Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Benötige ich einen Kopfhörerverstärker für Bayerdynamic DT 990 PRO

+A -A
Autor
Beitrag
Tmlr
Neuling
#1 erstellt: 27. Apr 2015, 08:14
Hallo. Ich bin Neuling und auch nicht sehr belesen was Hi-Fi-Technik betrifft. Allerdings höre ich seit vielen, vielen Jahre sehr gern Musik, vorzugsweise auf Vinyl. Nun hab ich beschlossen, mir ein paar Kopfhörer anzuschaffen, da ich den Sound und das Gesamthörerlebnis mit Kopfhörern sehr schätze. Ich habe mich etwas belesen und möchte mir gern die doch recht gut beschriebenen und bewerteten DT 990 Pro von Beyerdynamic kaufen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich für diese Kopfhörer auch noch einen extra Verstärker benötige. Hauptsächlich werden die DT 990 an meinem Technics Amp (SU-V60) zum Einsatz kommen, über den auch der Plattenspieler läuft.
Meine Frage ist nun: reicht mein Technics oder sollte ich tatsächlich noch über einen KHV nachdenken?

Gruß
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Apr 2015, 09:49
der technics ist ein toller amp und bestimmt völlig ausreichend.
Dadof3
Inventar
#3 erstellt: 27. Apr 2015, 10:37
Auch in tollen Amps sind manchmal maue Kopfhörerverstärker verbaut.

Wenn man Gewissheit will, hilft nur ausprobieren. Es sei denn, irgendjemand anderes hat genau diese Kombination bereits getestet.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 27. Apr 2015, 11:08
ich hatte ein kleineres technics model und es war alles super.
Mickey_Mouse
Inventar
#5 erstellt: 27. Apr 2015, 13:00
in vielen Verstärkern wird der KH-Ausgang per Spannungsteiler von den normalen Endstufen abgezapft, es ist also gar kein KHV verbaut!
Dementsprechend hoch ist dann natürlich die Ausgangsimpedanz. Wie stark sich das auf den Klang auswirkt hängt auch vom KH und nicht unbedingt alleine von dessen Impedanz ab. Mein AKG K701 reagiert darauf z.B. deutlich kritischer als der Beyer T1.
ich weiß aber weder ob man den DT990 mit dem T1 über einen Kamm scheren kann und wie der KH-Ausgang am SU-V60 organisiert ist...
Tmlr
Neuling
#6 erstellt: 27. Apr 2015, 16:03
Es bleibt mir also tatsächlich nichts anderes übrig als ausprobieren?
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 27. Apr 2015, 16:34
das ist immer das beste oder ist das ein problem?
Tmlr
Neuling
#8 erstellt: 28. Apr 2015, 05:40
Ein Problem in dem Sinne, dass ich 150€ "auslegen" muss mit der Gefahr, das Ganze dann wieder zurück schicken zu müssen etc. Zudem entzieht die "Lösung" Foren wie diesem schon irgendwie die Legitimation. Technische Fragen am besten mit trial and error zu "lösen" scheint mir laienhaft. Aber wahrscheinlich ist es tatsächlich das beste, wenn es auf exakt gleiche Komponenten und Geräte ankommt...


[Beitrag von Tmlr am 28. Apr 2015, 05:56 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 28. Apr 2015, 05:57

Tmlr (Beitrag #8) schrieb:
...Technische Fragen am besten mit trial and error zu "lösen" scheint mir laienhaft.....


Nö. Da irrst du.

Denn es ist kein rein technisches Problem. Manchen gefällt der Klang, manchen nicht. Etlichen reicht der erzielbare Pegel, anderen nicht.

Eigentlich wie immer...
Dadof3
Inventar
#10 erstellt: 28. Apr 2015, 06:37
Ich sehe das schon als technische Frage an, denn es geht ja nicht um mehr oder weniger Bass oder Höhen oder was auch immer, sondern ob sich durch einen externen KHV eine hörbare Verbesserung erzielen lässt - diese würde sich durch mehr Dynamik ausdrücken, und mehr Dynamik halte ich nicht für eine Geschmacksfrage.

Nur kann man dem Technics nicht ohne größeren Aufwand unters Federkleid gucken, die Schaltung und die Qualität und Alterung der Bauteile beurteilen usw., dasselbe beim Kopfhörer, um dann Berechnungen anzustellen und daraus valide Rückschlüsse auf die Dynamik ziehen. Da ist es wesentlich einfacher, einen praktischen Hörvergleich anzustellen.

Ein Auto kaufst du doch auch nicht nur mit Blick auf die Konstruktion, sondern du siehst es dir an, setzt dich rein, und machst eine Probefahrt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 28. Apr 2015, 07:00
es ist doch schon mehr eine persönliche sache womit jemand zufrieden ist.
wenn dir der DT 990 gefällt dann probierst du es aus ob ein extra verstärker nötig ist, die frage kann dir keiner vorher antworten.
meiner meinung nach ist es nicht nötig, ich habe den 990 pro direkt am macbook betrieben und konnte keine signifikante unterscheide feststellen (außer pegel) zum vergleich hatte ich einen technics cd-player mit intergrierten kophörerverstärker und einen technics verstärker su-v470.

ob es für dich auch so ist, kann ich nicht sagen.
es ist kein problem bei onlinebestellung was zurückzuschicken, nur ein bisschen auffwand.


