Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


WELCHEn CD PLAYER ?

+A -A
Autor
Beitrag
chrissi999
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 28. Mrz 2011, 10:05
hallo liebe leute:)

ich möchte mir einen cd player zulegen, weiß nur nicht welchen.

im visir habe ich diese modelle


marantz cd 6003 (5003 ???)
onkyo dx 7555
onkyo c-s5vl
denon dcd 700 ae (710)
cambridge audio azur 540 (640)


könnt ihr mir zu diesen 7 playern helfen und mir sagen, welcher von diesen der beste ist?

mfg


[Beitrag von chrissi999 am 28. Mrz 2011, 10:10 bearbeitet]
Fussel_804S
Stammgast
#2 erstellt: 28. Mrz 2011, 10:10
Hallo,

ich würde eher den Marantz oder Cambridge nehmen wollen (subjektive Meinung meinerseits). Kannst du diese Player bei dir zuhause testen ?. Dann merkst du am Besten, welcher gut zu dem vorhandenen Equipment passt.

LG
chrissi999
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 28. Mrz 2011, 10:11
das testen ist immer so ein problem... weil ich mir den aus dem internet bestellen wollte
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 28. Mrz 2011, 10:55

chrissi999 schrieb:
im visir habe ich diese modelle


marantz cd 6003 (5003 ???)
onkyo dx 7555
onkyo c-s5vl
denon dcd 700 ae (710)
cambridge audio azur 540 (640)


könnt ihr mir zu diesen 7 playern helfen und mir sagen, welcher von diesen der beste ist?


Hi,

aus dieser Auswahl halte ich zu ihrem Preis den Marantz CD 6003 und den Onkyo DX-7555 für ziemliche Highlights. Den Cambridge Audio Azur 540 C hatte ich, wie den Denon DCD-700 AE selbst. Beide fand ich klanglich nicht wirklich gut.

(Wann kommt endlich jemand, der uns erklärt, dass man CD-Player ohnehin am besten nach Haptik und Optik kauft... )

Carsten
lorric
Inventar
#5 erstellt: 28. Mrz 2011, 11:15

chrissi999 schrieb:
das testen ist immer so ein problem... weil ich mir den aus dem internet bestellen wollte


Ist doch gut. Kannst doch bei Nichtgefallen zurückgeben (senden). Kostet halt extra Versand.

Und wusstest Du denn nicht, "dass man CD-Player ohnehin am besten nach Haptik und Optik kauft.."

Von den Genannten habe ich nur den Denon gehört und fand den ganz passabel an einem Denon PMA 700. Welchen Verstärker verwendest Du?

Gruß
lorric
Hüb'
Inventar
#6 erstellt: 28. Mrz 2011, 11:29

CarstenO schrieb:
(Wann kommt endlich jemand, der uns erklärt, dass man CD-Player ohnehin am besten nach Haptik und Optik kauft... )

Hier isser!
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 28. Mrz 2011, 11:30
Yessss !
sakana
Stammgast
#8 erstellt: 28. Mrz 2011, 11:30
Kann mich meinen "Vorschreibern" nur anschließen :

Nimm den der Dich bezüglich Optik und Verarbeitung am meisten reizt. Klangunterschiede kannst Du vernachlässigen

Ach so, by the way : Ich würde den Marantz nehmen !
CarstenO
Inventar
#9 erstellt: 28. Mrz 2011, 11:32
Ich vermute, hier entsteht ein Mißverständnis. Meine Anhörempfehlungen für CD 6003 und DX-7555 sind auf den Klang, genauer gesagt auf meinen Höreindruck von diesen Geräten bezogen.

Carsten
chrissi999
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 28. Mrz 2011, 13:36
mein receiver ist ein onkyo tx-sr 508
CarstenO
Inventar
#11 erstellt: 28. Mrz 2011, 14:23

chrissi999 schrieb:
mein receiver ist ein onkyo tx-sr 508


Hmm, der stellt mit Blick auf die Performance der aufgezählten Player sicherlich eher das klangliche Nadelöhr dar. Für mich wäre es dann klar der Marantz CD 6003.
OliNrOne
Inventar
#12 erstellt: 28. Mrz 2011, 14:30
Dann nimm doch den 7355 wenn du eh schon einen Onkyo Receiver hast, den gibts bei Ama...de immer sehr günstig !

