Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Update von 20Jahre alter Stereoanlage

+A -A
Autor
Beitrag
quelleq
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2015, 08:56
Moin,

gestern habe ich wieder meine 4-Wege Standlautsprecher (passiv) aus dem Keller geholt. Die Kinder sind jetzt so groß, dass ich keine Angst mehr haben muss, dass sie ihre Stifte in die Membranen der Lautsprecher bohren.

Jetzt bin ich am Überlegen, ob ich die Technik updaten soll:

Ich habe einen Verstärker JVC AX-511 und einen Marantz CD 42mk2.
Tuner (Marantz Modell 2020) und Plattenspieler (Dual CS511) werden bleiben.

Ich habe hier gelesen, dass sich bei aktuellen CD-Spielern nicht mehr viel tut, wenn man sie digital anschließt. Dafür hat der Verstärker jedoch keinen Eingang, oder? Hieße das, dass ich beides austauschen müsste? Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Ehrlich gesagt ist die Entwicklung der letzten Jahre ziemlich an mir vorbei gegangen. Ich gehöre zu denen, die abends gerne eine CD oder eine Platte hören und guten Klang mögen. Und ich gehöre ebefalls zu denen, die nicht bereit sind, dafür sich den Gegenwert eines Kleinwagens in das Wohnzimmer zu stellen.

Sollte ich eines oder beides austauschen sollen, dann kaufe ich auch gerne gebraucht (Als Marke hat mir immer NAD gefallen, wobei es dafür für mich keinen wirklichen Grund gibt).

-Helge
RocknRollCowboy
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2015, 09:02
Servus.

Solange der Verstärker und CD Player nicht defekt sind, würde ich hier gar nix machen.

Am meisten Klang bekommt man durch die Lautsprecher und deren richtiger Positionierung im Raum.

Leider hast du uns nicht mitgeteilt um welche Lautsprecher es sich handelt.

Gruß
Georg
quelleq
Neuling
#3 erstellt: 04. Mai 2015, 09:11
Es sind die Nova von Orbid Sound (Damals als Selbstbausatz erworben).

-Helge
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2015, 09:16
Die Nova hab ich noch nie gehört, kann damit kein Urteil abgeben.

Wenn Du dich aber klanglich verbessern willst geht das, Meiner Meinung nach, nur über andere Lautsprecher.

Hier hilft dann auch nur Probehören, ob´s wirklich besser ist, als mit Deinen jetzigen Orbid Sounds.
Ist natürlich auch eine Geldfrage. Besser geht fast immer, man muss halt auch gewillt sein diesen Aufpreis zu bezahlen.

Gruß
Georg
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 04. Mai 2015, 10:00

RocknRollCowboy (Beitrag #4) schrieb:
Wenn Du dich aber klanglich verbessern willst geht das, Meiner Meinung nach, nur über andere Lautsprecher.
...
Hier hilft dann auch nur Probehören, ...

Dem kann ich nur zustimmen. Um mal eine weitere Meinung abzugeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoanlage
Mark_Mazhar am 01.04.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  17 Beiträge
stereoanlage
kyuss92 am 22.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  25 Beiträge
20Jahre Lautsprecher ablösen - günstige Wandlautsprecher
Raeman am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 03.11.2012  –  27 Beiträge
Meine erste richtige Stereoanlage ^^
Paddi1232 am 16.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.03.2011  –  19 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Axis 5 (UPDATE)
SailorMoon88 am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  10 Beiträge
Stereoanlage bis ca. 8000? [solved]
hacmac82 am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  171 Beiträge
kaufberatung Stereoanlage
truder am 23.04.2005  –  Letzte Antwort am 25.04.2005  –  17 Beiträge
s. Stereoanlage
Herzlich am 28.11.2009  –  Letzte Antwort am 28.11.2009  –  2 Beiträge
Neue Stereoanlage
janpok am 30.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  29 Beiträge
Neue Stereoanlage
Der_böse_Joe am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 105 )
  • Neuestes Mitgliedano4k
  • Gesamtzahl an Themen1.345.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.711