Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hochtöner eingedrückt - Neukauf Tweeter notwendig?

+A -A
Autor
Beitrag
TomGreenhorn
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Dez 2014, 19:34
Hello Hifi- Team,Monitor Audio IDeck 100Monitor Audio IDeck 100Monitor Audio IDeck 100

nachdem heute ein kleines Missgeschick passiert ist, ist der linke Hochtöner mit ca. 1 cm Länge eingedrückt bei dem Monitor Audio I Deck 100

Beschreibung IDeck:

(Im Monitor Audio i-deck 100 kommen zwei 75mm-Basschassis sowie zwei 25mm-Hochtöner zum Einsatz, die in der C-CAM-Technologie von Monitor Audio ausgeführt sind. Die Leistungsabgabe des Class-D-Verstärkers beträgt beim i-deck 100 für den Hochtonzweig 15 Watt und für den Tief-Mittelton 30 Watt,
2 x 75mm (3”) C-CAM metal cone bass driver
2 x 19mm (3/4”) Gold C-CAM metal dome tweeter
28/56 bit dual precision DAC)

Ich habe es mit Tixo Klebeband geschafft, die Mini "Beule" herauszuziehen - das Endergebnis sieht momtenan laut Fotos im Anhang aus..

Stimmt es das Metall Tweeter dieses Missgeschick nicht so leicht wegstecken wie andere Tweeter aus anderen Materialien? Sind Klangeinbußen zu erwarten und muss ein Austausch vorgenommen werden?

Vielen Dank für eure Feedback

Wünsche euch frohe Weihnachten und erholsame Feiertage

Freundliche Grüße
Tom
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2014, 20:52
Hallo,

frag doch mal den Kollegen "Markus_Pajonk". Wenn ich die Infos verstehe, dann ist der für Monitor Audio tätig.

http://www.hifi-forum.de/index.php?action=profile&pID=741864

VG Tywin
TomGreenhorn
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Dez 2014, 21:24
ok, vielen Dank
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 26. Dez 2014, 06:29
Hallo,

die Metallkalotte muss getauscht werden, am besten paarweise, damit beide Boxen nach dem Tausch gleich klingen.

Frohes Fest!

Carsten
A-Abraxas
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2014, 07:19
Hallo,

hört es sich (jetzt) für Dich anders / schlechter an (?), hörst Du einen Unterschied ?

Beide Hochtöner auszutauschen wäre natürlich die "Ideallösung" - nur ob das für Dich notwendig ist
Ansonsten dürfte das http://www.loftsound...1bf5c351ead0e8c0aa21 kaum teurer sein / werden als neue Hochtöner.

Viele Grüße
darkstar23
Stammgast
#6 erstellt: 26. Dez 2014, 15:45
Wenn man keine Unterschied hört und es optisch nicht stört, würde ich gar nichts machen. Das sind ja keine High Lautsprecher für zig tausend Euro
heisau
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Dez 2014, 15:57
Einfach weiter benutzen, an dem Teil würde ich nicht die Kosten für eine Reparatur einsetzen

LG
Dadof3
Inventar
#8 erstellt: 27. Dez 2014, 00:31
Da sehe ich keinen Grund, etwas zu unternehmen. Sofern Sicke, Spule usw. nicht beschädigt wurden, kann ich mir schwerlich vorstellen, dass der Klang gelitten hat. Die winzige Delle jedenfalls spielt keine Rolle.
*Choco*
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 27. Dez 2014, 01:13
Die Hochtöner tauschen.....mit Kanonen auf Spatzen schießen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neukauf
studioe am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Neukauf
eremonotus am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 22.11.2005  –  3 Beiträge
B&W CM 4: Reparatur oder Neukauf?
chris1001 am 09.01.2015  –  Letzte Antwort am 09.01.2015  –  7 Beiträge
Lautsprecher Neukauf
kabug am 01.01.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2004  –  4 Beiträge
receiver notwendig?
*Vali* am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  8 Beiträge
Subwoofer notwendig ?
dommeinhalator am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  8 Beiträge
frage zwecks neukauf
foofighter am 14.09.2002  –  Letzte Antwort am 25.09.2002  –  10 Beiträge
Stereo-System Neukauf
Messiah2k1 am 19.02.2003  –  Letzte Antwort am 19.02.2003  –  3 Beiträge
Neukauf CD-Player/Verstärker
Petip am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  9 Beiträge
Lohnt sich der neukauf??
Knegge am 07.01.2005  –  Letzte Antwort am 08.01.2005  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliednumik
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183