Passt dann auch optisch !
Hat ein recht leises Laufwerk, und ist bis auf das ünschöne Geräusch beim einfahren der Lade, ein für den Preis toller Player !

Bzgl. des Klangs mach dir keinen großen Kopf !
Habe persönlich schon einen 120 Euro DVD-Player mit einem 4000 Euro CDP verglichen, verblindet hätte ich sie nie unterscheiden können .....
chrissi999
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:01
wenn dann nehm ich den 7555 nicht den 7355
sakana
Stammgast
#14 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:06

OliNrOne schrieb:

Bzgl. des Klangs mach dir keinen großen Kopf !
Habe persönlich schon einen 120 Euro DVD-Player mit einem 4000 Euro CDP verglichen, verblindet hätte ich sie nie unterscheiden können .....


Yep, bei mir war's sogar ein 50 Euro DVD-Player gegen einen Accuphase DP 500 ... musste mich echt anstrengen um einen deutlichen Unterschied hören zu wollen

Sorry war jetzt ein wenig Off-Topic, ich finde den Marantz einfach gut gemacht - wäre wie schon gesagt meine Wahl !
Solex_Heizer
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mrz 2011, 20:12
wenn der 7555 schöner aussieht als der 7355 dann würde ich dan aber auch nehmen! Ich persönlich tendiere zu den Marantz
plyr2153
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mrz 2011, 21:35
Hallo Leute ,
es will mir von Euch doch keiner klarmachen, das es Unterschiede macht, ob ich einen Burmester oder einen Einstiegsplayer an einen Onkyo -508 anschliesse(womöglich noch digital angeschlossen)
Srry logisch gibts da meiner Meinung nach höhrbare Unterschiede ,aber da müsste die Kette schon in den 5stelligen Preisbereich gehen.
Kauf Dir einfach den Player der Dir vom Design,Preis und der Ausstattung gefällt .
Gruss Reiner
CarstenO
Inventar
#17 erstellt: 29. Mrz 2011, 07:07

plyr2153 schrieb:
Hallo Leute ,
es will mir von Euch doch keiner klarmachen, das es Unterschiede macht, ob ich einen Burmester oder einen Einstiegsplayer an einen Onkyo -508 anschliesse(womöglich noch digital angeschlossen)


Hallo Reiner,

nein, ich möchte Dir nichts klarmachen. Ich rate jedoch zu eigenen Versuchen, gerade im Vergleich den Player

a.) analog über den CD-Eingang
b.) analoag über die Front L/R-Eingänge eines ggf. vorhandenen analogen Mehrkanaleingangs
c.) per S-/P-DIF

anzuschließen.


plyr2153 schrieb:
Srry logisch gibts da meiner Meinung nach höhrbare Unterschiede ,aber da müsste die Kette schon in den 5stelligen Preisbereich gehen.


Das ist eine weitere Pauschalaussage, von denen es im Forum leider sehr viele gibt. Ich unterstelle, dass viele User von "Ketten" im fünfstelligen Bereich unter dem Möglichen hören und dass viele User im kleinen Preisbereich mit einer "best match"-Kombination hören.


ich schrieb:
(Wann kommt endlich jemand, der uns erklärt, dass man CD-Player ohnehin am besten nach Haptik und Optik kauft... )



Hüb schrieb:
Hier isser!


Und da auch:


plyr2153 schrieb:
Kauf Dir einfach den Player der Dir vom Design,Preis und der Ausstattung gefällt .


Basta, oder?

Gruß, Carsten
Varadero17
Inventar
#18 erstellt: 29. Mrz 2011, 07:25
Ja, die Hoptik und Aptik ist schon wichtig, aber was von beiden ist denn eigentlich wichtiger?