[Beitrag von Soulbasta am 28. Apr 2015, 07:21 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 28. Apr 2015, 07:04

Dadof3 (Beitrag #10) schrieb:
....sondern ob sich durch einen externen KHV eine hörbare Verbesserung erzielen lässt - diese würde sich durch mehr Dynamik ausdrücken, und mehr Dynamik halte ich nicht für eine Geschmacksfrage.....



ob sich eine "hörbare Verbesserung" zwingend durch "mehr Dynamik ausdrückt" ist aber sowas von aus der Luft gegriffen!

Dynamik im technischen Sinn ist der Abstand zwischen der leisesten und der lautesten Stelle; die ändert sich garantiert NICHT.

Also: was soll die Aussage "diese würde sich durch mehr Dynamik ausdrücken" somit bedeuten?!?
Dadof3
Inventar
#13 erstellt: 28. Apr 2015, 07:12

Apalone (Beitrag #12) schrieb:
Dynamik im technischen Sinn ist der Abstand zwischen der leisesten und der lautesten Stelle; die ändert sich garantiert NICHT.

Im Zusammenhang mit Schallwanderln versteht man darunter dessen Fähigkeit, den erzeugten Schalldruck möglichst exakt dem Eingangssignal folgen zu lassen.

Der Abstand wischen leise und laut wird wissenschaftlich exakt als Dynamikumfang bezeichnet.


[Beitrag von Dadof3 am 28. Apr 2015, 07:14 bearbeitet]
laminin
Stammgast
#14 erstellt: 28. Apr 2015, 08:59
Ende der 1970er/Anfang 1980er Jahre hat sich niemand ausser Leuten mit esoterischen +1000DM elektrostatischen KH um KH Verstaerker gekuemmert. Aus einer web Suche entnehme ich, dass dein SU-V60 KH Ausgang vom LS Ausgang getrennt ist (kann auch funktionieren wenn Endstufe defekt). Also kaufe dir die DT990 und sei es zufrieden. Wenn nicht zufrieden, hat man frueher in bessere Kopfhoehrer anstatt in Kopfhoehrer Verstaerker investiert.
Apalone
Inventar
#15 erstellt: 28. Apr 2015, 09:29

Dadof3 (Beitrag #13) schrieb:
....Im Zusammenhang mit Schallwanderln versteht man darunter dessen Fähigkeit, den erzeugten Schalldruck möglichst exakt dem Eingangssignal folgen zu lassen....


Aha. Bitte Quellenangabe.
Tmlr
Neuling
#16 erstellt: 28. Apr 2015, 13:24

Soulbasta (Beitrag #11) schrieb:
... ich habe den 990 pro direkt am macbook betrieben und konnte keine signifikante unterscheide feststellen (außer pegel) zum vergleich hatte ich einen technics cd-player mit intergrierten kophörerverstärker und einen technics verstärker su-v470.

Diese Aussage hilft mir! Danke. Ich ziehe daraus, dass ich es durchaus auch ohne KHV "schaffen" sollte.

PS: Leute, vieles hier wird offtopic. Bitte bleibt beim Thema und diskutiert nicht über die Definition von Dynamik u. dgl.!

Danke an alle, die sich Zeit für meine Frage nahmen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beyerdynamic dt-990 Pro 250 Ohm. Welcher Kopfhörerverstärker + DAC
MXenemy am 06.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  3 Beiträge
Suche KH-Verstärker für Beyerdynamic DT 990 Pro
lol_12 am 25.02.2012  –  Letzte Antwort am 26.02.2012  –  14 Beiträge
KHV für DT 990 an einem BD
Bitte_ein_Byte am 26.11.2009  –  Letzte Antwort am 26.11.2009  –  4 Beiträge
neue boxen/subs: sound wie "DT 990 Pro" möglich?
NRG1mm am 02.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  2 Beiträge
Kopfhörerverstärker
Reindt am 03.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  4 Beiträge
Unterschied zwischen Beyerdynamic MMX 300 und Dt 770/880/990 pro
Olapf am 28.04.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  3 Beiträge
Welcher der genannten Verstärker an "beyerdynamic DT 990 Pro" ?
hochtiefpass# am 23.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  4 Beiträge
Soundkarte für 990 Pro mit V5.1 KHV und EQ
GKM- am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 16.12.2015  –  2 Beiträge
Verstärker für Heco Ascada 990
Keemo am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  5 Beiträge
DT-990 Externe Soundkarte
Ehnoah am 24.06.2014  –  Letzte Antwort am 24.06.2014  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • beyerdynamic
  • AKG

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 27 )
  • Neuestes Mitgliedanjoschka
  • Gesamtzahl an Themen1.345.515
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.042