Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Pro-Ject MaiA Pre, Wadia 121, Matrix Mini-I (Pro), oder?

+A -A
Autor
Beitrag
audiotux
Stammgast
#1 erstellt: 27. Mrz 2015, 21:45
Liebe Hifi-Forum-Gemeinde,

ich möchte für einen ca. 30m² kleinen Raum ein kleines Hifi-Arrangement für Musik (nur Stereo) aufbauen. Primärquelle wird ein vorhandener Raspberry Pi mit optischem Digitalausgang (der schafft max. 192 kHz bei 24 Bit) mit SqueezePlug (also quasi eine Logitech Squeezebox, die über das Netzwerk gesteuert wird).

Ggf. möchte ich ab und an den Ton des TVs darüber ausgeben, das ist aber wirklich nur optionale Randnutzung - wenn überhaupt. Spannender wäre ein vernünftiger Kopfhörerverstärker.

Der Streamer ist schon da, ebenso die Hauptlautsprecher: Ein paar aktive Adam Artist 6, die gerne über XLR, notfalls aber auch via RCA (Cinch) angesteuert werden können.

Was fehlt ist ist ein DAC und eine Vorstufe, deren Lautstärke ich gerne über eine Fernbedienung steuern möchte. Es könnte sein, dass ich ggf. ein oder zwei kleine Subwoofer ergänzen möchte, da die Adams eventuell im unteren Bereich in dem Raum "dünn" werden könnten. Aber auch das ist ungewiss - die Praxis wird es zeigen.

Nun stellt sich für mich die Frage, welches Gerät ich in das Zentrum stellen sollte.
Vorstufe + DAC oder ein Gerät, welches beides kann. Aus optischen Gründen tendiere ich derzeit zur integrierten Lösung. Das ist aber kein Muss. Budget für das Gerät / die beiden Geräte ist irgendwas zwischen 500 und 1.500 €. Ja, das ist eine große Preisspanne. Warum dies? Ich wäre bereit maximal 1.500 € zu investieren. Lieber wären mir natürlich 500 €, dann hätte man gleich noch Restbudget für den / die etwaigen Sub(s), oder einen netten Kurzurlaub.

Interessant finde ich bisher als mögliche Kandidaten:
Matrix Mini-I Pro als DAC-Preamp mit Kopfhörerverstärker (der Pro, weil der "Nicht-Pro" ohne Fernbedienung ausgeliefert wird und dann müsste ich die nachkaufen und damit schmilzt der Preisvorteil)
Wadia 121 Decoding Computer
Pro-Ject MaiA Pre

Nun meine Fragen:

  1. Gibt es weitere interessante Alternativen?
  2. Warum ist der Wadia 121 im Straßenpreis wesentlich teurer als der Wadia 151 Power DAC, der mir quasi das gleiche Gerät - aber mit Endstufen - zu sein erscheint?
  3. Gleiche Frage wie beim Wadia für den Pro-Ject MaiA Pre <-> Pro-Ject MaiA (die sind etwa preisgleich, der MaiA hat aber Endstufen)?
  4. Kennt jemand gar eine passende Empfehlung mit "aktiver" Frequenzweiche, d.h. bei der man ggf. bei obigem Setup MIT den Subs die Trennfrequenz schon einstellen kann, so dass die Adams bspw. kein Signal unter 60 Hz mehr bekommen?
  5. Zu welchem Gerät würdet ihr tendieren und warum?


[Beitrag von audiotux am 27. Mrz 2015, 21:47 bearbeitet]
*myname*
Stammgast
#2 erstellt: 27. Mrz 2015, 22:00
Hallo Audiotux,

mir gefällt zum Beispiel der neue von Atoll, HD120, welcher seit heuer auf dem Markt ist.

MfG
audiotux
Stammgast
#3 erstellt: 27. Mrz 2015, 22:13
Ist als weitere Alternative notiert - vielen Dank.
Der liegt derzeit so bei 750 € zzgl. 50 € für die Atoll Systemfernbedienung (oder eine sonstige Universal-FB, die den Atoll ansteuern kann). Erste Recherche im Netz ergab für mich als Fazit:
Recht guter DAC (ggf. sind hier der Wadia und der Matrix besser), aber vermutlich deutlich stabiler und besser in der Stromversorgung, Vorstufe und ggf. beim Kopfhörerverstärker.

