlich die JBL TLX 320.... habe mich vertan.. sorry...
EWU
Inventar
#3 erstellt: 03. Jun 2003, 13:12
Also für 200 EUR das Paar, da wüßte ich nichts, was so wie Musik klingt.Und ordentlichen Bass für den Preis, das kannst Du vergessen.
Versuch einfach mal gebrauchte Geräte zu bekommen.Wenn diese Boxen dann 3-4 Jahre alt sind und 200 € kosten waren sie mal 400-500 € wert.Das ist dann besser, als Neugeräte für die Hälfte.
Mr.Knister
Stammgast
#4 erstellt: 03. Jun 2003, 13:57
Wo gibts denn n guten Gebrauchtmarkt im Internet für Hifi?
Ich will ja auch nicht an Boxen der Marke "Eltax" oder "Cat" oder so gelangen... (Brüllwürfel ) Es gibt ja auch viele Rest- oder Einzelposten....
AJS
Neuling
#5 erstellt: 03. Jun 2003, 14:10
Hi, Mr.Knister !

Ich bin auch grad auf der Suche und spiele mit dem Gedanken, mir die JBL ATX 30 (3-Wege Standboxen) zuzulegen.

Die bekommt man halt mit etwas Glück bei Media Markt usw. für 99€ das Stück.

Laut Forum sollen die auch gar nicht soo schlecht sein.

Ansonsten halt weitersparen.
xavier_222
Stammgast
#6 erstellt: 03. Jun 2003, 15:43
für 198euro gibt es momentan die magnat vector 55
Mr.Knister
Stammgast
#7 erstellt: 03. Jun 2003, 16:22
Die Vector sollen für den Preis auch nicht schlecht sein...

@xavier_222: Wo gibts denn die Vector 55 für 198euro?? Bezogen auf das Paar??

Das wäre doch erst ma was...

@AJS: Gib mal die beiden LS in die Suchmaske ein, die JBL und die Vector 55. Zu der Vector gibts mehrere Beiträge und wurde positiver Bewertet als die JBL. Aber wie auch immer, Probehören und selbst entscheiden ist das sinnvollste... nur am Rande...


homer32
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 03. Jun 2003, 16:32
also für 198,-- das paar hab ich die noch nicht gesehen.
bei ebay ist grade ein paar drin... auktion läuft...
das günstigste was ich gesehen habe war ansonsten bei www.hirsch-ille.de für 139,-- das stück; dann würde ich allerdings gleich die vector 77 für 149,-- nehmen.
!ceBear
Stammgast
#9 erstellt: 03. Jun 2003, 17:28
http://www.hifimasters.de/oeffentlich/produktliste.cfm?katalog=5&zeigeseite=13
Mr.Knister
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jun 2003, 19:27
Danke IceBear, guter Link!


homer32
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jun 2003, 20:11
yep, icebear ist besser als jede preissuchmaschine. faszinierend!!
EWU
Inventar
#12 erstellt: 03. Jun 2003, 21:26
ja, klasse Link.Da seh ich doch bei der Produktbeschreibung
bei der Vector 55( mehr habe ich mir nicht angesehen)eine Ausgangsleistung von 160 Watt.Ist das eine Aktivbox? Oder handelt es sich um einen Druckfehler?Weil man meinte wohl Belastbarkeit.Oder ist es Unwissenheit der Marketingabteilung des Händlers? Das wäre aber traurig, wenn diese den Unterschied zwischen Belastbarkeit einer Box und Ausgangsleistung eines Verstärkers nicht wüssten.
Und dann steht da noch was drin Über einen Frequenzgang von 22 HZ. Wer soll das denn glauben.Jedes zweite Thema hier in dem Forum handelt von Subwoofern.Statt sich die Vector 55, die bis 22 HZ runter geht und nur so wenig Geld kostet, zu kaufen, werden Subwoofer gekauft.Irgendwas ist doch da falsch.
Wisst Ihr eigentlich, welche Anstrengungen Boxenentwickler machen müssen, um einen Bass bis 40 HZ einigermaßen sauber darzustellen?Und was das Teil dann kostet?Und wenn der Bass bis 30 Hz runter gehen soll? Dann verdreifacht sich der Preis locker.Und was dann für Elektronik vorgeschaltet werden muß?
Also, die Box ist mit den technischen Daten, wie sie dastehen, noch geschenkt zu teuer.Das Einzige was da nicht gelogen ist, dürften die Maße sein.Und wer kauft schon ein Produkt, bei dem die Produktbeschreibung schon nicht stimmt.
Das ist weder seriös vom Hersteller, noch vom Händler und sowas sollte man auch in diesem Forum nicht empfehlen.Auch wenn´s billig ist.
xavier_222
Stammgast
#13 erstellt: 03. Jun 2003, 21:40
ja die daten sind fast überall ein wenig übertrieben das wissen wir doch alle oder???
ALSO ICH DENKE FÜR DAS GELD BEKOMMT MAN KEINE BESSERE BOX
EWU
Inventar
#14 erstellt: 03. Jun 2003, 21:52
"ALSO ICH DENKE FÜR DAS GELD BEKOMMT MAN KEINE BESSERE BOX"
Das ist doch nicht das Problem.Das Problem ist in meinen Augen darin zu sehen, dass Händler oder Hersteller unterstützt werden, indem man ihre Ware kauft,obwohl in ihren Produktbeschreibungen gelogen wird.Und auch noch bewusst.

