Welchen CD-Player

+A -A
Autor
Beitrag
AlterSchweizer
Neuling
#1 erstellt: 02. Jan 2006, 12:42
Ich suche als Ersatz für einen Sony CD-Player (CDP-990, gekauft 1991, 800 DM) einen Player bis etwa 700 EUR. Er soll vor allem mit klassischer Musik (Kammerkonzerte, Barockmusik, Vokalmusik) gut klingen. Angeschlossen würde er an einen Verstärker von Onkyo (A-8650, gekauft 1989, 700 DM) und an Standlautsprecher (MB Quart 850 S, ebenfalls von 1989, 2000 DM).
Wer kann mir etwas Passendes empfehlen? Was ist z.B. von NAD C 542, Denon DCD-1500 AE oder Marantz (C 7300, demnächst z.B. SA 7001) zu halten?
Vielen Dank für Eure Tipps.
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 02. Jan 2006, 15:10
Hallo !

Gute Player bekommst Du schon für deutlich unter 500 Euro im Fachandel.
Ob nun NAD oder ein Marantz etc. bleibt Dir überlassen.

Greets

Haichen
Monsterdiscohell
Stammgast
#3 erstellt: 02. Jan 2006, 18:59
Hallo,
den Marantz C7300 kann ich dir nur empfehlen(ich höre auch Barock-und Vokalmusik).Der Player trägt nicht ganz so dick auf wie der NAD,ist aber dennoch "warm" abgestimmt,was ich bei Akustikmusik sehr schätze außerdem empfinde ich den Marantz im gegensatz zu diversen anderen Playern als "reaktionsschneller" was bei
komplexeren,im Tempo angehobenen Musikpassagen sehr gut rüberkommt.
Letztendlich zählt aber dein Geschmack,also würde ich vorschlagen,dass du dir die Player ausgiebig bei einem HiFi-Händler deines Vertrauens mal probehörst.
Cha
Inventar
#4 erstellt: 02. Jan 2006, 19:06
Ich bin ja kein Freund von konkreten Empfehlungen aber bevor die etwas unbekannteren Marken wieder unter den Tisch gekehrt werden will ich nur mal schnell Cambridge empfehlen...

oder noch konkreter den Vincent CD-S2... super gerät, gerade für Klassik
Monsterdiscohell
Stammgast
#5 erstellt: 02. Jan 2006, 19:21
Der Vincent ist ein top Gerät(ich sage ja nur Röhrenklang).
Aber Cambridge ist doch wohl eher für Rock und Pop.
Cha
Inventar
#6 erstellt: 02. Jan 2006, 19:26
Würd das mit dem Rock und Pop nicht pauschalisieren und der CD-S2 besitzt keine Röhre im Vergleich zum CD-S1.1. Der ist jedoch auch etwas (aber eigentlich garnicht so viel) teurer.
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Jan 2006, 19:32
Bei dem Preis der restlichen Komponenten, halte ich 700 Euro für einen CDP für übertrieben. Es gibt auch keine Player, die für bestimmte Musikrichtungen eher geeignet sind, es sei denn du suchst nach einem bewusst klangverfälschendem Modell.
highendler
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jan 2006, 19:39
Ich würde Ihnen einen Denon DCD-1500MKII,oder einen Sony CDP-XA50ES empfehlen(allein schon wegen der schaltbaren Digitalfilter).
Gruß highendler
Lexus_DeLuxe
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 02. Jan 2006, 20:09
Neue Player sind mittlerweile unverschämt teuer, ich weiß nicht wie gut die Player unter 700 € sind.

Exposure 2010 hab ich mal gehört, klingt recht gut, kostet allerdings über 900 €
Stereo 47% / Stereoplay: 79 Punkte / Audio: 100 Punkte

Diese beiden Marken hab ich schon gehört, bin mir aber nicht sicher ob es genau diese Modelle waren:
Atoll CD 100 Stereo 59% / Stereoplay 76 Punkte / 950 €
Rotel RCD-1072 Stereo 46% / HiFi Test 1+ /900 €

Marantz klingt für meinen Geschmack sehr scharf. Tut mir echt leid, Marantz-Fans, aber gegen Teac, Pioneer, Sony und Denon (Geräte auf denen ich höre) klingen Marantz-Player für meinen Geschmack scharf.
Würde ich nicht empfehlen.