DAS ist 'ne Problemaahtic!
plyr2153
Stammgast
#19 erstellt: 29. Mrz 2011, 10:28

Ich unterstelle, dass viele User von "Ketten" im fünfstelligen Bereich unter dem Möglichen hören

Hallo Carsten,

da muss ich Dir leider rechtgeben, aber das ist bei denen so,wie im Stassenverkehr mit den "grossen" Autos und einparken e.t.c.
Aber nun zu den Playern,logisch achtet man auch im unteren Preissegment auf die Qualitäten aber ich denke ,das:
1-alle o.g. Geräte eigentlich sehr gut sind
2-keiner von den o.g. Geräten auch nur annähernd ihr Potential an dem kleinen Onkyo ausspielen können
3-digital angeschlossen am Onkyo erst recht nicht unterscheidbar von einem vorhandenen DVD oder Bluray Player
Gruss Reiner
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 29. Mrz 2011, 10:46

plyr2153 schrieb:
Aber nun zu den Playern,logisch achtet man auch im unteren Preissegment auf die Qualitäten aber ich denke ,das:
1-alle o.g. Geräte eigentlich sehr gut sind


Dieser Meinung schließe ich mich nicht an.


plyr2153 schrieb:
2-keiner von den o.g. Geräten auch nur annähernd ihr Potential an dem kleinen Onkyo ausspielen können


Dieser Meinung schließe ich mich auch nicht an, da mir weder Boxen, noch Hörraum des Threaderstellers bekannt sind.


plyr2153 schrieb:
3-digital angeschlossen am Onkyo erst recht nicht unterscheidbar von einem vorhandenen DVD oder Bluray Player


Meine Aussage bezog sich auf die unterschiedlichen Anschlussarten ein und desselben Players. Zu den reinen "Laufwerkswirkungen" am Onkyo TX-SR 508 habe ich keine eigenen Erfahrungen.
plyr2153
Stammgast
#21 erstellt: 29. Mrz 2011, 11:12
Hallo,
naja, es wäre glaube ich ziemlich langweilig hier im Forum ,wenn wir alle einer Meinung wären .
Gruss Reiner
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 29. Mrz 2011, 11:38
Das ist zumindest eine diplomatische Formulierung.

Gruß, Carsten
chrissi999
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 29. Mrz 2011, 22:01
also ich hab mich jetzt fast entschieden:) habe ja ein av receiver von onkyo:)

welcher player ist besser für mich ...

cambridge audio azur 640c oder

onkyo tx 7555

bitte um produktive beiträge

danke
Detektordeibel
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2011, 02:10

bitte um produktive beiträge


Der Onkyo natürlich, jeder sieht doch das der Cambridge scheisse zum Onkyo-AVR aussieht.
CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 30. Mrz 2011, 07:54

chrissi999 schrieb:
also ich hab mich jetzt fast entschieden:) habe ja ein av receiver von onkyo:)

welcher player ist besser für mich ...

cambridge audio azur 640c oder

onkyo tx 7555

bitte um produktive beiträge

danke :)


Ich halte den Onkyo DX-7555 dem Cambridge Azur 640 C für überlegen. Optisch passt er auch. Die Gehäusetiefe ermöglicht es, den Receiver thermisch vorteilhaft auf dem CD-Player zu platzieren.

Ob Dein gesamtes System - siehe auch Anmerkungen zum TX-SR 308, bzw. offene Frage zu Boxen und Raum - dadurch in der CD-Wiedergabe eine Verbesserung erfährt, kann ich indes nicht beurteilen.

Aber ein gutes Quellgerät hat noch keiner Anlage geschadet.

