Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Alternative zu Yamaha oder Denon bis 500 Euro

+A -A
Autor
Beitrag
cinaptonod
Neuling
#1 erstellt: 13. Jan 2015, 09:00
Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem sehr günstig an ein Paar Canton Karat M 60 DC gekommen und suche nun einen passenden Stereoverstärker dazu. Die Lautsprecher stammen von einem Kollegen und ich habe sie auch vorher schon gehört. Ich wusste also, auf was ich mich einlasse, als ich sie für ne gute Flasche Lagavulin mit genommen habe. Der Kollege hat die LS an irgendeinem Verstärker von Denon jenseits der 1000 Euro betrieben. Das ist für mich zum Einstieg in Hifi-Welt zu viel Geld. Mein Budget liegt bei ca. 500 Euro, gerne weniger.

Nach meiner ersten groben Recherche im Netz bin ich bei dem NAD D 3020 gelandet, da mich Schnittstellen und der Formfaktor ansprechen.

Bei einem ersten Probehören Fachhandel konnte ich ein Paar Canton-LS (leider nicht die Karat) an Verstärkern verschiedener Hersteller miteinander vergleichen.

Am besten gefallen hat mir die Kombination der LS mit Yamaha. Denon klang auch gut. Gar nicht gefallen hat mir die Kombi mit NAD. Im Vergleich zu Yamaha (AS 501) und mit leichtem Abstand auch zu Denon, klang der NAD (C 326BEE) etwas "zugeschnürter" und komprimierter über das gesamte Spektrum. Marantz und Rotel habe ich nicht so intensiv verglichen

Nun meine Fragen:

1.) Verhalten sich die NAD Produkte in Kombination mit Lautsprechern von Canton generell so wie im obigen Vergleich beschrieben?

2.) Gibt es noch weitere Hersteller, die ich bisher nicht auf dem Schirm habe, bei denen sich ein Probehören lohnt. Wie gesagt, die Kombi Canton mit Yamaha hat mir bis jetzt am besten gefallen.

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Zeit und Antworten.

Gruss

Jan
basti__1990
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2015, 10:00
Dann kauf dir doch einen Yamaha Verstärker.

Sowas wie Verstärkerklang gibt es nicht, es wird andere Gründe gehabt haben, warum du Unterschiede wahrgenommen hast. zb autosegstion oder Lautstärkeunterschiede.
CarstenO
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2015, 16:06

cinaptonod (Beitrag #1) schrieb:
Canton Karat M 60 DC ... passenden Stereoverstärker dazu. ... ca. 500 Euro, gerne weniger.


Hallo Jan,

herzlich willkommen im HiFi-Forum!

Leider hast Du Deine Hörproben an anderen Lautsprechern als Deinen in einem anderen Raum als Deinem durchgeführt. Das wird Dich weder generell zu einer Marke (nicht alle Verstärker eines Herstellers hören sich zwangsläufig gleich an), noch zu dem Verstärker führen, der Dir in Deinem Raum den besten Höreindruck mit Deinen Boxen vermittelt.


Verhalten sich die NAD Produkte in Kombination mit Lautsprechern von Canton generell so wie im obigen Vergleich beschrieben?


Nein.


Gibt es noch weitere Hersteller, die ich bisher nicht auf dem Schirm habe, bei denen sich ein Probehören lohnt. Wie gesagt, die Kombi Canton mit Yamaha hat mir bis jetzt am besten gefallen.


Ich fand diese erste "Karat"-Serie (um 2000) im Sound etwas rau und würde tatsächlich einen gewissen Aufwand beim Hörvergleich für einen Verstärker betreiben. Folgende Geräte würde ich mir für das Probehören zu Hause in den Warenkorb legen:

NAD C 326 BEE:
http://www.justhifi.de/NAD_C-326BEE_a3193.html

Marantz PM 6003:
http://www.elektrowe...-6003--schwarz-.html

AMC 306 d:
http://www.elektrowe...r-oder-schwarz-.html

Viele Grüße,

Carsten
Talley
Stammgast
#4 erstellt: 13. Jan 2015, 16:24
Zunächst mal Glückwunsch zu diesen Lautsprechern für ne Flasche Schnaps, das nenne ich mal Schäpp(s)chen!

Ein Freund von mir hat die gleichen an einem Marantz PM 8000 hängen. Ist ein alter Amp und gebraucht deutlich unter 500 zu bekommen. Jedenfalls klingt die Kombi bei ihm wunderschön.
Mehr kann ich dazu nicht beitragen, denn grundsätzlich glaube ich auch nicht an Verstärkerklang, sofern alle Klangregler umgangen werden und er schnell genug ne Menge Strom liefern kann.


[Beitrag von Talley am 13. Jan 2015, 16:28 bearbeitet]
jo's_wumme
Inventar
#5 erstellt: 13. Jan 2015, 18:38
Vergiss nicht darauf zu achten, welche Anschlüsse dein Stereoverstärker mitbringen soll!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Kompaktanlage bis 500 Euro
martin_p am 19.09.2003  –  Letzte Antwort am 22.09.2003  –  5 Beiträge
Subwoofer bis 500 Euro
hucky50 am 30.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  4 Beiträge
Alternative zur Heco Metas 500 bis 300 Euro p.Stk. gesucht
Milamedia am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 13.01.2009  –  4 Beiträge
Kompaktanlage bis 500?
Hopfenmalzbier am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  4 Beiträge
denon pma 500 ae oder yamaha ax 397 für denon dp 300f
zeddo am 25.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  6 Beiträge
Komplette Steroanlage bis 500 Euro
Michael2008 am 05.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.06.2008  –  12 Beiträge
vollverstärker bis 500 euro gesucht.
maxme am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 14.05.2010  –  5 Beiträge
Anlage gesucht bis 500 Euro
xDimplex am 19.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  21 Beiträge
Kaufempfehlung Standboxen bis 500 Euro?
mexxx1981 am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  12 Beiträge
Stereo-Verstärker bis 500 Euro
remataklan am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • DK Digital

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.714