Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neukauf eines Stereosystems

+A -A
Autor
Beitrag
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Apr 2006, 11:26
Hi,
ich möchte mir jetzt endlich auch eine neue anlange kaufen
ich habe an ein stero-system gedacht...!?
ich habe ca 1300 € zur verfügung und bräuchte halt boxen und einen verstärker... cd- und mdplayer habe ich bereits und die anlage soll hauptsächlich digital wenn möglich über den pc gespeißt werden! Der verstärker sollte jedoch dts und sourround und sowas drauf haben da ich vllt im nächsten jahr dann nach rüsten würde... vielleicht kann man das ja auch bei den beiden standboxen mitbedenken das die nachrüstbar sind!??

MFg !nfected
Sailking99
Inventar
#2 erstellt: 06. Apr 2006, 11:31
Hi und willkommen,

Du willst also eine Eierlegende Wollmilchsau.
Ich würde Dir von dieser Variante abraten.
Für 1300,- kriegst Du einen schönen Stereoverstärker und Boxen, mit denen Du beim Musihören auf längere Sicht Spaß haben wird.
Ein Surruondverstärker ist in der gleichen Preisklasse zum Stereohören lang nicht so gut. (auch weißt Du ja noch nicht ob und wann Dur umrüsten willst).
Wenn Du schön Musik hören willst, dann würde ich Dir empfehlen bei Stereo zu bleiben.

Gruß Flo
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Apr 2006, 11:58
ja hört sich auch gut an jedoch müsste ich dann ja in absehbarer zeit ( wenn es zu einer aufrüstung kommen würde) einen neuen reciver kaufen deswegen hatte ich an den Yamaha RX-V757 gedacht !?
majorocks
Inventar
#4 erstellt: 06. Apr 2006, 20:12
Hi !infected,

den Yamaha kannst Du getrost vergessen und ihn in die ewigen Jagdgründe schicken!
Ich empfehle Dir den SHERWOOD/NEWCASTLE R-871
...guckst Du hier: www.sherwood-mba.de


Gruß, MAJO
dertelekomiker
Inventar
#5 erstellt: 07. Apr 2006, 07:57

majorocks schrieb:
Hi !infected,

den Yamaha kannst Du getrost vergessen und ihn in die ewigen Jagdgründe schicken!
Ich empfehle Dir den SHERWOOD/NEWCASTLE R-871
...guckst Du hier: www.sherwood-mba.de


Gruß, MAJO

Das ist natürlich eine sehr umsichtige Empfehlung bei einem Budget von 1300 EUR... Dann kaufen wir noch ein schönes Paar LS für 100 EUR und die Bude rockt...
lolking
Inventar
#6 erstellt: 07. Apr 2006, 08:11
Achja, ich liebe das... Einfach mal in jeden Thread einen Sherwood einwerfen, ohne überhaupt auf Kritik oder Hörvorlieben des Fragestellers einzugehen.

Weiter so! 100 Punkte
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 07. Apr 2006, 08:29
ja wie schon die beiden vor mir gesagt haben ich glaube das kommt mit meinem budget nich so ganz hin .....! aber sieht echt toll aus das ding^^
gibts denn vielleich noch ein paar vorschläge für lautsprecher und Verstärker?
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 07. Apr 2006, 11:35
Ich würde auch bei Stereo bleiben. Bei mir kam und ging das Surroundgerümpel, richtig überzeugt hat es mich nicht. Für Musik bringt es keine Vorteile gegenüber Stereo. Eine gute Stereoanlage ist viel beeindruckender.
Als LS werfe ich mal die Klipsch RF-35 in den Raum. Sowas macht richtig Spaß.


[Beitrag von Andi78549* am 07. Apr 2006, 11:35 bearbeitet]
Dauzi
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Apr 2006, 11:41
@!infected

Auch ich stand vor dem Problem,und hatte ein Heimkino.Nach 4 Jahren habe ich mir wieder ein komplett neues Heimkino gekauft,aber das konnte mich auch nicht so richtig beeindrucken,denn mein Musikanteil liegt wirklich bei 99,99%.
Ich hab also wieder alles verkauft(bis auf die LS)-Receiver,Sub und Center,und mir einen Stereoreceiver und einen CD Player gekauft-und siehe da-Jetzt bin ich mehr als zufrieden

