Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlage so zu empfehlen?

+A -A
Autor
Beitrag
Tobi21_kh
Neuling
#1 erstellt: 05. Sep 2006, 17:11
Hallo,

ich bin in eurem Forum ziemlich neu und ehrlich gesagt hab ich mich nie so richtig getraut was zu schreiben, da ihr immer ziemlich technisch und überaus korrekt antwortet. da sind meine (Anfänger) Fragen wohl nicht ganz so angebracht..
Bräuchte aber jetzt mal eine Beratung von euch!

Ich spiele schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken mir eine Anlage aus Einzelkomponenten zusammenzustellen.
War heute mal im M.M.(der rote Laden da) und habe da einen Pioneer Verstärker (VSX-416) für 199 Euro, einen Aktiv Subwoofer von Heco (Vitas Sub25A) für 100 Euro und ein Paar Standlautsprecher von JBL (Balboa 30) für zusammen 230 Euro gesehen.
Der Verkäufer meinte das wäre schon eine ganz gute Zusammenstellung und nicht gerade das billigste.

Was meint ihr dazu? Denkt ihr das paßt oder eher nicht?

Für Antworten und Ratschläge wäre ich sehr dankbar!

Gruß
Tobi21_kh
soundfield
Stammgast
#2 erstellt: 05. Sep 2006, 17:17
Wenn du zwei große Standlautsprecher hast ist ein Sub eher überflüssig.
Wie groß ist denn der zu beschallende Raum?
Bei kleinen Räumen wären Regallautsprecher die bessere Alternative.
Bei dem Preis würden mir die Magnat Quantum 503 und die Wahrfedale Diamond 9.1 einfallen.
Die sind sehr viel besser, als die billigen JBL.
Der Verstärker ist für den Anfang ganz gut geeignet.

Das billigste ist die Zusammenstellung nicht.
Sie ist besser wie eine 50 Euro Aldi-Anlage.

Wenn du keine hohen Ansprüche hast und einfach nur Musik hören willst, dann ist der MM-Vorschlag sicher nicht das schlechteste.
Aber wenn du Musik geniesen willst, must du schon mehr Geld ausgeben.
Tobi21_kh
Neuling
#3 erstellt: 05. Sep 2006, 17:27
Sind JBL Boxen billig? Ich dachte immer die wären gut...sind die von der Qualität her nicht zu empfehlen oder vom Klang her?

Der Raum ist ca.30-35qm groß, Deckenhöhe ist 2,50 m (normale Raumhöhe denke ich mal).


Möchte eventuell später halt auch Fernseh, Sat-Receiver usw. drüber laufen lassen.

Gruß Tobi
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 05. Sep 2006, 17:43
tipp mal "jamo" und "570" in die forensuche ein. oder bei ebay. und dann mal 5 minuten lesen. halte ich für ein verlockendes angebot.

die 590 könnten bei der raumgröße für lauthörer den aufpreis wert sein. ein subwoofer ist da nicht zwingend nötig.

du kannst dir die JBL doch bestimmt im direkten vergleich vor ort im direktvergleich mit anderen sachen anhören - und selber einschätzen. die benachbarte cd abteilung sollte eine geeignete cd zu tage bringen.
chris30
Stammgast
#5 erstellt: 05. Sep 2006, 20:19
Hallo Tobi,
es wäre für deine Überlegungen hilfreich noch andere Quellen für Entscheidungsfindung und Kauf aufzutun. Wenn du die Möglichkeit hast, geh einfach mal zu einem Hifi-Händler, hör dir günstige Kombinationen an. Auch bei MM sollte die Möglichkeit bestehen, Boxen anzuhören. Ansonsten informiere Dich über die Möglichkeiten eines Kaufs auf Probe.
DAs wichtigste ist eigentlich, dass die Geräte bei dir zu hause überzeugen.
Das Internet ist mit der Meinungs- und Angebotsfülle nicht immer hilfreich, finde ich mittlerweile jedenfalls. Man verliert leicht den Überblick & anhören kann man die Sachen auch nicht. Ansonsten ist das Ganze wirklich ein tolles Hobby.
Viele Grüße Chris
RemoteControl
Stammgast
#6 erstellt: 05. Sep 2006, 20:33
ich bin auch der meinung dass du mit den jamo d 590
(konnte die jamos leider selbst noch nicht hören.. aber viele andere hier sind sehr zufrieden)
und vllt einem yamaha ax 396 einen besseren klang haben wirst
als mit den im M.M. empfholenen kombi