Schön ist er nebenbei erwähnt auch...

Was hättest Du denn für Gründe, die aus Deiner Sicht für den Atoll sprechen?
*myname*
Stammgast
#4 erstellt: 27. Mrz 2015, 23:13
Hab ihn selbst noch nicht getestet, ist halt so ein Gerät das mir immer im Kopf rum schwirrt.
Hat analoge und digitale Eingänge, Bluetooth (wär sicher mal einen Test wert, wie es sich klanglich schlägt) und finde ihn optisch sehr gelungen.

Der Vorgänger HD100 ist sicher auch einen Blick wert.
Hat ganz ähnliche Austattung und dabei etwa 250€ günstiger.

Sehe dir doch mal den Innenaufbau vom HD100 an, eine wirklich feine Sache.


MfG
*myname*
Stammgast
#5 erstellt: 27. Mrz 2015, 23:18
Aber auch den Pro-Ject MaiA Pre finde ich sehr gelungen.

Hab gerade den kleinen Pre Box S im Test seit heute.
Macht seine Aufgabe sehr gut.
Rauschen ist anscheinend auch kein Thema mehr bei den Pro-Ject Pre´s



IMG_4300
audiotux
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mrz 2015, 00:31
Den Atoll HD 100 hatte ich mir auch schon einmal überlegt. Ich weiß aktuell gar nicht mehr, warum er einst von meiner Vorauswahlliste gestrichen wurde. Vielleicht war dies einfach so ein spontanes "keine Fernbedienung dabei".

Beim MaiA Pre stört mich lediglich die beiliegende Fernbedienung. Die ist echt schlimm.
Kannst Du mir erklären, warum die MaiA Pre preisgleich zum MaiA ist, obwohl letzterer zusätzlich noch Endstufen hat?
*myname*
Stammgast
#7 erstellt: 28. Mrz 2015, 01:17
Da hast recht, das ist mir auch schon aufgefallen
Dieses Phänomen der Vorstufen Wucherpreise ist ja bekannt.

Denke halt das sich der Preis grundlegend an der Entwicklung niederschlägt.
Sollen jetzt zum Beispiel 5000 Stück Vor-Endstufen All in One Verstärker für den breiten Markt produziert werden, wird der Verkaufspreis mit dem zu erwartenden Absatz kalkuliert.

Der Markt für Vorstufen ist jetzt aber um ein vielfaches kleiner und auch expliziter, und so bekommt man weniger für manchmal sogar mehr Geld.
Die Entwicklungskosten werden vielleicht ja auch nur mit einen zu erwartenden Absatz von 1000 Stück Kalkuliert.
Dazu noch der "Blödenaufschlag" weil die Kuden auch expliziter sind, was besonderes wollen...

So reim ich mir das zumindest zusammen.
*myname*
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mrz 2015, 01:23
...und die Fernbedienung ist wirklich schlimm.

Aber ich glaube letztens über eine Systemfernbedienung von Pro-Ject gestolpert zu sein.
Eine quasi zum nachrüsten.
War ein ordentliches Teil um vertretbares Geld.




EDIT: Für die Pre Box S gibt es auch von dieser Baureihe einen DAC dazu. ("Pro-Ject DAC Box S" müsste die heißen)
Wär auch eine Kombi die mir durchaus gefällt, und sich preislich im Rahmen hält.




MfG


[Beitrag von *myname* am 28. Mrz 2015, 01:28 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 28. Mrz 2015, 09:21
eine sinnvolle lösung wäre ein antimode.
http://www.ak-soundservices.de/am2dualcore.html
damit kann man wirklich was erreichen.
audiotux
Stammgast
#10 erstellt: 28. Mrz 2015, 19:43
@*myname*:
Ja, es gibt eine Systemfernbedienung von Pro-Ject für die Box Geräte. Die ist auch gar nicht so teuer und auf dem Niveau einer 25 € Universalfernbedienung. Aber ich finde es halt so absurd im gehobenen Markt diese Scheckkartendrücker beizulegen. Mußte mich nur mal drüber aufregen!

