Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


PRO JECT Pre box ; Verständnis Frage

+A -A
Autor
Beitrag
deranti
Stammgast
#1 erstellt: 07. Jun 2013, 17:42
hi liebe gemeinde...


folgende ausgangssituation:


ich betreibe mehrere ältere stereo amps unter anderem eine Sansui CA/BA 3000 kombi...
natürlich ohne lautstärkeregelung via fernbedienung....anno 75' kein thema....auch klar...


folgender gedanke kam mir neulich in den sinn....


könnte man nicht einfach eine PRO JECT pre box (S oder DS) zwischen der vor und endstufe einschleifen um so die lautstärke regeln zu können??

funzt das ?

müsste es nicht theoretisch auf das selbe rauskommen,wenn ich die lautstärke vor dem vorverstärker mit einem variablen line out des cd players regle?? (so wie im moment der fall...)

ich bin gespannt....
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 07. Jun 2013, 18:09
Ja.
rindvieh30
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jun 2013, 22:37
Hallo

nur zu meinem Verständnis. Welchen Sinn hat dann noch der alte Vorvertsärker?
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jun 2013, 22:42
Du kannst natürlich auch ein Antimode Dual Core 2.0 einschleifen,
dann hat das Ganze auch noch einen klanglichen Sinn.....
deranti
Stammgast
#5 erstellt: 09. Jun 2013, 09:54
@rindvieh

der sinn? wäre lediglich eine relativ kostengünstige lautstärkeregelung per fernbedienung...
der gedanke ist ja den pro ject zwischen der dz. vor und endstufe einzuschleifen...
die klangregelung / eingänge laufen ja weiterhin über der CA ...
die dz. lautstärkeregelung über den cd-player is nicht unbedingt das gelbe von ei ; daher....


für mich war einfach nicht klar ob das so einfach wie ich es mir ausgemalt hab,auch umsetzbar ist....


@weimaraner
stimmt! ...hab ich iw. schon mal gehört von...liegt natürlich preislich woanders...
muss mich aber im detail noch schlau machen was das ding so alles kann....


hättet ihr vl. noch andere alternativen im kopf?

rindvieh30
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 10. Jun 2013, 22:56
Hallo deranti

daß mit der FB hatte ich verstanden, worauf ich hinaus wollte war


hättet ihr vl. noch andere alternativen im kopf?


jede andere Vorstufe mit genügend Eingängen und ausreichender Klangregelung. Warum zwei Geräte, wenn es auch eines tut. Um weitere Gerätevorschläge zu bekommen,solltest du ein Budgetrahmen und zwingend notwendige Eigenschaften benennen.

Ich besitze z.B. eine 15 Jahre alte Rotel RC-972. Die ist in Lautstärke und Quellenwahl fernbedienbar, hat Bass und Höhenregler, Alterungserscheinungen kann ich keine feststellen und sie sollte gebraucht zum Kurs einer PreBox erhältlich sein.

VG
deranti
Stammgast
#7 erstellt: 11. Jun 2013, 21:12
...die CA-3000 soll natürlich bleiben , da ja zum BA-3000 zugehörig....schon allein wegen der optik,entfällt eine andere vorstufe die vl. fernbdienbar wäre....

die pre box (zB. die pre box S) wäre ev. günstig gebraucht zu bekommen und würde optisch nicht unbedingt weiter auffallen (schwarz/klein),würde den CA aber um die
lautstärkeregelung ergänzen.

ich suche daher eine kostengünstige,kleine lösung anstatt meine vorstufe zu ersetzen....

klar was ich meine?

imLaserBann
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jun 2013, 02:04
Kommt die Musik von der LP oder warum ist die Quelle nicht fernbedienbar?
deranti
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jun 2013, 07:52
...ähm....anno 75' war nix fernbedienbar.....zumindest mein preamp nicht.....

zum besseren verständnis,warum ich den preamp definitiv nicht ersetze,sollen die beiden pics verdeutlichen...(schon ältere pics...aber egal..)

P1010255



die beiden....trennt man nicht....