"ja die daten sind fast überall ein wenig übertrieben das wissen wir doch alle oder???"
ein wenig übertrieben, das mag ja noch angehen, aber wer was von 22 Hz behauptet, obwohl bei 50 Hz Schluß sein dürfte, dass ist keine geringe Übertriebung mehr, dass ist schon Betrug.
Und unser ahnungslose Mr.Knister, der mal gerade 200 EUR hat
wirft dieses Geld auch noch so Leuten hinterher.Und kriegt zugegebenermaßen viel Pappe für sein Geld.
Wenn in der Produktbeshreibung die Wahrheit stünde und diese Box dann immer noch so viel Geld kosten würde, würde sie wahrscheinlich keiner kaufen.
xavier_222
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jun 2003, 21:57
ist ja alles richtig aber es gibt doch soviele beispiele wo man noch deutlich mehr beschissen wird es gibt receiver die angeblich 6x115 watt ausgangsleistung haben und haben gerade mal eine aufnahmeleistung von 270watt. da wird man um mehr als die hälfte der leistung betrogen aber was will man machen irgendwas muss man kaufen oder???
cr
Moderator
#16 erstellt: 03. Jun 2003, 22:04
Kauf dir die NU-Box 310 anstatt so einen Mist wie Magnat.
Kostet 127 Euro (Frequenzgang endet, wie sichs für diese Größe gehört bei 60 Hz)

2-Wege-Bassreflexsystem
130/100 W (DIN EN 60268-5, 300 Std.Test)
Impedanz 4 Ohm
Frequenzgang 63-20000 Hz +/- 3dB
Übertragungsbereich (nach DIN 45500) 38-30000 Hz
Wirkungsgrad 84,5 dB (1W/1m)

27,5 x 17,5 x 25,5 cm (H x B x T)
5 kg
Korpus in Folie schwarz oder Folie Buche, schwarze Stoffbespannung.

www.nubert.de
EWU
Inventar
#17 erstellt: 04. Jun 2003, 05:13
@cr, genau darauf wollte ich hinaus.Korrekte Angaben(innerhalb der Serien-Streuung)und einen akzeptablen Preis.Von dieser Box kann man jetzt behaupten:was besseres gibt´s nicht für den Preis.

@xavier_222,bei Serienanfertigungen gibt es eine normale Streuung, die aber in einer bestimmten Toleranz liegen muß.
50 % Differenz ist aber Beschiss.So was kauft man einfach nicht.Es gibt auch in der billigen Preisklasse Alternativen,wo nicht so betrogen wird.Wir als Verbraucher haben es doch in der Hand, solchen unseriösen Machenschaften Einhalt zu gebieten.
Werner_B.
Inventar
#18 erstellt: 04. Jun 2003, 06:56
xavier_222,

"da wird man um mehr als die hälfte der leistung betrogen aber was will man machen irgendwas muss man kaufen oder???"

Von müssen kann wohl keine Rede sein!!! Das zeugt von einer grotesk merkwürdigen Lebensauffassung. Das einzige, was wir alle wirklich müssen: sterben - daran besteht kein Zweifel. Bezüglich allen anderen Dingen haben wir eine sehr grosse Wahlfreiheit. Denk mal nach! Ich habe Bekannte, die ohne Mobiltelefon, ohne Fernseher, ohne Radio auskommen - nicht zu reden von Surround-Anlagen oder ähnlich überflüssigen Dingen!

