Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Player nur für Inears mit möglichst linearem Klang

+A -A
Autor
Beitrag
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Jan 2015, 21:34
Hey,

Ich bin nun auf der Suche nach nem Player, bevor ich mit meinem für Musik echt schlechten Handy (Lumia 930) am Ende falsche Kopfhörer aussuche..

Budget: wären so bis 200€, wenn möglich auch gerne weniger, wenns sein muss aber wohl auch mehr
Nutzung: Ausschließlich für inears, also keine große Leistung notwendig. Im moment hab ich noch Shure SE215, möchte aber bald neue suchen, höchstwahrscheinlich mit mehreren Treibern, also mit niedriger Ausgangsimpedanz, und im besten Fall kann er auch FLAC 24/192 abspielen..
Und mindestens 50GB möglich wären mir auch ziemlich wichtig, microSDs hab ich also wäre ein Slot dafür schon echt gut..

Hoffe mal das sind keine für das Geld unmöglichen Ansprüche.. Hab mir bis jetzt den FiiO X1 und den Sony NWZ A15 angeguckt, der Sony sieht natürlich schon besser aus was Bedienung und Features angeht.. aber wenn er dann wieder den Klang verfälscht lasse ich das lieber..
HSTECH
Gesperrt
#2 erstellt: 23. Jan 2015, 22:53
Ich habe den Sony NWZ-A15 der ist klanglich Weltenklasse der verfälscht absolut nix an klang, ich kann den nur empfehlen den Sony NWZ-A15.


[Beitrag von HSTECH am 23. Jan 2015, 22:55 bearbeitet]
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Jan 2015, 23:11
Also kann ich den beruhigt kaufen? Dass er echt gut ist les ich wohl überall, nur hat er wohl ca. 3 Ohm Ausgangsimpedanz und laut einem Beitrag im Thread zu dem Player ist das für InEars mit mehreren Treibern wohl schon etwas viel :/ Wäre jetzt auch das einzige was mich vom kaufen abhält, sonst ist der genau das was ich eigentlich haben will..
milio
Stammgast
#4 erstellt: 23. Jan 2015, 23:25
Lass Dir das nochmal in Ruhe durch den Kopf gehen, prüfe ggf. andere Vorschläge. Die Sony-Player sind nicht schlecht, haben aber ihre Stärken eher bei inEars, die nicht auf Multi-Treiber-Technik bauen.
Für HSTECH ist alles, wirklich alles, was von Sony kommt "Weltenklasse".
Hellfire13
Inventar
#5 erstellt: 24. Jan 2015, 01:47
Jau, "Weltenklasse" ist der Sony nicht unbedingt, für Multi-BA-In-Ears ist die Ausgangsimpedanz nicht optimal, er soll wohl nicht ganz rauschfrei sein (und gerade hochempfindliche Multi-BAs sind schon ziemliche Rauschdetektoren 8)) und darüber hinaus hat der auch nicht sonderlich viel Power (20mW@16 Ohm, für In-Ears und effiziente und einigermaßen niederohmige KHs reicht das natürlich, aber das ist halt im Prinzip nicht mehr als jedes durchschnittliche Smartphone auch liefert). Die ganzen Extra-Features (Bluetooth, NFC, tonnenweise EQ/Effekt-Spielereien à la DSEE HX, ClearAudio+ und wie sie alle heißen) sowie die recht lange Akkulaufzeit (eben weil er nicht sonderlich viel Leistung hat :Y) sind halt ganz nett, aber rein von den technischen Grundlagen/Kernfähigkeiten ist man mit nem Fiio X1/X3 oder auch nem iBasso DX50 letztlich besser bedient würde ich sagen ;).
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 24. Jan 2015, 10:38
Okay, dann guck ich lieber da Also Leistung ist echt egal, werde so oder so nur InEars benutzen, da sollte ja jeder Player mit klarkommen. Wollte mich nur nach was neuem umgucken, weil mein Handy klangmäßig einfach unterirdisch (zB gegen ein Ipad mini) ist und ich sowieso eigentlich lieber ein extra Gerät hätte. Bei den FiiO's, hat da einer einen besonderen Vorteil? Also der X3 scheint ja eine geringere Ausgangsimpedanz zu haben und in so ziemlich allem besser sein, aber die Bedienung schreckt mich etwas ab, außerdem ist er etwas sehr groß.. Lohnt es sich da auf dem X3K (oder X3 II) zu warten? Wäre dann ja kleiner und hätte ein Scrollrad.. nur April ist echt noch hin :/
peacounter
Inventar
#7 erstellt: 24. Jan 2015, 10:52
Der Vollständigkeit halber will ich noch das iPhone 4 erwähnen.
Das kriegt man in dem Budget manchmal sogar noch neu und wegen der perfekten ausgangsimpedanz besorgen sich das manche Leute tatsächlich auch als reinen Player für Multi-ba-inears.
Den Sony kann ich da auch nicht empfehlen.
AG1M
Inventar
#9 erstellt: 24. Jan 2015, 11:05
Ein gebrauchtes Samsung S4 = 1,2 Ohm und guter DAC und sehr "sauberer" Audioausgang, ist für locker unter 200 Euro bekommen, habe ein 1 Jahr altes S4 für 180,- bei Ebay Kleinanzeigen bekommen, dann noch rooten + Viper 4 Android fürs Feintunung und eine gute Player App ala Neutron oder PowerAMP fertig ist der Multi-BA Player mit unendlich langer Spielzeit. Dank SD Slot gehen locker 128 GB micro SD Karten + 16 GB Interner Speicher, das sollte auch eine Weile reichen für die Musiksammlung.