P1010230


daher suche ich nach einer kleinen,kostengünstigen und eher unauffälligen lösung.... da fällt mir dz. eben nur die pre box s ein....

imLaserBann
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jun 2013, 09:27
Bei digitalen Medien hast du ein Gerät vorgeschaltet, das die Wandlung macht und das in der Regel eine Fernbedienung haben wird. Warum also noch ein extra Gerät einschleifen? Ich glaub ich verstehe das Problem nicht.
deranti
Stammgast
#11 erstellt: 12. Jun 2013, 09:56
...ähm....NUR um die lautstärke per fernbedienung regeln zu können,sonst NICHTS...
rindvieh30
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jun 2013, 10:32
Hallo deranti

CA-3000 bleibt, ist klar.


Bei digitalen Medien hast du ein Gerät vorgeschaltet, das die Wandlung macht und das in der Regel eine Fernbedienung haben wird. Warum also noch ein extra Gerät einschleifen? Ich glaub ich verstehe das Problem nicht


digitale Quelle -> AVR mit FB -> Front L+R oder Zone2 Preausgang -> CA-3000 -> BA-3000

Die Lautstärke nicht im Bild zu sehender Analogquellen ist damit natürlich nicht regelbar, dafür optisch unauffällig und eventuelle, minimale Kosten für Digitalkabel.

VG
deranti
Stammgast
#13 erstellt: 12. Jun 2013, 11:48

rindvieh30 (Beitrag #12) schrieb:


digitale Quelle -> AVR mit FB -> Front L+R oder Zone2 Preausgang -> CA-3000 -> BA-3000

Die Lautstärke nicht im Bild zu sehender Analogquellen ist damit natürlich nicht regelbar, dafür optisch unauffällig und eventuelle, minimale Kosten für Digitalkabel.



aaaaah.... die pre ausgänge od. ggf. zone 2.....stimmt sehr interessant...hatte ich noch gar nicht bedacht ; muss ich mir

im detail ansehen ob das funktionieren könnte...

das die lautstärke bei betrieb des plattenspielers,ja er ist vorhanden in der form von pioneer pl-550x ....dann nicht gehen würde is klar,aber unwichtig...

Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2013, 14:00

deranti (Beitrag #9) schrieb:
zum besseren verständnis,warum ich den preamp definitiv nicht ersetze,sollen die beiden pics verdeutlichen.

Absolut nachvollziehbar!

Wenn du mit dem Pegel vor der Vorstufe ziemlich stark runter gehst, könntest du Probleme mit Rauschen bekommen.

Für den Preis von fast 300 Euro könnte man sich mal schlau machen, ob nicht ein Fachmann einen FB-Empfänger und ein Motorpoti in deine Schätze einbauen kann. Natürlich unter der Vorraussetzung, dass eine Änderung an den Geräten erlaubt ist.


[Beitrag von Amperlite am 12. Jun 2013, 14:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pro-Ject PRE Box DS - Subwoofer-Ausgang einstellbar?
audiotux am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  5 Beiträge
Hat schon jemand den Violectric V800 mit der pro-ject pre Box RS digital verglichen?
ebeier am 19.01.2016  –  Letzte Antwort am 05.02.2016  –  9 Beiträge
Preamp mit FB gesucht. Wie Pro-Ject Pre Box z.B.
Panasonic am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 29.10.2008  –  5 Beiträge
Pro-Ject Pre Box DS, Kaufberatung, Erfahrungen, Alternativen ?
azeg am 22.06.2014  –  Letzte Antwort am 03.07.2014  –  14 Beiträge
Pro-Ject Record Box USB
MadMan100 am 03.09.2009  –  Letzte Antwort am 03.09.2009  –  2 Beiträge
Projekt 'pro-ject-Lautsprecher'
low_end am 14.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  16 Beiträge
Pro-ject Amp Box vs. Tripath Amps
mayuka am 08.10.2011  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  28 Beiträge
Pro-ject Tuner Box
AudioTrip am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  3 Beiträge
Pro-ject Receiver Box
kib1202 am 14.04.2010  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  2 Beiträge
Meinungen zur Pro-Ject Elektronik
oliver_oppitz am 29.01.2010  –  Letzte Antwort am 01.02.2010  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 179 )
  • Neuestes Mitgliedluis_thr
  • Gesamtzahl an Themen1.344.976
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.860