Es ist einfach was anderes und vor allem besseres,wenn man Musik über eine vernünftige Stereoanlage hört!
majorocks
Inventar
#10 erstellt: 07. Apr 2006, 13:42
Hi dertelekomiker + lolking,

wie ich an Euren Beiträgen erkennen kann, habt Ihr richtig Spaß im Leben...weiter so, das motiviert!
lolking
Inventar
#11 erstellt: 07. Apr 2006, 14:04
Du hast natürlich die Ahnung alleine und wir sind ja alle doof. Und Lautsprecher für 100€ klingen an dem Sherwood sicher um längen besser als teurere an nem Yamaha stimmts?
dertelekomiker
Inventar
#12 erstellt: 07. Apr 2006, 14:09

majorocks schrieb:
Hi dertelekomiker + lolking,

wie ich an Euren Beiträgen erkennen kann, habt Ihr richtig Spaß im Leben...weiter so, das motiviert! ;)

Vielleicht haben wir nur keinen Spaß daran, immer wieder miterleben zu müssen, wie hier auf doch recht eindeutig budgetierte Anfragen völlig subjektiv und am Thema vorbei die persönlichen Favoriten angepriesen werden.

Ich habe auch in keinster Weise das von Dir empfohlene Gerät sondern die von Dir an der Anfrage vorbei gemachte Empfehlung kritisiert.

Aber: Da wir beide offensichtlich keinen wirklichen Beitrag zum Gelingen von !infected's Vorhaben leisten können (Dein Vorschlag zu teuer, ich noch gar keinen...), sollten wir das Feld den Leuten überlassen, die wirklich helfen können...
s-rade
Stammgast
#13 erstellt: 07. Apr 2006, 14:35
Unter Berücksichtigung deiner Preisvorstellung und deinen Surround-Zukunfts-Gelüsten, ist der Yamaha sicher nicht die schlechteste Wahl. Der rockt schon ziemlich gut. Dazu würde ich mir mal die Canton Ergo RCL anhören. Die kriegst du neu schon für 700-800 Euronen, bei Ebay oder besser hier im Forum noch günstiger. Dann hast du für dein Sparbuch passend eine echt gute Einsteiger-Kombi, die alle Aufrüstoptionen bietet und am Anfang nicht gleich fünfstellig kostet.

Kleiner Tipp: Wenn du mal schaust, was hier im Forum oder in der Bucht so verkauft wird, sollte sicher die Überlegung nach einem gebrauchten Verstärker für den Anfang mit drin sein. Erfahrungsgemäß packt einen dann schnell die Leidenschaft und man will mehr. Und dann schmerzt der Austausch eines günstigen Gebrauchtgerätes nicht so sehr, wie der ständige Wechsel teurer Neugeräte, die natürlich einen höheren Wertverlust haben.

Beste Grüße

Jens
lolking
Inventar
#14 erstellt: 07. Apr 2006, 14:37
Insbesondere bei MR. Rocky ist mir das jetzt schon in mehreren Threads aufgefallen.

Absolut losgelöst vom Thema preist er, sozusagen als Allheilmittel, irgendein Sherwood Gerät an.

Ob der Themenersteller nach einem Gerät im Design eines älteren Marantz Receivers sucht oder sich einen festen Preisrahmen für eine Komplettanlage gesteckt hat; ganz egal! Sherwood muss her!


Mein Tipp: Überlegt euch bitte erstmal was ihr schreibt. Es hat doch auch absolut keinen Sinn jemandem Ski verkaufen zu wollen, wenn er auf Badeurlaub nach Malle fahren will, nur weil ihr mehr Spaß am Skifahren habt oder?
s-rade
Stammgast
#15 erstellt: 07. Apr 2006, 14:38
P.S. Vorsicht bei Canton in Verbindung mit Yamaha. Das mag nicht jeder. Wenn's zu impulsiv wird, ist bspw. ein Denon die bessere Wahl!!!
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 07. Apr 2006, 14:56
sind ja jez schon nen paar vorschläge hier angekommen neben den kritiken:P (aber stimmt schon was ihr schreibt da ich bei dem sherwood produkt mein budget ausgeschöpft hätte!)
also ich hatte zb. an den yamaha verstärker in verbindung mit B&W LS der 600er serie gedacht?
wenn ihr mich jedoch total davon überzeugt das es humbuk ist ein sourround system für hauptsächlichen stereo genuss zu kaufen muss ich umdenken
lolking
Inventar
#17 erstellt: 07. Apr 2006, 15:20

wenn ihr mich jedoch total davon überzeugt das es humbuk ist ein sourround system für hauptsächlichen stereo genuss zu kaufen muss ich umdenken