Ansonsten kann ich Hellfire13 nur zustimmen mit der Zusammenfassung.

@HSTECH

Willst du die Beiträge nicht lesen und verstehen? Der Sony hat für Multi-BA In-Ears nicht die beste Grundlage. Ist ja alles schön und gut und der Sony Player ist ja auch sehr gut, keine Frage, aber eben nicht in dem Fall, da gibt es bessere Alternativen wie schon hier ausführlich erklärt, sieh es einfach mal ein. Jedem seine Meinung aufdrücken zu wollen ohne Objektiv mal an die die Wünsche des Threaderstellers zu achten, ist nicht hilfreich. Just my 2 cents.


[Beitrag von AG1M am 24. Jan 2015, 11:09 bearbeitet]
peacounter
Inventar
#10 erstellt: 24. Jan 2015, 11:06
Schade dass Markus aka Bad Robot nicht mehr hier ist.
Der hätte sicher ein paar schöne Messungen, wo ma sieht wie ein Player wie der Sony an Multi-ba's den Frequenzgang vermurkst.
The_Duke
Stammgast
#11 erstellt: 24. Jan 2015, 11:42

AG1M (Beitrag #9) schrieb:

Willst du die Beiträge nicht lesen und verstehen? Der Sony hat für Multi-BA In-Ears nicht die beste Grundlage. Ist ja alles schön und gut und der Sony Player ist ja auch sehr gut, keine Frage, aber eben nicht in dem Fall, da gibt es bessere Alternativen wie schon hier ausführlich erklärt, sieh es einfach mal ein. Jedem seine Meinung aufdrücken zu wollen ohne Objektiv mal an die die Wünsche des Threaderstellers zu achten, ist nicht hilfreich. Just my 2 cents.


Aber was willst du von einem verblendeten Sony Fanboy Troll auch anderes erwarten ?
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Jan 2015, 11:50
Okay, nochmal danke für die vielen Antworten!

Also ist alles bis 1,2 Ohm kein Problem? Dann hab ich ja einen Anhaltspunkt.. Falls nichts dagegen spricht, werde ich mich dann wohl zwischen X1 und X3 II entscheiden, mit Gebrauchtkauf von Handys hab ich irgendwie ein Problem :/ und ein Player mit "echten" Tasten würde mir schon besser gefallen. Ein iPhone würde mir wohl noch gefallen, aber ein wirklich gut gepflegtes 4 mit 64GB ist auch schwer zu finden :/ Also gefallen tun mir die FiiOs mit Scrollrad am besten, und der neue X3 wäre von mir aus genau was mir gefällt, spricht da irgendwas deutlich gegen?
AG1M
Inventar
#13 erstellt: 24. Jan 2015, 12:04
Also generell je niedriger die Ausgangsimpedanz desto besser. Alles um die 1 Ohm oder weniger ist perfekt. Dann noch das Rauschverhalten am Ausgang ist wichtig, nicht nur weil ein Gerät 1 Ohm hat, bedeutet das automatisch das es rauschfrei ist. z.B. habe ich einen Verstärker der hat zwar auch 1 Ohm Ausgangsimpedanz, aber da der minimale Gain zu hoch ist, rauscht es bei empfindlichen In-Ears unangenehm. Beim z.B. FiiO X3 hingegen alles Still und in bester Ordnung als direkter Vergleich. Würde entweder auf den FiiO X3 II warten, oder mal den X1 probieren, wichtig ist ja auch was es mal für In-Ears bei dir werden sollen, z.B. die Stage Serie ist trotz Multi-BA Aufbau nicht ganz so zickig wie andere In-Ears in dem Bereich (wenn ich mich aus dem RMAA Thread richtig erinnere), da sicherlich auch der X1 mit 2 Ohm eine sehr gute Figur machen sollte ohne wirkliche markante Unterschiede.