Mir geht es z.B. so, dass ich Einkaufen hasse, eben weil oft falsche Angaben gemacht werden oder man versucht einen für blöd zu verkaufen. Mir ist es zuwider, mich laufend mit irgendwelchen Idioten auseinander setzen zu müssen. Deshalb habe ich auch erst letztes Jahr meine ca. 15 Jahre alte Stereoanlage durch eine neue ersetzt - das Einkaufserlebnis war wieder wenig prickelnd - in aller Regel wusste ich selbst besser Bescheid als jeder sog. "Fachverkäufer". Und - siehe oben - man kann auch ganz verzichten.

Gruss, Werner B.
Fuxster
Inventar
#19 erstellt: 04. Jun 2003, 09:29
Da die Lautsprecher im Bassbereich "nicht zu dünn" sein sollten würde ich ihm doch die Nubox 360 empfehlen. Kostet nur 20 Euro mehr aber sollte doch etwas mehr bringen im Bassbereich.
Mr.Knister
Stammgast
#20 erstellt: 04. Jun 2003, 10:43
Das war mir irgendwo schon klar, dass manche angaben nicht immer so ganz der Wahrheit entsprechen... Ich kann mir vorstellen, dass die Vector 55 wohl bis 22Hz kommt, nur stelle man sich den Frequenzverlauf bei den Tieftönern dieser grösse vor... demnach könnten sie zwar einen Ton in 22 Hz übertragen, nur hört man diesen nicht, weil wir es eh nicht wahrnehmen oder gar nicht hören da dieser zu leise wiedergegeben wird.
Es gibt immer Kompakte die besser sind wie ne StandLS für dn gleichen Preis. Das ist doch genau wie, wenn ich mir n Golf4 in Grundausstattung hole oder n neuen Polo in Vollausstattung (mit Klima ) Man muss doch auch immer die Bauart in Augenschein halten...
Wenn wir mal davon ausgehen, ich kaufe mir eine Kompakte und einen einigermassen guten Sub, dann komme ich locker über 200€....
Ich habe mich mal umgeschaut im Forum nach der Vector und die Leute die so eine haben, waren damit hochauf zufrieden... die meisten zumindest...! Und viele waren der Meinung, diese Box wär ein echt Tipp als StandLS in dieser Preisklasse (um 200€) Da bin ich mit der Magnat Motion 144 auf wesentlich mehr Kritik gestossen hier und nachdem ich diese gehört habe auch berechtigt verstand.
Ich denke fast jeder der ein einigermassen gutes Gehör hat, kann im direkten vergleich auch eine gut klingende von einer schlecht klingenden Box unterscheiden....

Am Rande mal: was haltet ihr von der Ecouton LQL 100 und der Yamaha NS 300?

cr
Moderator
#21 erstellt: 04. Jun 2003, 10:52
So ist es nicht. Wenn einen Box 22 Hz überträgt, heißt das nicht, dass irgendwas rauskommt, was so leise ist, dass mans nicht mehr hört, sondern dass bei dieser Frequenz das Signal in Relation zu 1000 Hz nur -3 oder -5 dB schwächer ist (gemessen mit Meßmikrofon). Wenn Magnat schreibt, dass der Frequenzgäng 22-20000 Hz ist, dann ist ist schlichtweg Täuschung oder Betrug. Und den LS, der 22 Hz mit -3 oder -5 dB überträgt, den zeigst du mir mal. So ein LS wie der von Magnat sicher nicht. Der würde sich dabei längst in seine Bestandteile aufgelöst haben.


[Beitrag von cr am 04. Jun 2003, 10:54 bearbeitet]
xavier_222
Stammgast
#22 erstellt: 04. Jun 2003, 10:52
mit der vector 55 machst du nichts falsch ist eine super box vor allen dingen zu dem preis ich habe momentan die 55und die 77 hier und klingen beide sehr gut.
H-Line
Stammgast
#23 erstellt: 04. Jun 2003, 11:47
Hi,
bei Wiesenhavern In Hamburg gibt es Yamaha StandLS für 99 Euro das Stück.
Oder sonst bei Powernetshop.de gibt es auch LS von Pioneer CS 7070 (mit einem 25 cm Tieftöner, ist viel besser als billig-Stand-LS z.B. Magnat!) für 204 Euro das Paar.

