Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Maranth 1504 für Stereo-Setup gut?

+A -A
Autor
Beitrag
Pommbaer84
Inventar
#1 erstellt: 02. Dez 2014, 11:10
Moin

Ich nutze in meinem kleinen bescheidenen Wohnzimmer derzeit Onkyo D-055 als Stereolautsprecher an einem Pioneer A30K.

Der Verstärker ist rein Stereo und gefällt mir eigentlich sehr gut (puristisch, nicht zuviel Schnickschnack etc).

Leider habe ich damit das Problem, wenn MKV und BD geschaut werden sind die Nebengeräusche lauter als die Stimmen. TV und BD-Player lassen hier keine Einstellungen zu.

Daher habe ich mich jetzt nochmal ein wenig schlau gemacht und bin dabei auf den Marantz 1504 gestoßen,
Der hat zwar vieles was ich nicht benötige, spielt aber preislich in einer attraktiven Liga und reicht für die Stereo-LS locker aus.

Mein Ziel ist, dass ich da den BD-Player direkt über Coax anschließe und der Receiver aus dem Multikanal einen Downmix macht. Auch bietet der Marantz Einstellungen zur Dynamik an, so dass ich Nebengeräusche regeln kann.

Geht mein Plan damit auf ? Oder ist der 1504 hier keine Empfehlung bei zwei Stereo-LS ?

Gibt es noch andere Empfehlungen für flache Verstärker/Receiver die Einstellungen in der Dynamik zulassen und preislich nicht über 250€ liegen ?
Dadof3
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2014, 13:03
Klanglich musst du dir da keine Sorgen machen. heutige AVR stehen in punkto Klang den Stereoverstärkern gleicher Leistungsklasse in nichts nach.

Der Marantz 1504 ist ein Slimline-Verstärker. Wenn du ihn dir aus Platzgründen gezielt ausgesucht hast und nicht allzu laut damit hören willst, keine schlechte Wahl, ansonsten würde ich eher zu einem Fullsize-Gerät von Yamaha, Denon oder Marantz greifen.

Wenn du es nicht allzu eilig hast, würde ich zudem noch ein halbes Jahr warten, dann purzeln voraussichtlich wieder die Preise.

Das Problem mit den Stimmen und den Nebengeräuschen wirst du aber nur in den Griff bekommen, wenn du auch einen Center einsetzt.


[Beitrag von Dadof3 am 02. Dez 2014, 13:04 bearbeitet]
Pommbaer84
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2014, 13:18
Ein Center ist beim Pioneer nicht möglich.

Das würde also zwangsläufig auf einen Surround-Receiver hinauslaufen.

Zum einen: JA, die Höhe ist entscheidend. Will noch etwas Luft haben - beim Pioneer sind noch etwa zwei Finger breit Platz nach oben. Nicht viel, aber bei 50W-LS auf 8Ohm hält sich das mit der Wärmeentwicklung stark in Grenzen, zudem höre ich nie wirklich laut.

Zum anderen: Ein vernünftiger Downmix mit Stereo ist nicht möglich? Ich meine, wenn es um einen Film geht der im Fernsehen kommt werden die Stimmen ja auch ohne Center gut verständlich wiedergegeben. EIn potentieller Nachfolger für den A30K muss lediglich Center + FR + FL auf FR + FL abmischen können.

Will mir da aus optischen Gründen ungerne einen Center mit reinstellen.
Dadof3
Inventar
#4 erstellt: 02. Dez 2014, 13:24

Pommbaer84 (Beitrag #3) schrieb:
Ein Center ist beim Pioneer nicht möglich.

Ja, um den AVR kommst du nicht herum, ich wollte damit nur sagen, dass das alleine nicht ausreicht.

Ein Stereodownmix ist natürlich möglich, aber mir ist nicht bekannt, ob man bei bestimmten Geräten den Centerkanal verstärkt berücksichtigt bekommen kann. Es gibt zwar Funktionen wie "Dialogue Enhancer" und "Dialogue Level Adjustment", aber die wirken sich so weit ich weiß nicht auf den Stereodownmix aus. Aber ich kenne längst nicht alles am Markt, vielleicht gibt es das.
Pommbaer84
Inventar
#5 erstellt: 02. Dez 2014, 13:38
RIchtig tief in der Materie bin ich leider auch nicht (was heisst leider - ich habe halt andere Hobbys ^^) aber ich bin zumindest bis gerade eben davon ausgegangen, dass ein AVR der das Signal über Toslink oder Coax zugespielt bekommt (Format DTS; DD usw) und auf Stereo geschaltet wird, den Downmix automatisch so anpasst, dass es gut klingt.

Beziehungsweise, dass die Geräusche aus dem Center besser rüber kommen als jetzt. Derzeit verzichte ich entweder größtenteils auf Dialoge etc oder ich regle permanent über die FB die Lautstärke nach um die NAchbarn nicht zu strapazieren.
Dadof3
Inventar
#6 erstellt: 02. Dez 2014, 14:01

Pommbaer84 (Beitrag #5) schrieb:
aber ich bin zumindest bis gerade eben davon ausgegangen, dass ein AVR der das Signal über Toslink oder Coax zugespielt bekommt (Format DTS; DD usw) und auf Stereo geschaltet wird, den Downmix automatisch so anpasst, dass es gut klingt.

Dafür ist eigentlich der Toningenieur zuständig - der soll das so abmischen, dass man die Dialoge versteht und die Nebrngeräusche nur umrahmen. Möglicherweise lassen deine Lautsprecher oder dein Raum oder deine Aufstellung das nicht zu, aber das ist eine individuelle Sache, die eine Standardfunktion nicht berücksichtigt.

Irgendein Gerät macht den Downmix bei dir ja jetzt auch - der DVD-Spieler oder der Fernseher zum Beispiel. Der AVR macht das auch nicht groß anders.

Es gibt zum Teil Dynamikkompressoren, die leise Töne lauter machen und laute leiser. Das könnte vielleicht helfen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Standlautsprecher für Stereo Setup
gua* am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  8 Beiträge
Stereo Setup 450-500?
MaxB. am 27.03.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  19 Beiträge
hilfe kaufberatung stereo setup
Chimaera_623 am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 09.11.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Setup (Anfänger)
KrazyMark am 10.07.2015  –  Letzte Antwort am 18.07.2015  –  23 Beiträge
Stereo-Setup auch für für Video
Flubbi am 15.03.2014  –  Letzte Antwort am 15.03.2014  –  9 Beiträge
netzwerkplayer/(receiver) für analoges stereo setup gesucht
jnr1993 am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 07.01.2015  –  13 Beiträge
Erstes Stereo Setup für zu Hause
F3rRer0 am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  6 Beiträge
Suche AV Receiver für Stereo Setup
gua* am 27.06.2016  –  Letzte Antwort am 09.07.2016  –  43 Beiträge
Einsteiger Setup und gut Basis für Surround
Radarfalle87 am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  8 Beiträge
Kaufberatung komplettes Stereo-Setup bis 2000?
om_unit am 12.07.2015  –  Letzte Antwort am 16.07.2015  –  84 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.070