Btw. Das S4 ist nur als reiner Player im Einsatz (aktuell mit 256 Speicher Intern ausgestattet) - also nicht als normales Smartphone mit Telefonfunktion, also Flugzeugmodus immer an, jeglicher Telefonkram/Systemapps usw. wurden entfernt, Custom ROM drauf, alles nur auf pure Audioqualität angepasst mit natürlich BT/WiFi Option fürs Streaming usw. aber ich denke bei deinen Wünschen auch nach richtigen Tasten usw. wäre ein separater Player die bessere Wahl, hast ja schon einmal zwei Kandidaten, aber zur Software solltest du mal in die FiiO Threads schauen, die ist nicht jedermanns Sache.
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 24. Jan 2015, 15:01
Nochmal danke!
Ich warte dann auf den X3 II. Bei den InEars bin ich mir eben nicht sicher, und wollte jetzt lieber vorher sichergehen dass der Player nicht rumzickt, wollte einige mal probehören.
Die Software vom FiiO hab ich mir angeguckt, das reicht für mich locker.. nur die Bedienung beim aktuellen X3 gefällt mir nicht sonderlich, ich warte lieber auf den Nachfolger der dann auch ein Scrollrad hat. Ansonsten hat der X3 ja anscheinend einige Vorteile, vor allem wenn ich mir doch noch mal Kopfhörer für den PC holen sollte. Außerdem ist er schwarz
Ich verfolge dann mal weiter den X3 II Thread und bestelle sobald möglich Danke!
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 24. Jan 2015, 22:02
Finde es auch schade, der Sony sieht auf jeden Fall besser aus und wäre mir auch lieber - aber leider ist die Ausgangsimpedanz für einige InEars mit mehreren Treibern wohl zu hoch oder zumindest nicht optimal, und genau dafür suche ich den Player. Deswegen werde ich den FiiO nehmen.. im HiRes Player Sticky ist der Sony ja auch empfohlen, ist garantiert ein Top Gerät, nur leider nicht für meinen Einsatz.
peacounter
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2015, 22:07
Es hilft dir ja auch nix, wenn er evtl hübscher ist, aber dafür eben schlechter klingt.
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 25. Jan 2015, 13:49

peacounter (Beitrag #17) schrieb:
Es hilft dir ja auch nix, wenn er evtl hübscher ist, aber dafür eben schlechter klingt.


Genau deswegen nehme ich auch den FiiO dann Ich werde den sowieso nur zuhause und im Zug benutzen, deswegen ist mir auch egal dass er etwas dicker ist.
Der FiiO käme dann auch von der Leistung her mit hochohmigen Kopfhörern klar, oder? Man weiß ja nie was die Zukunft bringt
AG1M
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2015, 15:20
Ja der eingebaute Verstärker reicht locker aus für sogut wie alle verfügbaren Kopfhörer, wenn du natürlich einen HiFiMan HE-6 daran betreiben willst, sieht es nicht so gut aus, aber der ist eh ein Exot was das angeht
thwp
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 25. Jan 2015, 15:46
Dann sollte ich damit ja einigermaßen sicher sein für die Zukunft, perfekt
Jetzt muss nur noch FiiO schneller produzieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
suche hochwertigen CD-Player mit warmen Klang
phattomatic am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 06.11.2009  –  19 Beiträge
Auf der Suche nach einem CD Player mit "analogem" Klang
saint.panda am 28.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  8 Beiträge
Suche möglichst flachen Receiver mit einfacher Handhabung
Xkwadrat am 30.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  12 Beiträge
Suche DVD-PLayer mit Bestem CD-Klang
Moonracer1962 am 28.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  5 Beiträge
gebrauchter CD-Player möglichst < 100? für Yamaha RX-V767
LeftyBruchsal am 01.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  3 Beiträge
Suche: Verstärker/Player für Viehcher
Der-Yeti am 05.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  5 Beiträge
Suche Lautsprecher für MP3 Player
phatair am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2008  –  3 Beiträge
Suche preisgünstigen Subwoofer mit möglichst großer leistung
Marius_543211 am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  6 Beiträge
suche HDD-Player mit Display
erdnar am 01.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.12.2009  –  2 Beiträge
Suche 2.0 Regal_LS (Nahfeld) für Musik mit möglichst tiefer Grenzfrequenz
Morgan06 am 25.12.2015  –  Letzte Antwort am 25.12.2015  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Fiio
  • Sony
  • Shure
  • T+A
  • HIFIMAN
  • IBASSO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedwarfab
  • Gesamtzahl an Themen1.345.893
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.674.429