Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Accuphase E-350 oder McIntosh MA6900

+A -A
Autor
Beitrag
Swaine
Neuling
#1 erstellt: 01. Dez 2014, 18:02
Guten Abend,

ich stehe vor der Entscheidung, mir einen neuen Vollverstärker für meine JBL 250Ti Jubilee anzuschaffen, nachdem ich mich nun über ein Jahr mit nicht bzw. bescheiden klingenden Onkyo, Yamaha und Pioneer Vor-Endstufenkombinationen, teilweise aus den 90er Jahren, herumgeschlagen habe.

Ich möchte daher fragen, welchen der beiden o. g. Verstärker Ihr mir zum Kauf empfehlen würdet? Ich habe etliche Beiträge in diesem Forum bezüglich der 250Ti, mit dem jeweiligen Für und Wider von Verstärkerkombinationen verfolgt. Die meisten dieser Aussagen liegen aber Jahre zurück.

Aufgrund der Eindrücke von Forenmitgliedern, die sich mit dem Thema schon auseinander gesetzt haben, denke ich, dass sowohl der Accuphase als auch der McIntosh das Beste aus den Lautsprechern holen könnten.

Was meint Ihr?

Vielen Dank.


[Beitrag von Swaine am 01. Dez 2014, 18:03 bearbeitet]
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2014, 18:22
Was klang denn an den bisherigen Verstärkern bescheiden?

Die Wahrscheinlichkeit scheint mir hoch, dass du das Problem auch durch einen Accuphase oder McIntosh nicht befriedigend wirst lösen können.
Swaine
Neuling
#3 erstellt: 01. Dez 2014, 18:34
Ich hatte zunächst eine Pioneer C-90a / M-90a angeschlossen. Mag es vielleicht an dem Alter der Geräte gelegen haben, ich weiß es nicht. Jedenfalls kam da nichts Gescheites aus den Lautsprechern. Der Bass wummerte nur vor sich hin; die Mitten verschwommen. Das Hören machte keinen Spaß.

Nicht wesentlich jünger sind da die Yamaha C-4 / M-4 als auch die Yamaha M-2 Endstufe, mit denen ich derzeit noch höre. Dennoch besser vom Klangbild wie die Pioneer Kombi. Leider ist hier der Hochton viel zu scharf, sodass die meisten Aufnahmen nicht entspannt gehört werden können.

Um dies in den Griff zu bekommen, wurden Verstärker von Accuphase und McIntosh in vergangenen Beiträgen genannt.

Grüße
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2014, 18:43
Hallo,

meine Empfehlung zum Testen Anthem Integrated 225AC

Ein wummernder Bass, oder scharfe Höhen sind mMn nicht dem Verstärker geschuldet, aber vielleicht habe die relativ alten Geräte ja einen defekt.

LG
Dadof3
Inventar
#5 erstellt: 01. Dez 2014, 18:48
Hmmm, du kennst die Verstärkerklangdiskussion?

Die meisten Leute hier, mich eingeschlossen, glauben nicht daran, dass normale, funktionierende Verstärker für wummernden Bass, verschwommene Mitten oder scharfen Hochton zur Verantwortung gezogen werden können.

Mag natürlich sein, dass die Geräte aufgrund ihres Alters solche Nebenerscheinungen hatten, aber bei funktionierenden Geräten haben halbwegs solide gebaute Verstärker eigentlich keine Unterschiede im Frequenzgang, die meisten hier bestreiten sogar, dass es überhaupt hörbare Unterschiede gibt.

Es gibt natürlich auch genügend Leute, die das anders sehen. Und vielleicht kennst du das Für und Wider auch schon und bleibst bei den Goldohren. Dann will ich dich nicht missionieren, aber du solltest wenigstens wissen, dass die Klangunterschiede zwischen Verstärkern jedenfalls weitaus geringer sind, als es einem Hersteller, Verkäufer und Audiozeitschriften immer einreden wollen.
ATC
Inventar
#6 erstellt: 01. Dez 2014, 19:38
Moin,

Bilder deiner Aufstellung und des Hörplatzes würden mich interessieren.

Wenn du mit einem Verstärker etwas gegen das Wummern unternehmen möchtest,
einen Lyngdorf TDAI 2170 testen
Swaine
Neuling
#7 erstellt: 01. Dez 2014, 21:15

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
Moin,

Bilder deiner Aufstellung und des Hörplatzes würden mich interessieren.

Wenn du mit einem Verstärker etwas gegen das Wummern unternehmen möchtest,
einen Lyngdorf TDAI 2170 testen ;)



Swaine
Neuling
#8 erstellt: 01. Dez 2014, 21:20

Fanta4ever (Beitrag #4) schrieb:
Hallo,

meine Empfehlung zum Testen Anthem Integrated 225AC

Ein wummernder Bass, oder scharfe Höhen sind mMn nicht dem Verstärker geschuldet, aber vielleicht habe die relativ alten Geräte ja einen defekt.

LG


Vielen Dank für Deine Empfehlung; werde ich mir anschauen. Ja, ich denke, dass die Geräte aufgrund des Alters Defekte hatten bzw. haben.
ATC
Inventar
#9 erstellt: 01. Dez 2014, 21:32
Moin,

hast du die JBL für diesen Raum gekauft?
Du hast in deinem Raum einige Probleme,
die Couch, der Hörplatz, ist einmal direkt an der Wand (mögliches Wummern) und einmal unter der Dachschräge (störende Reflektionen von dieser, verwaschener, verfälschter Klang).

Dazu würde den JBL mehr Wandabstand gut stehen, es sind ja nicht die im Bassbereich am schwächsten abgestimmten Lautsprecher,
da würde der genannte Lyngdorf einiges beheben.
Hast du mal testweise die BR Öffnungen verschlossen? Auch nur mal von dem rechten Lautsprecher?

Gänzlich andere Frage, kannst du die Einrichtung um 90° drehen,
die LS dann vor die Wand mit den beiden Leuchten?
(Auch nur mal testweise, kannst ja einen Stuhl als Hörplatz nehmen, nur das die LS nicht gegen eine Schräge spielen oder von einer Schräge weg)

Desweiteren, was ändert sich wenn du dich auf die Vorderkante des Tisches setzt beim Hören (außer das du vllt ein paar hinter die Löffel bekommst) ?

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
McIntosh MA6600 ersetzt Accuphase E-211, Boxen?
Cristian am 05.11.2010  –  Letzte Antwort am 05.11.2010  –  7 Beiträge
alternative zu Accuphase E 350
Keksstein am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 18.09.2010  –  75 Beiträge
Accuphase vs McIntosh
lechno am 09.07.2004  –  Letzte Antwort am 10.07.2004  –  5 Beiträge
Accuphase E-213 vs. McIntosh MA 6300
wristwatch am 14.09.2006  –  Letzte Antwort am 15.09.2006  –  2 Beiträge
Accuphase oder McIntosh für Audio Physic Caldera?
bonbonch am 29.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  12 Beiträge
Accuphase E-305 oder Accuphase E-212?
Bobofussball am 28.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.01.2011  –  2 Beiträge
McIntosh
Gotenkoenig am 24.10.2004  –  Letzte Antwort am 24.10.2004  –  2 Beiträge
Accuphase E-211 VS Accuphase E-305
Bobofussball am 22.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.07.2012  –  6 Beiträge
Accuphase E-301
realmk am 05.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  8 Beiträge
ACCUPHASE E-213: Tieftonvermögen
Der_Zuhörer am 26.08.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Accuphase
  • Lyngdorf

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 113 )
  • Neuestes MitgliedDirhardy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.912
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.830