Für dein Budget denke ich, dass es auf jeden Fall so sein dürfte. Die Hersteller müssen bei Receivern in diesem Preisbereich große Kompromisse eingehen. Die sind dann für Filme zwar recht gut geeignet, aber verschlucken oft alle möglichen Details im Stereobetrieb und ihnen fehlt der nötige Punsh.
Es fehlt eben ein potentes Netzteil und sauber konstruierte Endstufen...

Meine Mutter hatte vor zwei Jahren mal für einen Monat einen kleinen Surrounder von Yamaha. Nach diesem Monat stand wieder ihr alter Harman im Wohnzimmer. (Meine Mutter ist jetzt keineswegs eine audiophile Hörerin, aber sie bemerkte den Unterschied).


[Beitrag von lolking am 07. Apr 2006, 15:21 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#18 erstellt: 07. Apr 2006, 18:54
Hi lolking,

guckst Du hier, das solltest Du gelesen und vor allem auch verstanden haben!
- DEFINITION --
Die HIFI-FORUM-Community (nachfolgend: "Board") basiert auf dem demokratischen Prinzip der freien Meinungsäusserung. Ziel ist es, den freien Austausch von Meinungen, Informationen und Ideen - insbesondere zu den Themen Hifi und Musik - anzuregen. Jedes Mitglied ist frei in seiner Meinungsäußerung, verboten sind Anregungen zu Diskussionen respektive die Ausbringung von Informationen, die eine illegale und / oder nach den Gesetzen der Bundesrepublik Deutschland strafbare Handlung beschreiben bzw. zu einer solchen anregen sollen.
Jedes Board-Mitglied ist selbst verantwortlich für die Inhalte, die es in der Community veröffentlicht und verbreitet (z.B. Texte, Daten, Links, Fotos etc.).


Gruß, MAJO


[Beitrag von majorocks am 07. Apr 2006, 18:55 bearbeitet]
majorocks
Inventar
#19 erstellt: 07. Apr 2006, 19:02
Hi !infected,

mein Vorschlag mit dem Sherwood war jetzt nur ein kleiner Tip, ganz abseits vom alltäglichen Einheitsbrei, welcher hier mitunter angeboten und vorgeschlagen wird! Das der Preis Deinen gesetzten Rahmen sprengt, ist mir schon klar, aber schließlich gibt es von Sherwood ja auch noch andere DS-Receiver, die Du wahrscheinlich auf deren Seite auch entdeckt hast und die wesentlich preiswerter sind!
So, jetzt aber Schluß mit Sherwood! Ich habe ja Rede- bzw Schreibverbot erteilt bekommen
Sherwood - böses Wort!!!!!!!!

Gruß, MAJO


[Beitrag von majorocks am 07. Apr 2006, 19:03 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#20 erstellt: 07. Apr 2006, 19:19
Mein Tipp wären die Monitor RS1 am Audiolab =)
~1300 UVP!
f1ve
Stammgast
#21 erstellt: 07. Apr 2006, 20:02
krasse, klare höhen = Der 757 und Klipsch..macht im heimkino spaß..als stereo setup könnt ich mir was besseres vorstellen !...hatte das schon so ähnlich !..
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 08. Apr 2006, 09:03
@majorockes
da muss ich dir zustimmen habe bei sherwood was brauchbares bei den stero verstärkern gefunden beispielsweise den "AX-5103" oder als sourround den "RD-7500" vielleicht kannst du mir ja mal sagen wie die wirken da ich auf dem bereich null ahnung habe....^^
und man müsste beide digital an meine soundkarte anschließen können das ist mir persönlich ziemlich wichtig....!


die "Monitor RS1 am Audiolab" übersteigen ein bisschen mein budget


[Beitrag von !infected am 08. Apr 2006, 09:11 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#23 erstellt: 08. Apr 2006, 09:14
Du sagtest doch 1300 Euro...damit kommste doch hin?
lolking
Inventar
#24 erstellt: 08. Apr 2006, 09:20
Digital anschließen... Warum denn?