grüsse
RemoteControl
soundfield
Stammgast
#7 erstellt: 05. Sep 2006, 20:35

chris30 schrieb:
Wenn du die Möglichkeit hast, geh einfach mal zu einem Hifi-Händler, hör dir günstige Kombinationen an. Auch bei MM sollte die Möglichkeit bestehen, Boxen anzuhören. Ansonsten informiere Dich über die Möglichkeiten eines Kaufs auf Probe.
DAs wichtigste ist eigentlich, dass die Geräte bei dir zu hause überzeugen.


Kaum ein Händler wird dir bei dieser Preisklasse die Geräte mal für'n Wochenende ausleihen.
Ich selber habe diese Erfahrung gemacht und finde sie auch nachvollziebar.
Probe hören ist immer sinnvoll, vor allem zu Hause mit den Geräten, aber als unerfahrener und untrainierter Musik Hörer( ich rede jetzt nicht über die Musik selber, sondern nur über die Qualität!) macht das nicht viel Sinn.
Viele hören oft gar keinen Unterschied.

Einmal kurz reinhören reicht als Höreindruck für Unerfahrene meiner Meinung nach volkommen aus.
Auch wenn er stundenlang vergleicht, mehr Unterschiede wird er nicht herausfilter als die, die er eh schon in der ersten Minute herausgefunden hat.
Mir ging es früher auch so.

Edit: die Jamo d 590 besitze ich selber.
Sie hat einen mittelmäßigen Klang, aber ist ihr Geld echt wert.
Aber beeil dich, es gibt nur noch sehr wenige.


[Beitrag von soundfield am 05. Sep 2006, 20:36 bearbeitet]
Tobi21_kh
Neuling
#8 erstellt: 06. Sep 2006, 10:52
Danke schon mal für eure zahlreichen Antworten! War vorhin nochmal im M.M., das Problem ist halt, dass die da zur Zeit so ein Inventurabverkauf machen, d.h. dass sie nur bestimmte Geräte reduzieren und halt die Ausstellungsstücke.

Also ich denke mal dieses Ausleihen zum Probehören kann ich ausschließen, dass macht der M.M. nicht.

Zu den JBL könnte ich alternativ ein paar Magnat Lautsprecher bekommen, hab leider die Bezeichnung jetzt nicht mehr im Kopf. Preislich würden die dann bei 199 Euro pro LS-Box liegen. Die waren aus so dunkelrotem Holz mit silberner LS Abdeckung. vielleicht kennt die ja jemand und weiß mehr dazu.

Als Alternative für den Pioneer Verstärker hat er noch einen Yamaha Verstärker da stehen gehabt (Preis 280 Euro). Der Verkäufer hat halt gemeint Nachteil wäre hier halt,dass er nicht so viele Ansclussmöglichkeiten hätte. Von der Qualität her meinte er, dass Pioneer und Yamaha sich nicht viel geben.

Hab mir die JBL mal angehört, also vom Klang her fand ich sie jetzt nicht soooo schlecht. Was mich aber verwundert hat, dass sie für diese Größe eigentlich ziemlich leise sind. Nicht das ihr denkt ich habe die Musik immer bis zum Anschlag aufgedreht, aber ich hätte halt gedacht die wären lauter...

Bin immernoch am grübeln.

Gruß Tobi
soundfield
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2006, 11:13
Bei den Einsteigerverstärkern hat meiner Meinung nach Yamaha klanglich gesehen die Nase vorn.
Besser wie der Pioneer ist er sicher.
Die Anschlussvielfalt werden eh die allermeisten nicht nutzen.
Was bringen einem 10 Eingänge, wenn man eh nur höchstens 4 Geräte anschließt.

Wenn die Magnatboxen, die du gehört hast, teil der MONITOR, oder MOTION Serie sind dann sind das billigste Boxen die zu unrecht den Namen Magnat tragen.