NAD gefällt mir nicht. Rein vom Design . Wie er klingt weiß ich nicht, das müsste jemand anderer beurteilen. Der spielt auch keine SACDs soweit ich weiß Sorry

Denon: Hmmm, den neuen hab ich noch nicht gehört, Denon hat jetzt auch 24-Bit-Wandler wie es aussieht.
Hatten bisher 20-Bit.
Die Digitalfilter waren bisher immer sehr weich abgestimmt. Die Höhenauflösung war nicht ganz so toll. Die Stimmen kamen aber sehr schön. Von dem neuen kann ich eigentlich nicht so viel sagen.
Würde ich aber am ehesten von den 3 empfehlen.
Vor allem für Klassik (weich aber doch sehr dynamisch)
SACD spielt er auch seh ich grad, das ist für Klassik natürlich perfekt. Die Aufnahmen sind für die SACDs neu abgemischt und klingen teilweise deutlich besser als auf den CDs (Müssen sie aber nicht, ich glaube das Format selbst ist grundsätzlich nicht viel besser)

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gebraucht würde ich folgende empfehlen:

Ich halte am meisten von Playern mit guten Laufwerken, die den Jitter auf ein Minimum reduzieren.
Diese Player spielen jedoch keine SACDs.
Und für Klassik gibt es tolle SACDs.
Ich hab jetzt auch einen Teac Multiplayer, aber zusätzlich zu meinem Pioneer

Sony CDP-XA 50 ES (ca. 410-600 €)
ehemals Referenzklasse
mit Sony Puck-Laufwerk und 3 schaltbaren Digitalfiltern. Geiles Teil. Sowas wird ws. nie wieder gebaut. Außer für 10.000 € von Teac. Naja seit der Teuro-Umstellung sind alle Sachen so wunderbar billig geworden. Ups

Teac VRDS-25X (ab 700 bis 900 €)
gebraucht fast zu teuer. Mit VRDS-Laufwerk.

Pioneer PD-S 06 (schon ab 200 € -300 € (ohne Upgrades! mit 350-450 €))
Mein Player. Super Tuninggrundlage. Klingt mit ein paar kleinen Veränderungen besser als alles was heute bis 1500 € verkauft wird.
Pioneer Stable-Platter-Mechanism (Plattentellerlaufwerk)
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Problem ist das jeder Mensch anders hört, also ist es nicht so furchtbar sinnvoll nur auf andere Erfahrungsberichte und Tests zu hören.
Am besten wäre Sie würden sich ein paar Player aussuchen,
dann Händler in der Nähe rausfinden z.B. per Internet, welche diese Marken vetreten. Diese anrufen ob dasjenige Gerät auch da ist. Und es Probehören. Natürlich ist die Kette eine andere, aber ob der Player einem zu scharf klingt oder zu warm, oder ob das Laufwerk brummt wie ein Rasenmäher (das ist dann gar nicht komisch, kommt mittlerweile erschreckend oft vor!!! Auch bei teuren Marken) kann man beim Händler schon rausfinden. Es lohnt sich meistens.
Auf einer HiFi-Messe kann man auch verschiedene Player probehören, obwohl dort meist die Boxen im Vordergrund stehen.
Vielleicht konnte ich Ihnen irgendwie weiterhelfen.

Grüße Lexus
AlterSchweizer
Neuling
#10 erstellt: 03. Jan 2006, 15:18
Vielen Dank für die Tipps.
Ich werde mal verschiedene CDP Probehören.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Marantz CD 7300 oder NAD C542 Player?
tommei am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  11 Beiträge
Marantz SA-15S1 oder Denon DCD-2000/1500
grapp am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  3 Beiträge
CD Player Auswahl: Onkyo, Denon, Marantz?
psychopilz am 28.06.2008  –  Letzte Antwort am 09.07.2008  –  69 Beiträge
Passender Verstärker zu DCD 700 AE
mjj68 am 21.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  20 Beiträge
CD Player Onkyo C-7030 oder Denon DCD 520
shorty123 am 05.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.03.2013  –  2 Beiträge
CD-Player NAD 521BEE oder NAD 542?
HeMan am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  3 Beiträge
welchen cd player ?
dieollerolle am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  14 Beiträge
WELCHEn CD PLAYER ?
chrissi999 am 28.03.2011  –  Letzte Antwort am 03.04.2011  –  51 Beiträge
CD-Player bis 200 ?
larsS87 am 10.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  20 Beiträge
Marantz SA 7001 oder Vincent CD-S2 ?
sekota am 29.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedSesamkringel
  • Gesamtzahl an Themen1.389.609
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.461.285

Hersteller in diesem Thread Widget schließen