Hätte ich ein begrenztes Budget, würde ich die Pioneer nehmen.

VG N.
EWU
Inventar
#24 erstellt: 04. Jun 2003, 12:54
Jetzt wird´s langsam grausam.Die Japaner sind fähig, sehr gute Elektronik zu bauen.Aber eins können sie garantiert nicht: anhörbare Boxen bauen.Da bestellt man sich bei Conrad einfach 3 Chassis, eine billige Frequenzweiche, baut ne´Kiste rum, hängt das an den Verstärker und nennt das Box.Das klingt dann immer noch besser als eine japanische Box.
Leute, es geht nicht darum ob die Vector gut ist oder schlecht.Es geht einzig und allein darum, dass in der Produktbeschreibung was steht, was in keinster Weise der Wahrheit entspricht.Und gerade wir, die in diesem Forum schreiben, haben doch die Möglichkeit, diesen Betrug aufzudecken und großzügig in der Welt zu verteilen, und jeden davon zu überzeugen, diese Hersteller zu meiden.Damit nicht noch mehr auf diese Machenschaften reinfallen.Und wenn es halt für 200 EUR keine anhörbaren Boxen gibt, dann gibt es halt keine.Dann ist es wohl für den, der welche sucht, traurig aber immer noch besser, als auf Unwahrheiten reinzufallen.
Außerdem gibt es ja welche in diesem Fall, ist auch schon öfters gefallen:Nubert.

Was sagt uns ein 25 cm Tieftöner, eingebaut in eine 100 EUR Box:der wird wahrscheinlich ganz unkontrolliert hin-und her schwingen.Da will man mit den großen Hunden pinkeln gehen und kann das Bein nicht heben.
Wenn ein Hersteller einfache Teile in eine Box baut und auch dazu steht, dann einen Preis macht, mit dem er leben kann, dann wird daraus nie eine High End Box, aber das ganze ist dann ehrlich.Und es ist nicht nötig einen 25er Bass einzubauen, der in diesem Preissegment total nutzlos ist.
TorstenB
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Jun 2003, 14:03
Also, acuh wenn ich "Neuling" bin, muss ich doch jetzt zu dem Kommentar von EWU etwas erwidern:
Man sollte doch die Kirche im Dorf lassen und jeden selbst entscheiden lassen, was anhoerbar ist und was nicht. Mit so allgemeinen Aussagen wie "die Japaner koennen keine anhoerbaren Boxen bauen" ist niemandem gedient und zeigt nur eine persoenliche Aversion.
Ich habe mir in den letzten Wochen mehrere Boxen von verschiedenen Herstellern angehoert, darunter so illustre Namen wie Mission, Monitor Audio, B&W, Elac, Energy und Infinity. Zu jedem Model habe ich auch immer eifrgi Testberichte gelesen und versucht hier im Forum mehr zu erfahren. Als Quintessenz aus diesem Forum hier, habe ich mitgenommen, dass man nur seinen eigenen Ohren trauen soll. Dies stimmt leider (oder gluecklicherweise). Jeder hatte mir zu den Mission (782) geraten und davon geschwaermt wie gut die seien, Testberichte erwaehnten nur positives und ich habe in mehreren Hoertestrunden versucht, die Boxen zu moegen ... ich hab es nicht geschafft. Ich fand den Klang hohl, koerperlos und kraftlos.
Also, hoeren, hoeren, hoeren und zwar zuhause in den eigenen 4 Waenden. Die Unterschiede zum Hoerraum beim Haendler sind wie Tag und Nacht ...

In diesem Sinne: Gute Nacht - bei mir ist es schon 22:00h jetzt (Deutschland 16:00h) ...
!ceBear
Stammgast
#26 erstellt: 04. Jun 2003, 15:15
Hi

Ich glaube echt die vector 77 sich nicht schlecht für ihr Geld. Waren als sie rauskamen (96 glaub ich) vom Klang her Referens und haben in der Bestenliste von Audio immerhin 4Ohren(ebenso die 55).... lediglich die Verarbeitung und die Belastbarkeit wird für heutige Verhältnisse nicht mehr so top sein.