Wen Magnat, dann Quantum, oder die neue Altea.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 06. Sep 2006, 14:51
sahen die magnats so aus?



für 200 imho etwas teuer, normalerweise liegen die eher bei gut 160 euro. name: magnat quantum 505.

sind als solches sicherlich sehr empfehlenswerte boxen in dem preissegment.

die neue altea serie habe ich bisher noch nirgens sehen können.
TrottWar
Gesperrt
#11 erstellt: 06. Sep 2006, 15:02

RemoteControl schrieb:
ich bin auch der meinung dass du mit den jamo d 590
(konnte die jamos leider selbst noch nicht hören.. aber viele andere hier sind sehr zufrieden)
und vllt einem yamaha ax 396 einen besseren klang haben wirst
als mit den im M.M. empfholenen kombi

grüsse
RemoteControl


Oh nein, bitte bitte bitte nicht! Die D590 ok, aber wieso zu den hell und direkt aufspielenden Hochtönern noch diesen im Hochton vollkommen überziehenden Verstärker?
Bitte nicht!
Freilich wäre ein Gesamtbudget (=Schmerzgrenze) vom Threadsteller wünschenswert, damit man weiß, wo man wie sparen bzw. anpacken kann.
Und eins noch: wenn Fragen sind: immer her damit! Sicherlich gewöhnt man sich mit der Zeit einen technisch-anmutenden Schreibstil an, wenn du da was nicht gleich kapierst: frag nach! Ist doch kein Problem, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten! Und wer sich wegen so einer Frage (die vielleicht (!!!) für manch einen User eine Selbstverständlichkeit darstellt) über dich lustig macht, hat se eh nimmer alle...
Dein Ziel ist eine gutklingende Anlage, das "Beste" für's Geld herauszusuchen. Und da helfen wir, wo wir nur können.
Kriegen wir schon hin
Wenn ich richtig verstanden hab, möchtest du einen Stereo-Verstärker und ein Paar Lautsprecher, richtig? Was soll denn als Musikquelle dienen und wie gesagt: wie hoch ist dein Budget, die absolute Schmerzgrenze?
soundfield
Stammgast
#12 erstellt: 06. Sep 2006, 15:09

TrottWar schrieb:
Und eins noch: wenn Fragen sind: immer her damit! Sicherlich gewöhnt man sich mit der Zeit einen technisch-anmutenden Schreibstil an, wenn du da was nicht gleich kapierst: frag nach! Ist doch kein Problem, es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten! Und wer sich wegen so einer Frage (die vielleicht (!!!) für manch einen User eine Selbstverständlichkeit darstellt) über dich lustig macht, hat se eh nimmer alle...
Dein Ziel ist eine gutklingende Anlage, das "Beste" für's Geld herauszusuchen. Und da helfen wir, wo wir nur können.
Kriegen wir schon hin


AMEN!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ist diese Anlage zu empfehlen?
darkstar am 29.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  5 Beiträge
Philips MCD288 zu empfehlen?
ulrich69 am 26.12.2006  –  Letzte Antwort am 27.12.2006  –  10 Beiträge
Kompaktanlagen von Panasonic zu empfehlen?
hatschimoto am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  2 Beiträge
Welche Boxen sind zu empfehlen!
Neo5.1 am 29.04.2007  –  Letzte Antwort am 29.04.2007  –  6 Beiträge
Denon RCD-100 - zu empfehlen?
Tycoon16 am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  2 Beiträge
Beratung zu Anlage erwünscht.
micha2512 am 08.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  2 Beiträge
Aktuelles Setup, so zu empfehlen?
Gr4m4tik am 28.12.2014  –  Letzte Antwort am 28.12.2014  –  6 Beiträge
Welche Mikro-Anlage ist zu empfehlen?
Curetia am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  2 Beiträge
Neue Anlage
Psychotronic am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Neue Anlage
SpongBob am 17.08.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Jamo
  • Wharfedale
  • JBL
  • Yamaha
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 30 )
  • Neuestes Mitgliedthosob
  • Gesamtzahl an Themen1.344.830
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.675