Gruß, Carsten


[Beitrag von CarstenO am 30. Mrz 2011, 07:56 bearbeitet]
chrissi999
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Mrz 2011, 10:42
ich habe einen tx-sr 508 nicht 308 ;)... ok dann werde ich mich mal nach dem onkyo 7555 umschauen, sonst nehm ich einfach den 640c ich denke die tun sich ja nicht viel von der wiedergabequalität
chrissi999
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Mrz 2011, 10:45

Detektordeibel schrieb:

bitte um produktive beiträge


Der Onkyo natürlich, jeder sieht doch das der Cambridge scheisse zum Onkyo-AVR aussieht. :D



ich lach mich tot, die optik ist mir doch latte... ich will das beste für den preis rausholen
CarstenO
Inventar
#28 erstellt: 30. Mrz 2011, 10:51

chrissi999 schrieb:
sonst nehm ich einfach den 640c ich denke die tun sich ja nicht viel von der wiedergabequalität


Warum fragst Du uns dann?
chrissi999
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:24
ist der onkyo vom klang her deutlich stärker? was kosteten beiden denn, als sie auf den markt kamen... weiß das wer?
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 30. Mrz 2011, 15:34

chrissi999 schrieb:
ist der onkyo vom klang her deutlich stärker?


In meiner Umgebung: ja.


chrissi999 schrieb:
was kosteten beiden denn, als sie auf den markt kamen... weiß das wer?


Onkyo 599,00 EUR
Cambridge 630,00 EUR
chrissi999
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:24
naja ok... dann befinden sich beide player wohl auf gleichem niveau:) kann mir auch jemand sagen, wann die player erschienen sind
CarstenO
Inventar
#32 erstellt: 30. Mrz 2011, 16:52

chrissi999 schrieb:
naja ok... dann befinden sich beide player wohl auf gleichem niveau:)


Nein, das war nicht meine Aussage. Ich ordne den Onkyo höher ein.
Detektordeibel
Inventar
#33 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:25
Den Cambridge gibt es insgesamt länger, es gab 2005 aber eine Modellpflege. Preis erst 500€ irgendwas, dann 630€.

Der 7555 Onkyo gibts seit 2006 und der lag auch bei ca 600€.
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:27
Um genau zu sein: Azur 640 C V2 = 630 EUR
chrissi999
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 03. Apr 2011, 10:23
sagt mal spielt der denon dcd 710ae in einer anderen liga als der onkyo marantz und cambridge? oder ist der auf gleichem level?
Dolby_Rookie
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 03. Apr 2011, 10:29
Hallo,

also ich werfe mal noch folgende ins Rennen.

Creek Evo 2
Naim Nait 5i

letzteren habe ich erst gestern an einer Naim Kette gehört und war ziemlich angetan. Am Player würde ich nicht sparen. Was die Signalquelle nicht ausliest, kommt beim Lautsprecher auch nicht an.

Die Kommentare weiter oben, dass man die Unterschiede zwischen einem 120 EUR DVD Player und einem hochwertigen CD Player nicht hört, kann ich nicht nachvollziehen. Ich glaube einen so schlechten Lautsprecher, bei dem die Unterschiede nicht ankommen, gibt es nicht.

Gruß,
Oli
CarstenO
Inventar
#37 erstellt: 03. Apr 2011, 10:43

Dolby_Rookie schrieb:
Die Kommentare weiter oben, dass man die Unterschiede zwischen einem 120 EUR DVD Player und einem hochwertigen CD Player nicht hört, kann ich nicht nachvollziehen. Ich glaube einen so schlechten Lautsprecher, bei dem die Unterschiede nicht ankommen, gibt es nicht.


Bravo, Oli!

Aber: Der erste Flaschenhals ist der AV-Receiver TX-SR 508 von Onkyo. Er hat mit dem für seinen guten Stereobetrieb bekannten TX-SR 505 nichts gemeinsam. Leider auch nicht den analogen Mehrkanaleingang, mit dem man die DSP-Geschichte komplett umgehen könnte. In welche Boxen das Ganze mündet, wissen wir ja leider immer noch nicht.


chrissi999 schrieb:
sagt mal spielt der denon dcd 710ae in einer anderen liga als der onkyo marantz und cambridge? oder ist der auf gleichem level?


Zählst Du jetzt alle Produkte zwischen 300 und 600 EUR auf und erwartest, dass sie irgendeiner verglichen hat? Wie viele Tipps brauchst Du denn noch?