Gruß !ce
EWU
Inventar
#27 erstellt: 04. Jun 2003, 20:21
TorstenB,da fragt einer im Forum, welche Boxen es gibt,es kommen verschiedene Antworten,manche Boxen finden allgemeine Zustimmung und manche finden Ablehnung und einer sagt,"die Japaner koennen keine anhoerbaren Boxen bauen" .
Was, bitteschön ist dann Dein Problem bei dieser Aussage? Hätte Mr.Knister sich alle Boxen für den Preis angehört, hätte er nicht fragen müssen.
Das ist doch wohl Sinn dieses Forums. Man holt einige Meinungen ein, die alle subjektiv sind, sortiert, und trifft dann seine eigene Entscheidung.
Ich habe gegen keinen Boxenhersteller eine persönliche Aversion, nur wenn ich der Meinung bin, dass ein Produkt nichts taugt, dann sage ich es halt.Wie alle Anderen in diesem Forum auch.
Mr.Knister
Stammgast
#28 erstellt: 04. Jun 2003, 20:33
Es geht in erster Linie nicht darum, dass einige Herrsteller mit ihrem Angaben flunkern sondern darum, das ich für meine 200€ halbwegs hörbare LS bekomme... Ich weiss selber, dass ich nicht viel zu erwarten habe, aber es muss doch einfach was besseres wie Eltax oder so geben und da wollte ich einfach euren Rat haben. Wenn ich jetzt mit Nubert oder Wharfedale anfange, dann geht es doch automatisch weiter mit nem besserern Verstärker oder Receiver, usw...

@ThorstenB: Stimmt, immer Zuhause hören und selber vergleichen. Die hörbaren Unerschiede stehen mit denen im Laden kaum in keinem Verhältnis...


Fuxster
Inventar
#29 erstellt: 04. Jun 2003, 21:19
Was haste denn für Elektronik?

Die macht imho nicht ganz so viel aus wie die Lautsprecher, oder ne ich sags anders...

Mit guten Lautsprechern kannst du einiges rausholen!
Mr.Knister
Stammgast
#30 erstellt: 04. Jun 2003, 21:24
Ist jetzt der Kenwood KRF-V7060s.... also nix besonderes... hatte vorher den Pioneer A337... der hatte 280 Watt maximal und hatte ´ne Leistungsaufnahme von 410 Watt...(könnte auch wieder für ´ne Diskussion sogen, mehr Leistungsaufnahme als -abgabe... ) aber der ist wech...
TorstenB
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 05. Jun 2003, 04:12
An EWU,

meinem Verstaendnis nach bezieht sich Ihre Aussage nicht auf ein Produkt, sondern auf alle japanischen Produkte im Bereich Lautsprecher. Deshalb bin ich der Meinung , dass so eine Verallgemeinerung (auch wenn sie sicherlich subjektiv ist) hier unangebracht ist. But that's only my 2 cents worth ...
AJS
Neuling
#32 erstellt: 05. Jun 2003, 16:32
Nochmal zu den JBL ATX 30 :

Der Verkäufer war sehr ehrlich und meinte, dass es doch sehr einfache Boxen wären und man nicht allzu viel davon erwarten könne.

Allerdings wäre es auch kein Problem, sie innerhalb von 10 Tagen wieder zurückzugeben.

Ich glaube ich werde mir jetzt die Nubert Boxen kaufen, allerdings kann man die ja nur online bestellen und deshalb nicht probehören.

Also mehr so der Katze im Sack Kauf, aber bei all den guten Testergebnissen kann man das wohl wagen.
Elric6666
Gesperrt
#33 erstellt: 05. Jun 2003, 19:03
Hallo,

einmal ein Beispiel – wie das mit dem FLUNKERN / BETRUG – Funktioniert –
da bin heute bei einem Blöd Markt wegen ein paar DVD`s und schau auch einmal
bei den LS / AV rein – keine Begeisterung – bei 300/400 € war Feierabend.

Jetzt aber der Hammer – da hört sich jemand ein Magnat Angebot 99€/Stück an und
ist offensichtlich recht angetan – Denke ich „Hören sich doch recht ordentlich an“
–vor allem der Bass war Ok!

Was ist das Ende vom LIED – die lassen mal einfach einen Yamaha SW1500 (Musikmodus) dezent mitlaufen – Verkäufer angesprochen – SCHWEIGEN/BLASS – ausgeschaltet und
es klang wie erwartet!

