Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Klassischer" CD-Player oder Universalplayer

+A -A
Autor
Beitrag
Jettabeifahrer
Neuling
#1 erstellt: 02. Apr 2015, 23:12
Hallo zusammen,

auch auf die Gefahr hin, dass ich hier u. U. langweile....
Ich bin reiner Stereo-Hörer. Nun verabschiedet sich mein rd. 20 Jahre alter CD-Player. Vernünftiger Klang ist mir wichtig, auch wenn ich nicht wie wild investiere. Derzeit betreibe ich nur noch den CD-Player an einem Denon PMA-720. Lautsprecher sind gute alte Dynaudio Contour 1.3.
Eigentlich könnte ich einfach einen neuen CD-Player kaufen, z. B. Denon DCD 720AE.
Interessant finde ich aber auch den Blue-Ray-Player Denon DBT-1713UD.
Ich bin kein Filmfreak. Habe keinerlei Surround Komponenten. Aber ab und an mal ein Film ist ganz nett. Den alten DVD-Player (Billigteil) habe ich auch an den Verstärker angeschlossen. Diesen könnte ich somit ebenso ersetzen.

Was ist davon zu halten?
Ist der Denon DBT im Vergleich zum DCD klanglich gleichwertig?
Wenn ich den HDMI-Ausgang für die Bildübertragung zum Fernseher nutze und den Ton über den Analogausgang zum Verstärker leite, kommt es evtl. zu einem Zeitversatz?
Seht ihr weitere Vor-Nachteile?

Jetzt schon mal Danke für Meldungen!

Gruß
iKorbinian
Stammgast
#2 erstellt: 02. Apr 2015, 23:24
Ich hätte noch einen Philips CD 303 den ich eigentlich los werden möchte
Jettabeifahrer
Neuling
#3 erstellt: 02. Apr 2015, 23:29
Hi iKorbinian,

Danke für Dein Angebot. aber das alte Gerät durch ein noch älteres zu ersetzen war nicht so ganz meine Absicht.
iKorbinian
Stammgast
#4 erstellt: 03. Apr 2015, 00:01
Dann würde ich mir einen soliden CD Spieler aus der mittleren Preisklasse kaufen. Klanglich gibt es keine Unterschiede. Du musst nach Haptik und anderweitiger Verarbeitungsqualität kaufen. Lies dir am besten mal Berichte zu den möglichen Geräten durch.
raindancer
Inventar
#5 erstellt: 03. Apr 2015, 06:23
Wie verabschiedet er sich denn?

aloa raindancer
Kalle_1980
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2015, 06:39
Blurayplayer sind meist nur mies bedienbar ohne TV, besonders was MP3 per Stick oder per Disc angeht, und auch langsamer als CD Player(was aber weniger schlimm ist). Einen Verzögerung des Bildes kann es geben,das liegt aber an der Bildverarbeitung im TV, der Ton aus dem Player ist normalerweise 100% syncron. Klanglich wird man keine Unterschiede hören. Ich hab einfach beides. Und was mir noch einfällt, Hifi Geräte haben oft noch so ein Bussystem für irgendwelche Steuerungen untereinander oder Systemfernbedienungen, das haben Blurayplayer auch nicht. Die setzen ja nur noch auf HDMI CEC.


[Beitrag von Kalle_1980 am 03. Apr 2015, 06:41 bearbeitet]
excelfreak
Neuling
#7 erstellt: 03. Apr 2015, 06:41
Wenn Du schon den CD-Player durch etwas ersetzt, was mehr abspielen kann - warum dann nicht den: Denon DBT-3313UD
CD, DVD, BluRay und wenn Dir mal eine SACD zufliegt kann er das auch.

Nachteil: das Einlesen von CD wird länger dauern, die alten CD-Player waren dabei einfach deutlich fixer. Danach (auch klanglich) kein Unterschied.

Gruß
excelfreak

PS: vergleichbare Geräte gibts auch von Marantz, Pioneer, Onkyo. Der Denon würde optisch am Besten zu Deinem Verstärker passen.
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2015, 06:43
Hallo,

an den meisten meiner Anlagen nutze ich inzwischen fast nur noch moderne Multimediaplayer (LG BP-620+640) trotz reichlich vorhandener CD-P. Als besonders vorteilhaft empfinde ich die Netzwerkfunktionen, die geringen Abmessungen und die geringen Preise. Praktische und klangliche Nachteile gegenüber CD-P sind mir bislang nicht aufgefallen.

VG Tywin
mwiz11
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2015, 07:22
Hallo,

Den Zeitversatz über HDMI/Fernseher habe ich auch. Ich habe es so gelöst, dass ich den TV über Toslink an den DAC angeschlossen habe. Dann kann
man Filme gucken mit synchronem Ton über die Stereoanlage. Für CDs gehe ich über separates Toslink vom Blue-Ray an den DAC.
Allerdings besitze ich mittlerweile wieder einen Extra-CD-Player (ist im DAC mit drin). Bevor Du einen neueren CD-Spieler kaufst solltest Du Dich über das
verbaute Laufwerk erkundigen. Es gibt auch in CD-Spielern kaum noch Extra-CD-Laufwerke, gerade im Billigbereich.

Ich möchte hinzufügen, dass auch ich klangliche Unterschiede nicht hören kann zwischen CD-Spielern und Multigeräten.


[Beitrag von mwiz11 am 03. Apr 2015, 07:27 bearbeitet]
Jettabeifahrer
Neuling
#10 erstellt: 03. Apr 2015, 17:52
Hallo,

zunächst schon mal Danke Euch!
Ich glaube, ich werde mir mal den "größeren" DBT 3313UD ansehen. In Tests scheint er ja überzeugt zu haben.

Gruß
Jettabeifahrer
Neuling
#11 erstellt: 03. Apr 2015, 17:57
An raindancer:

Gegen Ende der CD's springt er. Noch nicht bei allen, aber leider den "Wichtigen"
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD- oder CD-Player in klassischer Stereokette?
Aqualung am 27.07.2006  –  Letzte Antwort am 11.08.2006  –  17 Beiträge
Welchen CD-Player
AlterSchweizer am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  10 Beiträge
Blu-Ray/ DVD Player als CD-Player
Luxfrau am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  27 Beiträge
Universalplayer
BassXs am 13.09.2016  –  Letzte Antwort am 16.09.2016  –  8 Beiträge
DVD-Player oder CD-Player
miwe4 am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  4 Beiträge
Cd Player Oder DvD player.?
Jarek am 11.02.2005  –  Letzte Antwort am 13.02.2005  –  11 Beiträge
CD-Player oder SACD Player
Wilke am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 05.11.2005  –  2 Beiträge
CD-Player oder Multiformat Player
flyingquax am 05.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  6 Beiträge
DVD- oder CD-Player
Marlowe_ am 05.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  9 Beiträge
DVD oder CD Player
xxberndxx am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Gemex

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.354
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.764