Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Aktuelles Setup, so zu empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
Gr4m4tik
Neuling
#1 erstellt: 28. Dez 2014, 01:26
War heute bei Media-Markt - unglaublich, aber ich habe mich eine Stunde mit einem sehr engagierten Verkäufer unterhalten, der offensichtlich wirklich Ahnung hatte von dem, was er mir erzählte. Habe ihn mit Fragen gelöchert und wir haben ausgiebig Probe gehört.

Raus gekommen ist folgendes System:

Canton Sub 10.2 zum Preis von 499,-
2x Heco Aleva 1002 zum Preis von je 549,-
Yamaha RS 700 zum Preis von 369,-

Hat mir alles in allem wirklich sehr gut gefallen und trifft genau auf meinen Geschmack für eine 2.1 Musikanlage um die 2000€. Was mich nun interessiert, ist das Zeug so auch zu empfehlen? Konnte nur gutes Lesen, bin aber über Anregungen/Verbesserungsvorschläge sehr dankbar.

Sonst suche ich eine Anlage für einen 25m² Raum (später für ein eigenes Wohnzimmer usw.), Musikrichtung : Soul/Hip Hop/Electro. Receiver sollte per Bluetooth anspielbar sein, CD Player = unnötig, sollte an den PC angeschlossen werden können (ist das mit dem oben machbar, wenn ja wie?).

Aufstellort wäre: Quadratischer Raum (25m² wie oben gesagt), an beiden Enden einer Seite, Sub dazwischen. Parkettboden auf Fliesen.


[Beitrag von Gr4m4tik am 28. Dez 2014, 01:29 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 28. Dez 2014, 03:12
Hallo,


Hat mir alles in allem wirklich sehr gut gefallen und trifft genau auf meinen Geschmack


das wirst Du erst wissen, wenn Du die Anlage bei Dir zu Hause gehört hast. Vielleicht willst Du die folgenden Infos mal auf Dich wirken lassen:

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Kaufe auf gar keinen Fall endgültig, bevor Du die Anlage bei Dir zu Hause gründlich ausprobiert und möglichst auch verglichen hast!


Aufstellort wäre: Quadratischer Raum (25m² wie oben gesagt), an beiden Enden einer Seite, Sub dazwischen. Parkettboden auf Fliesen.


Brauchst Du bei diesen großen und kräftigen Lautsprechern und bei überschaubaren 25qm einen Subwoofer?

Und ... ich hoffe ich habe das falsch verstanden, Du willst doch diese Lautsprecher nicht in irgendwelche Raumecken stellen? Bitte unbedingt die obigen Infos verinnerlichen.


Parkettboden auf Fliesen.


Das kann sich akustisch suboptimal auswirken.

Alternativen zur Aleva: JBL Studio 290 und Dynavoice Definition DF-8.

Da dein Raum und deine Positionierungen von Boxen und Hörplatz ggf. akustisch ungünstig sein könnten, kannst Du z.B. über einen kräftigen AVR mit dem Audyssey MULTEQ XT32 nachdenken.

VG Tywin
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2014, 08:21
Wenn du diese Standboxen kaufst, brauchst du eigentlich nicht unbedingt einen Subwoofer. Auch bei Hip-hop nicht. Oder umgekehrt ausgedrückt: Mit Subwoofer brauchst du keine Standlautsprecher. Das gesparte Geld kannst du dann in ein Antimode investieren.

Ansonsten: poste mal Bilder / Skizzen des Raums und der Aufstellung.
std67
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2014, 10:52
Hi

Audio.de attestiert den 1002 ab 50Hz vollen Pege und einen guten Kickbassl, was fuer die genannten Musikrichtungen wahrscheinlich ausreichend ist
Hast du die Lautsprecher auch angehört, und mit anderen verglichen?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 28. Dez 2014, 11:11

Gr4m4tik (Beitrag #1) schrieb:
ch habe mich eine Stunde mit einem sehr engagierten Verkäufer unterhalten, der offensichtlich wirklich Ahnung hatte von dem, was er mir erzählte.


wenn das so ist, dann frage ich mich warum er dir ein sub zu diesen boxen empfohlen hat?
hat er dich auch gefragt wie du die boxen aufstellen kannst?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 28. Dez 2014, 17:35
Solche Ls wollen richtig gestellt werden. Heißt, man sollte einen gewissen Wandabstand realisieren können.
Gegen den Sub spricht imho nichts, der kann unter 50hz die Hecos durchaus noch etwas unterstützen. Ich merke das immer wenn meine kleine Cousine zu Besuch ist und bei mir gerne mal die kuh fliegen lässt. Sie hört viel elektronisches, und da sind Frequenzen drauf die wirklich nicht mehr feierlich sind. Das geht z.t in den Infraschall bereich, man kann die Amplituten sogar noch mit dem bloßen Auge gut erkennen. Sprich es müssen Frequenzen unter 25hz sein.
Es ist gerade in Elektronischer Musik also durchaus noch etwas im Tiefbasskeller los. Ich glaube das Genre das sie hört heißt Dubstep, kenn mich da aber nicht so gut aus

In der meisten "akustischen" Musik ist da unten nicht mehr all zu viel los.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche Lautsprecher würdet Ihr für folgendes Setup empfehlen
donutman am 02.02.2009  –  Letzte Antwort am 04.02.2009  –  6 Beiträge
Anlage so zu empfehlen?
Tobi21_kh am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  12 Beiträge
Einzelhandel vs. Onlineshop: ein aktuelles Beispiel
Markus am 28.05.2004  –  Letzte Antwort am 29.05.2004  –  4 Beiträge
Stereo Setup - Büro / Musikzimmer
vq1n am 11.10.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  49 Beiträge
Erstes Stereo Setup für zu Hause
F3rRer0 am 01.05.2016  –  Letzte Antwort am 01.05.2016  –  6 Beiträge
harmoniert dieses setup: yamaha + heco.
Stig77 am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  6 Beiträge
Philips MCD288 zu empfehlen?
ulrich69 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  10 Beiträge
Vinyl Setup
chell am 11.02.2010  –  Letzte Antwort am 19.02.2010  –  48 Beiträge
Kompaktanlagen von Panasonic zu empfehlen?
hatschimoto am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  2 Beiträge
Einsteiger Setup und gut Basis für Surround
Radarfalle87 am 07.09.2016  –  Letzte Antwort am 12.09.2016  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 151 )
  • Neuestes MitgliedKüstenkind
  • Gesamtzahl an Themen1.344.954
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.516