Da sollte wirklich jeder – der beim Händler hört – auf den SUB achten!

Gruss
xavier_222
Stammgast
#34 erstellt: 05. Jun 2003, 19:34
hallo

handelte es sich bei den lautsprechern um die vector 55 die mit dem yamaha liefen???
Elric6666
Gesperrt
#35 erstellt: 05. Jun 2003, 20:11
Hallo

Auf die genaue Bezeichnung habe ich nicht geachtet. Angegeben war 340 € uvp – Sonderpreis
99€,- LS Hatte oben einen Mittel ca. 14cm , Hocht. Bass ca 14 cm.

Gruss
Hallo

Auf die genaue Bezeichnung habe ich nicht geachtet. Angegeben war 340 € uvp – Sonderpreis
99€,- LS Hatte oben einen Mittel ca. 14cm , Hocht. Bass ca 14 cm.

Gruss

PS: Die Bemerkung ist jetzt nicht unbedingt auf Magnat getrimmt – da standen auch Canton LE107 usw – da lassen die Jungs sicher auch den Sub. mitlaufen!
EWU
Inventar
#36 erstellt: 05. Jun 2003, 20:35
1)In Großmärkten kauft man generell keine Boxen, es sei denn für´s Klo oder für´n Keller.Wer Waschmaschinen und Cafemaschinen verkauft, kann keine Ahnung von Boxen haben.Boxen kauft man beim Boxen bzw.HiFi Händler.Brötchen kauft man ja auch beim Bäcker, nicht beim Schreiner.
2)340 EUR Listenpreis, 99 EUR Sonderpreis.Wieder Betrug.So was kauft man generell nicht.Wenn man die Dinger für 99€ anbieten kann, war der Preis von 340 EUR schon überteuert.So viel Marge hat nicht mal der Blöd Markt.Aber wahrscheinlich sind die Dinger eh nur 99 € wert und um Kunden zu locken, schreibt man was von 340 hin, streicht das durch und schreibt unten drunter 99 hin.
Denn ich kann mir nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die ernsthaft glauben, Boxen für 99 EUR würden irgendwie nach Musik klingen.

"Ich glaube ich werde mir jetzt die Nubert Boxen kaufen, allerdings kann man die ja nur online bestellen und deshalb nicht probehören."
Was besseres wist Du für den Preis nicht bekommen.Du kannst sie aber zu Hause probehören und innerhalb 10 Tagen, glaube ich, wieder zurück schicken.Aber dann hast Du immer noch keine.
Mr.Knister
Stammgast
#37 erstellt: 05. Jun 2003, 20:58
@Eric666: Das stimmt wirklich!! In Blöd Märkten lassen ´se echt fast unbemerkt n Sub mitlaufen...!!

Habe ich mir mal aus Spass auch welche angehört und "Vorführen" lassen. Kommentar des Verkäufers:" Die kommen auch im Bassbereich sehr gut!!" Kennen diese selbsternannten Fachverkäufer nur ein Kommentar zu LS?? Egal ob im Blöd Markt oder SuperBlöd Markt, immer kommt das gleiche..."Der Bass ist wirklich überragend in dieser Preisklasse..." Das die Höhen absolut für´n A.... waren hat der nicht gemerkt. Und das allerbeste kommt ja noch... Bin ich zu einem anderen Markt gefahren und mir dort LS angehört. Da standen Hecos, ich weiss jetzt nicht mehr welche, die ich mir einfach so anhören wollte, doch als der überaus unfreundliche Verkäufer den Verstärker bediente, dachte ich ich fall nach hinten rüber... Diese Leute kennen nicht immer nur ein Kommentar, sondern sind auch nicht einmal in der Lage, einen Verstärker mit LS und einem CD-Player zu verbinden, denn der Klang war so übersteuert, dass jedes Kofferadio einen besseren Sound rübergebracht hätte... Wie soll man denn überhaupt sich so einen Eindruck von einem LS machen, wenn die schon zu dämlich sind sowas zu verkabeln???!! Wahrscheinlich damit man eine teurere besser LS kauft die dann ordentlich am Verstärker betrieben wird...

Ich glaube zwar nicht, dass das immer der Fall ist, jedoch habe ich immer Unglück was sowas angeht... Ausserdem muss man bedenken, dass viele nur auf das Geld von Kunden aus sind, egal, ob dieser jetzt zufrieden ist oder nicht...