Das kannst du bei den meißten Stereo Verstärkern vergessen. Nur ganz wenige Digitalverstärker aus der "guten alten Zeit" haben in deinem Preisbereich einen eingebauten Digitalwandler...
zwaps
Stammgast
#25 erstellt: 08. Apr 2006, 09:22
Ich würd auch auf Monitor Audio schießen, oder für 1300€ mal gucken was ich da von Klein+Hummel so bekomme.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 08. Apr 2006, 09:47
sorry dann habe ich das falsch verstanden da ich "Monitor RS1 am Audiolab" bei google eingegeben hatte und auf boxen gestoßen bin allerdings würde dann ja der verstärker noch fehlen....!

warum ich digital wollte: ich habe einen md-deck von sony und dieses kann ich digital anschließen an den pc und deswegen dachte ich das das bei verstärkern auch geht.... und ich davhte es sei bessere quali...

was ist denn eigentlich mit den marken die mir was sagen? Canton B&W Magnat^^?


[Beitrag von !infected am 08. Apr 2006, 09:51 bearbeitet]
TheSoundAuthority
Inventar
#27 erstellt: 08. Apr 2006, 09:57
Monitor RS1 kosten um die 500 Euro meine ich
der passende Monitor Vollverstärker 8000S kostet um die 750 Euro!
Schreib doch mal Volker alias "klingtgut" hier im Forum an, er ist gewerblicher Teilnehmer und ich denke ca 90% der Wharfedales hier im Forum wurden bei ihm gekauft ;-) Volker kann dir dann sicher mehr zu den Komponenten sagen!
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 10. Apr 2006, 12:52
so ich hab jez mien system zusammen is zwar nen bissel anders gewoden aber was solls.....:D

als Ls nehme ich die Canton LE 190 und dazu kommen dann der Sherwood AX-5103 und der Sherwood TX-5090 als Tuner!

is das ganze so empfehlenswert? und kann ich da mein cd und md rack anschlißen und mein pc? (hab null ahnung^^)


MFg
lolking
Inventar
#29 erstellt: 10. Apr 2006, 13:08
Ich würde nicht die Canton Standboxen nehmen. Im Hörtest hatten sie absolut nervende Höhen und einen wummrigen Bass.

Auch mit Sherwood hatte ich bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht.

Für mich wäre diese Zusammenstellung keine Option.
!infected
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 10. Apr 2006, 14:18
lol ok na toll irgendwie bin ich hier voll nich drauß schlau geworden....:( ich will mir was kaufen
lolking
Inventar
#31 erstellt: 10. Apr 2006, 14:45
Die Monitor Audio war doch schonmal ein super Vorschlag! Auch zu nennen an gutel Lautsprechern für den Preis sind:

KEF iQ3
Nuber Nuwave 35
B&W 602 S3
...


An Verstärkern (allerdings ohne digital!)

Yamaha AX-596
NAD C-320BEE
NAD C-352 (gebraucht oder gutes Angebot)
Denon PMA-1055
Denon PMA-1500AE (gebraucht)


ggf. kannst du dir noch nen externen Wandler kaufen. Allerdings bringt es kaum Vorteile (ne halbwegs gute Soundkarte vorausgesetzt) den PC digital mit dem Verstärker zu verbinden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neukauf
studioe am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 23.03.2005  –  9 Beiträge
Neukauf CD-Player/Verstärker
Petip am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 08.06.2004  –  9 Beiträge
Kaufberatung Standboxen und Verstärker
Blankenese am 02.11.2013  –  Letzte Antwort am 19.12.2013  –  54 Beiträge
Verstärker und Boxen für Studentenbude. :-)
Kuhni_Kühnast am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  26 Beiträge
Kaufberatung bei Verstärker und Boxen
lordoro am 20.06.2013  –  Letzte Antwort am 21.06.2013  –  5 Beiträge
CD-Player und Verstärker
S42486 am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 09.07.2004  –  8 Beiträge
Erste Anlange
Nate23 am 07.07.2009  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  15 Beiträge
Standlautsprecher und Verstärker
lars_ am 11.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.08.2005  –  22 Beiträge
Boxen und Verstärker gesucht
Waterpipe am 19.10.2003  –  Letzte Antwort am 24.10.2003  –  31 Beiträge
Suche neue Boxen und eine Verstärker!
Prinzpaddy am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.07.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • KEF
  • NAD
  • Sherwood
  • Denon
  • Klipsch
  • Caliber

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.803