[Beitrag von CarstenO am 03. Apr 2011, 10:47 bearbeitet]
flo42
Inventar
#38 erstellt: 03. Apr 2011, 10:50

chrissi999 schrieb:
ist der onkyo vom klang her deutlich stärker?



In meiner Umgebung: ja.


möchte dazu sagen, dass man hier über feinheiten spricht. deutlich in relation dazu, dass generell die unterschiede nicht all zu groß sind, mag sein.

möchte nicht, dass jmd. auf die idee kommt sich einen besseren cd-player zu kaufen, weil ihm seine lautsprecher n tick zu scharf/lasch sind.
CarstenO
Inventar
#39 erstellt: 03. Apr 2011, 10:52

flo42 schrieb:

chrissi999 schrieb:
ist der onkyo vom klang her deutlich stärker?



In meiner Umgebung: ja.


möchte dazu sagen, dass man hier über feinheiten spricht. deutlich in relation dazu, dass generell die unterschiede nicht all zu groß sind, mag sein.

möchte nicht, dass jmd. auf die idee kommt sich einen besseren cd-player zu kaufen, weil ihm seine lautsprecher n tick zu scharf/lasch sind.


Das können Deine Erfahrungen sein, die sich nicht mit denen der anderen decken müssen. Hier in diesem Thread sind die Lautsprecher nicht bekannt.
flo42
Inventar
#40 erstellt: 03. Apr 2011, 10:55
schätzt du die klangveränderungen zwischen klipsch und canton lautsprecher als geringer ein, als die zwischen nem onkyo und einem accuphase cd-player?

ohne einen accuphase erlebt zu haben sehe ich aus meiner sicht und mit meinen erfahrungen die mit abstand größten unterschiede bei den lautsprechern.
CarstenO
Inventar
#41 erstellt: 03. Apr 2011, 10:57

flo42 schrieb:
schätzt du die klangveränderungen zwischen klipsch und canton lautsprecher als geringer ein, als die zwischen nem onkyo und einem accuphase


Diese Frage steht hier (edit) nicht zur Debatte.


flo42 schrieb:
ohne einen accuphase erlebt zu haben sehe ich aus meiner sicht und mit meinen erfahrungen die mit abstand größten unterschiede bei den lautsprechern.


Dem widerspricht hier niemand.


[Beitrag von CarstenO am 03. Apr 2011, 11:24 bearbeitet]
flo42
Inventar
#42 erstellt: 03. Apr 2011, 10:59
habe ich genügend darauf hingewiesen, dass man hier über nuancen spricht ohne auf grundlegende sachen wie die akkustik und die lautsprecher zu reden?
kölsche_jung
Inventar
#43 erstellt: 03. Apr 2011, 11:03

CarstenO schrieb:
...

Aber: Der erste Flaschenhals ...


Die tatsächlichen Flaschenhälse sind mE Lautsprecher und Raumakustik (wobei ein DSP auch ordentlichen Murks fabrizieren kann).

Wenn man bedenkt, was Lautsprecher in dem jeweiligen Hörraum produzieren ...

klaus
CarstenO
Inventar
#44 erstellt: 03. Apr 2011, 11:09

kölsche_jung schrieb:

CarstenO schrieb:
...

Aber: Der erste Flaschenhals ...


Die tatsächlichen Flaschenhälse sind mE Lautsprecher und Raumakustik (wobei ein DSP auch ordentlichen Murks fabrizieren kann).

Wenn man bedenkt, was Lautsprecher in dem jeweiligen Hörraum produzieren ...

klaus


Da jagd wieder eine Wahrheit die andere, ohne dass die vollständige Umgebung für den hier angefragten CD-Player (ja, es geht immer noch um einen CD-Player) bekannt ist.
knauti
Stammgast
#45 erstellt: 03. Apr 2011, 11:36
Hallo,

ich empfehle dir den Kauf eines gebrauchten T+A Players (1210/1220/1230/1240). Da stimmen Preis (teilweise echte Schnäppchen), Verarbeitungsqualität (Gehäuse, innerer Aufbau) und die Optik (Geschmacksache, mir gefallen sie). Und eben echtes "Made in Germany".