Wie ich dann in ein Tonstudio gefahren bin, wurde ich sehr freundlich und ehrlich beraten. Der Hacken an der Sache war nur, dass es dort nichts in meiner Preisklasse gab....
EWU
Inventar
#38 erstellt: 05. Jun 2003, 21:08
Mr.Knister, es gibt etliche Händler, die auch gebrauchte Gräte( aus Inzahlungnahmen)haben.Versuch´s doch mal da.
Mr.Knister
Stammgast
#39 erstellt: 05. Jun 2003, 21:23
Wo gibts denn sowas? Da habe ich auch schon nach gesucht... Habe auch schon mal bei 2nd Hand geschaut, aber das was der da hatte war nicht nur alt, sondern der wollte noch richtig was dafür sehen... Da kann ich nur eines sagen... Halsabschneider...!!! Für `ne 17 jarhe alte Elac noch 300eur haben wollen ist doch mehr wie blanker Hohn... und die 17 Jahre hat man der Box bei den Gebrauchtspuren voll angesehen....
Elric6666
Gesperrt
#40 erstellt: 05. Jun 2003, 21:25
Hallo,

„überhaupt sich so einen Eindruck von einem LS machen, wenn die schon zu dämlich sind sowas zu verkabeln???!! Wahrscheinlich damit man eine teurere besser LS kauft“

Mit dem Schummeln – wirklich eine böse Masche!

Aber einmal eine Lanze gebrochen – zumindest kenne ich einige – Ahnung haben die zumindest – andere manchmal! Das Problem ist wie EWU schreibt – aufgrund der Firmenpolitik haben die Verkäufer gar nicht die Möglichkeit bessere Geräte
anzubieten und haben bei den 95 % schlecht informierten Kunden auch nicht die Motivation,
dem Kunden zu erklären 100 € pro LS – wird nicht richtig gut – Kunde – 200 € müssen aber
doch vom feinsten sein – und jetzt? Da schreibe ich lieber die für 99 € auf und brauch nicht
lange Diskutieren! – Bei Festgehalt (MEIST) kein WUNDER – und Verkäufer – die Berufsbezeichnung haben nun wirklich die aller wenigsten – auch Fachhandel – verdient – meist trifft die Umschreibung „AUFSCHREIBER“ besser zu!

Gruss
Mr.Knister
Stammgast
#41 erstellt: 05. Jun 2003, 21:30
@Eric6666: Ich traute mich schon gar nicht zu sagen, er solle mir mal was über die LS erzählen?? (Qualität, Komponenten, Material...) Ich glaube dann hätte ich mich vor Lachen gar nicht zurückhalten können, wenn der so´n langes Gesicht macht und weiss nicht, was er einem Kunden erzählen soll, der mehr wissen möchte...
homer32
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 05. Jun 2003, 21:35
das weicht jetzt zwar ein wenig vom thema ab...
warum sind diese märkte wie media-m, saturn etc. so gewachsen in den letzten jahren? dem kunden wird suggeriert, dort mega-billig einzukaufen. was ab und zu stimmen mag, aber oftmals gilt die mondpreis-regel.
ich habe selbst fast 10 jahre im einzelhandel gearbeitet, zwar anderes segment, aber gleiche methoden wie überall (sommer/winterschlussverkauf, hahaha, aber jedes jahr fallen die leute wieder drauf rein, naja jetzt ist´s ja abgeschafft)
aber wie´s so ist, die grossen fressen die kleinen, und in ein paar jahren wird es noch weniger kleine fachgeschäfte geben, in denen man (vielleicht) noch eine gute beratung bekommt. aber: der kunde (hier: die überwiegende anzahl) will es halt so. grosser laden, scheinbar grosse auswahl, scheinbar günstige produkte. zentrale lage, viele parkplätze. aber wer erwartet ernsthaft im media-m. & co. eine gute qualifizierte beratung??? da muss man schon viiiel glück haben.
Elric6666
Gesperrt
#43 erstellt: 05. Jun 2003, 21:38
Hallo Mr.Knister,


RICHTIG; RICHTIG – gehe in einen Blöd usw Markt- was findest du da – angelernte, schlecht bezahlte und noch schlechter
informierte Käufer. – DVD-Player für 79 € Sahne und vom allerfeinsten – 5.1 mit AV und DVD für 399 der Hammer!

