Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Stereo Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
arctic_monkey
Neuling
#1 erstellt: 11. Dez 2014, 19:53
Hallo zusammen,

ich will mir zu Weihnachten endlich meinen ersten richtigen Plattenspieler zulegen. Ich habe mir den Rega rp 1 ausgesucht, weil er oft empfohlen wird und mich auch optisch anspricht.

Jetzt brauche ich natürlich einen geeigneten Verstärker. Habe ein bisschen im Netz gestöbert und bin auf amazon auf dieses Model aufmerksam geworden:
http://www.amazon.de/Pioneer-A-20-K-Stereo-Verst%C3%A4rker-Loudness-Funktion/dp/B0082JFKM4/ref=sr_1_8?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1418159635&sr=1-8&keywords=verst%C3%A4rker+mit+phonoeingang

Wäre das eine guter Anfang? Falls nicht wäre ich natürlich für Alternativvorschläge dankbar
Hoffe das ist der richtige Ort im Forum, falls nicht bitte ich um Verzeihung!

Viele Grüße und Danke im vorraus
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 11. Dez 2014, 21:25
Mit den Standard-Verstärkern der bekannten Herstellern Yamaha, Onkyo, Denon und auch Pioneer kann man nicht viel falsch machen

Für den Preis gibts noch den Denon 720
http://www.amazon.de...rds=denon+pma+720+ae

oder Onkyo A-9030
http://www.amazon.de...&keywords=onkyo+9030

Im Prinzip kannst du danach gehen welcher dir optisch besser gefällt, den sowas wie Verstärkerklang gibt es nicht. Und von den Funktionen unterschieden sich die Modelle auch nicht.
Pauliernie
Stammgast
#3 erstellt: 11. Dez 2014, 22:11
Hallo,

wie sieht denn Deine restliche Stereokette aus, also welche Lautsprecher hängst Du an den neuen Amp?

Grundsäzlich kannst Du, wie ja schon genannt, alle Verstärker der gängigen Marken nehmen, die einen Phonoeingang besitzen. Problem ist nur, das die meisten Phonoeingänge bzw. die Phonovorstufensektionen in dieser Verstärkerklasse keine große Qualität haben und schwach ausgelegt sind, sodas Vinylhören kein großer Genuß sein wird.

Somit empfehle ich Dir, zusätzlich noch einen externen Phonovorverstärker anzuschaffen. Hier gibt es eine Menge Modelle auch für ein kleineres Budget.

Beispiele.

http://www.amazon.de...uchsen/dp/B000CR6RP8

oder

http://www.amazon.de/Pro-Ject-Phono-Box-USB-schwarz/dp/B0045Z4OAI
arctic_monkey
Neuling
#4 erstellt: 13. Dez 2014, 10:26
Jetzt bin ich verwirrt, würden also die oben geposteten Modelle nicht gut klingen ohne externen Phonoverstärker? Basti meinte doch so was wie den Verstärkerklang gibt es gar nicht?

Tut mir Leid, bin ganz neu in dem Bereich

Lautsprecher habe ich noch keine, das wäre konsequenterweise die nächste Frage was sich da eignen würde..

Danke für die Antworten!
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2014, 10:39
Hallo,


Jetzt bin ich verwirrt, würden also die oben geposteten Modelle nicht gut klingen ohne externen Phonoverstärker?


so lange der Phono-Entzerrer-Vorverstärker technisch zum Tonabnehmer passt, ist es nach meinen Erfahrungen irrelevant was für ein Phonovorverstärker verwendet wird. Also kann auch ein eingebauter Phono-VV einwandfrei funktionieren.

Einen funktionierenden Dreher und Tonarm vorausgesetzt, entscheidet ehedem der bezüglich Gewicht und Nadelnachgiebigkeit zum Tonarm passende Tonabnehmer über das Klangergebnis der Plattenspielers. Die Klangqualität wird von der ggf. sehr teuren Nadel (Nadelträger/Nadelschliff) bestimmt. Die Nadel (der Nadelschliff) bestimmt zumeist auch den Preis eines Tonabnehmers maßgeblich.

Wenn es um Klang geht, rate ich von billigst und einfachst gemachten Brettchen-Riemen-Drehern wie z.B. dem o.g. Rega ab, der dazu auch noch mit einem unterirdisch schlechten Tonabnehmer (Nadel/Schliff) bestückt ist.

Ein guter gebrauchter Dreher aus der Hoch-Zeit des Plattenspielerbaus für etwa 100 Euro aus den örtlichen Kleinanzeigen + ggf. ein neues gutes Tonabnehmersystem oder eine gute Nadel für das verbaute System ist klanglich solchen "Brettchendrehern" - welche "zur Zeit der Plattenspieler" das Billigste vom Billigen waren - weit überlegen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Dez 2014, 10:45 bearbeitet]
rosenbaum
Stammgast
#6 erstellt: 13. Dez 2014, 11:05
Genau so sieht es aus,lieber einen gebrauchten, als sowas.
Kann da die Duals empfehlen,vernünftiges System drunter und staunen.
Im übrigen würde ich mich auch nach einem Verstärker
Oder Receiver aus der guten alten Zeit umsehen,die hatten gute Phonosektion und passen auch optisch besser zu so einem Dreher.

Gruss Jürgen
basti__1990
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2014, 11:10
Die Aussage zum Verstärkerklang war auch die normale vor und Endstufe bezogen. Nicht auf den Phono vv, sorry das ich dich damit verwirrt habe.
Dennoch denke ich dass sich die Phono vv nicht den genannten verstärkern nicht groß unterscheiden werden und wenn man ein Phono Liebhaber ist, wird man dann eh eine externe Phono vv kaufen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Kaufberatung
Computermaus75 am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  15 Beiträge
Neuer Stereo-Verstärker
HerzogIgzorn am 22.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  4 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Lautsprecher Verstärker
prawncitizen am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  37 Beiträge
Verstärker für Nubert nuBox 313
Zeppelin03 am 18.06.2014  –  Letzte Antwort am 21.06.2014  –  19 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker + Boxen
twin-ma am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  39 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker für Plattenspieler
dermarkus30 am 15.02.2016  –  Letzte Antwort am 23.02.2016  –  32 Beiträge
Umstieg auf Stereo - Verstärker gesucht
allmusic-phil am 11.09.2003  –  Letzte Antwort am 13.09.2003  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker
Mogway am 29.12.2010  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  11 Beiträge
Welcher Stereo Verst. für B&W 683 & Heimkino?
WaschtelSZ am 24.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.11.2009  –  7 Beiträge
Kaufberatung und Fragen zu Stereo Verstärker
bigmukki am 06.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.06.2013  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.155