Habe selber seit Jahren einen 1230er und bin sehr zufrieden. Da T+A auch nicht alle paar Jahre das Design ändert kann man diese Serie immer weiter ergänzen bzw. Geräte austauschen.

Darüberhinaus topper Service, auch für ältere Geräte.

Willst du wirklich eine klangliche Verbesserung, fang bei den Lautsprechern an.

Best
Knauti
CarstenO
Inventar
#46 erstellt: 03. Apr 2011, 11:39

knauti schrieb:
Willst du wirklich eine klangliche Verbesserung, fang bei den Lautsprechern an.


Welcher hat er denn?
kölsche_jung
Inventar
#47 erstellt: 03. Apr 2011, 11:42

CarstenO schrieb:
... ohne dass die vollständige Umgebung ... bekannt ist.


Das braucht es gar nicht, mir ist keine Lautsprecher-Raum-Kombination die exakt das wiedergibt, was CDP und Amp auszugeben in der Lage sind ...

... und derjenige, der diese physikalische Problematik auch nur halbwegs begriffen oder sogar im Griff hat, beschäftigt sich schon lange nicht mehr mit dem Eigenklang von 500€-CDP.
knauti
Stammgast
#48 erstellt: 03. Apr 2011, 11:43
Ist doch wurscht, er will ja nen neuen CDP.
CarstenO
Inventar
#49 erstellt: 03. Apr 2011, 11:49

kölsche_jung schrieb:
... und derjenige, der diese physikalische Problematik auch nur halbwegs begriffen oder sogar im Griff hat, beschäftigt sich schon lange nicht mehr mit dem Eigenklang von 500€-CDP.


Diese Auffassung ist hier im Forum häufiger anzutreffen. User, die die Raumakustik "im Griff" haben und sich danach nicht mehr mit CD-Playerklang beschäftigen mögen, akzeptiere ich. Mir reicht das nicht.


knauti schrieb:
Ist doch wurscht, er will ja nen neuen CDP.


Genau.


[Beitrag von CarstenO am 03. Apr 2011, 12:02 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#50 erstellt: 03. Apr 2011, 12:02

CarstenO schrieb:

kölsche_jung schrieb:
... und derjenige, der diese physikalische Problematik auch nur halbwegs begriffen oder sogar im Griff hat, beschäftigt sich schon lange nicht mehr mit dem Eigenklang von 500€-CDP.


Diese Auffassung ist hier im Forum häufiger anzutreffen. User, die die Raumakustik "im Griff" haben und sich danach nicht mehr CD-Playerklang beschäftigen mögen, akzeptiere ich. Mir reicht das nicht.

...


es geht nicht um "mögen", es ist schlicht überflüssig und sinnlos.
Für "Klangspielereien" kauft man sich dann einen Vinylzweig.
CarstenO
Inventar
#51 erstellt: 03. Apr 2011, 12:08

kölsche_jung schrieb:
es geht nicht um "mögen", es ist schlicht überflüssig und sinnlos.
Für "Klangspielereien" kauft man sich dann einen Vinylzweig.


Das darfst Du ja auch gerne so machen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CD Player: welchen Denon ?
ayreon am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 20.05.2003  –  14 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
aly am 10.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  14 Beiträge
Welchen CD-Player ?
Gwaltinger am 16.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  4 Beiträge
Welchen CD-Player kaufen?
a-way-of-life am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  8 Beiträge
Welchen CD-Player
AlterSchweizer am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  10 Beiträge
Welchen CD Player
goofy69 am 17.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  8 Beiträge
Welchen Cd-Player kaufen?
dahechi am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 03.10.2007  –  4 Beiträge
Welchen CD Player
null_brain am 25.02.2008  –  Letzte Antwort am 25.02.2008  –  6 Beiträge
Welchen CD Player?
I.M.T. am 04.05.2008  –  Letzte Antwort am 05.05.2008  –  32 Beiträge
welchen cd player ?
dieollerolle am 10.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  14 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • Accuphase
  • Onkyo
  • Denon
  • Naim Audio
  • Tibo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.172