Ist doch auch Ok – wenn man nicht so Beigeistert ist – oder mehr ausgeben möchte!
Leider wird durch die Werbung suggeriert, dass 500 € für 5.1 einfach vom aller besten ist!

Gruss
Mr.Knister
Stammgast
#44 erstellt: 05. Jun 2003, 21:52
Es mag ja auch sein, das 5.1 für 300eur schlechter ist als 5.1 für 500eur. Aber allein das angegeben wird 749 eur UvP... ist doch echt schon Betrug! Ich meine, Homer hat schon ganz recht... irgendwann gibt es nur noch die Grossen. Genau wie bei den Autohäusern... es werden ja nicht umsonst überall Smart-, Audi- und VW-, Porschezentren gebaut. Man siehe sich nur mal die riesege Expansion der Baumärke in unserer Region (NRW/OWL) an... und anders wird es auf dauer mit den Hifi Geschäften auch nicht sein. Es ist halt eben eine ausgedachte "Marketingmaschine"... Gross=Günstig. Mag ja sein dass es auch wirklich mal günstige Angebote gibt, aber wenn man sich Zeit nimmt und mal die Preise in seiner Stadt für ein bestimmtes Produkt vergleicht, dann stellt man schnell fest, dass sich so manches angepriesenes "Schnäppchen" als überteuert entpuppt. Also heisst es Vergleichen und nochmal Vergleichen wenn man wirklich Sparen will....
hallo
Stammgast
#45 erstellt: 06. Jun 2003, 07:39
Hier wird immer der Bloedmarkt fertig gemacht, ist ja ok, Vorfuehrraum fehlt, Verkaeufer haben meist keine Ahnung.

Aber was ist mit dem kleinen edlen Hifi Haendler? Ist es nicht oft einfach ein Voodoo Kabinett?

Mein Eindruck: es haengt vom Verkaeufer ab, ich traf im Bloedmarkt z.B. einen kundigen Verkaeufer und beim Hifi Spezialisten einen Voodoo Experten, unglaubwuerdig, oder schlicht von den realen Problemen keine Ahnung.

Gruss Hallo
haifai
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 06. Jun 2003, 11:43
hallo mr.knister,

bei nubert kaufst Du nicht die Katze im Sack. Im gegenteil Du kannst die Lautsprecher innerhalb von 4 Wochen(!!! ) ohne Grund zurückschicken und die übernehmen die Versandkosten. D.h. Du kannst sie in Ruhe zu Hause probehören.

Was die Beratung bei den Blödmärkten angeht, möchte ich sagen, daß es darauf ankommt (wie immer im Leben). Bei den High-End läden fühle ich mich allerdings auch nicht immer gut aufgehoben. Auch wegen der begrenzten Auswahl.

Bei Boxen gibt es für mich nur eine Möglichkeit. Im Internet ein paar bestellen und die mir nicht gefallen wieder zurückschicken! Da habe ich eventuel ein paar Versandkosten aber ich weiß wenigstens daß sie mir gefallen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher kauf aber welche und sollten nicht Teuer sein ?
west303 am 07.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  49 Beiträge
Welche Standboxen bis 200? ?
Shadoslash am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.10.2010  –  4 Beiträge
Heco Astron...
Audi_Coupe am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 08.05.2003  –  7 Beiträge
Lautsprecher bis 200,-
vipert am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 21.12.2008  –  8 Beiträge
Standboxen für 25m² bis 200? das Paar
ANMA am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  13 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 200 ? /Stück
Hifi-Theodor am 30.10.2016  –  Letzte Antwort am 02.11.2016  –  38 Beiträge
Lautsprecher bis 200? für Musik und Filme
wtrproof am 21.11.2015  –  Letzte Antwort am 21.11.2015  –  3 Beiträge
Suche PC-Lautsprecher 2.0 bis 200 Euro
deepeynde am 06.04.2011  –  Letzte Antwort am 07.04.2011  –  2 Beiträge
Stereo Lautsprecher und Verstärker für max. 200?
H-ToWnY am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 11.12.2008  –  18 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher bis 200?
Frau_Honigbrot am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 27.01.2016  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • JBL
  • Pioneer
  • Yamaha
  • Mission
  • Heco
  • Phonocar

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedHanzfail123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.726
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.670.837