Ja, Pre Box S + DAC Box S wäre auch eine Option. Fällt für mich aber raus, da da noch der Kopfhörerverstärker oben drauf käme und dann ist es preislich echt nicht mehr spannend, vor allem weil ich den Eindruck habe, dass dies dann am Ende auch nicht viel besser als ein MaiA Pre sein wird.


Was das Preisphänomen betrifft, könnet man auch anders argumentieren. Der MaiA Pre steckt ja im MaiA drin / der Wadia 121 steckt ja im Wadia 151 drin - somit sind diese Pres nur Abfallprodukte der Entwicklung des großen Produktes und sollten günstig unters Volk gebracht werden. Aber es scheint wohl konträr zu sein...


@Soulbasta:
Mit solch einem DSP habe ich bisher noch keine Erfahrungen gemacht. Der kann aber "nur" Stereo (also 2 Hauptlautsprecher) ODER einen Sub korrigieren. Wenn ich am Ende also ein 2.1 Szenario haben sollte, dann ist das Teil auch nicht zwingend der Weg zum Glück - oder?
Wie ist es denn als Vorstufe einzuschätzen?
*myname*
Stammgast
#11 erstellt: 28. Mrz 2015, 21:27
...ach die Preistreiberei könnte man endlos diskutieren und wir würden auf keinen grünen Zweig kommen.
Schon mal allein wenn bei hochpreisigen Geräten, Werbung mit bestimmten Bauteilen wie zum Beispiel Wandler-Chips gemacht wird, die dann aber auch nur einen Einkaufswert von nicht mal 10€ haben.

Genug zu dem Thema


Stimmt, du wolltest einen Kopfhörerausgang, hab ich glatt vergessen.
Denke aber ich werde mir die DAC Box S dazu holen, hab gefallen an den kleine Teilen gefunden.

Übrigens, als Fernbedienung benutze ich eine "SeKi Slim" die funktioniert schon bei vielen verschiedenen Vorverstärker ohne Probleme.
Auch keine Augenweide, aber robust und übersichtlich. ...und wenn sie nach gefühlten 10.000 mal von der Couch fallen, am ende ihrer Tage ist, gibts um 10€ eine neue.
audiotux
Stammgast
#12 erstellt: 28. Mrz 2015, 23:20
Die "Seki Slim" ist eine nette Alternative. Das merke ich mir mal.

Aktuell neige ich zu Matrix Mini-I Pro oder zum Pro-Ject MaiA Pre...
Der Matrix hat vermutlich den besseren DAC, aber der MaiA Pre erscheint mir flexibler. Mal schauen, ob man den in den kommenden Wochen irgendwo für 450 € bekommt, dann schlage ich blind zu.
amor_y_rabia
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jan 2016, 13:37
Hallo Audiotux,

hast du den Project MaiA gekauft und wenn ja: Wie isser denn?

Danke und beste Grüße,
a y r
audiotux
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2016, 15:55
Hallo,

es kam ganz anders, wie angedacht. Es wurde ein Naim UnityQute 2.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PRO JECT Pre box ; Verständnis Frage
deranti am 07.06.2013  –  Letzte Antwort am 12.06.2013  –  14 Beiträge
Projekt 'pro-ject-Lautsprecher'
low_end am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  16 Beiträge
Suche Mini-Mini Verstärker und Tuner für den Schreibtisch a la Pro-Ject
olli-hifi am 27.01.2010  –  Letzte Antwort am 28.01.2010  –  11 Beiträge
Pro-Ject?
BadTaste am 15.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  2 Beiträge
Mini-Verstärker-Kombo: neue Pro-Ject Amp Reihe, oder doch was altes gebrauchtes (Cyrus III)
Mattai am 07.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.04.2013  –  8 Beiträge
jbl 4311b verstärkerfragen, pro-ject
mar10 am 21.05.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  13 Beiträge
Meinungen zur Pro-Ject Elektronik
oliver_oppitz am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  23 Beiträge
Preamp mit FB gesucht. Wie Pro-Ject Pre Box z.B.
Panasonic am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  5 Beiträge
Pro-Ject Pre Box DS, Kaufberatung, Erfahrungen, Alternativen ?
azeg am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  14 Beiträge
Pro-Ject PRE Box DS - Subwoofer-Ausgang einstellbar?
audiotux am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • SEKI
  • Adam
  • Logitech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.213